Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Niedrige Löhne: Alle deutschen…

Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: Peter Brülls 11.11.12 - 18:08

    Vorab: Schön, dass hier ein größerer Einzelhandel eine vernünftige Arbeitnehmervertretung kriegt. Wenn sie jetzt noch in eine Gewerkschaft eintreten, noch besser.

    Aber was zum Geier ist eine „Diktatur der guten Laune”? Gibt es etwa immer noch Verkäufer, die ernsthaft meinen, dass gute Laune eine von Herzen kommende Sonderleistung ist?

    Es ist schlicht und ergreifend professionell, gute Laune zu projizieren, selbst wenn man keine hat. Als Kunde habe ich jedenfalls keine Lust, mich anmuffeln zu lassen, bloß weil das Zechern gestern etwas lange gewesen ist, die Freundin einen nicht ranließ oder sonstwas.

  2. Re: Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: sinibald 11.11.12 - 18:55

    Hier kannst du sehen was mit Diktatur der gute Laune gemeint ist:

    http://www.youtube.com/watch?v=VCrmKJjeJPI

    wenn du meinst dass dies noch "normal" ist dann alleluja un amen ;)

  3. Re: Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: Stereo 11.11.12 - 18:59

    sinibald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier kannst du sehen was mit Diktatur der gute Laune gemeint ist:
    >
    > www.youtube.com
    >
    > wenn du meinst dass dies noch "normal" ist dann alleluja un amen ;)

    Das findest du jetzt "unnormal"?
    Selbst IKEA, Mediamarkt und Co. praktizieren solche Ladeneröffnungen.

  4. Re: Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: MartinReiser 11.11.12 - 19:01

    Gute Laune hat man, wenn man einen Sinn in der Arbeit sieht, eine persönliche Befriedigung erfährt und man respektvoll behandelt wird.

    Wenn man aber die Mitarbeiter absichtlich schlecht behandelt, reihenweise Systeme einführt die man als gescheitert bei der Geburt ansieht und die Mitarbeiter mit immer weiteren Auflagen drangsaliert, dann will man als normal denkender Mensch nur "normal" seine Arbeit machen, ohne unangemessen muffig zu sein oder "künstlich fröhlich".

    Dazu gehört eine professionelle Grundfreundlichkeit. Definitiv aber nicht die geforderte Frohlockung mit Dauergrinsen.

    Gruss

  5. Re: Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: San_Tropez 11.11.12 - 19:35

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das findest du jetzt "unnormal"?
    > Selbst IKEA, Mediamarkt und Co. praktizieren solche Ladeneröffnungen.

    Zeig mir bitte ein Video. Ich hab schon viele Ladeneröffnungen gesehen bei denen Produkte zum halben Preis oder generell neue Produkte vorgestellt bzw. verkauft wurden. Aber SOWAS noch nicht.

  6. Re: Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: GebrateneTaube 11.11.12 - 20:02

    Mir ist ein genervter Media Markt Mitarbeiter tausend mal lieber als so ein künstliches Gute Laune Wesen. Ich fand das immer sehr gespielt als ich den Apple Store besuchte.

  7. Re: Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: Rogolix 11.11.12 - 22:03

    GebrateneTaube schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist ein genervter Media Markt Mitarbeiter tausend mal lieber als so ein
    > künstliches Gute Laune Wesen. Ich fand das immer sehr gespielt als ich den
    > Apple Store besuchte.
    Also ich habe noch nie einen genervten MM Mitarbeiter getroffen. Normalerweise stehen die doch immer in einer Ecke und unterhalten sich, oder ist das in anderen Städten nicht so?

  8. Re: Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: irata 11.11.12 - 22:06

    San_Tropez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stereo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das findest du jetzt "unnormal"?
    > > Selbst IKEA, Mediamarkt und Co. praktizieren solche Ladeneröffnungen.
    >
    > Zeig mir bitte ein Video. Ich hab schon viele Ladeneröffnungen gesehen bei
    > denen Produkte zum halben Preis oder generell neue Produkte vorgestellt
    > bzw. verkauft wurden. Aber SOWAS noch nicht.

    So viel Begeisterung gibt es wohl nicht so oft, dafür kommt sowas manchmal vor:
    http://www.youtube.com/watch?v=igFKbXvU6TY

  9. Re: Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: blackout23 11.11.12 - 22:44

    Warum Arbeiten die den da, wenn's so schlecht ist. Sollen sich doch einfach ein anderen Arbeitsplatz suchen. Und gerade die Gegenden wo es Applestores gibt sind nicht die mit 15% Arbeitslosgkeit.

