1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Masterpass: Mastercard startet…

Die elenden Zwischenverdiener

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die elenden Zwischenverdiener

    Autor: miauwww 25.02.13 - 13:58

    Wann kommt endlich mal ein globales System, dass Livezahlungen über jedes Girokonto ermöglicht? Dann wäre man Kreditkarten, Paypal und den ganzen Dreck endlich los.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die elenden Zwischenverdiener

    Autor: nostre 25.02.13 - 14:09

    naja die Banken könnten es. Da sie aber keine Gebühren verlangen verschwindet das Geld bis zu 24 STD mal im System. Das sind halt dann deren Gebühren

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die elenden Zwischenverdiener

    Autor: nonameHBN 25.02.13 - 14:33

    24h? schön wäre es

    trotz gesetzlicher Verordnung dauern einige Vorgänge noch länger als 48h

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die elenden Zwischenverdiener

    Autor: HansiHinterseher 25.02.13 - 15:14

    nonameHBN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 24h? schön wäre es
    >
    > trotz gesetzlicher Verordnung dauern einige Vorgänge noch länger als 48h

    Naja, kommt ja darauf an, zu welcher Uhrzeit du die Überweisung veranlasst. Der Transfer muss innerhalb eines Werktages passieren, wenn ich mich richtig entsinne. Das gilt aber nur in der Öffnungs-/Arbeitszeit der Bank. Die meisten Banken arbeiten deshalb Überweisungen nur bis 16 Uhr oder (wenn man bei einer besseren Bank ist) bis 19 Uhr ab. Erst dann greif die Regelung.

    Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht! Z.B. um 15 Uhr online überwiesen, am nächsten Tag ist das Geld eigentlich immer beim Empfänger.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Die elenden Zwischenverdiener

    Autor: HansiHinterseher 25.02.13 - 15:30

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wann kommt endlich mal ein globales System, dass Livezahlungen über jedes
    > Girokonto ermöglicht? Dann wäre man Kreditkarten, Paypal und den ganzen
    > Dreck endlich los.

    Innerhalb Deutschlands und mittlerweile der EU (wegen SEPA) funktioniert Überweisung doch schon recht schnell. Die Frage ist, was schnell ist? Ein Werktag halte ich für völlig ausreichend, für die meisten Geschäfte (z.B. Warenversand).

    Wenn man bei einer guten Bank ist, führt diese die Überweisung auch noch Abends aus. Meine Online-Bank führt bis 19 Uhr Überweisungen aus. Was danach kommt, erst am nächsten Werktag. Wenn ich also z.B. um 18:30 Uhr online überweise, bekommt der Empfänger am nächsten Tag sein Geld.

    Und meine Erfahrungswerte bestätigen das.

    Im Gegensatz zu Paypal verlangt meine Bank dafür KEINE Gebühren!

    Und Paypal hat den Nachteil, das ich nur _innerhalb_ Paypal so schnell überweisen kann. Und das macht meine Bank (netbank.de) auch: wenn ich von meinem netbank-Konto auf ein anderes netbank-Konto überweise, dauert es auch nur ca. 1 Sekunde.

    Also hat Paypal keine Wunder vollbracht:

    1. Paypal kann nicht andere (Bank-)Systeme schneller überweisen.
    2. Paypal kann nur innerhalb des Paypal-Systems schneller überweisen, was meine Bank aber auch kann.
    3. Paypal verlangt für Überweisungen Geld, was meine Bank nicht verlangt.

    Sooo toll ist Paypal insgesamt nicht. Ganz im Gegenteil, es ist sogar abgeschottet und würde am Ende nur ein Monopol aufbauen. Wohin gegen die Banken mir erlauben, jedem anderen Geld zu schicken, auch wenns einen Werktag dauert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.13 15:35 durch HansiHinterseher.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Die elenden Zwischenverdiener

    Autor: Peter Brülls 25.02.13 - 15:49

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wann kommt endlich mal ein globales System, dass Livezahlungen über jedes
    > Girokonto ermöglicht? Dann wäre man Kreditkarten, Paypal und den ganzen
    > Dreck endlich los.


    Seit wann ist eine Bank kein Zwischenverdiener?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Die elenden Zwischenverdiener

    Autor: lala1 25.02.13 - 17:21

    Gibts - nennt sich Bitcoin

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Die elenden Zwischenverdiener

    Autor: Spaghetticode 25.02.13 - 19:28

    HansiHinterseher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Transfer muss innerhalb eines Werktages passieren, wenn ich mich
    > richtig entsinne. Das gilt aber nur in der Öffnungs-/Arbeitszeit der Bank.
    Da frage ich mich nur, wieso das so ist. E-Mails kann ich auch den ganzen Tag über schicken und sind innerhalb von Sekunden beim Empfänger. Warum funktioniert das nicht bei Banküberweisungen? Wir könnten uns Sofortüberweisung und Giropay sparen. Angeblich schaut da kein Mensch in die Transaktionen.

