Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Messkampagne: Provider müssen…

Nach Messkampagne: Provider müssen beworbene Datenraten auch einhalten

Internet Provider sollen die beworbenen Datenraten auch wirklich bieten, oder sie müssen die Werbesprüche anpassen. Angeblich will das Bundeswirtschaftsministerium dies nun über die Bundesnetzagentur durchsetzen. Laut einer Studie erreicht nicht einmal jeder fünfte Nutzer die "Bis zu"-Datenrate.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Monatsgebühren abhängig von der versprochenen Leistung 15

    DAUVersteher | 26.06.13 16:06 28.06.13 13:16

  2. Neben "bis zu" sollte "mindestens" Pflicht werden! (kwT) 11

    gandalf | 26.06.13 15:46 28.06.13 10:45

  3. Tatsächliche Bandbreite 2

    Yeeeeeeeeha | 27.06.13 23:55 28.06.13 09:27

  4. ...sollen... ...angeblich... 1

    hw75 | 27.06.13 18:50 27.06.13 18:50

  5. Recht so. 2

    HerbertStinkmeaner | 27.06.13 14:16 27.06.13 14:38

  6. Zweischneidige Sache..... 8

    Inga123 | 26.06.13 18:26 27.06.13 14:20

  7. Nicht wirklich repräsentativ. 1

    lightview | 27.06.13 13:38 27.06.13 13:38

  8. So ein Schwachsinn 2

    barforbarfoo | 26.06.13 23:01 27.06.13 12:09

  9. Am besten gestern umsetzen! 17

    7hyrael | 26.06.13 15:30 27.06.13 09:57

  10. Kritik an der Messmethode 6

    tingelchen | 26.06.13 16:07 27.06.13 09:39

  11. hätt´ich denen auch sagen können! :D (kwt) 1

    Fröschle_ | 26.06.13 20:30 26.06.13 20:30

  12. Das gab es doch damals schon... 1

    forenuser | 26.06.13 16:53 26.06.13 16:53

  13. Was wird das nun ändern? 2

    Seelbreaker | 26.06.13 15:32 26.06.13 16:12

  14. Wahlkampf? FDP will "Netzgemeinschaft" anlocken? Sonst sind sie anders. 1

    Henny T | 26.06.13 16:11 26.06.13 16:11

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. NRW.BANK, Düsseldorf
  2. Hermes Germany GmbH, Hamburg
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  4. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Xbox One S + 2. Controller + 4 Spiele für 319,00€, SanDisk 32-GB-USB3.0-Stick 9,00€ u...
  2. (heute Box-Sets reduziert u. a. Zurück in die Zukunft Trilogie 12,97€, Mission Impossible 1-5...
  3. 129,90€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 148€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. UHD-Blu-ray: PowerDVD spielt 4K-Discs
    UHD-Blu-ray
    PowerDVD spielt 4K-Discs

    4K-Filme auf dem Computer: Die neue Version der Software PowerDVD wird Ultra-HD-Blu-ray-Discs abspielen. Sie soll Anfang 2017 erhältlich sein.

  2. Raumfahrt: Europa bleibt im All
    Raumfahrt
    Europa bleibt im All

    Nicht so viel wie gewünscht, aber genug zum Weitermachen: Die Ministerkonferenz der Esa-Mitglieder hat einen Etat von zehn Milliarden Euro für die europäische Raumfahrtagentur bewilligt. Damit kann die Esa wichtige Projekte umsetzen, etwa die zwei Exomars-Missionen und die Verlängerung der ISS-Laufzeit.

  3. Nationale Sicherheit: Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China
    Nationale Sicherheit
    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

    Aixtron darf nicht nach China verkauft werden. Die US-Regierung befürchtet, dass der Käufer damit Zugriff auf militärisch relevante Technik bekäme und hat die Übernahme untersagt.


  1. 14:43

  2. 13:37

  3. 11:12

  4. 09:02

  5. 18:27

  6. 18:01

  7. 17:46

  8. 17:19