Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Durchsuchung bei PC…

Die "könnten" es bestimmt so gemacht haben....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die "könnten" es bestimmt so gemacht haben....

    Autor: thecrew 19.09.13 - 14:38

    Eie OEM Version von Dell oder so dubliziert in China... Ist ja eh immer der selbe Inhalt drauf.

    Ne DVD kostet in China 20-25 cent in der Herstellung.

    Ausehen von den OEMS hat man gleich mit übernommen.

    Dann haben die in Indien oder China Lizenzen gekauft (ja die Funktionieren)

    Die werden dort für ein paar Euros verkauft (1-2 Euro oder so.) (aber ohne Zertifikat) Halt nur der Code.

    Der wird aber als legit angenommen.

    Dann wurden leere Zertifikats Banderolen gedruckt und die Indischen bzw. Chinacodes drauf gedruckt.

    Fertig ist das funktionierende Windows 7 OEM. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.13 14:56 durch thecrew.

  2. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: ansi4713 19.09.13 - 14:44

    Da kann ich dir jetzt aber nicht folgen.
    So eine DVD würde NUR auf einem neueren DELL Rechner ohne Eingabe des Lizenzkeys laufen. Bei einem nicht DELL-Rechner muss der Key eingegeben und auch aktiviert werden. Oder habe ich da etwas in deiner Beschreibung übersehen.
    In dem Artikel wird bislang auch nur von einem VERDACHT gesprochen. Ob der sich bestätigt wird mann dann später erfahren.
    Von daher ist das "Die haben das bestimmt so gemacht..." noch etwas verfrüht oder?

    Bit denne...
    ansi4713

  3. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: thecrew 19.09.13 - 14:54

    Sagen wir es so... Sie "könnten" es so gemacht haben.. So würde ich es machen.... lalala...


    "So eine DVD würde NUR auf einem neueren DELL Rechner ohne Eingabe des Lizenzkeys laufen. Bei einem nicht DELL-Rechner muss der Key eingegeben und auch aktiviert werden."

    Ja und? Der Key wäre ja dann dabei, nur stammt er halt aus China, Indien oder Russland. Wie willste das prüfen? Die Keys funktionieren weltweit. Ich hab selber schon ein Windows mit einem Chinakey aktiviert. Das wird auch 100% als Legit erkannt. Keine Loader und kein garnichts.

    Es geht hier wohl darum das die DVD Nachgemacht worden (oem Discs nachemfunden) nicht und die Lizenzaufkleber auch. So verstehe ich das.

    Und mal ehrlich, würde man eine Razia wegen ein paar Fällen machen? Da werden sich schon mehr als 10 Leute gemeldet haben.

    Oder die Firma wurde selbst gelinkt und hat solche Dinger im großen Style für 5 Euro pro Version gekauft. Und für 20 wieder verkauft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.13 14:56 durch thecrew.

  4. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: ansi4713 19.09.13 - 15:03

    Lustig an der ganzen Geschichte mit den nachgemachten DVD's finde ich, das man sich ne Installations DVD auch ganz legal im Internet herunterladen kann...

    Siehe: http://www.chip.de/downloads/Windows-7-Home-Premium-64-Bit_46355794.html

    Ist zunächst eine 30 Tage Demo, wenn man dann aber einen Lizenzkey eingibt wird es zur Vollversion. Hat den Vorteil, das der ganze unnötige DELL OEM Kram nicht mit installiert wird :o)

    Bit denne...
    ansi4713



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.13 15:04 durch ansi4713.

  5. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: ramrod 19.09.13 - 15:40

    hab hier diverse software von pcf im schrank
    dell oem cd, dell oem lizenzsticker, pc fritz hülle und einleger.mussten bisher alle telefonisch aktiviert werden, sonst keine probleme.
    die günstigen dell xp lizenzen von letztem jahr kamen ohne hülle. sahen also schon etwas minderwertiger aus für endkunden.
    ich nehm an m$ is pissig weil die qualitativ genauso gut aussehen wie die SB versionen von m$ oder weil der text der einleger 1:1 übernommen wurde und neben dem micro$oft schriftzug kein copyright zeichen ist.

  6. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.09.13 - 16:03

    Du bist so cool! Wie hast du den Strich durch das s bei Microsoft gemacht? Kannst du mir das zeigen? Will denen auch mal so richtig eins auswischen, hihihihi...

