Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Industrie-Windows: Microsofts…

Screenshots?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Screenshots?

    Autor: xcvb 15.06.13 - 12:51

    Mich würde mal interessieren, ob sie nun auch Windows CE mit einer hässlichen Kacheloberfläche beglücken. Bei den Einsatzgebieten macht das ja nicht wirklich Sinn, wobei sie sich das bei der Serverversion ja auch getraut haben.

  2. Re: Screenshots?

    Autor: Der_Shmoo 15.06.13 - 13:20

    Screenshots von einem Embedded system? Kacheln?
    Der Vorteil bei einem Embedded System ist unter anderem, dass man es nicht sieht...

  3. Re: Screenshots?

    Autor: xcvb 15.06.13 - 14:12

    Bei Windows CE kann man eine grafische Oberfläche aktiveren, unter der man dann z.B. MFC-Anwendungen laufen lassen kann. Wenn man das nicht braucht gibt es auf dem RTOS Markt eh Besseres, wie z.B. QNX oder VxWorks (ok, mit VxWorks hatte ich nur sehr kurz zu tun gehabt, das System kann ich nicht so ganz beurteilen).

  4. Re: Screenshots?

    Autor: DrWatson 15.06.13 - 14:24

    Der_Shmoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Screenshots von einem Embedded system? Kacheln?
    > Der Vorteil bei einem Embedded System ist unter anderem, dass man es nicht
    > sieht...


    Machst du Witze? Wie soll man denn ein Windows-System ohne graphische Oberfläche Steuern?

  5. Re: Screenshots?

    Autor: drvsouth 15.06.13 - 14:39

    So wie man sie schon immer gesteuert hat vielleicht? Knöpfe am Gerät, Touchscreens, Scanner, Lesegeräte,...

    In erster Linie bedient man da schließlich die Applikation und nicht das Betriebssystem. Das macht vielleicht mal der Wartungstechniker.

    Der Sega Dreamcast hatte z.B. ein WindowsCE drin und auch da muß man keine Fenster bedienen.
    Unser neuer Farblaser auf Arbeit hat ein Windows System. Und nein, auch da ist keine Maus und Tastatur angeschlossen.

    Ein Embedded Linux in Kassensystemen wird vom Personal schließlich auch nicht über die Kommandozeile gesteuert, sondern über den Scanner und über ein Ziffernfeld.

  6. Re: Screenshots?

    Autor: DrWatson 15.06.13 - 14:49

    Hast recht.

    Aber warum will man dann überhaupt ein Windows-System? Ein Linux, QNX etc würde es doch auch tun und wäre wahrscheinlich billiger.

  7. Re: Screenshots?

    Autor: redmord 15.06.13 - 17:06

    Meistens wird gewählt/angeboten, was man kann, und weshalb sollte man den .NET-Entwicklern nicht den Zugang zum Embedded-Markt ermöglichen?
    Wenn dort eine ModernGUI-Umgebung leicht nutzbar ist, kann ich mir durchaus vorstellen, dass Windows hier interessant werden könnte, in Fällen, bei denen z.B. Touchscreen-GUIs benötigt werden.

    Auch könnte ich mir so ein Windows Embedded gut für SmartTVs vorstellen.

  8. Re: Screenshots?

    Autor: xcvb 15.06.13 - 18:13

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meistens wird gewählt/angeboten, was man kann, und weshalb sollte man den
    > .NET-Entwicklern nicht den Zugang zum Embedded-Markt ermöglichen?
    > Wenn dort eine ModernGUI-Umgebung leicht nutzbar ist, kann ich mir durchaus
    > vorstellen, dass Windows hier interessant werden könnte, in Fällen, bei
    > denen z.B. Touchscreen-GUIs benötigt werden.
    >
    > Auch könnte ich mir so ein Windows Embedded gut für SmartTVs vorstellen.

    Jeder, der sich mit harter Echtzeit auf leistungsschwachen Embedded-Geräten rumschlagen muss, ist mit .NET sowieso ganz falsch. Windows CE (oder Embedded Compact) hat mit Windows Embedded (NT-Kernel) nichts zu tun. Keine Ahnung, warum die sich keine eindeutigen Namen einfallen lassen können. Wenn man keine Echtzeitfähigkeit braucht (wie z.B. SmartTV), sollte man lieber auf ein System zurückgreifen, welches voll auf Leistung setzt. Warum man für die Dreamcast Windows CE eingesetzt hat, ist mir ehrlich gesagt nicht so ganz klar.

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast recht.
    >
    > Aber warum will man dann überhaupt ein Windows-System? Ein Linux, QNX etc
    > würde es doch auch tun und wäre wahrscheinlich billiger.

    Preislich gesehen ist QNX nicht gerade toll. Für den privatgebrauch ist es zwar kostenlos, aber für kommerzielle Zwecke muss man vor allem für die Entwicklungsumgebung ganz schön viel blechen. Aber auch bei Windows CE kommt man nicht billig weg, da man seit Visual Studio 2008 die Professional Version benötigt.

  9. Re: Screenshots?

    Autor: rommudoh 17.06.13 - 09:49

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast recht.
    >
    > Aber warum will man dann überhaupt ein Windows-System? Ein Linux, QNX etc
    > würde es doch auch tun und wäre wahrscheinlich billiger.

    Linux kann kein Echtzeit.

    PS: Nein, LinuxRT ist kein Echtzeit-Linux, sondern ein Echtzeitsystem mit darin laufendem (nicht-echtzeit-)Linux.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Computec Media GmbH, Fürth
  2. Studioline Photostudios GmbH, Kiel
  3. afb Application Services AG, München
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 219,90€
  3. 399,00€ (Gutscheincode: HONOR8)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

  1. Modulares Smartphone: Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
    Modulares Smartphone
    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

    Ifa 2016 Im September bringt Lenovo nicht nur das Moto Z, sondern auch gleich das Moto Z Play auf den deutschen Markt. Die Play-Ausführung ist auf lange Akkulaufzeit ausgerichtet - beide Smartphones können mit Modulen erweitert werden.

  2. Yoga Book: Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht
    Yoga Book
    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

    Ifa 2016 Unter 10 mm dünn und leichter als 700 Gramm: Beim Yoga Book handelt es sich um ein außergewöhnliches Convertible. Es wird mit Stift ausgeliefert, statt einer physischen Tastatur weist es ein riesiges, beleuchtetes Touchpad auf - und günstig ist es auch noch.

  3. Huawei Connect 2016: Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören
    Huawei Connect 2016
    Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören

    Die Telekom will zusammen mit ihrem Partner Huawei die führenden Cloud-Anbieter in den USA wie Amazon, Microsoft und Google angreifen. Doch die Konzerne haben noch weitergehende gemeinsame Ziele.


  1. 22:19

  2. 20:31

  3. 19:10

  4. 18:55

  5. 18:16

  6. 18:00

  7. 17:59

  8. 17:13