1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Wirtschaft
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » München: Limux über 10 Millionen…

Die Bayern halt...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Bayern halt...

    Autor alexmh 23.11.12 - 17:17

    Während andere Bundesländer und ganz besonders unsere hoch verschuldeten Stadtstaaten das Geld lieber nach Übersee blasen, unterstützt Bayern seine lokalen IT Unternehmen und profitiert somit doppelt.

    Sind halt nicht umsonst überall ganz vorne mit dabei, die Bayern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die Bayern halt...

    Autor blackout23 23.11.12 - 17:47

    alexmh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während andere Bundesländer und ganz besonders unsere hoch verschuldeten
    > Stadtstaaten das Geld lieber nach Übersee blasen, unterstützt Bayern seine
    > lokalen IT Unternehmen und profitiert somit doppelt.
    >
    > Sind halt nicht umsonst überall ganz vorne mit dabei, die Bayern.

    Ich finde es auch immer lustig, wie auf die CDU/CSU geschimpft wird. Komischerweise geht es den Ländern die traditionell eher konservativ Wählen wie BW, Bayern und Hessen besser als den SPD Hochburgen. Machen wohl doch nicht soviel falsch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die Bayern halt...

    Autor Thaodan 23.11.12 - 17:54

    alexmh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während andere Bundesländer und ganz besonders unsere hoch verschuldeten

    Das wird sich aber auch nicht ändern, die Bundesländern können wenig dafür:
    es gibt viel zu wenig Geld damit jeder seine Schulden bezahlen kann.

    > Stadtstaaten das Geld lieber nach Übersee blasen, unterstützt Bayern seine
    Patriotismus war in Deutschen Ländern wie Deutschland nie einfach.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. und

    Autor azeu 23.11.12 - 18:54

    die Bayern haben es geschafft, eine Partei wie die CSU - die nur in Bayern gewählt werden kann - in ganz Deutschland mitreden zu lassen :)

    Ich bin selber aus Bayern, aber DAS verstehe ich sogar nicht. Warum lassen sich die anderen 15 Ländern etwas von der CSU sagen? :)

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. die Münchner halt...!

    Autor miauwww 23.11.12 - 21:29

    SPD-regiert. Das macht einen gewaltigen Unterschied.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: die Münchner halt...!

    Autor joseejd 23.11.12 - 23:20

    Bin zwar sonst kein fan von Bayern, aber München ist für diesen Schritt wirklich zu loben. Wenn endlich auch einmal mehrere Städte in D migrieren würden. Der Aufwand verringert sich je mehr Städte migrieren, know-how ist dann bereits vorhanden und die Kompatibilität wächst dank offener Standard zusammen. Das wissen wird in Deutschland gehalten und nicht irgendwo im Ausland.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: die Münchner halt...!

    Autor Thaodan 23.11.12 - 23:24

    Solange sich diese dann auch wieder am Upstream beitragen wäre das gut.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: die Münchner halt...!

    Autor alexmh 24.11.12 - 10:57

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SPD-regiert. Das macht einen gewaltigen Unterschied.

    Ich glaube nicht, dass es irgendwas mit den Parteien zu tun hat. Wäre dieser Schritt ein Merkmal von SPD- oder CDU-regierten Ländern/Städten, dann müsste man das ja häufiger sehen.

    Meiner Meinung nach sind die Bayern einfach lokalpatriotischer. Sie neigen mehr dazu die heimische Wirtschaft zu unterstützen und schaffen dadurch wiederum Standortvorteile.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Die Bayern halt...

    Autor Captain 24.11.12 - 12:41

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alexmh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Während andere Bundesländer und ganz besonders unsere hoch verschuldeten
    > > Stadtstaaten das Geld lieber nach Übersee blasen, unterstützt Bayern
    > seine
    > > lokalen IT Unternehmen und profitiert somit doppelt.
    > >
    > > Sind halt nicht umsonst überall ganz vorne mit dabei, die Bayern.
    >
    > Ich finde es auch immer lustig, wie auf die CDU/CSU geschimpft wird.
    > Komischerweise geht es den Ländern die traditionell eher konservativ Wählen
    > wie BW, Bayern und Hessen besser als den SPD Hochburgen. Machen wohl doch
    > nicht soviel falsch.

    Nein, sie müssen sich aber nicht mit strukturellen Altlasten in Form sterbender oder verschwundener Industriezweige befassen( Stahl, Kohle, Werften).
    Ausserdem würde ich als Bayer die Backen zumachen, sie waren jahrelang seklbst Nehmerland im Länderfinanzausgleich....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Die Bayern halt...

    Autor violator 24.11.12 - 14:10

    alexmh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während andere Bundesländer und ganz besonders unsere hoch verschuldeten
    > Stadtstaaten das Geld lieber nach Übersee blasen, unterstützt Bayern seine
    > lokalen IT Unternehmen und profitiert somit doppelt.

    Toll, die paar Euro für Lizenzen sind aber nichts im Vergleich zu den Adminkosten usw. Und die werden auch bei Windows in Deutschland bezahlt, oder meinst du die rufen immer in Amerika an, damit da ein Admin per Fernwartung was einrichtet?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Die Bayern halt...

