Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › München: Limux über 10 Millionen…

billiger - dafür haben die mitarbeiter jetzt halt mehr graue haare ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. billiger - dafür haben die mitarbeiter jetzt halt mehr graue haare ...

    Autor: profi-knalltüte 24.11.12 - 18:00

    und ein paar bündel nerven verloren. ich finde linux toll, aber ich mache jede wette otto normal bürohengst ist bei windows mit MS office besser aufgehoben.

    bitte nicht schlagen :D

  2. Re: billiger - dafür haben die mitarbeiter jetzt halt mehr graue haare ...

    Autor: Madricks 24.11.12 - 18:25

    Gewöhnungssache. Auch wenn für mich nichts über MS Office geht.

  3. Re: billiger - dafür haben die mitarbeiter jetzt halt mehr graue haare ...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.11.12 - 00:13

    profi-knalltüte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und ein paar bündel nerven verloren. ich finde linux toll, aber ich mache
    > jede wette otto normal bürohengst ist bei windows mit MS office besser
    > aufgehoben.
    >
    > bitte nicht schlagen :D

    Trolle schlägt man nicht, sondern man schickt sie nur unter die Erde. :P

    Warum du allerdings Windows mit seinen ganzen unterschiedlichen Installationsroutinen dem bequemen Software-Center von Ubuntu vorziehst, leuchtet mir irgendwie nicht ein.
    MS Office ist nach der 2004er Version auch nur noch verschlimmbessert worden.

  4. Re: billiger - dafür haben die mitarbeiter jetzt halt mehr graue haare ...

    Autor: wubert 25.11.12 - 17:56

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > profi-knalltüte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und ein paar bündel nerven verloren. ich finde linux toll, aber ich
    > mache
    > > jede wette otto normal bürohengst ist bei windows mit MS office besser
    > > aufgehoben.
    > >
    > > bitte nicht schlagen :D
    >
    > Trolle schlägt man nicht, sondern man schickt sie nur unter die Erde. :P
    >
    > Warum du allerdings Windows mit seinen ganzen unterschiedlichen
    > Installationsroutinen dem bequemen Software-Center von Ubuntu vorziehst,
    > leuchtet mir irgendwie nicht ein.
    > MS Office ist nach der 2004er Version auch nur noch verschlimmbessert
    > worden.

    Bei uns in der Schule mit sicherlich weit über 100 PC ist windows xp und windows office 2003 installiert (eher die Regel als die Ausnahme im öfffentlichen Dienst) Was glaubst du, welchen "Spass" es macht, mit diesen Komponenten zu arbeiten. Die Integration von mathematischen Formeln verläuft unter dem neuen libre office 3.6.0.2 um Lichtjahre leichter im Vergleich zum MS Office. Sicher: mit MS 2010 sieht es sicherlich ganz anders aus, aber dafür ist kein Geld da, wohingegen die neueste libre office-Version kostenlos für jedermann zur Verfügung gestellt wird.

  5. Re: billiger - dafür haben die mitarbeiter jetzt halt mehr graue haare ...

    Autor: Avdnm 26.11.12 - 09:12

    Ich denke auch das ist reine Gewöhnungssache... nach nem Monat haben die meisten vermutlich schon vergessen das auf ihrem Büro-Rechner mal Windows lief.

  6. Re: billiger - dafür haben die mitarbeiter jetzt halt mehr graue haare ...

    Autor: Dhakra 26.11.12 - 15:26

    Also mir fällt spontan kein E-Mail Programm ein was Outlook auch nur annähernd das Wasser reichen kann...

    LibreOffice ist natürlich auch eine schöne Sache, aber es gibt auch viele Programme (vorallem in der Forschung und Co.) die über Schnittstellen oder Makros auf MS Office angewiesen sind bzw. unter LibreOffice ohne Anpassungen überhaupt nicht laufen mögen.

    Letztendlich ist Freeware immer günstiger als Shareware...

    Ob die Verwaltungskosten sich auf dauer geringer halten lassen, als mit einer funktionierenden und homogenen mag ich bezweifeln.

  7. Re: billiger - dafür haben die mitarbeiter jetzt halt mehr graue haare ...

    Autor: Der braune Lurch 26.11.12 - 18:19

    > es gibt auch viele Programme (vorallem in der Forschung und Co.) die über Schnittstellen oder Makros auf MS Office angewiesen

    WATT? Habe ich ja noch nie gehört. Wo soll das in der Forschung der Fall sein?

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Neu-Ulm
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Kaiserslautern
  3. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,90€ + 3,99€ Versand
  2. bei Alternate


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Javascript und Node.js: NPM ist weltweit größtes Paketarchiv
    Javascript und Node.js
    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

    Programmiersprachen und größere Community-Projekte pflegen oft ihre eigenen Pakete für Erweiterungen. Das für Node.js und Javascript genutzte NPM-Archiv ist das mit Abstand derzeit größte dieser Art. Diese Paketvielfalt hat aber nicht nur Vorteile.

  2. Verdacht der Bestechung: Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef
    Verdacht der Bestechung
    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

    Im Zuge der Ermittlungen gegen die südkoreanische Präsidentin Park Geun-hye hat die Staatsanwaltschaft Samsungs De-facto-Chef Lee Jae-yong im Visier: Für den Enkel des Samsung-Gründers wurde ein Haftbefehl beantragt, er steht unter Korruptionsverdacht.

  3. Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
    Nintendo Switch im Hands on
    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

    Handheld und Heimkonsole mit Bewegungssteuerung zugleich: Nintendos Hybridkonsole Switch soll bekannte Konzepte nicht nur verbinden, sondern auch verbessern. Beim Anspielen überzeugt sie uns aber nur in Teildisziplinen.


  1. 13:21

  2. 12:30

  3. 12:08

  4. 12:01

  5. 11:58

  6. 11:48

  7. 11:47

  8. 11:18