1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Wirtschaft
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Marktforschung: Windows 8 belebt…

Warum immer einen neuen PC?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum immer einen neuen PC?

    Autor XeniosZeus 24.12.12 - 21:13

    Mein PC ist mittlerweile über 5 Jahre alt und wurde nur zweimal aufgerüstet - Core 2 Quad Prozessor und zwei schnelle SSD anstelle von Festplatten. Die damals unverschämt teure GeForce 8800 GTX verrichtet noch heute ruckelfrei ihren Dienst - wenn auch nicht DirectX 11 fähig. Das Betriebssystem wurde dagegen schon dreimal ausgetauscht - von anfänglich Vista über Win 7 bis hin jetzt zu Windows 8.
    Wenn man sich nicht den letzten Billigschrott holt, versehen Gehäuse, Netzteil, Mainboard, RAM usw. für eine relativ lange Zeit ihren Dienst.
    Früher waren neue Spiele häufig der Grund, warum viele ihre PCs nach kurzer Zeit ausgetauscht haben. Dank der Konsolen gibt es hier spieltechnisch keine großen Sprünge mehr - 5 Jahre alte Hardware reicht locker auch noch für heutige Spiele, wenn man nicht unbedingt in den höchsten Stufen wie "Ultra" spielen will.
    Firmen und Behörden stellen sowieso nicht gleich nach Veröffentlichung auf ein neues Betriebssystem um. Wenn schon neue Hardware benötigt wird, können auch die alten Lizenzen auf den neuen PCs eingesetzt werden.
    Von daher glaube ich sowieso für die heutige Zeit nicht mehr an die Formel "Neues Betriebssystem veranlasst Kunden zum Kauf eines neuen PCs", da Windows 7 und jetzt Windows 8 sogar weniger Ressourcen verbrauchen als die jeweils vorherigen Betriebssysteme. Zumal der Updatepreis von 29,99 Euro nun wirklich nicht teuer ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Warum immer einen neuen PC?

    Autor kn3rd 24.12.12 - 21:17

    Das Problem der Notebookverkäufe sind nicht ältere noch laufende Notebooks sondern die Tablets, die das selbe mit den Notebooks machen, das die Notebooks mit dem Desktop-Rechner gemacht haben. In Zukunft wird es nach wie vor noch Notebooks und Desktopkisten geben, der einfache Nutzer kauft aber verstärkt Tablets und wo früher der meiste Platz für Desktoprechnern in den Verkaufshäusern reserviert war und dann durch Notebooks verdrängt wurde, wird bald für Tablets reserviert sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


25 Jahre Gameboy: Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste
25 Jahre Gameboy
Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste

Der Gameboy ist gut gealtert - heute wird mit der Konsole Musik gemacht, und selbst Spieleprogrammierer werden beim Anblick des grauen 8-Bit-Klotzes nostalgisch.

  1. Satoru Iwata Nintendo will Handhelds und stationäre Konsolen vereinen
  2. Nintendo Yamauchi-Clan will Anteile abstoßen
  3. Mario Nintendo macht Apps und gesund

Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
  2. Pentax 645Z Mittelformatkamera mit 51 Megapixeln und ISO 204.800
  3. Coolpix S810C Spielen und Surfen mit der Nikon-Kamera

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

  1. Spam: AOL bekämpft Spam mit Verschärfung der DMARC-Einstellung
    Spam
    AOL bekämpft Spam mit Verschärfung der DMARC-Einstellung

    Mit einer unpopulären Maßnahme will AOL gegen Spam vorgehen: Das Unternehmen hat seine DMARC-Einstellung verschärft. Yahoo hat sich damit kürzlich den Unmut seiner Nutzer zugezogen.

  2. Mac OS X: Sicherheitsupdate und Beta-Versionen für alle
    Mac OS X
    Sicherheitsupdate und Beta-Versionen für alle

    Apple verändert seine Strategie bei der Verteilung von Vorabversionen von Mac OS X. Die ohnehin nicht funktionierenden Geheimhaltungsklauseln werden jedoch beibehalten. Außerdem hat Apple ein Sicherheitsupdate für Mac OS X 10.7.5 und neuer veröffentlicht.

  3. Onlinemodus: Civ 3 und 4 sowie Borderlands ziehen um
    Onlinemodus
    Civ 3 und 4 sowie Borderlands ziehen um

    Wegen der Abschaltung von Gamespy stellt 2K Games die Serveranbindung der Onlinemodi von Civilization 3 und 4 sowie von Borderlands auf Steam um. Bei älteren Titeln wie Rune und Stronghold 2 werden die Onlinefunktionen deaktiviert.


  1. 11:55

  2. 11:45

  3. 11:19

  4. 10:59

  5. 10:51

  6. 10:47

  7. 10:07

  8. 10:00