Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue EU-Richtlinie: Onlinehändler…

Was hat das mit Verbraucherrechten zu tun

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was hat das mit Verbraucherrechten zu tun

    Autor: Voyager 08.02.13 - 22:54

    wenn die Händler jetzt die Kunden abzocken dürfen ?!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Was hat das mit Verbraucherrechten zu tun

    Autor: Nekornata 08.02.13 - 22:58

    Wo darf der Händler den hier den Kunden abzocken??? Bisher durfte der Kunde ja wohl den Händler abzocken ....

    Aber ist schon klar, das Händler keine Rechte haben dürfen, die ihnen eine bessere und sicherer Preiskalkulation erlauben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.13 22:59 durch Nekornata.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Was hat das mit Verbraucherrechten zu tun

    Autor: derdiedas 08.02.13 - 23:12

    Und sonst geht es gut?

    Onlinehändler sparen sich die Kosten richtiger Verkaufsfläche wo Kunden waren im Augenschein nehmen können. Und beschweren sich über Rücksendekosten?

    Ich bestelle viel (evtl zu viel) online, und was ich zurücksende war immer qualitativ nicht akzeptabel. Soll ich jetzt auf online Bestellungen verzichten weil ich nicht für Schrott bezahlen möchte, oder die Versandkosten selbst tragen weil man versucht mir Schrott anzudrehen?

    Oder im Garantiefall - was ist da mit den Versandkosten - kann ich etwas dafür das Geräte ihre 2 Jahre nicht durchhalten?

    Und wer als Händler die Rücksendekosten nicht tragen kann, sollte es halt lassen. Denn dann verkauft er definitiv Waren die einer Überprüfung beim Kunden wohl nicht standhalten.

    Gruss DDD

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Was hat das mit Verbraucherrechten zu tun

    Autor: Ganta 08.02.13 - 23:18

    Naja mit Verbraucherrechten hat das nicht viel zu tun. Wohl eher wurden hier Verbraucherrechte beschnitten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Was hat das mit Verbraucherrechten zu tun

    Autor: Paritz 09.02.13 - 02:08

    Das hat mit den rechten der verbrauche zu tun, die die Rücksendung zu dme zweck ausnutzen, zu dem sie geschaffen wurde. Für Reklamationen bzw. für Bekleidung, die trotz sorgfältiger Wahl dann doch nicht paßt.

    Diese Kunden werden durch vorsätzliche "Testbestellungen" oder unüberlegte Wahl von bekleidung ("schick doch mal testweise 5 Größen, ich nehme dann eine davon ... vielleicht) geschädigt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. "Bisher durfte der Kunde ja wohl den Händler abzocken .... "

    Autor: Charles Marlow 09.02.13 - 08:09

    Na, da würde ich dann gern mal eine Begründung samt Quellenangaben sehen.

    Pauschalisieren kommt immer dann am häufigsten vor, wenn man keine Ahnung hat oder befangen ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. UX Designer für Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Ulm
  2. Senior Information Security Lead (m/w)
    TUI Business Services GmbH, Hannover oder Crawley (England)
  3. Consultant (m/w) Business Intelligence (Reporting)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  4. Leiter (m/w) Entwicklungsgruppe - Embedded Software Design
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Section Control: Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen
    Section Control
    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

    Schnelles Abbremsen vor der Radarfalle soll Autofahrer bald nicht mehr vor Bußgeldern schützen. Mit Section Control kann auf einer Strecke gemessen werden, ob der Fahrer im Durchschnitt zu schnell war. Dazu gibt es bald einen Pilotversuch in Deutschland.

  2. Beam: ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen
    Beam
    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

    Im zweiten Anlauf ist es gelungen, das neue Modul für die ISS aufzublasen. Der erste Versuch am Tag davor wurde abgebrochen, nachdem sich das Modul nicht so weit ausdehnt hatte wie erhofft.

  3. Arbeitsbedingungen: Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen
    Arbeitsbedingungen
    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

    Eine frühere Apple-Store-Mitarbeiterin berichtet von ihrer Arbeit und gibt neue Einblicke. Sie enthüllt die geringen Aufstiegschancen eines Verkäufers und zeigt den von Apple gewünschten Umgang mit Kunden. Dabei spielt auch die Lieblingseissorte des Kunden eine Rolle.


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30