Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Fast 1 Milliarde Dollar…

Schlechte Absatzplanung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schlechte Absatzplanung

    Autor: Spitfire777 18.07.13 - 22:55

    Zuviel produziert und jetzt liegts im Lager und verstaubt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schlechte Absatzplanung

    Autor: Cespenar 18.07.13 - 23:03

    Ist aber auch unfair. Wieso werden nicht einfach grundsätzlich alle produzierten ARM Tablets mit Windows RT ausgeliefet. Der Kunde könnte sich später bei Bedarf was anderes drauf installieren ;)

    Naja MS wird das schon ärgern aber sie müssen versuchen in dem Markt Fuß zu fassen koste es was es wolle.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schlechte Absatzplanung

    Autor: AndyMt 18.07.13 - 23:14

    Naja - aber erst waren sie eine Weile nicht lieferbar. Als es dann soweit war, waren die Dinger schon wieder veraltet, bzw. im Vergleich zur Konkurrenz zu teuer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schlechte Absatzplanung

    Autor: virtual 19.07.13 - 13:04

    Das Surface RT war von Anfang an ohne Probleme lieferbar.

    Beim Surface Pro hatten sie dann - wegen des flauen Abverkaufs des RT-Modells - wohl zu vorsichtig Produktionskapazitäten gebucht.

    Als dann das Pro sich dann deutlich besser verkaufte als erwartet ( selbst in Stückzahlen setzte MS in den USA wohl ab Februar mehr Pros als RT's ab, bis jüngst die Rabatt-Aktionen für das Surface RT begannen ), wurden sie auf dem falschen Fuß erwischt und mussten z.B. deshalb die weltweite Markteinführung des Pro's immer weiter verschieben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Schlechte Absatzplanung

    Autor: Sinnfrei 19.07.13 - 13:06

    Wurde bestimmt auch alles mit dem Mircosoft CRM/ERP geplant ...

    __________________
    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.13 13:08 durch Sinnfrei.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Nordrhein-Westfalen
  2. T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  3. IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,90€ (Vergleichspreis: 71,30€)
  2. umgerechnet ca. 170,19€ inkl. Versand (Vergleichspreis: 267,79€/UVP 399€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  2. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  3. Cyborg Ein Roboter mit Herz

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. C-94: Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor
    C-94
    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

    Der neue Fahrradhelm C-94 von Cratoni soll während der Fahrt Kontakt zum Smartphone des Radfahrers halten und im Falle eines Unfalls automatisch Hilfe holen. Außerdem sind Blinker in den Helm integriert, die über einen Schalter aktiviert werden können. Auch eine Freisprecheinrichtung gehört dazu.

  2. Hybridluftschiff: Airlander 10 streifte Überlandleitung
    Hybridluftschiff
    Airlander 10 streifte Überlandleitung

    Leugnen, bis es nicht mehr anders geht: Das Luftschiff Airlander 10 hat vor seiner Bruchlandung doch eine Stromleitung berührt. Das hat das britische Unternehmen HAV jetzt zugegeben. Aber ...

  3. Smartphones: Apple will Diebe mit iPhone-Technik überführen
    Smartphones
    Apple will Diebe mit iPhone-Technik überführen

    Der Fingerabdrucksensor im iPhone und iPad, deren Kameras und Mikrofone können auch dazu genutzt werden, Diebe zu überführen, die die teuren Geräte gestohlen haben. Apple hat dazu einen Patentantrag gestellt.


  1. 10:20

  2. 09:55

  3. 09:38

  4. 09:15

  5. 08:56

  6. 08:21

  7. 08:05

  8. 07:31