    Weitere Kritikpunkte:
    • Außerhalb der EU sieht es mit Banküberweisungen schlecht aus. Ansonsten könnten wir uns auch PayPal sparen.
    • Ich würde bei Girokonten noch einen Verifikationscode à la CVV2 einführen, und nur der, der diesen Verfifikationscode hat, kann Lastschriften durchführen. Hinz und Kunz, von denen ich eine Zahlung empfangen möchte, sollen dann keinen Lastschriftenmissbrauch mehr durchführen können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Die elenden Zwischenverdiener

    Autor: Spaghetticode 25.02.13 - 19:50

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts - nennt sich Bitcoin

    Das hat aber ein paar Nachteile:
    • Per Design hat Bitcoin eine Mindestwartezeit von 10 Minuten. Was natürlich den einfachen Einsatz zum Beispiel bei Paywalls („Senden Sie 0,005 Bitcoins an die Adresse XYZ und dieser Artikel wird sofort freigeschaltet“) ausschließt. Möglich wäre der Einsatz bei nicht zeitkritischen Anwendungen („Wenn Ihnen mein Beitrag gefällt, können Sie ein paar Bitcoins an Adresse XYZ senden“, was zum Beispiel ich hier im Golemforum mache).
    • Bitcoin unterliegt stärker als andere Währungen Währungsschwankungen. Der Bitcoinvorrat könnte also schnell an Wert verlieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Die elenden Zwischenverdiener

    Autor: Th3Dan 25.02.13 - 22:34

    HansiHinterseher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sooo toll ist Paypal insgesamt nicht.

    Naja das kommt immer drauf an.
    Als Käufer hast du nur das Transferproblem, da die Paypal-Gebühren der Empfänger und somit der Verkäufer übernimmt.
    Paypal hat im Bezug auf eBay auch eine gewisse Schutzfunktion, die natürlich wiederum auch ein Stück weit ausgenutzt werden kann.
    Hat halt alles seine Vor- und Nachteile.

    Wobei ich der Meinung bin, dass die Banken sich endlich mal dem Jahre 2013 anpassen und Überweisungen live durchführen könnten.
    Ich meine wenn man noch Papierüberweisungen abgibt kann ich ja verstehen dass das etwas dauert. Aber wenn ich online überweise sollte es doch endlich mal machbar sein, dass das Geld wie bei Paypal spätestens ein paar Minuten später da ist.

    Klar gibt es verschiedene Banken. Aber die Arbeiten mit den manuellen Überweisungen jetzt auch zusammen, also wird das digital doch auch gehen.
    Paypal machts vor, wenn das endlich mal eine Bank nachmachen würde bräuchte man den Mist gar nicht mehr.
    Ich weiß, Paypal ist keine Bank.
    Dennoch sollte das im 21. Jahrhundert realisierbar sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Die elenden Zwischenverdiener

    Autor: zipper5004 26.02.13 - 09:22

    Paypal muss sich nicht an die gesetzlichen Bankenregeln halten und ist daher um einiges flexibler.
    Die meisten Leute versuchen die Bankenpreise so dermaßen zu drücken, dass kaum einer mehr bereit ist, für eine Überweisung Geld zu bezahlen. (Egal ob fürs Versenden oder Empfangen, beides kostet je etwa 3 Cent).

    Außerdem ist bei der Überweisung das Geld auch tatsächlich weg, sobald es einmal überwiesen wurde. Bei Paypal ist das ja nicht immer so. (Ich weiß auch da ist das Zurückholen nicht immer einfach).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Die elenden Zwischenverdiener

    Autor: mfeldt 26.02.13 - 09:37

    zipper5004 schrieb:
    > Die meisten Leute versuchen die Bankenpreise so dermaßen zu drücken, dass
    > kaum einer mehr bereit ist, für eine Überweisung Geld zu bezahlen. (Egal ob
    > fürs Versenden oder Empfangen, beides kostet je etwa 3 Cent).
    >

    ja, aber diejenigen Banken die dafür noch Geld nehmen, nehmen 50ct. Kein Wunder das niemand bereit ist, eine Gewinnspanne von 1570% zu finanzieren...

    Würden sie 5ct nehmen, wäre es OK!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Die elenden Zwischenverdiener

    Autor: wmayer 26.02.13 - 11:45

    Zudem konnten die, die früh mit Bitcoins angefangen haben sich einfach "Geld drucken" also errechen, wobei dies immer schwieriger, also teurer (Stromkosten) wird.
    Die "Starter" haben also einfach einen Vorrat an Bitcoins, der durch die auch recht niedrige endliche Gesamtmenge immer wertvoller wird.
    Relativ schneeballmäßig meiner Meinung nach.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

  1. Streaming-Dienst: Netflix-App für Amazons Fire TV ist da
    Streaming-Dienst
    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

    Amazon hat die deutsche Netflix-App für die Streaming-Box Fire TV veröffentlicht. Vor der Installation der App muss eine neue Firmware auf das Fire TV installiert werden. Wer bereits die US-Version der Netflix-App genutzt hat, muss sich erneut anmelden.

  2. Pilot tot: Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab
    Pilot tot
    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

    Spaceship Two, das Raketenflugzeug des Raumfahrtunternehmens Virgin Galactic, ist in der Mojave-Wüste abgestürzt. Dabei kam wohl der Co-Pilot ums Leben, der Pilot soll schwer verletzt sein. Wie es zu dem Unglück kam, ist zur Stunde nicht bekannt. Das Trägerflugzeug WhiteKnightTwo landete unversehrt.

  3. Bewegungsprofile: Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert
    Bewegungsprofile
    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

    Das Versprechen von Verkehrsminister Dobrindt, dass das Mautsystem nicht zur Bildung eines massenhaften Bewegungsprofils der Bevölkerung genutzt wird, nimmt kaum einer ernst. Dobrindt versichert: "Kein Bürger muss Sorge haben, dass jetzt irgendwo Profile gespeichert werden könnten."


  1. 23:29

  2. 23:23

  3. 17:58

  4. 17:56

  5. 15:04

  6. 14:57

  7. 14:02

  8. 13:38