Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marketplace: Kartellamt prüft…

Eigener Shop und Bitcoin könnte für große Händler wesentlich besser ziehen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigener Shop und Bitcoin könnte für große Händler wesentlich besser ziehen

    Autor: Ivy_Lego 21.02.13 - 07:19

    Die Händler sollten mal rechnen, ob sie mit eigenem Shop und Bitcoin als Zahlungsmittel nicht wesentlich besser fahren.

    Da läppern sich die Kostenvorteile ganz schön zusammen:

    - Keine Kreditkartengebühren - 5 % gespart
    - Keine Rückbuchungen / Chargebacks - ich schätze mal auch 5 %
    - keine Amazon-Gebühr - spart so um 10 %
    - Wenn es Reklamationen gibt, weiß man sicher dass es zahlende Kunden sind - kann sich also um diese besser kümmern -> weniger Negativbewertungen

    Der Gesamtvorteil ist also auch für Kunden merkbar, die kein Diplom in Betriebswirtschaft haben. Für die Kunden ist die Frage wichtig, ob sie dem Anbieter vertrauen, schließlich sind Bitcoins digitales Bargeld, das man nichteinseitig zurück buchen kann. Bei bekannten größeren Marken mit gutem Ruf ist das aber nicht das Problem.

    Demgegenüber stehen die hauchdünnen Margen im Handel. Da müßten eigentlich mal ein paar mentale Energiesparlämpchen angehen.

    Klar, es gibt einen Nachteil: Die Händler müssen dafür sorgen, dass ihr Shop gefunden wird. Aber dafür gibt es ja Preissuchmaschinen, und die größeren Händler können auch Werbung schalten.

    Ich denke ganz besonders für große Anbieter, die auch nicht gern mit Leiharbeit und unterirdischen sozialen Standards assoziiert werden wollen, ist das schon ein Deal.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.13 07:23 durch Ivy_Lego.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Inhouse Sharepoint Consultant (m/w)
    ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  2. Business Process Manager (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  3. Softwareentwickler/in Backend für Connected Driving
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Informatiker/-in in "Connected Car" Entwicklung im Team Vehicle Homepage / Vehicle Backend
    Daimler AG, Sindelfingen

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)
  2. Sapphire AMD Radeon R9 FURY
    549,00€
  3. Sandisk 16-GB-USB-3.0-Stick
    8,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wer hat die besten Karten?
Autonomes Fahren
Wer hat die besten Karten?
  1. Nokia Ozo nimmt 360-Grad-Videos in Echtzeit auf
  2. Nokia Here Daimler will eigene Karten aus Angst vor Hackerattacken
  3. Kartendienst Nokia Here geht für 2,5 Milliarden an deutsche Autobauer

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

Ideapad Miix 700 im Hands On: Lenovo baut ein Surface
Ideapad Miix 700 im Hands On
Lenovo baut ein Surface
  1. Smartphones, Tablets und eine Smartwatch Asus' Zen-Armada
  2. Smartwatches Motorola stellt neue Moto 360 und Moto 360 Sport vor
  3. Notebooks mit neuem Intel-Prozessor Mit Skylake kommt meist USB-Typ-C

  1. IMHO: Roboter plündern nicht
    IMHO
    Roboter plündern nicht

    IMHO Roboter sollen helfen, aber nicht töten: Führende Wissenschaftler, darunter Stephen Hawking, haben kürzlich ein Verbot bewaffneter Roboter gefordert. Aber ist das realistisch und vor allem sinnvoll?

  2. Office Malware: AGB gegen Spammer
    Office Malware
    AGB gegen Spammer

    Ein russischer Entwickler möchte nicht, dass seine Office Malware MWI von Spammern verwendet wird. Doch seine allgemeinen Geschäftsbedingungen zeigen nur begrenzt Wirkung. Ein kurioser Blick in den Malware-Markt.

  3. Magenta Mobil Start: Deutsche Telekom startet mit speziellem Kindertarif
    Magenta Mobil Start
    Deutsche Telekom startet mit speziellem Kindertarif

    Ifa 2015 Die Deutsche Telekom hat einen speziellen Mobilfunktarif für Kinder vorgestellt. Er kann an die Bedürfnisse der älter werdenden Sprösslinge angepasst werden und wird auch als Familienvariante angeboten.


  1. 12:12

  2. 12:10

  3. 12:01

  4. 11:49

  5. 10:54

  6. 10:24

  7. 10:17

  8. 10:11