Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › New York Times: Amazon löscht…

Was wissen die noch alles?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was wissen die noch alles?

    Autor: lala1 23.12.12 - 14:00

    Keine Frage, gefakte Buchbewertungen sind in meinen Augen Betrug aber wenn Amazon die sozialen Beziehungen der Autoren kennt dann frage ich mich schon was die noch alles so wissen.

  2. Re: Was wissen die noch alles?

    Autor: Nephtys 23.12.12 - 14:24

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Frage, gefakte Buchbewertungen sind in meinen Augen Betrug aber wenn
    > Amazon die sozialen Beziehungen der Autoren kennt dann frage ich mich schon
    > was die noch alles so wissen.

    Namen + Zahlungsdaten + Addressen.

    Wenn man sich da erstmal dran macht kann man sehr einfach herausfinden wer mit wem verwandt ist oder wer mit wem arbeitet.

    Dass es tatsächlich auch nur bei reinen Freundschaften so etwas gibt halte ich für nicht maschinell herausfindbar, nicht zum jetzigen Zeitpunkt. War wahrscheinlich einfach Zufall. Vielleicht gehörte die entsprechende Person entfernt irgendwie zum Verlag.

  3. Re: Was wissen die noch alles?

    Autor: iu3h45iuh456 23.12.12 - 14:40

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich für nicht maschinell herausfindbar, nicht zum jetzigen Zeitpunkt. War
    > wahrscheinlich einfach Zufall. Vielleicht gehörte die entsprechende Person
    > entfernt irgendwie zum Verlag.

    Den Großteil der falschen Bewertungen werden die sowieso nicht erwischen, so viel steht auch fest.

  4. Re: Was wissen die noch alles?

    Autor: hansi110 23.12.12 - 18:28

    Da wäre ich gar nicht so sicher. Bezahlte/Fan-Jubelbewertungen erkennt man als Mensch ja ziemlich gut, entsprechend kann man dann das "War diese Bewertung hilfreich?"-Feature nutzen. Ich schätze, so kann man schon vieles filtern.
    Und natürlich: wer viel bewertet und das alles keine von Amazon bestätigten Käufe sind => verdächtig. Wenn die Agentur natürlich das Buch hundert mal kauft, um hundert Bewertungen schreiben zu können, ich vermute, da kann Amazon sich schlimmeres vorstellen ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. init AG, Karlsruhe
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. T-Systems International GmbH, München, Gaimersheim, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 24,96€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


25 Jahre Linux: Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen
25 Jahre Linux
Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen
  1. Linux-Paketmanager RPM-Entwicklung verläuft chaotisch
  2. Exploits Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken
  3. Hans de Goede Red-Hat-Entwickler soll Hybridgrafik unter Linux verbessern

Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

  1. Medion X5520: Smartphone mit Fingerabdrucksensor und reichlich Speicher
    Medion X5520
    Smartphone mit Fingerabdrucksensor und reichlich Speicher

    Ifa 2016 Viel Speicher für wenig Geld: Medion hat mit dem X5520 ein neues Android-Smartphone mit einer Speicherbestückung wie bei Oberklassegeräten vorgestellt. Außerdem gibt es einen Fingerabdrucksensor.

  2. Smartphones: Google will die Nexus-Linie einstellen
    Smartphones
    Google will die Nexus-Linie einstellen

    In diesem Jahr erscheinen voraussichtlich keine neuen Nexus-Smartphones. Nach einem Bericht wird die Nexus-Modellreihe nicht fortgeführt. Neue Google-Smartphones wird es aber geben - allerdings diesmal mit Nexus-untypischen Anpassungen.

  3. Yuneec Breeze 4K: Die 500-Euro-Drohne für Selfies
    Yuneec Breeze 4K
    Die 500-Euro-Drohne für Selfies

    Früher wurden Quadcopter auch als Luftnägel bezeichnet, weil sie dank GPS und ausgefeilter Steuerung an Ort und Stelle schweben können. Die Eigenschaft macht sich auch die Drohne Yuneec Breeze 4K zunutze, um Selfies des Besitzers zu machen. Aus der Luft.


  1. 10:00

  2. 09:30

  3. 09:20

  4. 09:00

  5. 08:39

  6. 07:47

  7. 07:34

  8. 07:23