Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Google blockiert Youtube…

Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: Wechselgänger 03.01.13 - 10:03

    Mutig von der Firma, die erst durch Kartellverfahren dazu gezwungen werden musste, seine Dokumentaion für AD etc. zu öffnen.


    Und hier gibt es m.E. große Unterschiede zwischen dem oben genannten und YouTube:
    1.) Youtube ist keine essentielle Funktion. Keine YouTube-App zu haben bedeutet nicht, daß die User ihre Geräte nicht mehr sinnvoll nutzen können.
    2.) So wie ich das lese stammen die Apps für Android und iOS jeweils von Google selber. D.h. Google scheint die API niemandem geöffnet zu haben. Dann wird MS hier nicht besonders benachteiligt.
    Und Google zu zwingen, eine App für WP8 zu entwickeln, kann auch keine Lösung sein.

  2. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: KleinerWolf 03.01.13 - 10:08

    evtl nicht für iOS, Aber vermutlich für andere Endgeräte. Z.b BluRay Player, Smart-TV.
    Dort wird wohl die Software vom Geräte Hersteller geschrieben.

    aber ja, die YT "App" auf dem Windows Phone ist nur eine bessere Webseite. Aber eine schlechte YT Webseite.

  3. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: koflor 03.01.13 - 10:35

    Nun - Microsoft hat seine Lektion bekommen - vielleicht braucht Google die auch erst noch!
    Betroffen ist nicht nur Microsoft, sondern auch alle anderen Anbieter, die auf die APIs zugreifen müssen und deren Produkte nun für die Tonne sind.

  4. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: waswiewo 03.01.13 - 10:38

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Betroffen ist nicht nur Microsoft, sondern auch alle anderen Anbieter, die
    > auf die APIs zugreifen müssen und deren Produkte nun für die Tonne sind.

    Zum Beispiel?

  5. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: Quantium40 03.01.13 - 10:45

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber ja, die YT "App" auf dem Windows Phone ist nur eine bessere Webseite.
    > Aber eine schlechte YT Webseite.

    Und wo ist das Problem? Haben Windows Phone-Smartphones etwa keinen Browser?

  6. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: QDOS 03.01.13 - 10:50

    Doch, aber der moderne Apps-Wahn sorgt dafür, dass die Leute für jede Webseite eine eigene App erwarten...

  7. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: theonlyone 03.01.13 - 10:53

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KleinerWolf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aber ja, die YT "App" auf dem Windows Phone ist nur eine bessere
    > Webseite.
    > > Aber eine schlechte YT Webseite.
    >
    > Und wo ist das Problem? Haben Windows Phone-Smartphones etwa keinen
    > Browser?

    Doch klar, aber Youtube als Seite im Browser aufzurufen kostet echt viel Bandbreite, filmchen anschauen ist die Flatrate fix ausgereizt.

    Manche Youtube Apps waren was das anging echt sinnvoll, da man die Bandbreite deutlich senken konnte die man für ein Filmchen braucht (für die Mini Qualität auf einem Smartphone eben).

    Ist also nicht so irrelevant wie man meinen will, immerhin ist Youtube schon etwas das den mehrwert auf dem Smartphone erhöht.

  8. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: EvilDragon 03.01.13 - 10:57

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, aber der moderne Apps-Wahn sorgt dafür, dass die Leute für jede
    > Webseite eine eigene App erwarten...


    Anders wuerde man es ja auch nicht hinbekommen, dass es Hunderttausende Apps gibt.
    Wahrscheinlich sind 95% davon Website-Apps oder Apps, die auf Knopfdruck ein Geraeusch abspielen.
    Wenn ich gezielt eine App im Android-Store suche, finde ich jedenfalls selten was gutes...

    Aber zum Thema:
    Die Videos von Youtube kann man ja mit jedem externen Player streamen, das waere Apptechnisch ja kein Problem.
    Suchen geht mit einem Browser auch wunderbar, sollte also auch kein Problem sein, die Ergebnisse in eine App einzubauen.
    Gehts da wirklich nur um die Kommentare und so?

