Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linus Torvalds: "Wir haben uns…

Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: IceRa 07.11.12 - 13:23

    Das kann man von leider immer weniger Menschen sagen.
    In diesem Sinne: Hut ab.


    Gruss, Ice

  2. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: teleborian 07.11.12 - 13:26

    Wie recht du hast... *Seufz*

  3. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: bULLsHIT! 07.11.12 - 13:29

    > "Ihr hattet recht und wir nehmen unsere Kritik zurück," sagte Torvalds zu den Android-Entwicklern bei Google. "Wenn eure Kernel-Version auf Millionen von Geräten weltweit läuft, dann habt ihr ja was richtig gemacht."

    Was soll er sonst auch sagen?

    ----

    ---------------
    The accumulated filth of all their sex and murder will foam up about their waists and all the whores and politicians will look up and shout "Save us!" ... and I'll whisper "no."

  4. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: 7hyrael 07.11.12 - 13:38

    das was typen wie ein steve ballmer tun würden:
    lügen, sich versuchen rauszuwinden und irgendwelche fadenscheinigen erklärungen abgeben dass es zur damaligen zeit die richtige entscheidung war, die komplette rückgratlose masche eben.

  5. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: t_e_e_k 07.11.12 - 13:57

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das was typen wie ein steve ballmer tun würden:
    > lügen, sich versuchen rauszuwinden und irgendwelche fadenscheinigen
    > erklärungen abgeben dass es zur damaligen zeit die richtige entscheidung
    > war, die komplette rückgratlose masche eben.

    wäre in diesem Fall nicht falsch gewesen. Der Code der damals eingereicht wurde, war noch nicht fertig und bestand mehr aus Hacks als aus einer klaren Struktur. Die aktuellen Patches habe ich mir nicht angeschaut. Aber wenn es heute besser ist, dann war es Richtig sie erst abzulehnen!

  6. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: trust 07.11.12 - 13:57

    Steve Ballmer würde ich jetzt eher zu den direkteren Chefs zählen.

  7. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: boiii 07.11.12 - 14:12

    Ihr haltet das Telefon total falsch!

  8. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: DF 07.11.12 - 14:13

    boiii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr haltet das Telefon total falsch!


    +1 :D

  9. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: 7hyrael 07.11.12 - 15:29

    du meinst so wie im falle des "softwarefehlers" der zur fehlende browserauswahl in Windows 7 geführt hat? :D

    gibt auch andere nette beispiele, wie bspw diverse persöhnlichkeiten aus der riege der Publisher von spielen, allen voran die alles-versprechen-nix-wird-gehalten-leute die großspurig dinge ankündigen die niemals erscheinen.

  10. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: Technikfreak 07.11.12 - 15:39

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steve Ballmer würde ich jetzt eher zu den direkteren Chefs zählen.
    Der würde jetzt jemanden feuern und sich als Reue etwas weniger
    Shares ausbezahlen.

  11. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: Technikfreak 07.11.12 - 15:43

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7hyrael schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das was typen wie ein steve ballmer tun würden:
    > > lügen, sich versuchen rauszuwinden und irgendwelche fadenscheinigen
    > > erklärungen abgeben dass es zur damaligen zeit die richtige entscheidung
    > > war, die komplette rückgratlose masche eben.
    >
    > wäre in diesem Fall nicht falsch gewesen. Der Code der damals eingereicht
    > wurde, war noch nicht fertig und bestand mehr aus Hacks als aus einer
    > klaren Struktur. Die aktuellen Patches habe ich mir nicht angeschaut. Aber
    > wenn es heute besser ist, dann war es Richtig sie erst abzulehnen!
    Darum geht es doch gar nicht. Momentan ist abzusehen, dass Android einen
    grossen Marktanteil der Client-Systeme übernehmen wird und nicht Linux.
    Mit Integration des Codes in Linux, bleibt einerseits die Chance offen, weiter
    hoffen zu können, dass Linux doch mal noch Marktanteile gewinnt und anderseits
    die Systeme sich nicht zu stark voneinander abkoppeln.