    Autor Thaodan 24.11.12 - 14:17

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alexmh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Während andere Bundesländer und ganz besonders unsere hoch verschuldeten
    > > Stadtstaaten das Geld lieber nach Übersee blasen, unterstützt Bayern
    > seine
    > > lokalen IT Unternehmen und profitiert somit doppelt.
    >
    > Toll, die paar Euro für Lizenzen sind aber nichts im Vergleich zu den
    > Adminkosten usw.
    Der Staat ist damit aber unbhänig von Quasi Monopolisten wie MS, zu mal man eigens benötigte Features ins Programm Patchen kann.
    >Und die werden auch bei Windows in Deutschland bezahlt,
    > oder meinst du die rufen immer in Amerika an, damit da ein Admin per
    > Fernwartung was einrichtet?
    Aber trotzdem fördern sie ein Amerikanisches Unternehmen, während Patches und Manpower zu den benutzten Projekten nur diese und damit die Behörden fördern.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Die Bayern halt...

    Autor BasAn 24.11.12 - 20:20

    Bayern? Ist wohl eher die kleine Ude-Insel München. Eine CSU-Stadträtin stellte einen Antrag »Rückkehr von LiMux zu Microsoft«

    http://www.pro-linux.de/news/1/17429/muenchen-haelt-an-linux-fest.html

    Ein CSU-München würde wohl bald wieder viele Millionen "nach Übersee blasen"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Die Bayern halt...

    Autor bobb 26.11.12 - 09:14

    BasAn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Eine CSU-Stadträtin...

    liebe genossen, das heisst demokratie, wenn nicht alle einer meinung sind

    und beschlossen werden die ecksteine immernoch von stadtrat und co...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Die Bayern halt...

    Autor honk 26.11.12 - 13:18

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich finde es auch immer lustig, wie auf die CDU/CSU geschimpft wird.
    > Komischerweise geht es den Ländern die traditionell eher konservativ Wählen
    > wie BW, Bayern und Hessen besser als den SPD Hochburgen. Machen wohl doch
    > nicht soviel falsch.

    Schlechtes Beispiel. München wird von einer Rot-Grün-Rosa Koalition regiert. CDU/CSU habe da nicht viel zu melden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Die Bayern halt...

    Autor IT.Gnom 26.11.12 - 15:36

    bobb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BasAn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... Eine CSU-Stadträtin...
    >
    > liebe genossen, das heisst demokratie, wenn nicht alle einer meinung sind
    >
    > und beschlossen werden die ecksteine immernoch von stadtrat und co...


    Ich nehme an, das die Entscheidungen der Politiker für oder gegen Linux (bei gegen dann automatisch für Windows) genau so religiös-ideologisch beeinflusst sind wie bei jedem anderen Bürger und Golem-Nutzer auch.
    Die meisten kennen eben nur Windows und wollen es aus diesem Grund auch haben.
    So wird eben das Einzigste was man kennt bis aufs Blut verteidigt.
    Selbst wenn man gar nichts über das System weiss, werden dann harte politisierte Diskussionen wie man sie aus RAF-Zeiten kennt, geführt.

    Bei der Bekämpfung des Götzen Windows/Microsoft haben Hawkings, Dawkins und Schmidt-Salomon mit ihrer Propagierung des "gesunden Menschenverstandes" und ihrer Version des Humanismus völlig versagt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test: Groß, schwer, aber praktisch
Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test
Groß, schwer, aber praktisch

Mit Stiftbedienung, viel Leistung und großem Display ist das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 vor allem für den Business-Alltag entwickelt worden. Doch auch für Schüler und Studenten kann das Tablet interessant sein.

  1. Apple vs. Samsung 102 US-Dollar für die Autokorrektur
  2. Smartphones Die seltsame Demo des 30-Sekunden-Ladegeräts
  3. Apple vs. Samsung Apples Furcht vor großen Bildschirmen

Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

  1. Kindle Phone: Amazons Smartphone erhält spezielle Bedienung
    Kindle Phone
    Amazons Smartphone erhält spezielle Bedienung

    Zu Amazons erstem Smartphone sind weitere Bedienungsdetails des Geräts bekanntgeworden. So soll sich das Smartphone vor allem durch Kippgesten bedienen lassen. Der Anwender braucht dann nur noch selten auf das Display zu tippen.

  2. iOS 7.1.1: Kritisches Sicherheitsupdate für iPhone und iPad
    iOS 7.1.1
    Kritisches Sicherheitsupdate für iPhone und iPad

    Apple muss mehrere gefährliche Sicherheitslücken in iOS schließen und hat mit iOS 7.1.1 ein Sicherheitsupdate veröffentlicht. Zudem werden Fehler beseitigt und Touch ID für das iPhone 5S verbessert. Parallel wird für Apple TV aus Sicherheitsgründen ebenfalls eine neue Version veröffentlicht.

  3. Energieversorgung: Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter
    Energieversorgung
    Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter

    Südkoreanische Wissenschaftler haben einen Fernseher aus 5 Metern Entfernung ohne Kabel mit Strom versorgt. Sie träumen von öffentlichen Bereichen, in denen Nutzer ihre Geräte drahtlos laden können - vergleichbar mit heutigen öffentlichen WLANs.


  1. 08:46

  2. 23:08

  3. 19:07

  4. 18:53

  5. 18:32

  6. 17:33

  7. 17:26

  8. 17:23