Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel-Finanzchef: "Tablet-Wachstum…

"Das starke Wachstum der Tablets...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Das starke Wachstum der Tablets...

    Autor: satriani 18.01.13 - 12:23

    ...hat Intel überrascht"
    No shit o.O
    Ich frage mich, ob Intel von fünfjährigen Kinder geführt wird? Das war doch von Anfang an jedem Idioten klar wohin es mit dem Tablethype führt.

    ╔═══════════════════════════════════════════╗
      Was hat FreeBSD mit einem massiven Sonnensturm gemeinsam?
      Das Aus für Hacker !
    ╚═══════════════════════════════════════════╝

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Das starke Wachstum der Tablets...

    Autor: deefens 18.01.13 - 12:32

    satriani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich frage mich, ob Intel von fünfjährigen Kinder geführt wird? Das war doch
    > von Anfang an jedem Idioten klar wohin es mit dem Tablethype führt.

    Das sehe ich anders: als das erste iPad auf den Markt kam taten es viele Branchenkenner als Spielkram ab und prophezeiten Apple eine grandiose Bruchlandung. Und viele User die jahrelang immer gegen Tablets argumentierten ("wer braucht sowas?", "kann man nicht sinnvoll mit arbeiten", usw) haben mittlerweile selbst ein Tablet im Haushalt rumliegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.13 12:35 durch deefens.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "Das starke Wachstum der Tablets...

    Autor: virtual 18.01.13 - 13:08

    deefens schrieb:
    > als das erste iPad auf den Markt kam taten es viele
    > Branchenkenner als Spielkram ab und prophezeiten Apple eine grandiose
    > Bruchlandung.

    .. mich eingeschlossen.
    Wir alte Computerhasen unterschätzen eben total, wie sehr inzwischen Computer reine Consumer-Produkte geworden sind und dass es ganze Bevölkerungsgruppen gibt, die nur surfen, Musik hören, Videos gucken und spielen wollen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.13 13:09 durch virtual.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "Das starke Wachstum der Tablets...

    Autor: Drizzt 18.01.13 - 13:47

    Ich würde mich mit 22 Jahren noch nicht wirklich zu den "alten Computerhasen" zählen, kann aber mit Tablets auch absolut nicht anfangen. Auch für den reinen Konsum ziehe ich einen richtigen PC oder Laptop immernoch jedem Tablet vor.
    Wieso zu Hölle sollte man sich zuhause Medien auf einem so winzigen Bildschirm angucken, egal ob ich zocke, mir Filme angucke, oder irgendwelche News lese, auf einem größeren Bildschirm ist das alles viel angenehmer, als auf einem Tablet.

    Und sobald man sich in Foren rumtreiben, oder sonstwie Text fabrizieren will, sind Touchtastaturen ja wohl ne Qual....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich glaube nicht an die Tablet PC Kausalität

    Autor: motzerator 18.01.13 - 13:56

    satriani schrieb:
    -----------------------
    > Ich frage mich, ob Intel von fünfjährigen Kinder geführt wird?
    > Das war doch von Anfang an jedem Idioten klar wohin es mit
    > dem Tablethype führt.

    Ich bin auch immer noch überrascht, welche Auswirkungen das auf den Gesamtmarkt hat. Ich besitze zwar selber inzwischen auch so ein Tablet Gerät, aber solange ich zuhause bin, nutze ich meist den Computer, das Tablet ist eher etwas für unterwegs.

    Ich glaube auch immer noch, das die Probleme im PC Markt andere Gründe haben:

    Mein 4 Jahre alter Laptop läuft immer noch wunderbar. Das Hauptproblem ist also eher, das die Prozessoren heute eine Leistungsklasse erreicht haben, die einen schnellen Umstieg wegen des Tempovorteils nicht mehr nötig machen.

    Das liegt auch daran, das die meisten Software Produkte bereits sehr ausgereift sind. Ein Office Programm braucht eben nur eine begrenzte Menge Leistung, das gleiche gilt für eine Bildverarbeitung.

