Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marktforschung: Windows 8 belebt…

Warum immer einen neuen PC?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum immer einen neuen PC?

    Autor: XeniosZeus 24.12.12 - 21:13

    Mein PC ist mittlerweile über 5 Jahre alt und wurde nur zweimal aufgerüstet - Core 2 Quad Prozessor und zwei schnelle SSD anstelle von Festplatten. Die damals unverschämt teure GeForce 8800 GTX verrichtet noch heute ruckelfrei ihren Dienst - wenn auch nicht DirectX 11 fähig. Das Betriebssystem wurde dagegen schon dreimal ausgetauscht - von anfänglich Vista über Win 7 bis hin jetzt zu Windows 8.
    Wenn man sich nicht den letzten Billigschrott holt, versehen Gehäuse, Netzteil, Mainboard, RAM usw. für eine relativ lange Zeit ihren Dienst.
    Früher waren neue Spiele häufig der Grund, warum viele ihre PCs nach kurzer Zeit ausgetauscht haben. Dank der Konsolen gibt es hier spieltechnisch keine großen Sprünge mehr - 5 Jahre alte Hardware reicht locker auch noch für heutige Spiele, wenn man nicht unbedingt in den höchsten Stufen wie "Ultra" spielen will.
    Firmen und Behörden stellen sowieso nicht gleich nach Veröffentlichung auf ein neues Betriebssystem um. Wenn schon neue Hardware benötigt wird, können auch die alten Lizenzen auf den neuen PCs eingesetzt werden.
    Von daher glaube ich sowieso für die heutige Zeit nicht mehr an die Formel "Neues Betriebssystem veranlasst Kunden zum Kauf eines neuen PCs", da Windows 7 und jetzt Windows 8 sogar weniger Ressourcen verbrauchen als die jeweils vorherigen Betriebssysteme. Zumal der Updatepreis von 29,99 Euro nun wirklich nicht teuer ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Warum immer einen neuen PC?

    Autor: kn3rd 24.12.12 - 21:17

    Das Problem der Notebookverkäufe sind nicht ältere noch laufende Notebooks sondern die Tablets, die das selbe mit den Notebooks machen, das die Notebooks mit dem Desktop-Rechner gemacht haben. In Zukunft wird es nach wie vor noch Notebooks und Desktopkisten geben, der einfache Nutzer kauft aber verstärkt Tablets und wo früher der meiste Platz für Desktoprechnern in den Verkaufshäusern reserviert war und dann durch Notebooks verdrängt wurde, wird bald für Tablets reserviert sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Berater für "Mobile Architecture" (m/w)
    Detecon International GmbH, Köln
  2. Consultant / Senior Consultant LCA of Chemicals and Construction Products (m/w)
    thinkstep AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Systems Engineer (m/w)
    OCLC GmbH, Böhl-Iggelheim bei Mannheim
  4. IT Supporter 2nd Level (m/w)
    ADP Employer Services GmbH, Dresden

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5 EURO GÜNSTIGER: DOOM 100% Uncut Day One Edition inkl. Steelbook
    nur 54,99€ - Release 13.05.
  2. NEU: World of Warcraft: Warlords of Draenor [PC Code - Battle.net]
    4,99€
  3. Playstation 4 500 GB Konsole
    275,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 315€)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Snowden: Natural Born Knüller
Snowden
Natural Born Knüller
  1. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  2. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen
  3. ZDFInfo am Karfreitag Atari, Chaos Computer Club und Killerspiele

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware
  3. Blizzard Hearthstone sperrt alte Karten im neuen Standardmodus

  1. Tim Cook: "Wir verdienen mehr als alle anderen"
    Tim Cook
    "Wir verdienen mehr als alle anderen"

    Tim Cook ist wie immer begeistert von Apple, auch wenn im vergangenen Quartal Umsatz, Gewinn und iPhone-Absatz gesunken sind. Einzig zur Apple Watch räumt er ein, noch in der Lernphase zu sein.

  2. Skylake-R: Intel veröffentlicht 65-Watt-Quadcores mit GT4e-Grafik
    Skylake-R
    Intel veröffentlicht 65-Watt-Quadcores mit GT4e-Grafik

    Vier Kerne, 72 Shader-Cluster und 128 MByte Embedded-DRAM: Intel packt allerhand Technik in das 65-Watt-Paket der Skylake-R-Modelle. Allerdings sind die CPUs nicht für 1151-Mainboards ausgelegt.

  3. Brasilien: Whatsapp schon wieder blockiert
    Brasilien
    Whatsapp schon wieder blockiert

    Die brasilianische Justiz geht schon wieder gegen Whatsapp vor und sperrt den Dienst. Der in dem Land besonders populäre Messenger soll dort für drei Tage nicht funktionieren.


  1. 08:22

  2. 00:35

  3. 00:35

  4. 21:22

  5. 18:56

  6. 18:42

  7. 18:27

  8. 18:17