  12. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: jessipi 07.11.12 - 16:44

    > Darum geht es doch gar nicht. Momentan ist abzusehen, dass Android einen
    > grossen Marktanteil der Client-Systeme übernehmen wird und nicht Linux.
    > Mit Integration des Codes in Linux, bleibt einerseits die Chance offen,
    > weiter
    > hoffen zu können, dass Linux doch mal noch Marktanteile gewinnt und
    > anderseits
    > die Systeme sich nicht zu stark voneinander abkoppeln.


    Android IST Linux, denn Linux ist nur der Kernel. Was du meinst nennt sich korrekterweise GNU-Linux.

  13. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: Technikfreak 07.11.12 - 17:11

    jessipi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Darum geht es doch gar nicht. Momentan ist abzusehen, dass Android einen
    > > grossen Marktanteil der Client-Systeme übernehmen wird und nicht Linux.
    > > Mit Integration des Codes in Linux, bleibt einerseits die Chance offen,
    > > weiter
    > > hoffen zu können, dass Linux doch mal noch Marktanteile gewinnt und
    > > anderseits
    > > die Systeme sich nicht zu stark voneinander abkoppeln.
    >
    > Android IST Linux, denn Linux ist nur der Kernel. Was du meinst nennt sich
    > korrekterweise GNU-Linux.
    Android ist Android und nicht Linux und wenn Herr Thorwald nicht die Kurzve gekriegt hätte, dann wäre es nur ein Fork von Linux gewesen. Natürlich ist Android
    ein Ux-System.

  14. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: Jolla 07.11.12 - 17:17

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das was typen wie ein steve ballmer tun würden:
    > lügen, sich versuchen rauszuwinden und irgendwelche fadenscheinigen
    > erklärungen abgeben dass es zur damaligen zeit die richtige entscheidung
    > war, die komplette rückgratlose masche eben.

    Nicht, dass ich die Machenschaften eines Ballmers gut finden würde, aber Ballmer und Torvalds zu vergleichen ist Äpfel und Birnen vergleichen.

    Der eine ist Chef eines milliardenschweren Aktienunternehmens. Der Andere ist Torvalds.

  15. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: Boeby 07.11.12 - 17:46

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7hyrael schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das was typen wie ein steve ballmer tun würden:
    > > lügen, sich versuchen rauszuwinden und irgendwelche fadenscheinigen
    > > erklärungen abgeben dass es zur damaligen zeit die richtige entscheidung
    > > war, die komplette rückgratlose masche eben.
    >
    > Nicht, dass ich die Machenschaften eines Ballmers gut finden würde, aber
    > Ballmer und Torvalds zu vergleichen ist Äpfel und Birnen vergleichen.
    >
    > Der eine ist Chef eines milliardenschweren Aktienunternehmens. Der Andere
    > ist Torvalds.
    Der eine kann ausgetauscht werden, der andere nicht..
    Der eine arbeitet für Microsoft, der andere "ist" quasi Linux.. Stimmt vergleichen kann man das nicht..

  16. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: Jolla 07.11.12 - 18:07

    Boeby schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der eine kann ausgetauscht werden, der andere nicht..

    Ach du glaubst wirklich mit Linux ists vorbei wenn der Typ mal vom Bus überrollt wird?

    > Der eine arbeitet für Microsoft, der andere "ist" quasi Linux..

    Torvalds ist soviel Linux wie Ballmer Microsoft. Oder wo ist der Unterschied?

    > Stimmt vergleichen kann man das nicht..

    Dann sind wir uns ja einig.

    Würde Torvalds in gleicher Position bei einer vergleichbaren Firma wie bspw. MS arbeiten, würde er vermutlich genau so rumstammeln wie jeder andere Manager auch - oder er würde nicht lange dort arbeiten. Ob er da jemals arbeiten würde oder nicht tut ja nix zur Sache.

  17. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: Wurzelgnom 07.11.12 - 18:19

    Jolla schrieb:
    > Würde Torvalds in gleicher Position bei einer vergleichbaren Firma wie
    > bspw. MS arbeiten, würde er vermutlich genau so rumstammeln wie jeder
    > andere Manager auch - oder er würde nicht lange dort arbeiten. Ob er da
    > jemals arbeiten würde oder nicht tut ja nix zur Sache.

