1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leiharbeiter: Amazon nimmt Stellung…

Eigentlich ist nicht Amazon Schuld

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigentlich ist nicht Amazon Schuld

    Autor: johnmcwho 14.02.13 - 21:57

    Sondern wie immer der Kunde selbst, immer billiger geht zu lasten des schwächsten in diesem Fall die Arbeiter. Wobei ich selbst erschrocken bin das es keine Kontrolle der Firmen Trenkwalder bzw. der Droege Gruppe gibt. Diese Unternehmen hätten bei ordentlichen Prüfungen durch den Auftraggeber gar nicht erst die Vermittlung übernehmen dürfen. Das Thema Security tut noch sein übriges.
    Aber egal wie solange Geiz ist Geil ist, diesen Spruch gibt es in Österreich bei Mediamarkt immer noch! Solange wird sich nichts ändern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Eigentlich ist nicht Amazon Schuld

    Autor: Baron Münchhausen. 14.02.13 - 22:57

    Oh bitte nicht schon wieder so ein Nachgeplappere. Wann fangen die Menschen an selber zu denken, statt das, was ihnen irgendwer gesagt hat nachzureden?

    Schuld sind die, die das Ganze gesetzlich legitimiert haben und die, die die Legitimierung über eine Lobby erwirkt haben. Der Rest musste mitziehen um Konkurrenzfähig zu bleiben.

    Abschließend erzählt man den Menschen, dass sie ja selber Schuld sind und das so erfolgreich, dass sie sich dessen gegenseitig beschuldigen. Damit sind die Menschen gegeneinander gehetzt und beschäftigt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Eigentlich ist nicht Amazon Schuld

    Autor: johnmcwho 15.02.13 - 10:50

    Ich weiß nicht was das soll, ich denke selbst und plapper nicht nach. Es ist nun mal eine Geldspirale nach unten, heißt solange es Leute/Unternehmen gibt die viel verdienen solange gibt es auch Leute die nichts verdienen.
    Aber solche Baron Münchhausen antworten kommen immer nur von Leuten die mit Geld weder umgehen können, noch kapieren das sich Grundsätzlich was im Kopf ändern muss.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Eigentlich ist nicht Amazon Schuld

    Autor: DerSchwarzseher 15.02.13 - 15:32

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh bitte nicht schon wieder so ein Nachgeplappere. Wann fangen die Menschen
    > an selber zu denken, statt das, was ihnen irgendwer gesagt hat nachzureden?
    >
    > Schuld sind die, die das Ganze gesetzlich legitimiert haben und die, die
    > die Legitimierung über eine Lobby erwirkt haben. Der Rest musste mitziehen
    > um Konkurrenzfähig zu bleiben.
    >
    > Abschließend erzählt man den Menschen, dass sie ja selber Schuld sind und
    > das so erfolgreich, dass sie sich dessen gegenseitig beschuldigen. Damit
    > sind die Menschen gegeneinander gehetzt und beschäftigt.

    hast du recht!

    Die leiharbeiter firmen sind daran mit sicherheit beteiligt

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Eigentlich ist nicht Amazon Schuld

    Autor: Error404 15.02.13 - 19:09

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh bitte nicht schon wieder so ein Nachgeplappere. Wann fangen die Menschen
    > an selber zu denken, statt das, was ihnen irgendwer gesagt hat nachzureden?

    Ach, deshalb gibt es diesen Shitstorm also erst nach dem Fernsehr-Beitrag, weil keiner dieser Moralapostel selber denken kann?Und du weißt genau so sehr wie ich, dass nach 2 Wochen keiner mehr über dieses Thema reden wird (die Heuchler die meinen dass sie ihr Konto gekündigt haben, nimmt sowieso keiner Ernst).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

Storytelling-Werkzeug: Linius und die Tücken von Open-Source
Storytelling-Werkzeug
Linius und die Tücken von Open-Source
  1. Linux Siri bekommt Open-Source-Konkurrenz
  2. Microsoft Windows Driver Frameworks werden Open Source
  3. Emulator Foreign verspricht Linux-Programme unter Windows

Die Woche im Video: Ein Zombie, Insekten und Lollipop
Die Woche im Video
Ein Zombie, Insekten und Lollipop
  1. Die Woche im Video Apple Watch, GTA 5 für PC und Akku mit Aluminium-Anode
  2. Die Woche im Video Win 10 für Smartphones, Facebook Tracking und Aprilscherze
  3. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  1. Auftragsfertiger: Samsung soll Qualcomms Snapdragon 820 herstellen
    Auftragsfertiger
    Samsung soll Qualcomms Snapdragon 820 herstellen

    2016 könnte für Qualcomm ein teures Jahr werden: Der fehlende Design Win im Galaxy S6 verringert den Umsatz, zudem soll der Snapdragon 820 bei Samsung produziert werden. Konkurrenten wie Apple haben dort ebenfalls schon Kapazitäten angemeldet.

  2. IT-Sicherheitsgesetz: CCC lehnt BSI als Meldestelle ab
    IT-Sicherheitsgesetz
    CCC lehnt BSI als Meldestelle ab

    Wer soll welche Schwachstellen melden und an wen: Sachverständige haben im Bundestag über das neue IT-Sicherheitsgesetz diskutiert und viele Ungereimtheiten gefunden. Eins ist laut dem Chaos Computer Club aber sicher: Das BSI eignet sich als zentrale Meldestelle nicht.

  3. Ikea: Küche der Zukunft mit Projektor und Bilderkennung
    Ikea
    Küche der Zukunft mit Projektor und Bilderkennung

    Der Küchentisch des Jahres 2025 zeigt mit einem Projektor die Rezepte an, kocht, identifiziert die Zutaten und wiegt diese auch. Reste erkennt die Küche automatisch und weiß, was daraus gekocht werden kann. Ikea hat das Konzept zusammen mit Designstudenten entwickelt.


  1. 10:16

  2. 09:48

  3. 07:52

  4. 07:36

  5. 07:33

  6. 07:12

  7. 18:12

  8. 17:41