Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Niedrige Löhne: Alle deutschen…

Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: Xyn 11.11.12 - 22:46

    Ich bin überhaupt nicht der Apple Fan aber dieses gelaber ist dreist.

    Wenn ein Arbeiter bei Apple im Schnitt 25.000,- Euro Jahr verdient bei sagen wir 250 Arbeitstagen im Jahr, dann sind das 12,50 Euro Brutto die Stunde (ca. 2.000,- Euro Monat Brutto). Wenn das zu wenig ist, wieso kriegen wir keinen Mindestlohn von 8,- Euro hin?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.12 22:47 durch Xyn.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: andi6k78 11.11.12 - 22:57

    mann kann doch keiner putzfrau auf einmal das brutto stundengehalt verdoppeln.
    wo kommen wir denn da hin.
    oder den angestellten einer Sicherheitsfirma mehr als 7 ¤ zahlen.
    geht doch die wirtschaft kaputt.
    Außerdem würde niemand mehr über hartzer schimpfen, nachher regen sich die leute noch über themen auf die wirklich unangenehm für die politik wären.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: sparvar 11.11.12 - 23:29

    da steht 25,000 US Dollar nix mit euro. und nix mit deutschland oder europa sondern usa. - und das darf und kann man nicht mit deutschland vergleichen. man darf ja noch nich tmal münschen und berlin vergleichen im selben job.

    aber egal bin da auf deiner seite - solangen ur ins balue gemeckert wird ohne zahlen auf dem tisch zu legen ist was faul....

    wir verdienen zu wenig aber wir sagen nicht was. - hört sich komisch an, finde ich auch

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: Xyn 12.11.12 - 00:26

    Habs total übersehen mit dem Dollar. Da es im Deutschland ging, ging ich gleich vom Euro aus. So kann man auch seriös Berichterstatten ohne Zahlen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: flasherle 12.11.12 - 09:51

    Deswegen ist ein flächendeckender mindestlohn einfach lächerlich. weil die lebenshaltungskosten so unterschiedlich sind ist die idee einfach lächerlich...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: a user 12.11.12 - 10:42

    1. sooo unterschiedlich sind sie nicht
    2. haben wir löhne, die für jede region in deutschland deutlich zu wenig sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: Husten 12.11.12 - 11:07

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. sooo unterschiedlich sind sie nicht

    Täusch dich da mal nicht. Speziell die Jobs die in Berlin von Studenten überflutet sind (Agenturburschen/Mädchen) haben extreme Unterschiede. Was da in Berlin der Nettolohn ist, reicht in München nicht mal für die Miete.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: Technikfreak 12.11.12 - 12:34

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen ist ein flächendeckender mindestlohn einfach lächerlich. weil die
    > lebenshaltungskosten so unterschiedlich sind ist die idee einfach
    > lächerlich...
    Das mag sein und ist ein schwieriges Thema. Das Ziel muss sein, dass ein Arbeiter mit Normal-Lohn durchs Leben bringen kann und keine Aufstockungen vom Sozialamt benötigt. Weil sonst finanziert der staat unrentable Geschäftsmodelle der Wirtschaft, was
    nicht der Sinn einer freien Marktwirtschaft noch eines Sozialstaates sein kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: flasherle 12.11.12 - 14:42

    Da hast du natürlich recht. da ist halt das problem, das viele diese Jobs annehmen, weil sie nicht nur von harz4 leben wollen, und wo es leute gibt die für so ein lohn arbeiten, wird sich auch nix ändern...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. ohhh doch

    Autor: flasherle 12.11.12 - 14:43

    meine freundin hat mal ne zeitlang in DD gearbeitet, da kostet ne 4 Zimmer wohnung gradmal soviel wie hier ein WG-Zimmer...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: wogi 12.11.12 - 17:36

    > Deswegen ist ein flächendeckender mindestlohn einfach lächerlich.

    Sehr ich auch so. Was wir brauchen ist ein bedingungsloses Grundeinkommen.

    > Weil sonst finanziert der staat unrentable
    > Geschäftsmodelle der Wirtschaft, was
    > nicht der Sinn einer freien Marktwirtschaft noch eines Sozialstaates sein
    > kann.

    Auch wenn das jetzt ein bischen poulistisch sein mag, aber der "Sinn", also die Funktion einer kapitalistischen Wirtschaft (ob jetzt freie oder soziale Marktwirtschaft ist dabei egal) ist die maximierte Profitgenerierung. Und die ist durch derartigeGeschäftsmodelle auch gegeben. Nicht sehr zukunftsweisend, weil nicht auf Langfristigkeit ausgelegt, aber im ökonomischen SInn durchaus "Sinnvoll".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: Technikfreak 12.11.12 - 17:38

