1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konzernumbau: Telekom baut rund 1…

was

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was

    Autor: rooowdy 17.01.13 - 10:35

    >will mehr Personal einsetzen
    >baut 1200 Plätze ab

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: was

    Autor: Earlchaos 17.01.13 - 10:39

    Feuern = Kosten senken
    Neu Einstellen = Leiharbeiter heuern

    Für jeden normalen Mitarbeiter kann man 3-5 Leiharbeiter einstellen, so die kapitalistische Maxime.

    Und dann nach Facharbeitern schreien (die für 5 Euro die Stunde arbeiten...)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: was

    Autor: Shackal 17.01.13 - 11:08

    Bzw
    Es gibt doch vom Staat Kostenlose mitarbeiter auf Hartz4 Kosten die man dann den schönen Namen gibt "Praktikanten" die man dann 6-12 Monate kostenlos einstellt :P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: was

    Autor: Reddead 17.01.13 - 13:52

    Die Telekom besitzt ihre eigene Zeitarbeitfirma "Vivento", treu nach dem Motto wir müssen Kostensparen. Entlassene Mitarbeiter bekommen die exklusive Möglichkeit sich dort zu bewerben mit Einstellungsgarantie. Wenn man bei Vivento ist kann man für viel mehr Arbeitszeit und weniger Geld wieder sein geliebten Job ausüben.

    Somit bleiben die Fachkräfte erhalten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.13 13:53 durch Reddead.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: was

    Autor: Rei 17.01.13 - 14:22

    Frei nach den Känguru-Büchern: "Scheißverein!"
    Mehr fällt mir dazu nicht ein....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: was

    Autor: throgh 17.01.13 - 15:07

    Na damit liegen sie doch absolut im Trend ... möchte noch Jemand fünfhundert Kilogramm "Human Ressource" kaufen? Das ist gerade sehr günstig im Angebot ... und die Ironie einmal abgestellt: Manchmal fragt man sich ob das Management noch ganz bei gesundem Verstande anzutreffen ist.

    Auf der einen Seite sollen wir alle konsumieren, konsumieren. Auf der anderen Seite sollen wir dann sparen. Wie wäre es damit? Einfach einen Knopf einbauen, zuvor aber nicht vergessen das Gehirn bitte dringend zu entnehmen, die Mitarbeiter könnten sonst registrieren, dass sie hier soeben verraten und verkauft werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.13 15:07 durch throgh.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

NSA-Ausschuss: Meisterschule für Geheimniskrämer
NSA-Ausschuss
Meisterschule für Geheimniskrämer
  1. Merkel-Handy NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen
  2. NSA-Ausschuss BND trickst bei Auslandsüberwachung in Deutschland
  3. Operation Eikonal Regierung schüchtert Ausschuss mit extremem Geheimschutz ein

Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. CPUs Intels Broadwell-U für Notebooks erscheint erst nach der CES
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

  1. Linshof: Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone
    Linshof
    Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone

    Nach den ersten 24 Stunden Kontakt mit der Firma Linshof scheint sie ein Paradebeispiel dafür zu sein, wie man ein Startup nicht macht: Das Unternehmen versteckt sich, kommuniziert nur per E-Mail und droht einem Blogger mit rechtlichen Schritten.

  2. Gericht: Entscheidung über Haft für Dotcom kommende Woche
    Gericht
    Entscheidung über Haft für Dotcom kommende Woche

    Die Anhörung, bei der ein neuseeländisches Gericht entscheiden wird, ob Kim Dotcom wieder ins Gefängnis muss, geht kommende Woche weiter. Dabei wird behandelt, ob Dotcom gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hat.

  3. Star Wars Episode VII: The Force Awakens im ersten Teaser
    Star Wars Episode VII
    The Force Awakens im ersten Teaser

    Disney hat einen ersten 88-sekündigen Teaser zu Star Wars VII veröffentlicht. Unter anderem gibt er erste Eindrücke von neuen Lichtschwertern, altbekannten Raumschiffen und mehr Bass in der Titelmelodie.


  1. 18:40

  2. 18:31

  3. 17:43

  4. 16:39

  5. 16:33

  6. 11:59

  7. 11:40

  8. 11:25