Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leiharbeiter: Amazon nimmt Stellung…

Bericht auf RTL-Niveau und ihr lasst euch davon beeinflussen.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bericht auf RTL-Niveau und ihr lasst euch davon beeinflussen.

    Autor: Wunderlich 15.02.13 - 18:29

    Ohhh ihr kündigt eure Amazon-Konten, wie schlimm! Ihr miesen Heuchler könnt in Zukunft auch eure Kleidung selber nähen, euer Essen komplett selbst anbauen und euch euren PC-Monitor selbst schnitzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Bericht auf RTL-Niveau und ihr lasst euch davon beeinflussen.

    Autor: throgh 15.02.13 - 23:10

    Ich frage mich gerade was dein Beitrag jetzt konkret erreichen soll. Natürlich ist es nur EINE Erscheinung von sehr sehr Vielen. Wertet es diese jetzt ab? Was unternimmst denn du gegen die Missstände? Gehst du bei LIDL einkaufen obgleich du weißt woher die Waren kommen? Oder gehst du bei ALDI einkaufen, obgleich bekannt ist, dass das Unternehmen in Teilen alles nur Erdenkliche unternimmt um den Mitarbeitern den Betriebsrat zu verweigern und diese sogar weiter nicht besonders gut behandelt? Kannst du kik nachweisen, dass ihre Ware in Deutschland produziert wurde? Oder ohne nur den Hauch von Kinderarbeit?

    Was ich sagen möchte: Es haben einige Leute hier in Deutschland nicht einmal mehr die WAHL. Warum? Weil sie aufgrund ihrer Lebensumstände dermaßen eingeschränkt sind und nicht genügend Geld zur Verfügung haben eine Vorauswahl wie diese zu treffen. Im Umkehrschluss sollte man nicht mit dem Finger auf die Teilnehmer HIER zeigen, sondern sich selbst fragen was nun der Konsenz hieraus ist für sich selbst. Einfach so weitermachen? Konto kündigen und mit Bedacht auswählen? Konto belassen, aber Amazon den Rücken kehren? Was machst du davon? Und hilfst du deinen Mitmenschen, indem du sie informierst? Oder setzt du dich hin und lachst über die Heuchelei hier - die es übrigens weltweit jeden Tag gibt - und versteckst deine eigene Heuchelei dir selbst gegenüber?

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 23:12 durch throgh.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Bericht auf RTL-Niveau und ihr lasst euch davon beeinflussen.

    Autor: martinboett 16.02.13 - 00:02

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich gerade was dein Beitrag jetzt konkret erreichen soll.
    > Natürlich ist es nur EINE Erscheinung von sehr sehr Vielen. Wertet es diese
    > jetzt ab? Was unternimmst denn du gegen die Missstände? Gehst du bei LIDL
    > einkaufen obgleich du weißt woher die Waren kommen? Oder gehst du bei ALDI
    > einkaufen, obgleich bekannt ist, dass das Unternehmen in Teilen alles nur
    > Erdenkliche unternimmt um den Mitarbeitern den Betriebsrat zu verweigern
    > und diese sogar weiter nicht besonders gut behandelt? Kannst du kik
    > nachweisen, dass ihre Ware in Deutschland produziert wurde? Oder ohne nur
    > den Hauch von Kinderarbeit?
    >
    > Was ich sagen möchte: Es haben einige Leute hier in Deutschland nicht
    > einmal mehr die WAHL. Warum? Weil sie aufgrund ihrer Lebensumstände
    > dermaßen eingeschränkt sind und nicht genügend Geld zur Verfügung haben
    > eine Vorauswahl wie diese zu treffen. Im Umkehrschluss sollte man nicht mit
    > dem Finger auf die Teilnehmer HIER zeigen, sondern sich selbst fragen was
    > nun der Konsenz hieraus ist für sich selbst. Einfach so weitermachen? Konto
    > kündigen und mit Bedacht auswählen? Konto belassen, aber Amazon den Rücken
    > kehren? Was machst du davon? Und hilfst du deinen Mitmenschen, indem du sie
    > informierst? Oder setzt du dich hin und lachst über die Heuchelei hier -
    > die es übrigens weltweit jeden Tag gibt - und versteckst deine eigene
    > Heuchelei dir selbst gegenüber?

    !!! so ist es. klar, als ich den bericht gesehen hab, dachte ich: der könnte auch von rtl sein; aber die securities, ob nun von amazon oder leiharbeitsfirma beauftragt, sind einfach nur Nazis, aber sowas von!

    ich weiß auch, dass es woanders nicht besser ist. ich unterstütze aber aus prinzip schon nicht so läden wie kik etc.
    1. weil es einfach schrott ist und jeder der da kauft, tut mir leid, weil er kauft ZWEIMAL!
    2. weil ich einfach nicht glaube dass der ganze kram von erwachsenen menschen produziert wird [...]


    aber was ich dem bericht entnehme:
    dass amazon mit sicherheit wusste, wie die leiharbeiter behandelt werden und mal ganz davon abgesehen ist ja auch die sache mit den abrechnungen/transport/entlassungen einfach nur lächerlich!
    aber dass amazon ein naziladen ist, ist ja schon länger bekannt!


    ich finde es dabei traurig, dass ich weiß, dass tausende der arbeiter, wenn sie nach hause kommen, bestimmt nichts gutes über deutschland erzählen ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. POLYTEC PLASTICS Germany GmbH & Co. KG, Lohne
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,99€
  2. 299,99€
  3. 349,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  2. Programmiersprache Go 1.7 läuft schneller und auf IBM-Mainframes
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Für Werbezwecke: Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook
    Für Werbezwecke
    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

    Es war wohl nicht anders zu erwarten: Zwei Jahre nach der Übernahme durch Facebook muss Whatsapp alle Telefonnummern an den Mutterkonzern weiterreichen. Die Verknüpfung mit einem Nutzer funktioniert aber nicht immer.

  2. Domino's: Die Pizza kommt per Lieferdrohne
    Domino's
    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

    Luftbrücke zum Kunden: Die Schnellrestaurantkette Domino's Pizza will in Neuseeland künftig Pizzas mit unbemannten Lufttransportern zum Kunden bringen. Ein Feldversuch soll in Kürze starten.

  3. IT-Support: Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise
    IT-Support
    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

    Eigentlich sollte HP Enterprise sämtliche Endnutzergeräte der Nasa verwalten. Der Support ist aber offenbar so schlecht, dass die IT-Chefin der US-Raumfahrtbehörde mit einer beispiellosen Verzweiflungstat reagiert.


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45