    Ein weiterer Grund sind die SSD Laufwerke, die helfen, den eigentlichen Flaschenhals in sachen Tempo zu umgehen. Da braucht man nicht gleich einen neuen PC, wenn man eine SSD einbauen kann.

    Im Moment ist einfach die Aufrüstungsspirale im PC Markt zum erliegen gekommen, weshalb die Leute ihre Computer nur noch kaufen, wenn der alte kaputt geht und dadurch auch geld für Spielsachen wie ein Tablet haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: "Das starke Wachstum der Tablets...

    Autor: motzerator 18.01.13 - 14:00

    deefens schrieb:
    -----------------------
    > Und viele User die jahrelang immer gegen Tablets argumentierten
    > ("wer braucht sowas?", "kann man nicht sinnvoll mit arbeiten",
    > usw) haben mittlerweile selbst ein Tablet im Haushalt rumliegen.

    Richtig, absolut richtig, solange ich daheim bin tut es meistens nur rumliegen, der PC hat halt ne richtige Tastatur und 2 Bildschirme.

    Aber ich liebe es trotzdem. Der PC ist schon runtergefahren, ich will noch was gucken? Ein Fall fürs Tablet. Ich sitze an der Konsole und will wissen, ob ich einen NSC töten kann oder ob ich den später noch für eine Quest brauche? Ein Fall fürs Tablet!

    Und unterwegs ist es praktisch, zum Konsumieren. Aber sobald ich was schreiben muss, wird es umständlich, da fehlt mir dann schon die Tastatur.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: "Das starke Wachstum der Tablets...

    Autor: User2 18.01.13 - 14:43

    Drizzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde mich mit 22 Jahren noch nicht wirklich zu den "alten
    > Computerhasen" zählen, kann aber mit Tablets auch absolut nicht anfangen.
    > Auch für den reinen Konsum ziehe ich einen richtigen PC oder Laptop
    > immernoch jedem Tablet vor.
    > Wieso zu Hölle sollte man sich zuhause Medien auf einem so winzigen
    > Bildschirm angucken, egal ob ich zocke, mir Filme angucke, oder
    > irgendwelche News lese, auf einem größeren Bildschirm ist das alles viel
    > angenehmer, als auf einem Tablet.
    >
    > Und sobald man sich in Foren rumtreiben, oder sonstwie Text fabrizieren
    > will, sind Touchtastaturen ja wohl ne Qual....

    Das ist richtig. Ich lese aber sehr gerne golem news auf meinem ~4" Display (Razr i)
    und merke das ich Nackenschmerzen kriege weil ich das Handy meist auf Bauch/Brusthöhe halte^^.

    >Aber ich liebe es trotzdem. Der PC ist schon runtergefahren, ich will noch was >gucken? Ein Fall fürs Tablet. Ich sitze an der Konsole und will wissen, ob ich einen >NSC töten kann oder ob ich den später noch für eine Quest brauche? Ein Fall fürs >Tablet!

    ^!!! Hell yeah!
    Smartphone Browser an bzw. im Razr i direkt Google-Speak Frage gestellt und kriege z.b. für Dishonored meine Info. Weil einfach, einfach ist (und ich fett und faul werde)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ich glaube nicht an die Tablet PC Kausalität

    Autor: virtual 18.01.13 - 14:47

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich glaube auch immer noch, das die Probleme im PC Markt andere Gründe
    > haben:
    >
    > ... Das Hauptproblem ist
    > also eher, das die Prozessoren heute eine Leistungsklasse erreicht haben,
    > die einen schnellen Umstieg wegen des Tempovorteils nicht mehr nötig
    > machen....
    >
    > Ein weiterer Grund sind die SSD Laufwerke, die helfen, den eigentlichen
    > Flaschenhals in sachen Tempo zu umgehen. Da braucht man nicht gleich einen
    > neuen PC, wenn man eine SSD einbauen kann.
    >
    > Im Moment ist einfach die Aufrüstungsspirale im PC Markt zum erliegen
    > gekommen, weshalb die Leute ihre Computer nur noch kaufen, wenn der alte
    > kaputt geht und dadurch auch geld für Spielsachen wie ein Tablet haben.

