Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Niedrige Löhne: Alle deutschen…

Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: Xyn 11.11.12 - 22:46

    Ich bin überhaupt nicht der Apple Fan aber dieses gelaber ist dreist.

    Wenn ein Arbeiter bei Apple im Schnitt 25.000,- Euro Jahr verdient bei sagen wir 250 Arbeitstagen im Jahr, dann sind das 12,50 Euro Brutto die Stunde (ca. 2.000,- Euro Monat Brutto). Wenn das zu wenig ist, wieso kriegen wir keinen Mindestlohn von 8,- Euro hin?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.12 22:47 durch Xyn.

  2. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: andi6k78 11.11.12 - 22:57

    mann kann doch keiner putzfrau auf einmal das brutto stundengehalt verdoppeln.
    wo kommen wir denn da hin.
    oder den angestellten einer Sicherheitsfirma mehr als 7 ¤ zahlen.
    geht doch die wirtschaft kaputt.
    Außerdem würde niemand mehr über hartzer schimpfen, nachher regen sich die leute noch über themen auf die wirklich unangenehm für die politik wären.

  3. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: sparvar 11.11.12 - 23:29

    da steht 25,000 US Dollar nix mit euro. und nix mit deutschland oder europa sondern usa. - und das darf und kann man nicht mit deutschland vergleichen. man darf ja noch nich tmal münschen und berlin vergleichen im selben job.

    aber egal bin da auf deiner seite - solangen ur ins balue gemeckert wird ohne zahlen auf dem tisch zu legen ist was faul....

    wir verdienen zu wenig aber wir sagen nicht was. - hört sich komisch an, finde ich auch

  4. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: Xyn 12.11.12 - 00:26

    Habs total übersehen mit dem Dollar. Da es im Deutschland ging, ging ich gleich vom Euro aus. So kann man auch seriös Berichterstatten ohne Zahlen.

  5. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: flasherle 12.11.12 - 09:51

    Deswegen ist ein flächendeckender mindestlohn einfach lächerlich. weil die lebenshaltungskosten so unterschiedlich sind ist die idee einfach lächerlich...

  6. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: a user 12.11.12 - 10:42

    1. sooo unterschiedlich sind sie nicht
    2. haben wir löhne, die für jede region in deutschland deutlich zu wenig sind.

  7. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: Husten 12.11.12 - 11:07

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. sooo unterschiedlich sind sie nicht

    Täusch dich da mal nicht. Speziell die Jobs die in Berlin von Studenten überflutet sind (Agenturburschen/Mädchen) haben extreme Unterschiede. Was da in Berlin der Nettolohn ist, reicht in München nicht mal für die Miete.

  8. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: Technikfreak 12.11.12 - 12:34

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen ist ein flächendeckender mindestlohn einfach lächerlich. weil die
    > lebenshaltungskosten so unterschiedlich sind ist die idee einfach
    > lächerlich...
    Das mag sein und ist ein schwieriges Thema. Das Ziel muss sein, dass ein Arbeiter mit Normal-Lohn durchs Leben bringen kann und keine Aufstockungen vom Sozialamt benötigt. Weil sonst finanziert der staat unrentable Geschäftsmodelle der Wirtschaft, was
    nicht der Sinn einer freien Marktwirtschaft noch eines Sozialstaates sein kann.

  9. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: flasherle 12.11.12 - 14:42

    Da hast du natürlich recht. da ist halt das problem, das viele diese Jobs annehmen, weil sie nicht nur von harz4 leben wollen, und wo es leute gibt die für so ein lohn arbeiten, wird sich auch nix ändern...

  10. ohhh doch

    Autor: flasherle 12.11.12 - 14:43

    meine freundin hat mal ne zeitlang in DD gearbeitet, da kostet ne 4 Zimmer wohnung gradmal soviel wie hier ein WG-Zimmer...

  11. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: wogi 12.11.12 - 17:36

    > Deswegen ist ein flächendeckender mindestlohn einfach lächerlich.

    Sehr ich auch so. Was wir brauchen ist ein bedingungsloses Grundeinkommen.

    > Weil sonst finanziert der staat unrentable
    > Geschäftsmodelle der Wirtschaft, was
    > nicht der Sinn einer freien Marktwirtschaft noch eines Sozialstaates sein
    > kann.

    Auch wenn das jetzt ein bischen poulistisch sein mag, aber der "Sinn", also die Funktion einer kapitalistischen Wirtschaft (ob jetzt freie oder soziale Marktwirtschaft ist dabei egal) ist die maximierte Profitgenerierung. Und die ist durch derartigeGeschäftsmodelle auch gegeben. Nicht sehr zukunftsweisend, weil nicht auf Langfristigkeit ausgelegt, aber im ökonomischen SInn durchaus "Sinnvoll".