  9. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: KleinerWolf 03.01.13 - 10:58

    Programme sind komfortabler und oft schneller als die Darstellung im Browser oder ein "Web-App"

  10. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: tomek 03.01.13 - 11:03

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, aber der moderne Apps-Wahn sorgt dafür, dass die Leute für jede
    > Webseite eine eigene App erwarten...

    Unfug. Windows Phone und iOs haben ein bis in die Apps einheitliches Bedienkonzept (bei Android bin ich mir da nicht so sicher). Eine Webseite bricht in der Regel mit dem Bedienkonzept oder ist für die mobile Nutzung nicht optimiert worden, weswegen wohl viele Leute eine App "erwarten".

  11. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: iu3h45iuh456 03.01.13 - 11:04

    Wechselgänger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mutig von der Firma, die erst durch Kartellverfahren dazu gezwungen werden
    > musste, seine Dokumentaion für AD etc. zu öffnen.

    Falls es noch nicht bekannt ist: Selbstjustiz ist verboten.
    Dass Microsoft sich selber schon illegal verhalten hat bedeutet nicht, dass es für alle anderen ein Recht gibt, Microsoft nach Belieben zu schneiden.

    Google sollte sich tatsächlich an sein Motto "Don´t be evil" erinnern.

  12. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: Quantium40 03.01.13 - 11:04

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun - Microsoft hat seine Lektion bekommen - vielleicht braucht Google die
    > auch erst noch!
    > Betroffen ist nicht nur Microsoft, sondern auch alle anderen Anbieter, die
    > auf die APIs zugreifen müssen und deren Produkte nun für die Tonne sind.

    Ein paar kleine Unterschiede gibt es aber schon. Microsoft hat den Zugang zu APIs des zum damaligen Zeitpunkt weltweit absolut dominanten Betriebssystems verweigert.
    Youtube ist hingegen eine der reichweitenstärksten Videoseiten aber auch kein bisschen mehr. Daß eventuell die Produkte von parasitären Anbietern jetzt für die Tonne sind, ist einzig und allein deren Problem.

  13. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: koflor 03.01.13 - 11:08

    waswiewo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > koflor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Betroffen ist nicht nur Microsoft, sondern auch alle anderen Anbieter,
    > die
    > > auf die APIs zugreifen müssen und deren Produkte nun für die Tonne sind.
    >
    > Zum Beispiel?

    Es gibt zum Beispiel eine weitere Youtube App für Windows Phone namens Metrotube, die meiner Meinung nach zu den besten Youtube-Apps gehört. Die Entwickler hatten zwischenzeitlich die App aus dem Store genommen, da es durch die Politik von Youtube unmöglich war, die App weiterzuentwickeln bzw. zu supporten.
    http://www.windowsphone.com/de-de/store/app/metrotube/8d93224f-2808-e011-9264-00237de2db9e

  14. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: Quantium40 03.01.13 - 11:09

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist also nicht so irrelevant wie man meinen will, immerhin ist Youtube
    > schon etwas das den mehrwert auf dem Smartphone erhöht.

    In dem Fall sollte Microsoft vielleicht einfach Google mit etwas Geld bewerfen. Ich könnte mir jedenfalls gut vorstellen, dass dann ein API-Zugriff gar kein Problem mehr wäre.
    Google will mit Youtube schliesslich Einnahmen generieren. Mit irgendwelchen Parasiten, die nur die Leistung der Seite in Anspruch nehmen wollen (Google zahlt schliesslich verdammt viel Geld für Speicherplatz und Bandbreite), aber z.B. nicht die Einnahmen generierende Werbung mit anzeigen, geht das aber nicht.

  15. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: tomate.salat.inc 03.01.13 - 11:10

    Vllt möchte Google die App einfach selber entwickeln?! Ich wüsste nicht, was daran böse ist, dass Google die App für ihre eigenen Produkte entwickeln möchte...

  16. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: tomek 03.01.13 - 11:32

    Wechselgänger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mutig von der Firma, die erst durch Kartellverfahren dazu gezwungen werden
    > musste, seine Dokumentaion für AD etc. zu öffnen.

    Wieso mutig? Microsoft hat sich in den letzten Jahren vom Saulus zum Paulus gewandelt, falls du das noch nicht mitbekommen hast. Die arbeiten sogar aktiv am Samba-Projekt mit. Willkommen in der Neuzeit.