    Er arbeitet aber nicht dort.

  18. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: Boeby 07.11.12 - 19:35

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Boeby schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Der eine kann ausgetauscht werden, der andere nicht..
    >
    > Ach du glaubst wirklich mit Linux ists vorbei wenn der Typ mal vom Bus
    > überrollt wird?
    >
    > > Der eine arbeitet für Microsoft, der andere "ist" quasi Linux..
    >
    > Torvalds ist soviel Linux wie Ballmer Microsoft. Oder wo ist der
    > Unterschied?
    >
    Interessante Ansicht/Meinung die du hast..
    Nein, natürlich ists nicht vorbei. Gibt ja schliesslich genug Maintainer. Herauszuheben ist da Greg Kroah-Hartman.
    Doch der wesentliche Unterschied ist, dass Ballmer von Beginn an Manager war und Torvalds von Beginn an Entwickler. Wenn du keinen Unterschied zwischen Entwickler und Manager (CEO) findest, dann kann ich dir nicht helfen.
    Ein Tipp noch: Torvalds muss Linux nicht verkaufen, es "verkauft" sich von selbst (indem es mehr und mehr genutzt wird..) .. ;-)

  19. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: Technikfreak 07.11.12 - 19:41

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Boeby schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Der eine kann ausgetauscht werden, der andere nicht..
    >
    > Ach du glaubst wirklich mit Linux ists vorbei wenn der Typ mal vom Bus
    > überrollt wird?
    >
    > > Der eine arbeitet für Microsoft, der andere "ist" quasi Linux..
    >
    > Torvalds ist soviel Linux wie Ballmer Microsoft. Oder wo ist der
    > Unterschied?
    >
    > > Stimmt vergleichen kann man das nicht..
    >
    > Dann sind wir uns ja einig.
    >
    > Würde Torvalds in gleicher Position bei einer vergleichbaren Firma wie
    > bspw. MS arbeiten, würde er vermutlich genau so rumstammeln wie jeder
    > andere Manager auch
    Nein, Thowald ist kein Manager und hat mit Business, nichts am Hut. Er ist eher der ewige Stundent, oder der visionäre Ideologist.

  20. Re: Der Typ hat den Schneid, Fehler zuzugeben!

    Autor: irata 07.11.12 - 20:05

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht, dass ich die Machenschaften eines Ballmers gut finden würde, aber
    > Ballmer und Torvalds zu vergleichen ist Äpfel und Birnen vergleichen.

    Äpfel und Birnen, mmmh lecker.
    Hab noch nie verstanden, wo das Problem mit Äpfel-Birnen-Vergleiche sein soll.
    Sind schließlich beides Kernobstgewächse und Rosengewächse, und eng verwandt.
    Wobei ein "Vergleich" ja auch die Gemeinsamkeiten unterschiedlicher Dinge beschreiben kann.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. über BOYDEN global executive search, Norddeutschland
  3. Daimler AG, Esslingen-Mettingen
  4. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. taz: Strafbefehl in der Keylogger-Affäre
    taz
    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

    Die Aufarbeitung der Keylogger-Affäre in der taz schreitet voran. Gegen einen ehemaligen Mitarbeiter wurde ein Strafbefehl zur Zahlung von 6.400 Euro verhängt. Der Verhandlung blieb der Mann allerdings fern.

  2. Respawn Entertainment: Live Fire soll in Titanfall 2 zünden
    Respawn Entertainment
    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

    Für Titanfall 2 sind keine zahlungspflichtigen Erweiterungen geplant. Jetzt stellt Entwickler Respawn Entertainment ein größeres kostenloses Addon vor. Es enthält neben neuen Karten unter anderem den Multiplayermodus Live Fire.

  3. Bootcode: Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
    Bootcode
    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

    Die freie Bootcode-Firmware für den Raspberry Pi kann erstmals dazu genutzt werden, den Linux-Kernel direkt zu starten. Von dieser Alternative zu der proprietären Firmware von Broadcom könnten künftig auch der freie Grafiktreiber und andere Kernel-Module profitieren.


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01