Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Google blockiert Youtube…

Warum eine "richtige" App?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum eine "richtige" App?

    Autor: Makorus 03.01.13 - 10:45

    Die mobile YT Website funktioniert wirklich ordentlich und ich kann keinen Vorteil erkennen, den mir eine App liefern würde.

    Die wäre vllt interessant für YT Poweruser, die ständig gezielt bestimmte Videos gucken und uploaden müssen, aber für die gibt's ja inoffizielle YT Apps im Store wie Metrotube..

    Aber Google scheint die Hosen wegen WP ja ganz schön voll zu haben, dass sie den API Zugriff unterbinden.

  2. Re: Warum eine "richtige" App?

    Autor: Telcrome 03.01.13 - 11:05

    Als ich mir mein Lumia geholt habe hab ich auch nicht geguckt, ob es eine "richtige" Youtube App fibt^^

  3. Re: Warum eine "richtige" App?

    Autor: Sascha Klandestin 03.01.13 - 12:54

    Auf meinem Android 4.1/Galaxy S3 weiche ich manchmal auf die "richtige App" aus, weil die embedded videos sich wegen Darstellungsfehlern nicht abspielen lassen. Videos in den Vollbildmodus zu bekommen, ist im Browser auch ein Krampf.

  4. Re: Warum eine "richtige" App?

    Autor: spYro 03.01.13 - 13:51

    Vorteile der App gegenüber der Website:
    - viele Daten müssen nicht übers Internet geladen werden (buttons & Co.)
    - die Bedienung kann an das Handy angepasst werden (Swype-Funktionen, Hardware-Buttons, Einfrieren der App bei drücken des Launchers u.s.w.).
    - Integration ins Betriebssystem möglich (z.B. direkter Zugriff auf die Videos möglich, auch ohne eine Website aufzurufen)

    Fällt mir jetzt so auf Anhieb ein.

    LG spYro

  5. Re: Warum eine "richtige" App?

    Autor: Makorus 03.01.13 - 13:52

    Das Problem existiert bei Windows Phone aber nicht, weil eingebettete YT Videos - genau wie alle anderen HTML5 Videos - automatisch im Player von Windows Phone abgespielt werden.

    Kann die App auch Anmerkungen darstellen? Das klappt im WP Player nämlich nicht. Ich persönlich finde das nicht schlimm, da ich Anmerkungen sowieso immer abschalte, aber Andere möchten die vielleicht benutzen.

  6. Re: Warum eine "richtige" App?

    Autor: Makorus 03.01.13 - 14:08

    Der Datenverbrauch ist nicht relevant, da es hier um eine ohnehin datenintensive Anwendung geht. Ob dann noch 5kb an Grafiken geladen wird spielt keine Rolle, man braucht UMTS oder WLAN.
    Selbst wenn es nur darum geht Kommentare zu lesen usw. ist eher die Datenbank von YT der limitierende Faktor als das drumherum (das meist ohnehin schon im Cache ist).

    Eine Resume Funktion für Videos wäre schon praktisch wenn man mal in eine andere App wechseln muss oder einen Anruf bekommt. Swype Funktion und Hardwarebuttons verstehe ich aber nicht ganz.

    Man kann die Seite mit einem Video ja auch auf den Startscreen pinnen und so das Video mit 2 mal tippen starten. Ist für mich ziemlich das gleiche wie direkter Zugriff.

  7. Re: Warum eine "richtige" App?

    Autor: spYro 03.01.13 - 14:39

    Swype = Mit dem Finger z.b. von oben, unten, links oder rechts ins bild wischen oder bestimmte gesten auf den bildschirm zeichnen, die als gesten befehle erkannt werden.
    Hardwarebuttons = "Knöpfe" am Handy, die sich auch drücken lassen, wenn das Handy ausgeschaltet ist, also "analoge Knöpfe/schalter".
    Ich kann bei meiner cyanogenmod auf meinem Galaxy S2 z.b. einstellen, dass wenn ich im Kamera-Modus bin, mein Lautstärkeregler-Knopf der Auslöse-Knopf für den Shutter ist.
    Und das mit dem treffic... da muss ich dir als Programmierer widersprechen.
    Wenn du dir große Websites anguckst, dann wirst du sehen, dass alle Grafiken, die sich ab einer Stelle wiederholen, nur einmal geladen und dann per Code wiederholt werden.
    Viele sites nehmen eine Grafik mit z.B. 1 pixel mal 15 pixel und wiederholen diese 2000 mal nach unten. Dadurch "wirft die Website einen kleinen Schatten", optisch gesehen.
    Und beim Handy ist es nicht anders.
    Natürlich ist youtube eine Bandbreitenintensive Seite. Das bedeutet aber nicht, dass man die bandbreitenschwankungen und funklöcher beim handy außer acht lassen sollte.