  10. Re: Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: Endwickler 12.11.12 - 07:20

    Rogolix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GebrateneTaube schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir ist ein genervter Media Markt Mitarbeiter tausend mal lieber als so
    > ein
    > > künstliches Gute Laune Wesen. Ich fand das immer sehr gespielt als ich
    > den
    > > Apple Store besuchte.
    > Also ich habe noch nie einen genervten MM Mitarbeiter getroffen.
    > Normalerweise stehen die doch immer in einer Ecke und unterhalten sich,
    > oder ist das in anderen Städten nicht so?

    Was sind andere Städte? Du nennst keine Stadt, von der du schreibst.
    Bei dir sind die MM-Mitarbeiter also zu sehen, in manchen Filialen können die sich besser verstecken. Falls die mal an einen Kunden geraten, dann .. naja, wer einmal dieses Gelaber hörte, weiß, dass das wenig mit Beratung sondern mehr mit Lügen zu tun hat. Als ich einmal sah, wie so ein Angestellter einer Mutter für ihren 8jährigen ein Computerspiel, das erst ab 18 freigegeben war, empfahl, ging mir das doch etwas zu weit. Ich gehe einfach mal davon aus, dass das in den Bereichen, in denen ich mich nicht auskenne, auch so läuft und man von den Mitarbeitern nur verarscht wird, wenn man selber keinen Profi dabei hat.

  11. Re: Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: MartinRiggs 12.11.12 - 09:19

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rogolix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > GebrateneTaube schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Mir ist ein genervter Media Markt Mitarbeiter tausend mal lieber als
    > so
    > > ein
    > > > künstliches Gute Laune Wesen. Ich fand das immer sehr gespielt als ich
    > > den
    > > > Apple Store besuchte.
    > > Also ich habe noch nie einen genervten MM Mitarbeiter getroffen.
    > > Normalerweise stehen die doch immer in einer Ecke und unterhalten sich,
    > > oder ist das in anderen Städten nicht so?
    >
    > Was sind andere Städte? Du nennst keine Stadt, von der du schreibst.
    > Bei dir sind die MM-Mitarbeiter also zu sehen, in manchen Filialen können
    > die sich besser verstecken. Falls die mal an einen Kunden geraten, dann ..
    > naja, wer einmal dieses Gelaber hörte, weiß, dass das wenig mit Beratung
    > sondern mehr mit Lügen zu tun hat. Als ich einmal sah, wie so ein
    > Angestellter einer Mutter für ihren 8jährigen ein Computerspiel, das erst
    > ab 18 freigegeben war, empfahl, ging mir das doch etwas zu weit. Ich gehe
    > einfach mal davon aus, dass das in den Bereichen, in denen ich mich nicht
    > auskenne, auch so läuft und man von den Mitarbeitern nur verarscht wird,
    > wenn man selber keinen Profi dabei hat.


    <Ironie>Also ich habe noch nie einen genervten MM Mitarbeiter getroffen.
    Normalerweise stehen die doch immer in einer Ecke und unterhalten sich,
    oder ist das in anderen Städten nicht so?</ Ironie>

    Ihr beiden seid schon der gleichen Meinung, drückt sie nur anders aus ;)

    Und zum Thema Mitarbeiter: Seminare zur Motivation der Mitarbeiter sind keine Erfindung von Apple und werden mit ziemlicher Sicherheit nicht nur von Apple durchgeführt. Anscheinend verstehen es die anderen Firmen nur besser das zu verstecken, insbesondere die Mitarbeiter!

    Zitat: "Es ist schlicht und ergreifend professionell, gute Laune zu projizieren, selbst wenn man keine hat. Als Kunde habe ich jedenfalls keine Lust, mich anmuffeln zu lassen..."

    Absolut richtig! Die Servicewüste Deutschland hat es in großen Teilen noch immer nicht verstanden, daß ein freundliches Auftreten geschäftsfördernd ist.

  12. Re: Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: D-G 12.11.12 - 09:28

    Dazu sei empfohlen:

    Arlie Russell Hochschild (1983). "The Managed Heart: Commercialization of Human Feeling". University of California Press: Berkeley.

    Eine sehr gute und immer noch sehr aktuelle soziologische Studie zu GENAU diesem Thema, exemplarisch dargelegt anhand der Tätigkeit von Flugbegleiterinnen. Ein längerer Artikel, der dem Buch vorausgeht, ist in den einschlägigen Datenbanken zu finden und auch sehr lesenswert:

    “Emotion Work, Feeling Rules and Social Structure.” American Journal of Sociology
    85(3):551-575.

