1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hedgefonds klagt: Apple soll seine…

Da hat wohl wer Aktion bei 700$ gekauft

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da hat wohl wer Aktion bei 700$ gekauft

    Autor: Shadewalkerz 07.02.13 - 22:56

    u mad bro?

    Seit wann kann man jemanden dazu geben sein verdientes Geld auszugeben?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Da hat wohl wer Aktion bei 700$ gekauft

    Autor: chrispitt 07.02.13 - 23:03

    seit dem es die freie marktwirtschaft + anteilsscheine an firmen gibt ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Da hat wohl wer Aktion bei 700$ gekauft

    Autor: Wary 07.02.13 - 23:07

    Wenn die Mehrheit der Aktionäre (=Eigentümer!) bei der Hauptversammlung dafür stimmt, dann ja!
    Mimimi ich will aber auch wenn ihr nicht wollt, darum Klage ich ist Kindergarten!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Da hat wohl wer Aktion bei 700$ gekauft

    Autor: ger_brian 07.02.13 - 23:26

    Allerdings auch nur kleine Bruchteile. Aktionäre dürfen nicht den Gewinn unter sich aufteilen, nur Bruchteile des Gewinns ausgezahlt bekommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Da hat wohl wer Aktion bei 700$ gekauft

    Autor: k@rsten 08.02.13 - 00:10

    HAHA, du sagst es. Ein ach so toller Finanzprofi hat genau zum falschen Zeitpunkt gekauft und ist jetzt voll traurig ... Finanzexperte, dass ist so eins von den zusammengesetzen Wörter, die eigentlich nicht zusammen gehören :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Da hat wohl wer Aktion bei 700$ gekauft

    Autor: AdministradorViejo 08.02.13 - 02:14

    Tja. und jetzt rate mal warum man immer mehr als 50% seiner eigenen Aktie haben sollte? :D Und wenn Apple das (wenn auch auf Umwegen) so gemacht hat, dann hat der Rest nichts zu melden weil der dann so oder so überstimmt ist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Da hat wohl wer Aktion bei 700$ gekauft

    Autor: KTVStudio 08.02.13 - 07:40

    Für Apple wird der Aktiennotierung zum Klotz am Bein. Kohle haben die genug warum sollten die sonst an die Börse? Hat das weitere Vorteile für die?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Da hat wohl wer Aktion bei 700$ gekauft

    Autor: jkow 08.02.13 - 08:09

    KTVStudio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Apple wird der Aktiennotierung zum Klotz am Bein. Kohle haben die genug
    > warum sollten die sonst an die Börse? Hat das weitere Vorteile für die?

    Lustig. Und wer genau sind "die" denn überhaupt, die die Kohle haben? Richtig: Die Aktionäre. Nur können sie nicht darauf zugreifen. Apple gehört genau den Aktionären, die heute die Aktien besitzen. Wenn Apple Aktien zurückkauft, reduziert es die Zahl der Aktionäre, wertet im Gegenzug aber die Aktien der verbliebenen Aktionäre auf. Die bleiben natürlich die Eigentümer. Apple selbst kann sich nicht gehören, wie stellst Du Dir das vor?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Da hat wohl wer Aktion bei 700$ gekauft

    Autor: Llame 08.02.13 - 08:30

    Du sagst es!

    Diese Finanzheinis gehen mir sowas von auf den Wecker. Barreserven sind für die Firma immer gut, für solche Trottel wie dieses Einhorn natürlich nicht aber wen interessierts?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Da hat wohl wer Aktion bei 700$ gekauft

    Autor: DY 08.02.13 - 08:46

    Apple darf auf keinen Fall diesem Warnschuss nachgeben.
    Denn die Großaktionäre werden ihr Geld auf jeden Fall in der nächsten Zeit abziehen, die wollen vorher nur nochmal Kasse machen mit einer erpressten Rendite.

    Also Kurzfristig geht die Aktie deutlich runter, mittelfristig enstehen dadurch Kaufkurse.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Da hat wohl wer Aktion bei 700$ gekauft

    Autor: tingelchen 08.02.13 - 13:24

    Man hat keine Vorteile wenn man aus seinem Unternehmen eine AG macht. Es hat ausschließlich Nachteile. Der einzige Grund warum man dies macht ist ein kurzfristiger Höhenflug an Geldmitteln, durch den Verkauf der Aktien.

    Die Betonung liegt hier allerdings auf "kurzfristig".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Da hat wohl wer Aktion bei 700$ gekauft

    Autor: jkow 08.02.13 - 14:39

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man hat keine Vorteile wenn man aus seinem Unternehmen eine AG macht. Es
    > hat ausschließlich Nachteile. Der einzige Grund warum man dies macht ist
    > ein kurzfristiger Höhenflug an Geldmitteln, durch den Verkauf der Aktien.

    Ja - und das nennst Du keinen Vorteil? Für den Alteigentümer, der das ganze Geld einsackt, bedeutet das in der Regel massiven Profit. Und wenn das Geld im Unternehmen bleiben sollte (Kapitalerhöhung) kann man davon Projekte finanzieren, die sonst nicht möglich gewesen wären.

    Nachteile ergeben sich u.U. nur aus dem Einfluss, den die neuen Eigentümer (Aktionäre) gewinnen und auch nur dann, wenn sie den Interessen der Angestellten entgegen laufen. Nur ist das meistens leider so: Viele Aktionäre wollen nur schnelle Gewinne und spekulieren beim Aktienkauf genau darauf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Yeair Benzincopter fliegt eine Stunde lang
  2. Sprite Fliegende Thermoskanne als Kameradrohne
  3. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Internet Deutsche Polizisten sind oft digitale Analphabeten
  2. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  3. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

  1. Streaming: Bald 30 Prozent aller Daten von Fernsehgeräten erzeugt
    Streaming
    Bald 30 Prozent aller Daten von Fernsehgeräten erzeugt

    Der Netzwerkausrüster Cisco hat das Datenvolumen in deutschen berechnet. Danach würden bis zum Jahr 2019 durch Streaming 29 Prozent aller Daten durch Fernsehgeräte generiert.

  2. Waffensystem: Darpa testet Laserkanone
    Waffensystem
    Darpa testet Laserkanone

    Flugzeuge mit Laserkanonen: Die Darpa, die Forschungsagentur des US-Verteidigungsministeriums, testet eine Laserwaffe, mit der Flugzeuge Bodenziele bekämpfen sollen. Ein US-Experte bezweifelt indes die Tauglichkeit solcher Waffen.

  3. Ortungsdienste: Chrome-Erweiterung erstellt Bewegungsprofile bei Facebook
    Ortungsdienste
    Chrome-Erweiterung erstellt Bewegungsprofile bei Facebook

    Wenn die Ortungsdienste in Facebooks Messenger aktiviert sind, werden Nachrichten zusammen mit den Geodaten des Nutzers verschickt. Eine Erweiterung für Chrome erstellt daraus Bewegungsprofile.


  1. 22:51

  2. 19:01

  3. 17:24

  4. 17:14

  5. 17:06

  6. 16:55

  7. 16:01

  8. 15:50