    LG spYro

  8. Leider sind noch bei weitem nicht alle Videos mit html5 eingebaut.

    Autor: fratze123 03.01.13 - 15:27

    Ich muss zu Hause öfter mal den JDownloader für youtube-Videos anwerfen, weil immernoch sehr oft die Meldung kommt, dass ich ohne Flash nix zu sehen bekomme.

  9. Re: Warum eine "richtige" App?

    Autor: Makorus 03.01.13 - 15:56

    Ich dachte immer, dass Swype systemweit integriert ist, und auch nur zur Texteingabe, daher danke :)
    Bis auf die Zurücktaste gibt es bei WP ohnehin keine programmierbare Taste und würde wohl den gleichen Zweck erfüllen wie im Browser.

    Ich bin mit Webseitenprogrammierung und Trafficoptimierung ebenfalls vertraut und bin mir sehr sicher, dass die Mobile YT Seite kaum mehr Traffic verursacht als eine App. Die Trafficintensivsten Elemente der mobilen YT Seite sind die gleichen wie in der App: Thumbnails von Videos und Icons der Kanäle. Die übrigen Elemente wie Trenner und Buttons sind fast alle per CSS realisiert. Das alles fällt im Vergleich zu einem Video trotzdem kaum ins Gewicht. Ich beziehe mich übrigens auf die Mobilseite wie sie auf dem WP zu sehen ist, an einem Desktop Rechner sehe ich eine andere mobile Seite.

    Daher bleibe ich bei meiner Aussage, dass eine "richtige" App eigentlich nicht nötig, aber ein nice to have ist.

  10. Re: Leider sind noch bei weitem nicht alle Videos mit html5 eingebaut.

    Autor: Makorus 03.01.13 - 16:32

    Monetarisierte Videos werden nicht per HTML 5 eingebunden, weil dann keine Werbung geschaltet werden kann. Das gilt aber nur für die "normale" YouTube Seite. Auf der Mobilseite funktionieren sie.

  11. Re: Warum eine "richtige" App?

    Autor: spYro 03.01.13 - 16:42

    Swype bedeutet wischen, oder sowas in der Art.
    "Do a swype from the top side to open the menu" sagt man z.b. dann beim smartphone.
    Aber swype nennt sich auch eine software-tastatur-eingabe ;)
    und ja: die mobile website von YT würde für das meiste ausreichen.
    Aber da es für so ziemlich jede mittelgroße Seite eine app gibt, wäre es wohl auch angebracht, das für YT zu machen ;)

    LG spYro

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. BrainGameS Entertainment GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Smartphones: iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland
    Smartphones
    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

    Die jüngsten Quartalszahlen zeigen, dass Android in fast allen wichtigen Märkten der Welt das dominierende Betriebssystem bleibt. Apples iOS gewinnt allerdings nahezu überall Marktanteile, außer in Deutschland und China.

  2. Glasfaser: Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home
    Glasfaser
    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

    Die Führung von Ewe hat erkannt, dass direkte Glasfaserhausanschlüsse die Zukunft sind. Da bei ihnen komplett auf leistungsdämpfende Kupferkabel verzichtet werde, garantieren sie sehr hohe Datenraten. Aber der Ausbau dauert.

  3. Nanotechnologie: Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen
    Nanotechnologie
    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

    Ein Übersetzer für Licht: Australische Forscher haben Nanokristalle entwickelt, die die Eigenschaften von Licht verändern. So kann infrarotes Licht sichtbar gemacht werden.


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04