1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marktforschung: Windows 8 belebt…

Warum immer einen neuen PC?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum immer einen neuen PC?

    Autor: XeniosZeus 24.12.12 - 21:13

    Mein PC ist mittlerweile über 5 Jahre alt und wurde nur zweimal aufgerüstet - Core 2 Quad Prozessor und zwei schnelle SSD anstelle von Festplatten. Die damals unverschämt teure GeForce 8800 GTX verrichtet noch heute ruckelfrei ihren Dienst - wenn auch nicht DirectX 11 fähig. Das Betriebssystem wurde dagegen schon dreimal ausgetauscht - von anfänglich Vista über Win 7 bis hin jetzt zu Windows 8.
    Wenn man sich nicht den letzten Billigschrott holt, versehen Gehäuse, Netzteil, Mainboard, RAM usw. für eine relativ lange Zeit ihren Dienst.
    Früher waren neue Spiele häufig der Grund, warum viele ihre PCs nach kurzer Zeit ausgetauscht haben. Dank der Konsolen gibt es hier spieltechnisch keine großen Sprünge mehr - 5 Jahre alte Hardware reicht locker auch noch für heutige Spiele, wenn man nicht unbedingt in den höchsten Stufen wie "Ultra" spielen will.
    Firmen und Behörden stellen sowieso nicht gleich nach Veröffentlichung auf ein neues Betriebssystem um. Wenn schon neue Hardware benötigt wird, können auch die alten Lizenzen auf den neuen PCs eingesetzt werden.
    Von daher glaube ich sowieso für die heutige Zeit nicht mehr an die Formel "Neues Betriebssystem veranlasst Kunden zum Kauf eines neuen PCs", da Windows 7 und jetzt Windows 8 sogar weniger Ressourcen verbrauchen als die jeweils vorherigen Betriebssysteme. Zumal der Updatepreis von 29,99 Euro nun wirklich nicht teuer ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Warum immer einen neuen PC?

    Autor: kn3rd 24.12.12 - 21:17

    Das Problem der Notebookverkäufe sind nicht ältere noch laufende Notebooks sondern die Tablets, die das selbe mit den Notebooks machen, das die Notebooks mit dem Desktop-Rechner gemacht haben. In Zukunft wird es nach wie vor noch Notebooks und Desktopkisten geben, der einfache Nutzer kauft aber verstärkt Tablets und wo früher der meiste Platz für Desktoprechnern in den Verkaufshäusern reserviert war und dann durch Notebooks verdrängt wurde, wird bald für Tablets reserviert sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test: Zurück zu den Wurzeln
Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test
Zurück zu den Wurzeln
  1. Dell XPS 13 Ultrabook im Test Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!
  2. Ultrabook Lenovo zeigt neues Thinkpad X1 Carbon
  3. Firmware-Hacks UEFI vereinfacht plattformübergreifende Rootkit-Entwicklung

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. MSI 970A SLI Krait Edition Erstes AMD-Mainboard mit USB 3.1 vorgestellt
  2. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

AMD Freesync im Test: Kostenlos im gleichen Takt
AMD Freesync im Test
Kostenlos im gleichen Takt
  1. eDP 1.4a Displayport-Standard für 8K-Bildschirme ist fertig
  2. Adaptive Sync für Notebooks Nvidia arbeitet an G-Sync ohne Zusatzmodul
  3. LG 34UM67 Erster Ultra-Widescreen-Monitor mit Freesync vorgestellt

  1. Test Woolfe: Rotkäppchen schwingt die Axt
    Test Woolfe
    Rotkäppchen schwingt die Axt

    Kein großer böser Wolf, sondern ein fieser kaltherziger Tyrann ist der Hauptgegner von Rotkäppchen in Woolfe - The Redhood Diaries. Folgerichtig greift die junge Dame in dem Indiespiel nicht nur beherzt zu den Waffen, sondern hat sich auch bei Assassin's Creed einiges an Beweglichkeit abgeschaut.

  2. Palinopsia Bug: Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen
    Palinopsia Bug
    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

    Aus dem VRAM einiger Grafikkarten lassen sich Bilder des Desktops eines Rechners auslesen. Das funktioniert selbst nach einem Neustart. So lassen sich auch Fensterinhalte anzeigen.

  3. Die Woche im Video: Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
    Die Woche im Video
    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

    Golem.de-Wochenrückblick Wir haben in dieser Woche gleich zwei Topsmartphones getestet, über Autos debattiert, die sich selbstständig ans Tempolimit halten - und gebastelt. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 15:03

  2. 10:55

  3. 09:02

  4. 17:09

  5. 15:52

  6. 15:22

  7. 14:24

  8. 14:00