  7. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: Quantium40 19.09.13 - 16:13

    ramrod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hab hier diverse software von pcf im schrank
    > dell oem cd, dell oem lizenzsticker, pc fritz hülle und einleger.mussten
    > bisher alle telefonisch aktiviert werden, sonst keine probleme.
    Wobei telefonische Aktivierung eigentlich immer ein Zeichen dafür ist, dass mit dem Key etwas nicht stimmt (also dieser z.B. schon mehrfach mit unterschiedlichster Hardware verwendet wurde).

  8. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: ramrod 19.09.13 - 16:25

    sinn der sache war die bots nicht zu füttern
    freitag ist hier erst morgen, ich setz mir nen termin zum lachen

  9. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: Charles Marlow 19.09.13 - 16:37

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei telefonische Aktivierung eigentlich immer ein Zeichen dafür ist, dass
    > mit dem Key etwas nicht stimmt (also dieser z.B. schon mehrfach mit
    > unterschiedlichster Hardware verwendet wurde).

    Ach woher. Ich hab hier genug OEM-Lizenzen von Windows Vista und 7 herumliegen, die bei der Erstinstallation problemlos per Internet aktiviert wurden und jetzt jedesmal per "Telefonseelsorge" freigeschaltet werden müssen. Das hat sich Microsoft halt so ausgedacht.

  10. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: zigzag 19.09.13 - 16:55

    Die gelieferten Dell-OEM-CDs entsprechen denen, die ich Original von Dell hier habe mit dem Unterschied, dass originale CD nicht bis Innenring bedruckt ist.Das PC-Fritz-Zertifikat ist eine Eigenkreation mit ein paar Hinweisen zur Installation und dem offensichtlich originalen Aufkleber mit dem Key. Ein Vergleich des PC Fritz-Aufklebers mit einem OEM-Dell oder OEM-Acer- Aufkleber hat keine sichtbaren Unterschiede gezeigt: Sicherheitsfäden und Farbgebung haben sich allenfalls in der Farbsättigung unterschieden - allerdings auch bei die beiden "nicht PC Fritz" - Aufklebern.

    Dass diese sogenannten Zertifikate nicht original sein können liegt an der Tatsache, dass es imho keine Zertifikate mehr gibt - zumindest nicht bei OEM Versionen, die vorinstalliert auf entsprechender Hardware ausgeliefert werden. Bei Dell liegt nur die erwähnte OEM-CD bei, auf deren Hülle auf den Key-Aufkleber hingewiesen wird, der sick am Notebook/PC befindet.

  11. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: Martin F. 19.09.13 - 17:05

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei telefonische Aktivierung eigentlich immer ein Zeichen dafür ist, dass
    > mit dem Key etwas nicht stimmt (also dieser z.B. schon mehrfach mit
    > unterschiedlichster Hardware verwendet wurde).

    Das klingt so, als wäre das illegitim.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  12. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: Charles Marlow 20.09.13 - 06:54

    Vermutlich hat er sein Windows 7 bisher auch nur einmal aktivieren müssen. ;)

  13. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: Telesto 20.09.13 - 23:41

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei telefonische Aktivierung eigentlich immer ein Zeichen dafür ist, dass
    > mit dem Key etwas nicht stimmt (also dieser z.B. schon mehrfach mit
    > unterschiedlichster Hardware verwendet wurde).

    Unsinn. Der Vista OEM Key von meinem Laptop ging schon nach der ersten Neuinstallation (ohne Hardwareänderung) nur noch telefonisch zu aktivieren. Ich glaube bei OEM-Versionen ist das prinzipiell so, weil eine normale Neuinstallation meist gar nicht vorgesehen ist, sondern nur ein "Reset" von der Recovery-Partition. Teilweise wird ja mit Laptops gar keine Windows-Installations-DVD mehr mitgeliefert, da bleibt einem dann oft nur der Download.

    Und selbstverständlich darf man einen Windows-Key so oft man mag zur Neuinstallation nutzen, auch auf jedes mal anderer Hardware. Nur eben nie auf mehr als einem Rechner gleichzeitig. Genau das wird bei telefonischer Aktivierung auch abgefragt.

  14. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: ansi4713 21.09.13 - 16:04

    Schade auch...

    Ich habe mir gerade mal 2 eigentlich gleich aussehende Lizenzaufkleber unter dem Mikroskop angesehen.

    2 Unterschiede sind mir da aufgefallen.

    1.
    Der In dem Hologrammstreifen des einen standen "outlined" Buchstaben die zusammen wohl MICROSOFT ergeben würden. Ferner fand ich dort auch als Hologramm Buchstaben.
    In dem anderen (PCFritz) fand ich nur ein sehr einfaches Holgrammmuster.

