Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Industrie-Windows: Microsofts…

Screenshots?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Screenshots?

    Autor: xcvb 15.06.13 - 12:51

    Mich würde mal interessieren, ob sie nun auch Windows CE mit einer hässlichen Kacheloberfläche beglücken. Bei den Einsatzgebieten macht das ja nicht wirklich Sinn, wobei sie sich das bei der Serverversion ja auch getraut haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Screenshots?

    Autor: Der_Shmoo 15.06.13 - 13:20

    Screenshots von einem Embedded system? Kacheln?
    Der Vorteil bei einem Embedded System ist unter anderem, dass man es nicht sieht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Screenshots?

    Autor: xcvb 15.06.13 - 14:12

    Bei Windows CE kann man eine grafische Oberfläche aktiveren, unter der man dann z.B. MFC-Anwendungen laufen lassen kann. Wenn man das nicht braucht gibt es auf dem RTOS Markt eh Besseres, wie z.B. QNX oder VxWorks (ok, mit VxWorks hatte ich nur sehr kurz zu tun gehabt, das System kann ich nicht so ganz beurteilen).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Screenshots?

    Autor: DrWatson 15.06.13 - 14:24

    Der_Shmoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Screenshots von einem Embedded system? Kacheln?
    > Der Vorteil bei einem Embedded System ist unter anderem, dass man es nicht
    > sieht...


    Machst du Witze? Wie soll man denn ein Windows-System ohne graphische Oberfläche Steuern?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Screenshots?

    Autor: drvsouth 15.06.13 - 14:39

    So wie man sie schon immer gesteuert hat vielleicht? Knöpfe am Gerät, Touchscreens, Scanner, Lesegeräte,...

    In erster Linie bedient man da schließlich die Applikation und nicht das Betriebssystem. Das macht vielleicht mal der Wartungstechniker.

    Der Sega Dreamcast hatte z.B. ein WindowsCE drin und auch da muß man keine Fenster bedienen.
    Unser neuer Farblaser auf Arbeit hat ein Windows System. Und nein, auch da ist keine Maus und Tastatur angeschlossen.

    Ein Embedded Linux in Kassensystemen wird vom Personal schließlich auch nicht über die Kommandozeile gesteuert, sondern über den Scanner und über ein Ziffernfeld.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Screenshots?

    Autor: DrWatson 15.06.13 - 14:49

    Hast recht.

    Aber warum will man dann überhaupt ein Windows-System? Ein Linux, QNX etc würde es doch auch tun und wäre wahrscheinlich billiger.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Screenshots?

    Autor: redmord 15.06.13 - 17:06

    Meistens wird gewählt/angeboten, was man kann, und weshalb sollte man den .NET-Entwicklern nicht den Zugang zum Embedded-Markt ermöglichen?
    Wenn dort eine ModernGUI-Umgebung leicht nutzbar ist, kann ich mir durchaus vorstellen, dass Windows hier interessant werden könnte, in Fällen, bei denen z.B. Touchscreen-GUIs benötigt werden.

    Auch könnte ich mir so ein Windows Embedded gut für SmartTVs vorstellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Screenshots?

    Autor: xcvb 15.06.13 - 18:13

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meistens wird gewählt/angeboten, was man kann, und weshalb sollte man den
    > .NET-Entwicklern nicht den Zugang zum Embedded-Markt ermöglichen?
    > Wenn dort eine ModernGUI-Umgebung leicht nutzbar ist, kann ich mir durchaus
    > vorstellen, dass Windows hier interessant werden könnte, in Fällen, bei
    > denen z.B. Touchscreen-GUIs benötigt werden.
    >
    > Auch könnte ich mir so ein Windows Embedded gut für SmartTVs vorstellen.