  13. Re: Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: Docmortem 12.11.12 - 09:55

    Lustig in einem Laden herum zu albern und aus allem ne große Show zu machen ist halt immer noch nicht wirklich "deutsch". Glaube daher wir sind das einfach nicht gewohnt. Gute Laune bei der Kundenbedienung sollte jedoch pflicht sein. Und ehrlich ... lächeln ist jetzt nicht das schlimmste ... wie folgendes Video zeigt:

    http://www.youtube.com/watch?v=8Q3dUYAY7jI&feature=related

    Die Mitarbeiter dieser Kette müssen bei jedem Kunden der Trinkgeld gibt ein Liedchen trällern. Man muss eben wissen worauf man sich einlässt und den Arbeitsvertrag lesen^^.

  14. Re: Definitiv doch!

    Autor: Bouncy 12.11.12 - 11:07

    MartinReiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gute Laune hat man, wenn man einen Sinn in der Arbeit sieht, eine
    > persönliche Befriedigung erfährt und man respektvoll behandelt wird.
    Du verwechselst aber private gute Laune mit professioneller guter Laune. Das hat nicht das Geringste miteinander zu tun. Schonmal nen Film gesehen, vielleicht sogar ein Drama? Da weinen die Schauspieler a.k.a. Mitarbeiter sogar, aber nicht weil sie keinen Sinn in ihrer Arbeit sehen und unwürdig behandelt werden, sondern natürlich weil es ihr Job ist. Emotion gehört nunmal manchmal zur Arbeit dazu.
    > dann will man
    Ach an wie vielen "will" ich dies und das nicht tun im Job. Aber keiner fragt mich ob ich mich nun gerne bequem würde mich um Problem xy zu kümmern. Und weißt du was? Auch sonst wird niemand gefragt, ob man Lust hat seine tägliche Arbeit zu erledigen, so funktioniert es nunmal nicht!
    > Dazu gehört eine professionelle Grundfreundlichkeit. Definitiv aber nicht
    > die geforderte Frohlockung mit Dauergrinsen.
    Was "definitiv" ist steht in der Jobbeschreibung und letztlich im Arbeitsvertrag, dein "definitiv" ist definitiv kein definitives Definitiv...

  15. Re: Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: Endwickler 12.11.12 - 12:20

    Ja, freundliches auftreten ist schön. Als ich letztens beu Mäser Luksch etwas kaufte, geriet ich an eine Verkäuferin, die sich absolut jedes Lächeln verkniff. Das kannte ich da bisher nicht so und fühlte mich als Kunde schon ungewollt. Für das nächste mal suche ich mir einen anderen laden, falls es denn noch einen anderen mit so schönen Sachen gibt.

    Jubelstimmung zu verbreiten scheint Apples Sache zu sein, aber für Kunden sind Freundlichkeit, Professionalität und ein Lächeln durchaus ausreichend.

  16. Re: Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: Malina 12.11.12 - 15:08

    sinibald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier kannst du sehen was mit Diktatur der gute Laune gemeint ist:
    >
    > www.youtube.com
    >
    > wenn du meinst dass dies noch "normal" ist dann alleluja un amen ;)

    Oh Mann, warum denn so verkniffen???
    Gibt es Anhaltspunkte dafür, dass ein Mitarbeiter wegen mangelndem Klatschen abgemahnt wurde?

    Ich habe zufällig den iPhone5 Launch in London miterlebt. Ja da gab es auch dieses rituelle Klatschen, das auf mich persönlich auch etwas befremdlich wirkt, dem ich mich aber trotzdem nicht entziehen konnte. Wenn da 1000nde müde vor dem Store Schlange stehen (manche haben davor übernachtet), dann verdienen die es, dass man sie mit etwas Begeisterung empfängt!

    Warum muss man denn gleich so aggressiv / genervt darauf reagieren, dass andere Leute Spaß haben?

    Apple hat eben diese extrovertierte, kundenorientierte gute-Laune-Kultur. Ist doch allemal besser als die Scheiß-egal-Kultur. Als Mitarbeiter weiß man doch spätestens ab dem Vorstellungsgespräch ob einem das liegt oder nicht.

