Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › JPMorgan Chase: AMD soll zum…

Eines der Probleme von AMD auf dem Servermarkt:

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eines der Probleme von AMD auf dem Servermarkt:

    Autor: 1st1 14.11.12 - 11:27

    Server werden heute vielfach virtualisiert, das heißt da stehen dreivier Kisten (oder mehr) mit meist VMWare als Betriebssystem auf denen virtuell dutzende von Anwendungsservern laufen. Das bedeutet schonmal, dass man pro Anwendungsserver, die ja virtuell sind, in vielen Fällen weniger als 1 physische CPU braucht - viele virtualisierte Server kommen mit einem Bruchteil der Leistung einer physischen CPU aus. Daher werden schonmal weniger CPUs verkauft, fieserweise kassieren Softwareanbieter für ihre Serveranwendungen oftmals pro CPU Lizenzen obwohl die Software nur ein Bruchteil einer VM-Host-CPU nutzt, aber das nur am Rande. Grund Nummer 2 ist, dass man in z.B. einem VMWare-Cluster keine Intel- und AMD-Systeme mischen kann, ohne auf die Livemigration von VMs von einem physischen Host auf einen anderen zu verzichten, manche Betriebssysteme verkraften nicht mal, wenn man die VM runterfährt, von einem VM-Host mit Intel auf AMD oder umgekehrt verschiebt und dann wieder hoch fährt. Das hängt damit zusammen, dass Intel und AMD zueinander inkompatible Befehle für Virtualisierungstechniken verwenden. Wer einmal in seinem VMWare-Cluster (bei Microsoft, Citrix dürfte es gleich sein) mit Intel-Hosts angefangen hat, wird keine AMD-Hosts dazu stellen. Desweiteren hinken die Opterons den XEON-CPUs Performance-mäßig deutlich hinterher und brauchen mehr Strom, ein reiner AMD-Cluster bräuchte also mehr Hostsysteme und hätte einen deutlich gestiegenen Stromverbrauch - auch für die Kühlung. Ich kenne daher kaum Kunden, die bei z.B. VMWare auf AMD-Systeme setzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Eines der Probleme von AMD auf dem Servermarkt:

    Autor: Groundhog Day 14.11.12 - 13:43

    Und was ist mit den Supercomputern von Cray? Da sind schon ein paar AMD-CPUs drin! Ich finde, die sollten den Laden kaufen und nur noch so fette Teile bauen ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  2. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme
  3. Pebble Time im Test Nicht besonders smart, aber watch

New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

  1. 3D Xpoint: Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND
    3D Xpoint
    Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND

    Schneller als nichtflüchtiger NAND-Speicher und mehr Kapazität als flüchtiger DRAM: 3D Xpoint soll eine Lücke zwischen beiden heutigen Technologien besetzen und neue Anwendungen möglich machen.

  2. Honeynet des TÜV Süd: Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen
    Honeynet des TÜV Süd
    Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen

    Kaum online kamen schon die ersten Zugriffe: Das Sicherheitsunternehmen TÜV Süd hat eine Wasserwerkssimulation als Honeynet aufgesetzt und acht Monate lang ins Internet gestellt. Auch Betreiber von kleinen und unbedeutenden Anlagen mit Internetanschluss seien unmittelbar gefährdet, folgern die Sicherheitsexperten.

  3. Codecs: Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben
    Codecs
    Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben

    HEVC Advance will künftig Lizenzgebühren für die Nutzung des Codecs H.265 verlangen. Das könnte besonders Streamingdienste wie Netflix und Open-Source-Software hart treffen.


  1. 19:18

  2. 18:54

  3. 18:16

  4. 18:07

  5. 17:54

  6. 17:38

  7. 17:02

  8. 16:39