1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leiharbeiter: Amazon nimmt Stellung…

Eigentlich ist nicht Amazon Schuld

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigentlich ist nicht Amazon Schuld

    Autor johnmcwho 14.02.13 - 21:57

    Sondern wie immer der Kunde selbst, immer billiger geht zu lasten des schwächsten in diesem Fall die Arbeiter. Wobei ich selbst erschrocken bin das es keine Kontrolle der Firmen Trenkwalder bzw. der Droege Gruppe gibt. Diese Unternehmen hätten bei ordentlichen Prüfungen durch den Auftraggeber gar nicht erst die Vermittlung übernehmen dürfen. Das Thema Security tut noch sein übriges.
    Aber egal wie solange Geiz ist Geil ist, diesen Spruch gibt es in Österreich bei Mediamarkt immer noch! Solange wird sich nichts ändern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Eigentlich ist nicht Amazon Schuld

    Autor Baron Münchhausen. 14.02.13 - 22:57

    Oh bitte nicht schon wieder so ein Nachgeplappere. Wann fangen die Menschen an selber zu denken, statt das, was ihnen irgendwer gesagt hat nachzureden?

    Schuld sind die, die das Ganze gesetzlich legitimiert haben und die, die die Legitimierung über eine Lobby erwirkt haben. Der Rest musste mitziehen um Konkurrenzfähig zu bleiben.

    Abschließend erzählt man den Menschen, dass sie ja selber Schuld sind und das so erfolgreich, dass sie sich dessen gegenseitig beschuldigen. Damit sind die Menschen gegeneinander gehetzt und beschäftigt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Eigentlich ist nicht Amazon Schuld

    Autor johnmcwho 15.02.13 - 10:50

    Ich weiß nicht was das soll, ich denke selbst und plapper nicht nach. Es ist nun mal eine Geldspirale nach unten, heißt solange es Leute/Unternehmen gibt die viel verdienen solange gibt es auch Leute die nichts verdienen.
    Aber solche Baron Münchhausen antworten kommen immer nur von Leuten die mit Geld weder umgehen können, noch kapieren das sich Grundsätzlich was im Kopf ändern muss.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Eigentlich ist nicht Amazon Schuld

    Autor DerSchwarzseher 15.02.13 - 15:32

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh bitte nicht schon wieder so ein Nachgeplappere. Wann fangen die Menschen
    > an selber zu denken, statt das, was ihnen irgendwer gesagt hat nachzureden?
    >
    > Schuld sind die, die das Ganze gesetzlich legitimiert haben und die, die
    > die Legitimierung über eine Lobby erwirkt haben. Der Rest musste mitziehen
    > um Konkurrenzfähig zu bleiben.
    >
    > Abschließend erzählt man den Menschen, dass sie ja selber Schuld sind und
    > das so erfolgreich, dass sie sich dessen gegenseitig beschuldigen. Damit
    > sind die Menschen gegeneinander gehetzt und beschäftigt.

    hast du recht!

    Die leiharbeiter firmen sind daran mit sicherheit beteiligt

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Eigentlich ist nicht Amazon Schuld

    Autor Error404 15.02.13 - 19:09

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh bitte nicht schon wieder so ein Nachgeplappere. Wann fangen die Menschen
    > an selber zu denken, statt das, was ihnen irgendwer gesagt hat nachzureden?

    Ach, deshalb gibt es diesen Shitstorm also erst nach dem Fernsehr-Beitrag, weil keiner dieser Moralapostel selber denken kann?Und du weißt genau so sehr wie ich, dass nach 2 Wochen keiner mehr über dieses Thema reden wird (die Heuchler die meinen dass sie ihr Konto gekündigt haben, nimmt sowieso keiner Ernst).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spy Files 4: Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
Spy Files 4
Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  1. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  2. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit
  3. Reporter ohne Grenzen Deutscher Provider unterstützt russische Zensur im Ausland

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

  1. Apples iOS 8 im Test: Das mittelmäßigste Release aller Zeiten
    Apples iOS 8 im Test
    Das mittelmäßigste Release aller Zeiten

    Apple hat iOS 8 veröffentlicht. Auf den ersten Blick sind erstaunlich wenige Änderungen zu sehen. Die Integration von Mobilbetriebssystem und dem Rechnersystem sieht vielversprechend aus, allerdings befinden sich viele iOS-zu-OS-X-Verbindungen noch im Betastatus.

  2. Online-Handel: Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen
    Online-Handel
    Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

    Das Online-Shoppen soll einfacher werden: Erste Online-Händler haben Amazons neue Zahlungsmöglichkeit in ihre Shops integriert. Kunden zahlen damit über ihr Amazon-Konto und müssen kein weiteres anlegen.

  3. Digitale Verwaltung 2020: E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
    Digitale Verwaltung 2020
    E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen

    Die Bundesregierung hat das Programm Digitale Verwaltung 2020 und einen Aktionsplan zu Open Data beschlossen. Geplant sind unter anderem der flächendeckende Ausbau von De-Mail, der Online-Antrag für ein Führungszeugnis und die elektronische An- und Abmeldung von Autos.


  1. 19:24

  2. 18:28

  3. 18:24

  4. 16:11

  5. 15:56

  6. 15:06

  7. 14:29

  8. 14:19