Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Industrie-Windows: Microsofts…

Screenshots?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Screenshots?

    Autor: xcvb 15.06.13 - 12:51

    Mich würde mal interessieren, ob sie nun auch Windows CE mit einer hässlichen Kacheloberfläche beglücken. Bei den Einsatzgebieten macht das ja nicht wirklich Sinn, wobei sie sich das bei der Serverversion ja auch getraut haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Screenshots?

    Autor: Der_Shmoo 15.06.13 - 13:20

    Screenshots von einem Embedded system? Kacheln?
    Der Vorteil bei einem Embedded System ist unter anderem, dass man es nicht sieht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Screenshots?

    Autor: xcvb 15.06.13 - 14:12

    Bei Windows CE kann man eine grafische Oberfläche aktiveren, unter der man dann z.B. MFC-Anwendungen laufen lassen kann. Wenn man das nicht braucht gibt es auf dem RTOS Markt eh Besseres, wie z.B. QNX oder VxWorks (ok, mit VxWorks hatte ich nur sehr kurz zu tun gehabt, das System kann ich nicht so ganz beurteilen).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Screenshots?

    Autor: DrWatson 15.06.13 - 14:24

    Der_Shmoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Screenshots von einem Embedded system? Kacheln?
    > Der Vorteil bei einem Embedded System ist unter anderem, dass man es nicht
    > sieht...


    Machst du Witze? Wie soll man denn ein Windows-System ohne graphische Oberfläche Steuern?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Screenshots?

    Autor: drvsouth 15.06.13 - 14:39

    So wie man sie schon immer gesteuert hat vielleicht? Knöpfe am Gerät, Touchscreens, Scanner, Lesegeräte,...

    In erster Linie bedient man da schließlich die Applikation und nicht das Betriebssystem. Das macht vielleicht mal der Wartungstechniker.

    Der Sega Dreamcast hatte z.B. ein WindowsCE drin und auch da muß man keine Fenster bedienen.
    Unser neuer Farblaser auf Arbeit hat ein Windows System. Und nein, auch da ist keine Maus und Tastatur angeschlossen.

    Ein Embedded Linux in Kassensystemen wird vom Personal schließlich auch nicht über die Kommandozeile gesteuert, sondern über den Scanner und über ein Ziffernfeld.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Screenshots?

    Autor: DrWatson 15.06.13 - 14:49

    Hast recht.

    Aber warum will man dann überhaupt ein Windows-System? Ein Linux, QNX etc würde es doch auch tun und wäre wahrscheinlich billiger.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Screenshots?

    Autor: redmord 15.06.13 - 17:06

    Meistens wird gewählt/angeboten, was man kann, und weshalb sollte man den .NET-Entwicklern nicht den Zugang zum Embedded-Markt ermöglichen?
    Wenn dort eine ModernGUI-Umgebung leicht nutzbar ist, kann ich mir durchaus vorstellen, dass Windows hier interessant werden könnte, in Fällen, bei denen z.B. Touchscreen-GUIs benötigt werden.

    Auch könnte ich mir so ein Windows Embedded gut für SmartTVs vorstellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Screenshots?

    Autor: xcvb 15.06.13 - 18:13

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meistens wird gewählt/angeboten, was man kann, und weshalb sollte man den
    > .NET-Entwicklern nicht den Zugang zum Embedded-Markt ermöglichen?
    > Wenn dort eine ModernGUI-Umgebung leicht nutzbar ist, kann ich mir durchaus
    > vorstellen, dass Windows hier interessant werden könnte, in Fällen, bei
    > denen z.B. Touchscreen-GUIs benötigt werden.
    >
    > Auch könnte ich mir so ein Windows Embedded gut für SmartTVs vorstellen.

    Jeder, der sich mit harter Echtzeit auf leistungsschwachen Embedded-Geräten rumschlagen muss, ist mit .NET sowieso ganz falsch. Windows CE (oder Embedded Compact) hat mit Windows Embedded (NT-Kernel) nichts zu tun. Keine Ahnung, warum die sich keine eindeutigen Namen einfallen lassen können. Wenn man keine Echtzeitfähigkeit braucht (wie z.B. SmartTV), sollte man lieber auf ein System zurückgreifen, welches voll auf Leistung setzt. Warum man für die Dreamcast Windows CE eingesetzt hat, ist mir ehrlich gesagt nicht so ganz klar.

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast recht.
    >
    > Aber warum will man dann überhaupt ein Windows-System? Ein Linux, QNX etc
    > würde es doch auch tun und wäre wahrscheinlich billiger.

    Preislich gesehen ist QNX nicht gerade toll. Für den privatgebrauch ist es zwar kostenlos, aber für kommerzielle Zwecke muss man vor allem für die Entwicklungsumgebung ganz schön viel blechen. Aber auch bei Windows CE kommt man nicht billig weg, da man seit Visual Studio 2008 die Professional Version benötigt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Screenshots?

    Autor: rommudoh 17.06.13 - 09:49

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast recht.
    >
    > Aber warum will man dann überhaupt ein Windows-System? Ein Linux, QNX etc
    > würde es doch auch tun und wäre wahrscheinlich billiger.

    Linux kann kein Echtzeit.

    PS: Nein, LinuxRT ist kein Echtzeit-Linux, sondern ein Echtzeitsystem mit darin laufendem (nicht-echtzeit-)Linux.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. über Robert Half Technology, Frankfurt
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,00€ inkl. Versand
  2. mit Geforce GTX 1070 und i5-6500 für 1.229 €
  3. (u. a. Ice Age 1-4 Blu-ray je 6,90€, Rio 2 Blu-ray 6,90€, Playstation VR 399€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft will Trickserei beim Upgrade beenden
  2. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

  1. Bruno Kahl: Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren
    Bruno Kahl
    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

    Der BND bekommt heute einen neuen Chef. Der Beamte Bruno Kahl wird die Nachfolge von Gerhard Schindler antreten, der wegen der BND-Affäre seinen Posten räumen musste.

  2. Onlinehandel: Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen
    Onlinehandel
    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

    Amazon hat sich zum Thema Kontensperrungen ausführlich geäußert. Auch einige Leser berichten über ihre Erfahrungen mit Retouren und wie sie der Umgang damit verunsichert.

  3. The Assembly angespielt: Verschwörung im Labor
    The Assembly angespielt
    Verschwörung im Labor

    Für normale Monitore erscheint es auch: Das Adventure The Assembly schickt Spieler in ein Hightech-Labor mit düsteren Geheimnissen. Golem.de konnte die VR-Version ausprobieren.


  1. 17:04

  2. 16:53

  3. 16:22

  4. 14:58

  5. 14:33

  6. 14:22

  7. 13:56

  8. 13:29