Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marktforschung: Windows 8 belebt…

Katastrophale Marketingfehler!!!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Katastrophale Marketingfehler!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 24.12.12 - 22:54

    Microsoft macht im Fernsehen massiv Werbung für das Touch Display. Bei Mediamarkt/Saturn/Medimax tatsche ich also drauf, nix tut sich. Die Verkäufer sind inzwischen völlig genervt, Putzorgien gegen Fettflecken auf den Nontouch-Displays...

    Wozu brauche ich Windows8 mit Touch, wenn es keine Geräte mit Touch gibt? Die Hersteller HP, SONY, ACER scheinen riesige Mengen vorproduziert zu haben, die wie Ladenhüter nun herumstehen und deren Preise künstlich hoch gehalten werden. Die ganz wenigen Touch Notebooks sind klapprig und erscheinen unausgereift, unsolide. Im Vergleich zu dem wohl eingeführten, äusserst soliden iPad und Macbook erscheinen die dagegen wie touchbares Billigplastik. Mit Windows 8.

    Und nun beginnt die seltsame Wandlung.... Windows 8 wird mit "Billigplastik" assoziiert ... wertlos.

    Und die Kunden kaufen dann was? Apple! Notebooks mit Windows 8 werden ignoriert, weil man die Touch-Eigenschaften nicht braucht, welche mit Touch wirken wie Billigplastik. Und die Ultrabooks - erscheinen veraltet.

  2. Re: Katastrophale Marketingfehler!!!

    Autor: kn3rd 24.12.12 - 23:00

    Gegenfrage, stand Windows jemals für ein hochwertiges Produkt? Der normale Nutzer sieht in Windows doch den Standard-PC, wie er ihn meist bei der Arbeit rumstehen hat, mit all den Problemen und Ärgernissen. Dagegen ist Apples Mac das einfachste und beste System das man kaufen kann und Linux ist nur was für echte Experten und Wissenschaftlicher, die sich auskennen. Soweit die Vorstellung der einfachen Nutzer .... und das Microsoft beim Marketing schon immer versagt hat, ist ja jetzt auch kein Geheimniss. Aber man muss auch zugeben technisch ist Windows nicht gerade auf der Höhe der Zeit, wenn man es mit anderen Systemen objektiv vergleicht.

  3. Re: Katastrophale Marketingfehler!!!

    Autor: ticaal 24.12.12 - 23:15

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man muss auch zugeben technisch ist Windows nicht gerade auf der Höhe der
    > Zeit, wenn man es mit anderen Systemen objektiv vergleicht.


    Oh, jetzt wirds interessant. Was gibt es denn für Alternativen die mehr auf Höhe der Zeit sind?

  4. Re: Katastrophale Marketingfehler!!!

    Autor: brunobrotspecht 24.12.12 - 23:17

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man muss auch zugeben technisch ist Windows nicht gerade auf der Höhe der
    > Zeit, wenn man es mit anderen Systemen objektiv vergleicht.

    Aha und woran machst du das fest bzw. was meinst du damit überhaupt?

    Gegen Bootzeiten und Arbeitsgeschwindigkeit ist nichts einzuwenden. Die Oberfläche ist selbst wenn man sie nicht mag, von der Idee sicher das Modernste, was den Mainstream-Markt erreicht (Ubuntu eingeschlossen).

    Über die Umsetzung mag man natürlich geteilter Meinung sein. Ich finde die meisten Neuerungen vom Ansatz gar nicht schlecht, aber das ganze dann nicht doch zumindest auch und vielleicht auch vorrangig auf Tastatur/Maus-Bedienung zu optimieren ist ganz ganz schwach.

  5. Re: Katastrophale Marketingfehler!!!

    Autor: kn3rd 24.12.12 - 23:22

    Na dann vergleich es mal bezüglich Ressourcenverbrauch, Stabilität und Sicherheit mal mit anderen Systemen. Aber ich schätze objektive Vergleiche sind nicht jedermanns Sache.

  6. Re: Katastrophale Marketingfehler!!!

    Autor: violator 25.12.12 - 11:13

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man muss auch zugeben technisch ist Windows nicht gerade auf der Höhe der
    > Zeit, wenn man es mit anderen Systemen objektiv vergleicht.


    Und genau das ist den Leuten aber egal, die nutzen ein OS wegen den verfügbaren Programmen, nicht wegen der technischen Leistung.