    Jeder, der sich mit harter Echtzeit auf leistungsschwachen Embedded-Geräten rumschlagen muss, ist mit .NET sowieso ganz falsch. Windows CE (oder Embedded Compact) hat mit Windows Embedded (NT-Kernel) nichts zu tun. Keine Ahnung, warum die sich keine eindeutigen Namen einfallen lassen können. Wenn man keine Echtzeitfähigkeit braucht (wie z.B. SmartTV), sollte man lieber auf ein System zurückgreifen, welches voll auf Leistung setzt. Warum man für die Dreamcast Windows CE eingesetzt hat, ist mir ehrlich gesagt nicht so ganz klar.

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast recht.
    >
    > Aber warum will man dann überhaupt ein Windows-System? Ein Linux, QNX etc
    > würde es doch auch tun und wäre wahrscheinlich billiger.

    Preislich gesehen ist QNX nicht gerade toll. Für den privatgebrauch ist es zwar kostenlos, aber für kommerzielle Zwecke muss man vor allem für die Entwicklungsumgebung ganz schön viel blechen. Aber auch bei Windows CE kommt man nicht billig weg, da man seit Visual Studio 2008 die Professional Version benötigt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Screenshots?

    Autor: rommudoh 17.06.13 - 09:49

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast recht.
    >
    > Aber warum will man dann überhaupt ein Windows-System? Ein Linux, QNX etc
    > würde es doch auch tun und wäre wahrscheinlich billiger.

    Linux kann kein Echtzeit.

    PS: Nein, LinuxRT ist kein Echtzeit-Linux, sondern ein Echtzeitsystem mit darin laufendem (nicht-echtzeit-)Linux.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Senior SAP Solution Inhouse Consultant (m/w)
    Leica Camera AG, Wetzlar
  2. Anwendungs- und Softwareberater/in SAP-Stammdatenprojekte
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. IT-Berater (m/w) - Netzwerke und Systeme / Cisco
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Hamburg
  4. E-Commerce Manager - eCare & Portale (m/w)
    M-net Telekommunikations GmbH, München

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. TIPP: Logitech G710+ Mechanical Gaming Keyboard
    mit Gutschein GC15G710 nur 77€ statt 99€ (Preisvergleich ab 104,95€)
  2. NEU: Sandisk 16-GB-USB-3.0-Stick
    9,19€
  3. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  2. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma
  3. Unterwasser Aquanox sucht Community

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Play Music Googles Musikdienst bekommt kuratierte Playlisten
  2. GTA 5 Rockstar-Editor bald für PS4 und Xbox One
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Frankfurt: Betreiber modernisieren Mobilfunknetz der U-Bahn
    Frankfurt
    Betreiber modernisieren Mobilfunknetz der U-Bahn

    In der U-Bahn in Frankfurt arbeiten die Konkurrenten Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica beim Netzausbau zusammen. Auch Verstärker und Antennen in den Stationen und Tunneln nutzt man gemeinsam.

  2. 3D-Varius: Pauline, die Geige aus dem 3D-Drucker
    3D-Varius
    Pauline, die Geige aus dem 3D-Drucker

    Diese Geige sieht nicht nur unkonventionell aus, sie wurde auch auf unkonventionelle Weise hergestellt: Laurent Bernadac hat sie von einem 3D-Drucker aufbauen lassen. Vorbild war ein klassisches Instrument.

  3. Vectoring: Telekom zählt eigenes 50 MBit/s nicht als 50 MBit/s
    Vectoring
    Telekom zählt eigenes 50 MBit/s nicht als 50 MBit/s

    Die Telekom will um die Hauptverteiler Vectoring einsetzen, was technisch bedingt die Konkurrenz ausschließt. Bei der Zählung der Haushalte, die dann besser dastehen, weil sie noch keine Datenrate von 50 MBit/s erhalten, wurden die Telekom-50-MBit/s-Haushalte mitgezählt.


  1. 19:06

  2. 18:17

  3. 17:16

  4. 16:36

  5. 15:27

  6. 15:24

  7. 14:38

  8. 14:09