Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue EU-Richtlinie: Onlinehändler…

Wieder einmal die EU

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieder einmal die EU

    Autor: klink 08.02.13 - 20:38

    Typisch Drecks EU mit den überbezahlten Bürokraten, je schneller diese zerfällt desto besser!

  2. Re: Wieder einmal die EU

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.02.13 - 20:43

    Ich zieh nach Japan...
    ._.

    Vor allem der Satz von Golem:

    "Durch eine neue EU-Richtlinie für Verbraucherrechte können Onlineshops in Deutschland die kostenlose Rücksendung abschaffen."

    Ich glaub mein Schwein pfeift und ein Elch küsst mich...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Wieder einmal die EU

    Autor: gorsch 08.02.13 - 21:11

    >klink schrieb:
    >Typisch Drecks EU mit den überbezahlten Bürokraten, je schneller diese zerfällt desto besser!
    Wenn Deutschland nicht in der EU gewesen wäre, würdest du diese Botschaft hier höchstwahrscheinlich über das Datex-P der deutschen Bundespost abschicken (und 80 Pfennige dafür bezahlen)

    >Lala schrieb:
    >Ich zieh nach Japan...
    Weil da die Verbraucherrechte so hoch gehalten werden, ja? Wie ist es denn in Japan so, mit kostenlosen Rücksendungen? Übrigens: Viel Erfolg mit "nach Japan ziehen", die nehmen auch nicht jeden (wie die EU).

  4. Re: Wieder einmal die EU

    Autor: devastato 08.02.13 - 21:11

    klink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typisch Drecks EU mit den überbezahlten Bürokraten, je schneller diese
    > zerfällt desto besser!


    Aus welchem Grunde sollte denn der Händler für das Porto der Rücksendung aufkommen?

  5. Re: Wieder einmal die EU

    Autor: it5000 08.02.13 - 21:44

    klink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typisch Drecks EU mit den überbezahlten Bürokraten, je schneller diese
    > zerfällt desto besser!

    Naja die EU hat das ganze ja auch erst angeschafft. Die Regelung war gut. Jetzt wird halt nur noch da gekauft wo ich Ware kostenfrei zurücksenden kann. In der Regel hab ich sowieso bei Amazon bestellt weil es da am problemlosesten geht.

  6. Re: Wieder einmal die EU

    Autor: Anonymer Nutzer 09.02.13 - 10:12

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > klink schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Typisch Drecks EU mit den überbezahlten Bürokraten, je schneller diese
    > > zerfällt desto besser!
    >
    > Naja die EU hat das ganze ja auch erst angeschafft. Die Regelung war gut.
    > Jetzt wird halt nur noch da gekauft wo ich Ware kostenfrei zurücksenden
    > kann. In der Regel hab ich sowieso bei Amazon bestellt weil es da am
    > problemlosesten geht.

    Komm doch jetzt nicht mit Fakten. Die EU ist böse! Steht doch in der BILD.

  7. Re: Wieder einmal die EU

    Autor: TheWesleyCrushers 09.02.13 - 23:12

    Also ich finde diese Änderung ja auch ärgerlich, aber es ist ungerecht jetzt auf "die EU" zu schimpfen. Das wird von unseren Politikern und Medien bei unbequemen Themen gerne gemacht, ist aber Unsinn. In der EU entscheiden nach wie vor die Länder und das in vielen Fällen sogar einstimmig. In jedem Fall wird da nichts ohne deutsche Zustimmung beschlossen. Wenn es also heißt "die EU" würde etwas verlangen, dann müssten unsere Politiker fairerweise sagen "Wir waren dafür, aber lügen das Volk lieber an und behaupten es war 'die EU', weil wir es dann bei Wahlen einfacher haben und wir uns zum Schein auch noch gegen die böse EU wehren.". Aber das macht halt aus offensichtlichen Gründen keiner.

  8. Re: Wieder einmal die EU

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.02.13 - 09:16

    Dann freu dich halt, dass man noch mehr zahlen muss...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology Personalvermittlung, Raum Hamburg
  2. Universität Passau, Passau
  3. viastore SYSTEMS GmbH, Stuttgart oder Löhne
  4. vwd TransactionSolutions AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Die Unfassbaren, Creed, Interstellar, Mad Max Fury Road)
  2. 23,76€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Berlin-Wahl: Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
Berlin-Wahl
Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
  1. Störerhaftung Auf Wiedersehen vor dem EuGH
  2. EuGH zu Störerhaftung Bei Verstößen droht Hotspot-Anbietern Nutzerregistrierung
  3. Europäisches Parlament Netzsperren - Waffe gegen Terror oder Zensur?

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  2. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

  1. Kurznachrichtendienst: Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar
    Kurznachrichtendienst
    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

    Die Eigner von Twitter fordern einen hohen Preis für den Kurznachrichtendienst - für eine Plattform, die nicht mehr wachsen kann.

  2. Microsoft: Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen
    Microsoft
    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

    Das von Nasas JPL mit Microsoft für die Hololens entwickelte Destination Mars ist für Besucher des Kennedy Space Center Visitor Complex in Florida nutzbar. Bis Ende des Jahres 2016 kann die recht beeindruckende Anwendung dort selbst erlebt werden.

  3. MacOS 10.12: Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
    MacOS 10.12
    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

    Wer auf seinem Mac Fujitsus Scansnap-Software benutzt und auf MacOS 10.12 alias Sierra aktualisiert hat, der sollte schleunigst sicherstellen, dass er ein Backup seiner PDF-Dokumente hat. Die Software zerstört unter Umständen damit bearbeitete Dokumente. Betroffen sind alle Scansnap-Modelle.


  1. 13:15

  2. 12:51

  3. 11:50

  4. 11:30

  5. 11:13

  6. 11:03

  7. 09:00

  8. 18:52