    Oder hast du dir in den 90ern auch nen Atari Jaguar gekauft, weil der doch 64bit hatte im Vergleich zu den anderen Konsolen, die dafür aber viel mehr und bessere Spiele hatten? ;)

  7. Re: Windows 8 ist in Sachen User Interface nicht auf der Höhe der Zeit

    Autor: motzerator 25.12.12 - 11:18

    ticaal schrieb:
    ------------------
    > Oh, jetzt wirds interessant. Was gibt es denn für Alternativen die
    > mehr auf Höhe der Zeit sind?

    Der Vorgänger Windows 7 fällt mir da spontan ein, auch wenn
    Windows 8 später auf den Markt kam, so ich es doch eindeutig
    ein Rückschritt in Sachen usability,

  8. Re: Katastrophale Marketingfehler!!!

    Autor: TTX 25.12.12 - 12:55

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann vergleich es mal bezüglich Ressourcenverbrauch, Stabilität und
    > Sicherheit mal mit anderen Systemen. Aber ich schätze objektive Vergleiche
    > sind nicht jedermanns Sache.

    Link mit objektiven Vergleich bitte, oder rieche ich Fanboy gelaber?

  9. Re: Katastrophale Marketingfehler!!!

    Autor: TTX 25.12.12 - 13:02

    ticaal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kn3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > man muss auch zugeben technisch ist Windows nicht gerade auf der Höhe
    > der
    > > Zeit, wenn man es mit anderen Systemen objektiv vergleicht.
    >
    > Oh, jetzt wirds interessant. Was gibt es denn für Alternativen die mehr auf
    > Höhe der Zeit sind?

    Darauf wirst du keine Antwort bekommen, es gibt nämlich keine. Jedes System trägt sein eigenes Päckchen.

  10. Re: Katastrophale Marketingfehler!!!

    Autor: lisgoem8 25.12.12 - 13:22

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft macht im Fernsehen massiv Werbung für das Touch Display. Bei
    > Mediamarkt/Saturn/Medimax tatsche ich also drauf, nix tut sich. Die
    > Verkäufer sind inzwischen völlig genervt, Putzorgien gegen Fettflecken auf
    > den Nontouch-Displays...

    Hauptproblem ist die Unproduktivität, die Windows 8 mit sich bringt. Dieser ständige Wechsel ist echt nervend und mehr Spielerei.

    Solange die Leute kein Windows 8 auf Arbeit "aufgezwängt" bekommen, wollen sie es auch nicht daheim. Das vergisst Microsoft leider jedes mal. Menschen mögen es nicht sich ständig umstellen zu müssen.
    Bei XP konnte man noch auf das alte Design umstellen. Was in Unternehmen dann auch genutzt wurde bzw. daheim.

    Im Grunde sind die neuen Sachen/Features in Windows 8 gut, aber noch zu wenig. Und dieses "Metro" hätte optional kommen sollen. Hoffen wie mal auf ein Windows 8.1/9 mit Metro und wieder Aero. Dann hat es eine bessere Chance.

    Es wäre ja kein wirklicher extremer Mehraufwand für Microsoft das AERO, so wie es war, einfach bei zu behalten.

    Am ende Entscheidet der Kunde und er hat entschieden. Ich liebe meine Maus und Tastatur! Hätte Microsoft Aero nicht "rausgeboxt", wäre längst Windows 8 deutlich weiter verbreitet und auch im Unternehmen, die gerade von XP weggehen, davon zu hören. Aber hier wird zu 92% für Windows 7 entschieden.

  11. Re: Katastrophale Marketingfehler!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 25.12.12 - 14:03

    Microsoft glaubt irrigerweise, daß es eine einheitlich programmierbare Benutzeroberfläche für Mobiles und Desktops und Notebooks und Tablets geben könne/müsse.

    Ich persönlich lasse Kacheln auf Windows Phone ja noch als neues Feature gelten, auf dem Desktop - eher hinderlich. Und so schwere Lumias (188gr.) verkaufen sich nicht, selbst wenn sie das beste Betriebssystem der Welt hätten. Dazu kommt, daß man beim 920 nicht weiß, auf welcher Seite man es ablegen soll: Legt man es mit der Vorderseite nach unten, zerkratzt das herausstehende Display, legt man es auf der Rückseite ab, zerkratzt die Kameralinse. Die Dinger sind eine Fehlkonstruktion und werden todsicher Ladenhüter.