    2.
    In dem einen war der Hintergrund des Bereichs wo der Lizenzschlüssel steht mit einer rosa Microschrift versehen.
    In dem anderen (PCFritz) waren nur farbige Punkte zu finden.

    Ich denke das sieht dann eher so aus, als ob tatsächlich die Aufkleber nicht ganz Koscher sind. Schade eigentlich. Aber mal sehen was da noch kommt. Schätze ich werde da dann Post von der Staatsanwaltschaft bekommen zwecks Zeugenaussage.
    Die Lizenz werde ich jedenfalls erstmal nicht benutzen.

    Bit denne...
    ansi4713



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.13 16:08 durch ansi4713.

  15. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: zigzag 21.09.13 - 16:36

    Kann ich betätigen: Mithilfe eines Fadenzählers lassen sich o.g. Unterschiede feststellen. Ferner weist der silberne Sicherheitsfaden nur ein hologrammähnliches Rechteckmuster auf im Gegensatz zum aufwendigerem Original. Im rechen Bereich lassen sich auch einzelne, rote Buchstaben im Hintergrundmuster erkennen. Die pcfritz-Version hat an dieser Stelle nur entsprechende Farbabweichungen.

  16. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: Telesto 21.09.13 - 21:44

    zigzag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ich betätigen: Mithilfe eines Fadenzählers lassen sich o.g.
    > Unterschiede feststellen. Ferner weist der silberne Sicherheitsfaden nur
    > ein hologrammähnliches Rechteckmuster auf im Gegensatz zum aufwendigerem
    > Original. Im rechen Bereich lassen sich auch einzelne, rote Buchstaben im
    > Hintergrundmuster erkennen. Die pcfritz-Version hat an dieser Stelle nur
    > entsprechende Farbabweichungen.

    Ist denn überhaupt sicher, dass ALLE Originale gleich aussehen? Kann ja auch sein, dass es dort Unterschiede gibt. Dazu müsste man schon eine größere Stichprobe haben und nicht nur eins von PC-Fritz und ein zufälliges Anderes vergleichen.

  17. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: ansi4713 21.09.13 - 21:54

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist denn überhaupt sicher, dass ALLE Originale gleich aussehen? Kann ja
    > auch sein, dass es dort Unterschiede gibt. Dazu müsste man schon eine
    > größere Stichprobe haben und nicht nur eins von PC-Fritz und ein zufälliges
    > Anderes vergleichen.

    Da gebe ich dir zwar grundsätzlich Recht, aber warum sollte M$ gerade hier plötzlich auf schwer zu kopierende Sicherheitsmerkmale verzichten? Außerdem sahen die Aufkleber auf den ersten Blick gleich aus, daher kann man wohl davon ausgehen das es sich um den gleichen Typ von Aufkleber handeln dürfte. Und wenn dann solche Unterschiede auftreten ist das doch zumindestens Verdächtig oder?

    Bit denne...
    ansi4713

  18. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: zigzag 21.09.13 - 22:17

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist denn überhaupt sicher, dass ALLE Originale gleich aussehen? Kann ja
    > auch sein, dass es dort Unterschiede gibt. Dazu müsste man schon eine
    > größere Stichprobe haben und nicht nur eins von PC-Fritz und ein zufälliges
    > Anderes vergleichen.

    Mir liegen mehrer PCFritz-Exemplare und verschiedene Originale dieses COA-Typs vor. Das ist immer noch keine größere Stichprobe, lässt mich aber an der Echtheit zweifeln.

  19. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: Telesto 22.09.13 - 14:02

    zigzag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telesto schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist denn überhaupt sicher, dass ALLE Originale gleich aussehen? Kann ja
    > > auch sein, dass es dort Unterschiede gibt. Dazu müsste man schon eine
    > > größere Stichprobe haben und nicht nur eins von PC-Fritz und ein
    > zufälliges
    > > Anderes vergleichen.
    >
    > Mir liegen mehrer PCFritz-Exemplare und verschiedene Originale dieses
    > COA-Typs vor. Das ist immer noch keine größere Stichprobe, lässt mich aber
    > an der Echtheit zweifeln.

