1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › JPMorgan Chase: AMD soll zum…

Bleiben wir mal realistisch

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bleiben wir mal realistisch

    Autor: derdiedas 14.11.12 - 16:33

    - intel kann auch wenn die wollen aufgrund von Kartellverfahren (die unter anderem von Microsoft und Apple unterstützt würden) nicht kaufen.
    - Facebook auch extrem unwarscheinlich da AMD viel zu weit weg vom Kerngeschäft ist
    - Microsoft hätte ein Interesse schließlich basiert Azure auf AMD aber auch hier wird Kartellrechtlich nichts zu machen sein da Intel und andere Cloudanbieter die auch AMD einsetzen was dagegen haben dürften
    - Google wohl auch nicht, da wäre ARM wesentlich interessanter
    - Samsung könnte passen, denn die sind vom Geschäftsmodell (Hardware) und monitär in der Lage dazu.

    Gruss DDD

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

  1. Studie: Facebook trackt jeden
    Studie
    Facebook trackt jeden

    Um der Datensammelwut von Facebook zu entgehen, hilft kein Opt-out: Laut einer Untersuchung speichert das Netzwerk auch das Surfverhalten von Nicht-Mitgliedern, die das explizit ausgeschlossen haben.

  2. Umfrage: Notebook bleibt beliebtestes Gerät zur Internetnutzung
    Umfrage
    Notebook bleibt beliebtestes Gerät zur Internetnutzung

    Trotz Smartphone und Tablet bleibt das Notebook das wichtigste Zugangsgerät zum Internet in Deutschland. Auf Platz 2 folgt der stationäre Computer.

  3. Surface 3 im Hands on: Das Surface ohne RT
    Surface 3 im Hands on
    Das Surface ohne RT

    Microsoft hat mit dem Surface 3 den Nachfolger des Windows-RT-basierten Surface 2 vorgestellt, verzichtet aber auf die eingeschränkte Windows-Version. Das neue Gerät ist ein abgespecktes Surface Pro 3 und richtet sich an Nutzer, die ein Tablet statt eines Ultrabooks wollen - günstig ist es aber nicht.


  1. 17:22

  2. 16:32

  3. 15:00

  4. 13:54

  5. 13:45

  6. 13:05

  7. 12:57

  8. 12:01