1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marktforschung: Windows 8 belebt…

Warum immer einen neuen PC?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum immer einen neuen PC?

    Autor: XeniosZeus 24.12.12 - 21:13

    Mein PC ist mittlerweile über 5 Jahre alt und wurde nur zweimal aufgerüstet - Core 2 Quad Prozessor und zwei schnelle SSD anstelle von Festplatten. Die damals unverschämt teure GeForce 8800 GTX verrichtet noch heute ruckelfrei ihren Dienst - wenn auch nicht DirectX 11 fähig. Das Betriebssystem wurde dagegen schon dreimal ausgetauscht - von anfänglich Vista über Win 7 bis hin jetzt zu Windows 8.
    Wenn man sich nicht den letzten Billigschrott holt, versehen Gehäuse, Netzteil, Mainboard, RAM usw. für eine relativ lange Zeit ihren Dienst.
    Früher waren neue Spiele häufig der Grund, warum viele ihre PCs nach kurzer Zeit ausgetauscht haben. Dank der Konsolen gibt es hier spieltechnisch keine großen Sprünge mehr - 5 Jahre alte Hardware reicht locker auch noch für heutige Spiele, wenn man nicht unbedingt in den höchsten Stufen wie "Ultra" spielen will.
    Firmen und Behörden stellen sowieso nicht gleich nach Veröffentlichung auf ein neues Betriebssystem um. Wenn schon neue Hardware benötigt wird, können auch die alten Lizenzen auf den neuen PCs eingesetzt werden.
    Von daher glaube ich sowieso für die heutige Zeit nicht mehr an die Formel "Neues Betriebssystem veranlasst Kunden zum Kauf eines neuen PCs", da Windows 7 und jetzt Windows 8 sogar weniger Ressourcen verbrauchen als die jeweils vorherigen Betriebssysteme. Zumal der Updatepreis von 29,99 Euro nun wirklich nicht teuer ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Warum immer einen neuen PC?

    Autor: kn3rd 24.12.12 - 21:17

    Das Problem der Notebookverkäufe sind nicht ältere noch laufende Notebooks sondern die Tablets, die das selbe mit den Notebooks machen, das die Notebooks mit dem Desktop-Rechner gemacht haben. In Zukunft wird es nach wie vor noch Notebooks und Desktopkisten geben, der einfache Nutzer kauft aber verstärkt Tablets und wo früher der meiste Platz für Desktoprechnern in den Verkaufshäusern reserviert war und dann durch Notebooks verdrängt wurde, wird bald für Tablets reserviert sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on: Rund, schnell, teuer
Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on
Rund, schnell, teuer
  1. Galaxy S6 und Edge-Variante Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
  2. Exynos 7 Octa Schneller Prozessor des Galaxy S6 wird in 14 nm gefertigt
  3. Qualcomm-Prozessor LG widerspricht Hitzeproblemen beim Snapdragon 810

Star Citizen: Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten
Star Citizen
Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten
  1. Squadron 42 Kampagne von Star Citizen startet im Herbst 2015
  2. Star Citizen Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

MWC-Tagesrückblick im Video: Chromatische Aberrationen und Dank an die Kollegen von Heise
MWC-Tagesrückblick im Video
Chromatische Aberrationen und Dank an die Kollegen von Heise
  1. Leap Blackberry stellt Smartphone ohne Hardwaretastatur vor
  2. So groß wie ein Smartphone Huawei zeigt kompaktes Android-Tablet mit Telefoniefunktion
  3. Alcatel Onetouch Watch Runde Smartwatch wird doch teurer

  1. Smartwatch: Android Wear soll bald mit iOS sprechen
    Smartwatch
    Android Wear soll bald mit iOS sprechen

    Holt Google zum Schlag gegen die Apple Watch aus und ermöglicht es Android-Wear-Uhren, sich mit iPhones und iPads zu verbinden? Bislang war das unmöglich. Der Erfolg der Pebble-Uhren könnte das Unternehmen zum Umdenken gebracht haben.

  2. HTC Re Vive ausprobiert: Räumt schon mal die Keller leer
    HTC Re Vive ausprobiert
    Räumt schon mal die Keller leer

    MWC 2015 Nach den ersten Minuten mit der Re Vive von HTC und Valve steht fest: Wir kommen der Vision vom Holodeck einen weiteren Schritt näher. Neben dem Tracking des Kopfes nimmt sich dieses Virtual-Reality-System die Hände mit drei Fingern vor. Mein erstes VR-Date mit Glados aus Portal werde ich nicht vergessen!

  3. Big Maxwell: Nvidias Geforce GTX Titan X bietet 12 GByte Videospeicher
    Big Maxwell
    Nvidias Geforce GTX Titan X bietet 12 GByte Videospeicher

    GDC 2015 12 GByte Videospeicher, 8 Milliarden Transistoren und rund 7 Teraflops Rechenleistung: Nvidias neue Grafikkarte Geforce GTX Titan X basiert auf dem bisher größten Chip mit Maxwell-Architektur.


  1. 22:28

  2. 21:33

  3. 21:22

  4. 19:04

  5. 18:51

  6. 17:08

  7. 16:52

  8. 16:14