    Von da her braucht sich Microsoft auch keinen Kopf mehr über einheitliche Programmierbarkeit ihrer Windows 8 Phone und Desktop Edition machen.... :-(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.12.12 14:04 durch Guido Stepken.

  12. Re: Katastrophale Marketingfehler!!!

    Autor: march 25.12.12 - 15:36

    brunobrotspecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kn3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > man muss auch zugeben technisch ist Windows nicht gerade auf der Höhe
    > der
    > > Zeit, wenn man es mit anderen Systemen objektiv vergleicht.
    >
    > Aha und woran machst du das fest bzw. was meinst du damit überhaupt?
    >

    Ich nenne nur ein paar Punkte die andere Systeme besser gelöst haben.
    - Selbst Microsoft gibt zu das ihre Systeme nach einiger Zeit so langsam werden das diese neu installiert werden müssen.
    Woran liegt das?
    - Unter anderen an der total überladenen Registry.
    - an der völlig konzeptlosen Art und Weise wie Programme verwaltet werden.
    Dies soll mit fehlerbehafteten Installpaketen kaschiert werden. Kaum ein Programm löscht wirklich alle Dateien / Registry einträge / DLL´s und deren registrierungen.
    - Selbst nach so langer Zeit gibt es immer noch keine mitgelieferten handlebaren Datensicherunglösungen... Hände hoch wer der Windowsnutzer macht von seinen Daten täglich / stündlich vernünftige Sicherungen? Selbst die neue toll beworbene Windows 8 Lösung ist ein witz. Jede Batchdatei mit einfachen Kopieraufrufen ist da komfortabler.

    Reicht das als Beispielen?
    Ich könnte hier Seitenweise weitermachen..
    Jedes andere System das ich kenne, hat solche Probleme nicht...
    Stichwort: MacOS X, diverse Linux distries, Unix, Solaris...

    > Gegen Bootzeiten und Arbeitsgeschwindigkeit ist nichts einzuwenden. Die
    > Oberfläche ist selbst wenn man sie nicht mag, von der Idee sicher das
    > Modernste, was den Mainstream-Markt erreicht (Ubuntu eingeschlossen).

    Ich bin Entwickler. Das neue klicki Bunti hilft mir leider nicht weiter.
    Das sehen die anderen 20 Entwickler bei uns übrigens auch so, daher planen wir in unmittelbarer Zeit nicht unsere Entwicklungsumgebungen an das neue Klicki Bunti anzupassen. Zumal das auch kaum umsetzbar wäre, da Microsoft ja auch diverse etablierte Standards einfach fallen gelassen hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.12.12 15:42 durch march.

  13. Re: Katastrophale Marketingfehler!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 25.12.12 - 15:42

    Kann ich bestätigen. Windows Desktop und Server sind wie Tamagochi's, dauernd muß man sich darum kümmern, daß die nicht verwahrlosen und immer lahmer werden. Genau das wünschen sich ja Dienstleister, daß sie ständig gerufen werden müssen, zwecks Geld verdienen. Ich bin froh, wenn meine Systeme wartungsfrei mind. mehrere Jahre durchlaufen.

  14. Re: Katastrophale Marketingfehler!!!

    Autor: TTX 25.12.12 - 22:44

    march schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > brunobrotspecht schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kn3rd schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > man muss auch zugeben technisch ist Windows nicht gerade auf der Höhe
    > > der
    > > > Zeit, wenn man es mit anderen Systemen objektiv vergleicht.
    > >
    > > Aha und woran machst du das fest bzw. was meinst du damit überhaupt?
    > >
    >
    > Ich nenne nur ein paar Punkte die andere Systeme besser gelöst haben.
    > - Selbst Microsoft gibt zu das ihre Systeme nach einiger Zeit so langsam
    > werden das diese neu installiert werden müssen.
    > Woran liegt das?
    > - Unter anderen an der total überladenen Registry.
    > - an der völlig konzeptlosen Art und Weise wie Programme verwaltet werden.
    > Dies soll mit fehlerbehafteten Installpaketen kaschiert werden. Kaum ein
    > Programm löscht wirklich alle Dateien / Registry einträge / DLL´s und
    > deren registrierungen.

