1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nachruf auf Ray Dolby: Der Mann…

Guter Klang?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Guter Klang?

    Autor: HubertHans 16.09.13 - 08:26

    Was hat er denn mit gutem Klang zu tun? Dolby-Formate haben erst einmal nichts mit gutem Klang zu tun, eher das Gegenteil... Naemlich der verlustbehafteten Klangkompression! Das man bei Kasetten so den Rauschpegel reduzieren konnte ist erst einmal ganz Ok. Dafuer war der Dynamikumfang dann im Eimer. Ohne extrem hochwertigem Bandmaterial welches aber auch ohne Dolby seinen Job sehr gut erledigt haette, war das Ergebniss trotzdem nicht wesentlich besser als vorher. Im Extremfall kam es dann zum Pumpen. Nur das der Hoerer einfach nicht mehr von einem hellem Rauschen geplagt wurde. Dieser Mann ist ein genie, was Klangkompression etc angeht. Aber guter Klang ist was Anderes! Uebrigends ist Dolby Digital nicht viel Besser dran. Es arbeitet naemlich auch mit Dynamikkompression. Auch der Nachfolger nutzt einen Kompressor. Zumindest ist das Material "verlustfrei" gespeichert nachdem es von "unfaehigen Personal" 5 mal durch den Kompressor gejagt und dann zusammengemixt wurde. Damits so schoen droehnt in der Magengegend...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.13 08:27 durch HubertHans.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Guter Klang?

    Autor: sound 16.09.13 - 10:04

    Ohne Ihnen zu nahe treten zu wollen, möchte ich darauf hinweisen, dass es sich hierbei um einen Nekrolog handelt. Hierbei werden nunmal die Werke des Verstorbenen GEWÜRDIGT. Es wäre in meinen Augen pervers, wenn man die Werke des kürzlich Verstorbenen hierbei in einem extra dafür geschriebenen Artikel kritisiert und so wie Sie in Frage stellt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Guter Klang?

    Autor: joypad 16.09.13 - 10:56

    Mich haben diese Klangververfälschungen in späteren Jahren der Audiocassette auch immer mehr gestört, so dass ich Dolby dann immer bei Aufnahme und Wiedergabe ausgestellt hatte. Lieber ein konstantes Rauschen, als dumpfer Klang, Pumpen und schlechte Dynamik.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.13 11:00 durch joypad.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Guter Klang?

    Autor: HubertHans 16.09.13 - 12:07

    sound schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Ihnen zu nahe treten zu wollen, möchte ich darauf hinweisen, dass es
    > sich hierbei um einen Nekrolog handelt. Hierbei werden nunmal die Werke des
    > Verstorbenen GEWÜRDIGT. Es wäre in meinen Augen pervers, wenn man die Werke
    > des kürzlich Verstorbenen hierbei in einem extra dafür geschriebenen
    > Artikel kritisiert und so wie Sie in Frage stellt.


    Ich kritisiere den Artikel. Den Mann bestimmt nicht. Lesen >> Verstehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Guter Klang?

    Autor: SIDESTRE4M 16.09.13 - 12:56

    Ich hab später nur noch Dolby S benutzt, aber die tragbaren Geräte konnten eh nur Dolby B. Je nach Bandqualität hab ichs mir dann ganz gespart oder nicht. War immer ausprobieren xD

    Bei ganz alten Tapedecks hieß es sogar nur Dolby NR. Da war noch gar nicht von Buchstaben die Rede.

    Was die Klangkompression angeht... Die meisten Leute besitzen doch gar nicht das Eqiupment um wirklich Unterschiede zwischen Dolby Digital und DTS rauszuhören. Also wozu das ganze Theater?^^

    Selbst den neuen Vinyls, die es wieder zu kaufen gibt, liegt digitales Quellmaterial zugrunde, was die meisten auch nicht checken. Aber das ist dann ja die gute alte Platte, nicht die böse CD, die nur 20-20KHz abbilden kann oder die böse MP3. xD

    Abschließend möchte ich noch Herrn Dolby zu für seinem Werdegang und dem, was er erreicht hat, gratulieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Mini-PCs unter Linux: Installation schwer gemacht
Mini-PCs unter Linux
Installation schwer gemacht
  1. Mini-Business-Rechner im Test Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  2. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  3. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC

Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test: Zurück zu den Wurzeln
Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test
Zurück zu den Wurzeln
  1. HyperX-Serie Kingstons Predator ist die vorerst schnellste Consumer-SSD
  2. Dell XPS 13 Ultrabook im Test Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Dach Tag 2015 Openstack-Verein lädt zu deutschem Jahrestreffen
  2. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Bemannte Raumfahrt: Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen
    Bemannte Raumfahrt
    Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen

    Die russische Raumfahrtbehörde plant, wieder eine eigene Raumstation zu betreiben: Wenn es nach Staatspräsident Wladimir Putin geht, soll die Station bis 2023 fertig sein - ein Jahr vor dem Ende der verabredeten Zusammenarbeit bei der ISS.

  2. Windows 10 für Smartphones: Office-Universal-App kommt noch im April
    Windows 10 für Smartphones
    Office-Universal-App kommt noch im April

    Die neue Office-Universal-App für die Technical Preview von Windows 10 für Smartphones soll noch in den nächsten zwei Wochen erscheinen. Bereits jetzt lässt sich Microsofts neue Karten-App auf Windows-10-Smartphones ausprobieren.

  3. Keine Science-Fiction: Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
    Keine Science-Fiction
    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott

    Um die wachsende Menge an Weltraumschrott in der erdnahen Umlaufbahn einzudämmen, haben japanische Forscher eine Lösung vorgeschlagen, die wie Science-Fiction klingt: Mit einem Laser und bereits auf der ISS installierter Infrastruktur sollen die Teile quasi abgeschossen werden.


  1. 15:13

  2. 14:40

  3. 13:28

  4. 09:01

  5. 20:53

  6. 19:22

  7. 18:52

  8. 16:49