    Ich sag ja nur, gut möglich, dass die PCFritz Exemplare aus einer grundverschiedenen Charge (z.B. asiatischer Markt) stammen, dann werden die immer anders aussehen, als die im deutschen Fachhandel gekauften Vergleichsexemplare. Das heißt aber nicht, dass die nicht trotzdem legal sein können. Vielleicht vermischt Microsoft hier auch nur wieder (bewusst) Urheberrechtsverletzungen und (nicht vom Gesetzgeber anerkannte) "Lizenzvertragsverletzungen". Am Ende wollen die nur nicht, dass OEM-Versionen weiterverkauft werden oder stellen sich auf den Standpunkt, dass in Indien und China verkaufte Lizenzen nur für den dortigen Markt bestimmt sind. Das macht sie aber eben noch lange nicht illegal.

    Zumal ich immer noch nicht ganz verstehe, wieso man sich so an Echtheitszertifikaten aufhält. Entweder der Key ist legal oder nicht, da ist es doch ziemlich wurscht, ob der per E-Mail kommt oder auf Glitzerpapier. Erst wenn ein Key mehrmals gleichzeitg verwendet wird, wird es problematisch, aber dafür hat Microsoft wahrscheinlich keine stichhaltigen Beweise.

    An der Stelle der Händler würde ich in Zukunft nur noch Download-Links auf offizielle Windows-Images und den (legalen) Key per E-Mail versenden. Dann hat man kein Risiko, dass Microsoft hier wegen angeblich gefälschten DVDs und Lizenzaufklebern rumpienzt. Der Kunde hat zwar keinen Beweis, dass seine Windows-Version legal ist, aber das ist immer noch besser als ein Beweis, aus dem Microsoft automatisch auf die Illegalität schließt. In dubio pro reo.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.13 14:09 durch Telesto.

  20. Re: Die haben es bestimmt so gemacht....

    Autor: ansi4713 22.09.13 - 20:48

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sag ja nur, gut möglich, dass die PCFritz Exemplare aus einer
    > grundverschiedenen Charge (z.B. asiatischer Markt) stammen, dann werden die
    > immer anders aussehen, als die im deutschen Fachhandel gekauften
    > Vergleichsexemplare.

    Ja, soweit kann ich noch folgen. Auch das die gesamte Beschriftung auf den mir vorliegenden Version in Deutsch ist heißt noch nicht das es sich hier nicht um einen anderen Produktionsort handelt.
    Mich stören einfach nur die fehlenden Sicherheitsmerkmale die ich auf dem anderen Aufkleber gefunden habe. Denn gerade von denen erwarte ich einfach das die auf allen Aufklebern der gleichen Aufklebervariante vorhanden sind.
    Ich erwarte ja auch auf allen Geldscheinen der gleichen Serie, egal wo sie produziert worden sind die gleichen Sicherheitsmerkmale.

    Falls Du Bilder der von mir gefundenen Unterschiede haben möchtest:
    http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1255527&p=14550535#post14550535

    Bit denne...
    ansi4713

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  2. Janitza electronics GmbH, Lahnau
  3. Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen
  4. Software AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  2. (u. a. Interstellar, Maze Runner, Kingsman, 96 Hours)
  3. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

  1. Webmailer: Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen
    Webmailer
    Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen

    Eine Sicherheitslücke im Mailpaket Roundcube kann durch eine präparierte Mail ausgenutzt werden. Wegen mangelnder Bereinigung von Befehlen können Angreifer Code in das System einschleusen und zur Ausführung bringen.

  2. A1 Telekom Austria: Im kommenden Jahr hohe Datenraten mit LTE
    A1 Telekom Austria
    Im kommenden Jahr hohe Datenraten mit LTE

    Ein Netzbetreiber will sehr hohe Datenraten von 513 MBit/s bei LTE bieten. "Sobald genügend Endgeräte verfügbar sind, werden wir die Technologie dort anwenden, wo besonders viel Kapazität im Netz gebraucht wird", teilte A1 Telekom Austria mit.

  3. Pebble am Ende: Pebble Time 2 und Core wegen Übernahme gecancelt
    Pebble am Ende
    Pebble Time 2 und Core wegen Übernahme gecancelt

    Fitbit soll kurz davor stehen, den Smartwatch-Pionier Pebble zu kaufen. An der Hardware-Abteilung ist Fitbit aber wohl nicht interessiert, weshalb die erfolgreich finanzierte Pebble Time 2 und der Pebble Core nicht erscheinen sollen. Viele Pebble-Mitarbeiter sollen ihre Jobs verlieren.


  1. 11:05

  2. 10:53

  3. 10:23

  4. 10:14

  5. 09:05

  6. 07:34

  7. 07:22

  8. 07:14