  12. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: Technikfreak 12.11.12 - 17:38

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hast du natürlich recht. da ist halt das problem, das viele diese Jobs
    > annehmen, weil sie nicht nur von harz4 leben wollen, und wo es leute gibt
    > die für so ein lohn arbeiten, wird sich auch nix ändern...
    Gilt halt auch hier, Angebot und Nachfrage. Bleibt nur, die Qualität der
    Ausbildung so zu erhöhen, bis man wieder als 'gefragtes' Modell auf dem
    Markt läuft.

  13. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: Technikfreak 12.11.12 - 17:45

    wogi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Deswegen ist ein flächendeckender mindestlohn einfach lächerlich.
    >
    > Sehr ich auch so. Was wir brauchen ist ein bedingungsloses Grundeinkommen.
    >
    > > Weil sonst finanziert der staat unrentable
    > > Geschäftsmodelle der Wirtschaft, was
    > > nicht der Sinn einer freien Marktwirtschaft noch eines Sozialstaates
    > sein
    > > kann.
    >
    > Auch wenn das jetzt ein bischen poulistisch sein mag, aber der "Sinn", also
    > die Funktion einer kapitalistischen Wirtschaft (ob jetzt freie oder soziale
    > Marktwirtschaft ist dabei egal) ist die maximierte Profitgenerierung. Und
    > die ist durch derartigeGeschäftsmodelle auch gegeben. Nicht sehr
    > zukunftsweisend, weil nicht auf Langfristigkeit ausgelegt, aber im
    > ökonomischen SInn durchaus "Sinnvoll".
    Warum, weil es der Staat bezahlt?

  14. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: flasherle 13.11.12 - 09:17

    wogi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Deswegen ist ein flächendeckender mindestlohn einfach lächerlich.
    >
    > Sehr ich auch so. Was wir brauchen ist ein bedingungsloses Grundeinkommen.
    >

    Das ist der selbe schwachsinn. wieso sollt jmd im Osten wo der Lebensunterhalt deutlich billiger ist das gleiche bkommen wie was weiß ich in münchen?

  15. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: Technikfreak 13.11.12 - 13:52

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wogi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Deswegen ist ein flächendeckender mindestlohn einfach lächerlich.
    > >
    > > Sehr ich auch so. Was wir brauchen ist ein bedingungsloses
    > Grundeinkommen.
    > >
    >
    > Das ist der selbe schwachsinn. wieso sollt jmd im Osten wo der
    > Lebensunterhalt deutlich billiger ist das gleiche bkommen wie was weiß ich
    > in münchen?
    Das ist überhaupt kein Schwachsinn, wenn ich persönlich auch gegen jede staatliche Regulierung bin.
    Warum? Irgendwo muss man ja Grenzen setzen und es dürfte wohl am Einfachsten sein, das bei den Landesgrenzen festzumachen. Die Nivellierung des Grundeinkommens führt ja wohl eher dazu, dass wirtschaftlich, aber auch bevölkerungsmässig die Konzentration auf die Ballungszentren sich verlangsamt.
    Die Preise im 'Osten' werden sich langfristig auch eher angleichen. Es mag sein, dass die Lebenshaltungskosten im 'Osten' heute tiefer sind, als zB. in München. Aber willst du, dass all diese Leute nach München ziehen und die Arbeitslosigkeit mitbringen? Ich denke, eine günstigere und wirkungsvollere 'Ost'-Förderung kannst du nicht haben, ausser du bist bereit, deine Solidarbeiträge in die Ost-Wirtschaftsförderung zu stecken.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology Personalvermittlung, Raum Hamburg
  2. über CGC Claus Goworr Consulting GmbH, Region Nordrhein-Westfalen, Rheinland
  3. über Robert Half Technology, München
  4. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und Gears of War 4 gratis erhalten
  3. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Berlin-Wahl: Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
Berlin-Wahl
Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
  1. Störerhaftung Auf Wiedersehen vor dem EuGH
  2. EuGH zu Störerhaftung Bei Verstößen droht Hotspot-Anbietern Nutzerregistrierung
  3. Europäisches Parlament Netzsperren - Waffe gegen Terror oder Zensur?

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  2. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

  1. Up- und Download: Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung
    Up- und Download
    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

    Ein Bündnis, in dem das Wirtschaftsministerium sitzt, fordert hohe Datenraten überall im Land. Die Breitbandversorgung von Unternehmen im ländlichen Raum genüge nicht den Ansprüchen.

  2. Kurznachrichtendienst: Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar
    Kurznachrichtendienst
    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

    Die Eigner von Twitter fordern einen hohen Preis für den Kurznachrichtendienst - für eine Plattform, die nicht mehr wachsen kann.

  3. Microsoft: Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen
    Microsoft
    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

    Das von Nasas JPL mit Microsoft für die Hololens entwickelte Destination Mars ist für Besucher des Kennedy Space Center Visitor Complex in Florida nutzbar. Bis Ende des Jahres 2016 kann die recht beeindruckende Anwendung dort selbst erlebt werden.


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00