    > Und hier gibt es m.E. große Unterschiede zwischen dem oben genannten und
    > YouTube:
    > 1.) Youtube ist keine essentielle Funktion. Keine YouTube-App zu haben
    > bedeutet nicht, daß die User ihre Geräte nicht mehr sinnvoll nutzen
    > können.
    > 2.) So wie ich das lese stammen die Apps für Android und iOS jeweils von
    > Google selber. D.h. Google scheint die API niemandem geöffnet zu haben.
    > Dann wird MS hier nicht besonders benachteiligt.
    > Und Google zu zwingen, eine App für WP8 zu entwickeln, kann auch keine
    > Lösung sein.

    Google stellt für YouTube eine API bereit, so dass auch andere Entwickler sie nutzen können. Sogar auf dem Windows Phone.

  17. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: Makorus 03.01.13 - 11:44

    Unsinn..

    Die YT Seite, die von der "App" aufgerufen wird ist die Mobilseite, die sehr wohl für mobile Endgeräte optimiert ist, und da sogar sehr gut. Es wird nur soviel Content geladen wie auf den Bildschirm passt, wenn man mehr möchte kann man einen Button drücken.

    Die Videos sind extra für das mobile Streaming optimiert und du kannst zwischen Standard Qualität und HQ wählen. Abgesehen davon ist der IE auf dem Windows Phone schneller als viele Apps.

  18. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: mackes 03.01.13 - 11:47

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt zum Beispiel eine weitere Youtube App für Windows Phone namens
    > Metrotube, die meiner Meinung nach zu den besten Youtube-Apps gehört. Die
    > Entwickler hatten zwischenzeitlich die App aus dem Store genommen, da es
    > durch die Politik von Youtube unmöglich war, die App weiterzuentwickeln
    > bzw. zu supporten.
    > www.windowsphone.com

    Und sie haben fleißig Geld für die Leistung anderer abgegriffen... saubere Arbeit. Ist das nicht eigentlich das, was man immer Google vorwirft?!

  19. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: tomek 03.01.13 - 12:09

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und sie haben fleißig Geld für die Leistung anderer abgegriffen... saubere
    > Arbeit. Ist das nicht eigentlich das, was man immer Google vorwirft?!

    MetroTube ist kostenlos. Wenn man keine Ahnung hat...

  20. Re: Microsoft beschwert sich über mangelnde API-Dokumentation?

    Autor: Quantium40 03.01.13 - 12:58

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MetroTube ist kostenlos. Wenn man keine Ahnung hat...

    Abwarten.

    Tweetro vom selben Hersteller war auch kostenlos, bis Twitter an der API gebastelt hat, dass der kostenfreie API-Zugriff pro Applikation auf 100000 Token(=User) limitiert ist. Inzwischen gibt es das nicht mehr kostenlose Tweetro+.

    MetroTube ist im Moment vielleicht noch kostenlos, doch irgendwann wird Lazyworm Applikations Ltd. damit auch Geld verdienen wollen...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deichmann SE, Essen
  2. über Ratbacher GmbH, München
  3. über 3C - Career Consulting Company GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Raspberry Pi: Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert
    Raspberry Pi
    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

    Mit einem Raspbian-Update soll der Raspberry Pi besser gegen Missbrauch geschützt werden. SSH ist standardmäßig nicht mehr aktiv.

  2. UHD-Blu-ray: PowerDVD spielt 4K-Discs
    UHD-Blu-ray
    PowerDVD spielt 4K-Discs

    4K-Filme auf dem Computer: Die neue Version der Software PowerDVD wird Ultra-HD-Blu-ray-Discs abspielen. Sie soll Anfang 2017 erhältlich sein.

  3. Raumfahrt: Europa bleibt im All
    Raumfahrt
    Europa bleibt im All

    Nicht so viel wie gewünscht, aber genug zum Weitermachen: Die Ministerkonferenz der Esa-Mitglieder hat einen Etat von zehn Milliarden Euro für die europäische Raumfahrtagentur bewilligt. Damit kann die Esa wichtige Projekte umsetzen, etwa die zwei Exomars-Missionen und die Verlängerung der ISS-Laufzeit.


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46