    Yepp, SSD's zum Aufrüsten alter Laptops/PC's gehen bei dem inzwischen erreichten Preisniveau ja weg wie warme Semmeln. Und dass HDD's die Hauptbremse eines Systems sind, hat sich ja mittlerweile als Allgemeinwissen etabliert.

    Ausserdem wüssten wohl viele nicht, wem sie ihr altes noch funktionierendes Gerät vermachen sollen. Kinder, Neffen, jüngere Geschwister etc. sind meist ja auch schon gut ausgerüstet. Und auf ebay bekommt man ja noch kaum was dafür.

    Und dass die meisten Notebook-Hersteller ihre Teile noch mit HDD als Systemplatte ausliefern, halte ich in der ggw. Marktsituation für geradezu dämlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: "Das starke Wachstum der Tablets...

    Autor: zZz 18.01.13 - 19:17

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und viele User die jahrelang immer gegen Tablets
    > argumentierten ("wer braucht sowas?", "kann man nicht sinnvoll mit
    > arbeiten", usw) haben mittlerweile selbst ein Tablet im Haushalt rumliegen.

    rumliegen? ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: "Das starke Wachstum der Tablets...

    Autor: Schugy 20.01.13 - 11:36

    Mir ist der Tablet-Boom aus technischer Sicht unerklärlich.
    Erst kaufen sich Leute ein iPad, dann eine Tastatur als Dock und Shell, danach wird das Tablet um 180° verdreht hinein gestellt und die Benutzerin meint, IOS wäre abgestürzt, weil das OSD mit dem Lautsprecher ständig in der Bildschirmmitte angezeigt wird.

    Das hätte man mit einem Netbook einfacher, praktischer, produktiver und um 2/3 günstiger haben können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Informatiker/-in in "Connected Car" Entwicklung im Team Vehicle Homepage / Vehicle Backend
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. PL / SQL- und Webentwickler (m/w)
    Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Neumarkt (Metropolregion Nürnberg)
  3. Projektleiter/in im Bereich videobasierte Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Projektmanager (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Worms

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. DEAL DER WOCHE: ANNO 2070 - Bonus Edition [PC Download]
    6,36€
  2. Xbox One The Witcher: Wild Hunt Bundle
    399,00€
  3. Life is Strange Complete Season (Episodes 1-5) [PC Code - Steam]
    19,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 95 im Test: Endlich lange Dateinamen!
Windows 95 im Test
Endlich lange Dateinamen!
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. 20 Jahre im Einsatz Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

Windows 10 IoT ausprobiert: Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT ausprobiert
Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Orange Pi PC Bastelrechner für 15 US-Dollar
  2. Odroid C1+ Ausnahmsweise teurer, dafür praktischer und mit mehr Sound
  3. PiUSV+ angetestet Überarbeitete USV für das Raspberry Pi

Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Elite Bundle Xbox One startet ein bisschen schneller
  2. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  3. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland

  1. IMHO: Roboter plündern nicht
    IMHO
    Roboter plündern nicht

    IMHO Roboter sollen helfen, aber nicht töten: Führende Wissenschaftler, darunter Stephen Hawking, haben kürzlich ein Verbot bewaffneter Roboter gefordert. Aber ist das realistisch und vor allem sinnvoll?

  2. Office Malware: AGB gegen Spammer
    Office Malware
    AGB gegen Spammer

    Ein russischer Entwickler möchte nicht, dass seine Office Malware MWI von Spammern verwendet wird. Doch seine allgemeinen Geschäftsbedingungen zeigen nur begrenzt Wirkung. Ein kurioser Blick in den Malware-Markt.

  3. Magenta Mobil Start: Deutsche Telekom startet mit speziellem Kindertarif
    Magenta Mobil Start
    Deutsche Telekom startet mit speziellem Kindertarif

    Ifa 2015 Die Deutsche Telekom hat einen speziellen Mobilfunktarif für Kinder vorgestellt. Er kann an die Bedürfnisse der älter werdenden Sprösslinge angepasst werden und wird auch als Familienvariante angeboten.


  1. 12:12

  2. 12:10

  3. 12:01

  4. 11:49

  5. 10:54

  6. 10:24

  7. 10:17

  8. 10:11