    In Deutschland ist diese kundenzentrierte Einstellung (noch?) ungewohnt, aber ich empfand es sehr angenehm, wieviel Zeit sich der Mitarbeiter trotz des Gedränges für mich genommen hat und mir eine Lösung für mein Problem gezeigt hatte (ja, ein Babyphone im Apple Store...!) auf die ich nie gekommen wäre.

    Für alle Misantropen gibt es ja auch noch den Online-Shop - aber die finden bestimmt auch da noch was zu bekritteln....

  17. seh ich auch so

    Autor: flasherle 12.11.12 - 15:19

    lieber jmd er mal genervt oder bissle unfreundlich ist, als dieses unntürliche dämliche dauergrinsen, mit schlecht geschauspielter gute laune, wo man das gefühlt hat verascht zu werden...

  18. Re: seh ich ganz und gar nicht so

    Autor: Malina 12.11.12 - 15:41

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lieber jmd er mal genervt oder bissle unfreundlich ist, als dieses
    > unntürliche dämliche dauergrinsen, mit schlecht geschauspielter gute laune,
    > wo man das gefühlt hat verascht zu werden...

    Nach dem Motto "gleiches zu gleichem"? - Ich verstehe Dich nicht.
    Warum bist Du so misstrauisch? Wenn ich in einen Laden komme dann bin ich weder Freund noch Feind, sondern Kunde mit einem Bedürfnis, einer Frage, einer Unsicherheit.

    Es ist die professionelle Pflicht jedes Verkäufers sich zusammen zu reißen und positiv auf meine Kundenbedürfnisse einzugehen und mich angemessen zu beraten / bedienen im Restaurant. Es ist aber nicht meine Pflicht als Kunde, die private oder beruflich bedingte Übellaunigkeit / Frust des Personals abzufedern.

  19. Re: seh ich ganz und gar nicht so

    Autor: flasherle 13.11.12 - 09:16

    Liegt vll daran das wenn ich was kafue schon vorher weiß was ich will...

  20. Re: Betriebsrat ist immer gut, aber „Diktatur der guten Laune?”

    Autor: Ravenbird 21.11.12 - 22:03

    MartinRiggs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat: "Es ist schlicht und ergreifend professionell, gute Laune zu
    > projizieren, selbst wenn man keine hat. Als Kunde habe ich jedenfalls keine
    > Lust, mich anmuffeln zu lassen..."
    >
    > Absolut richtig! Die Servicewüste Deutschland hat es in großen Teilen noch
    > immer nicht verstanden, daß ein freundliches Auftreten geschäftsfördernd
    > ist.

    Nun dann sollte man aber auch dazu schreiben das das freundliche Auftreten durch gute Arbeitsbedingungen, entsprechende Mengen an Personal und Produktschulungen etc. massiv gefördert wird... Den genau an diesen Punkten wird im Einzelhandel, besonders im Elektrobereich, allzu gerne gespart.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Porsche Financial Services GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Erlangen
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Marel GmbH & Co. KG, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Bestimmung, Life of Pi, House of Wax, Predator, Der Polarexpress, X-Men)
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 22,96€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

  1. Iana-Transition: US-Staaten wollen neue Internetaufsicht stoppen
    Iana-Transition
    US-Staaten wollen neue Internetaufsicht stoppen

    Wer bestimmt künftig über die Regeln des Internets? Vier US-Bundesstaaten wollen einen über Jahre hinweg ausgehandelten Kompromiss für eine internationale Aufsicht in letzter Minute stoppen.

  2. Tintenpatronensperre: HP hält dem Druck nicht stand
    Tintenpatronensperre
    HP hält dem Druck nicht stand

    HP ist eingeknickt: Die Blockade von Fremdtinte gibt der Druckerhersteller vorerst auf. Es ist ein Firmware-Update geplant, mit dem alle Tintenpatronen von Drittanbietern wieder funktionieren sollen. Langfristig sind allerdings neue Probleme zu erwarten.

  3. Generation EQ: Mercedes stellt Elektro-SUV mit 500 km Reichweite vor
    Generation EQ
    Mercedes stellt Elektro-SUV mit 500 km Reichweite vor

    Mercedes hat auf dem Mondial de l'Automobile 2016 in Paris ein Elektroauto in Form eines SUV-Coupés vorgestellt. Der Generation EQ soll mit einer Akkuladung 500 km weit kommen und ist mit zwei Elektromotoren mit 400 PS ausgerüstet.


  1. 09:55

  2. 09:36

  3. 09:27

  4. 09:00

  5. 08:43

  6. 07:57

  7. 07:39

  8. 18:17