    Sehe ich nicht so, seit Windows7 kann ich keine Verlangsamung des Systems über Zeit ausmachen. Windows 7 habe ich seit August 2009 mit der erst-Installation in Betrieb gehabt, da wurde nichts merkbar langsamer.
    Zum vollmüllen der Registry, das ist die Schuld dummer Entwickler, es gibt von MS genug Design-Guidelines in denen ausdrück empfohlen wird, nicht in der Registry rum zu speichern die die irren, das habe ich sogar als Hobby-Progger gelernt. MS gibt da ganz klar an, was die richtige Vorgehensweise ist. Selbiges gilt für das deinstallieren von Software. Für MS bleibt da nur eine Lösung, Installer verbieten und Software nur über einen eigenständigen Market verwalten. Sowas will aber niemand von uns. Selbst auf Linux und OSX bleiben hier und da Reste über, das kommt immer darauf an, wie sauber der Entwickler arbeitet.

    > - Selbst nach so langer Zeit gibt es immer noch keine mitgelieferten
    > handlebaren Datensicherunglösungen... Hände hoch wer der Windowsnutzer
    > macht von seinen Daten täglich / stündlich vernünftige Sicherungen? Selbst
    > die neue toll beworbene Windows 8 Lösung ist ein witz. Jede Batchdatei mit
    > einfachen Kopieraufrufen ist da komfortabler.

    Das ist schlichtweg falsch, mindestens seit Windows7 ist eine Datensicherung an Board, diese ist reichlich einfach nutzbar, das hat mein Dad sogar selber eingestellt. Bei Windows8 gibt es den Dateiversionslauf, der ist sogar noch leichter einzustellen und da er wie TimeMachine arbeitet, auch nicht eben von einer Batchdatei zu ersetzen.
    Im übrigen kenne ich bei Linux kein OneClick Backup-System (das mitgeliefert wurde) das derart einfach ist, das jeder Nutzer es einrichten kann. Das bescheinige ich lediglich OSX mit TimeMachine. Zubehör Software gibt es ja für alle Systeme auch gute :)

    >
    > Reicht das als Beispielen?
    > Ich könnte hier Seitenweise weitermachen..
    > Jedes andere System das ich kenne, hat solche Probleme nicht...
    > Stichwort: MacOS X, diverse Linux distries, Unix, Solaris...
    >
    > > Gegen Bootzeiten und Arbeitsgeschwindigkeit ist nichts einzuwenden. Die
    > > Oberfläche ist selbst wenn man sie nicht mag, von der Idee sicher das
    > > Modernste, was den Mainstream-Markt erreicht (Ubuntu eingeschlossen).
    >
    > Ich bin Entwickler. Das neue klicki Bunti hilft mir leider nicht weiter.
    > Das sehen die anderen 20 Entwickler bei uns übrigens auch so, daher planen
    > wir in unmittelbarer Zeit nicht unsere Entwicklungsumgebungen an das neue
    > Klicki Bunti anzupassen. Zumal das auch kaum umsetzbar wäre, da Microsoft
    > ja auch diverse etablierte Standards einfach fallen gelassen hat.

    Natürlich muss man nicht alles gut finden, ich finde das neue VS2013 auch eher naja als gut. Momentan bin ich mit SharpDevelop ziemlich zufrieden :)

    Zum Glück hat man als Privatanwender ja auch die Wahl und nimmt das was man braucht.

  15. Re: Katastrophale Marketingfehler!!!

    Autor: Technikfreak 26.12.12 - 05:27

    Warum greift sich über solche Meinungsäusserungen niemand an den Kopf?
    Das Microsoft-Marketing hat doch mit den PC-Absatzzahlen der letzten 2 Jahre nichts zu tun...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. QSC AG, Hamburg
  2. Fresenius Medical Care GmbH, Bad Homburg
  3. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau
  4. Limbach Gruppe SE, Rüsselsheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gratis-Produkt erhalten
  2. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen
    Gulp-Umfrage
    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

    IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

  2. HPE: 650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz
    HPE
    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

    Schnelles, einheitliches und einfaches Administrieren von Serversystemen soll Hyperkonvergenz erreichen. HPE war auf diesem wachsenden Markt bisher nicht stark positioniert: Das soll sich jedoch mit der Übernahme von Simplivity ändern.

  3. Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
    Begnadigung
    Danke, Chelsea Manning!

    Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben.


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13