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hast du natürlich recht. da ist halt das problem, das viele diese Jobs
    > annehmen, weil sie nicht nur von harz4 leben wollen, und wo es leute gibt
    > die für so ein lohn arbeiten, wird sich auch nix ändern...
    Gilt halt auch hier, Angebot und Nachfrage. Bleibt nur, die Qualität der
    Ausbildung so zu erhöhen, bis man wieder als 'gefragtes' Modell auf dem
    Markt läuft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: Technikfreak 12.11.12 - 17:45

    wogi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Deswegen ist ein flächendeckender mindestlohn einfach lächerlich.
    >
    > Sehr ich auch so. Was wir brauchen ist ein bedingungsloses Grundeinkommen.
    >
    > > Weil sonst finanziert der staat unrentable
    > > Geschäftsmodelle der Wirtschaft, was
    > > nicht der Sinn einer freien Marktwirtschaft noch eines Sozialstaates
    > sein
    > > kann.
    >
    > Auch wenn das jetzt ein bischen poulistisch sein mag, aber der "Sinn", also
    > die Funktion einer kapitalistischen Wirtschaft (ob jetzt freie oder soziale
    > Marktwirtschaft ist dabei egal) ist die maximierte Profitgenerierung. Und
    > die ist durch derartigeGeschäftsmodelle auch gegeben. Nicht sehr
    > zukunftsweisend, weil nicht auf Langfristigkeit ausgelegt, aber im
    > ökonomischen SInn durchaus "Sinnvoll".
    Warum, weil es der Staat bezahlt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: flasherle 13.11.12 - 09:17

    wogi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Deswegen ist ein flächendeckender mindestlohn einfach lächerlich.
    >
    > Sehr ich auch so. Was wir brauchen ist ein bedingungsloses Grundeinkommen.
    >

    Das ist der selbe schwachsinn. wieso sollt jmd im Osten wo der Lebensunterhalt deutlich billiger ist das gleiche bkommen wie was weiß ich in münchen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Niedrige Löhne von 12,50 ¤ Std. aber kein Mindestlohn von 8,- die Std.?

    Autor: Technikfreak 13.11.12 - 13:52

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wogi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Deswegen ist ein flächendeckender mindestlohn einfach lächerlich.
    > >
    > > Sehr ich auch so. Was wir brauchen ist ein bedingungsloses
    > Grundeinkommen.
    > >
    >
    > Das ist der selbe schwachsinn. wieso sollt jmd im Osten wo der
    > Lebensunterhalt deutlich billiger ist das gleiche bkommen wie was weiß ich
    > in münchen?
    Das ist überhaupt kein Schwachsinn, wenn ich persönlich auch gegen jede staatliche Regulierung bin.
    Warum? Irgendwo muss man ja Grenzen setzen und es dürfte wohl am Einfachsten sein, das bei den Landesgrenzen festzumachen. Die Nivellierung des Grundeinkommens führt ja wohl eher dazu, dass wirtschaftlich, aber auch bevölkerungsmässig die Konzentration auf die Ballungszentren sich verlangsamt.
    Die Preise im 'Osten' werden sich langfristig auch eher angleichen. Es mag sein, dass die Lebenshaltungskosten im 'Osten' heute tiefer sind, als zB. in München. Aber willst du, dass all diese Leute nach München ziehen und die Arbeitslosigkeit mitbringen? Ich denke, eine günstigere und wirkungsvollere 'Ost'-Förderung kannst du nicht haben, ausser du bist bereit, deine Solidarbeiträge in die Ost-Wirtschaftsförderung zu stecken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software-Entwickler/-in für Bildverarbeitung und sensorbasierte Sortieranlagen
    TOMRA Sorting Solutions über GiPsy® Beratungsgesellschaft für Personal und Organisation mbH, Mülheim-Kärlich
  2. IT-Berater (m/w) - Netzwerke und Systeme / Cisco
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Hamburg
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) für Software-Tests im Bereich Protokolltests
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Teamleiter Webdesign (m/w)
    redblue Marketing GmbH, München

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. Life is Strange Complete Season (Episodes 1-5) [PC Code - Steam]
    19,99€
  2. Sony Playstation 4 (weiß)
    354,00€
  3. Vorbestell-Aktion: Metal Gear Solid V + Taschenlampe gratis

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Helium-3: Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
Helium-3
Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
  1. Stratolaunch Carrier Größtes Flugzeug der Welt soll 2016 erstmals starten
  2. Escape Dynamics Mikrowellen sollen Raumgleiter von der Erde aus antreiben
  3. Raumfahrt Transformer sollen den Mond beleuchten

20 Jahre im Einsatz: Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
20 Jahre im Einsatz
Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  1. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  2. Internet Explorer Notfall-Patch für Microsofts Browser
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

The Flock im Test: Versteck spielen, bis alle tot sind
The Flock im Test
Versteck spielen, bis alle tot sind
  1. Lara Go im Test Tomb Raider auf Rätseltour
  2. Ronin im Test Auftragsmord mit Knobelpausen
  3. Test Til Morning's Light Abenteuer von Amazon

  1. Frankfurt: Betreiber modernisieren Mobilfunknetz der U-Bahn
    Frankfurt
    Betreiber modernisieren Mobilfunknetz der U-Bahn

    In der U-Bahn in Frankfurt arbeiten die Konkurrenten Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica beim Netzausbau zusammen. Auch Verstärker und Antennen in den Stationen und Tunneln nutzt man gemeinsam.

  2. 3D-Varius: Pauline, die Geige aus dem 3D-Drucker
    3D-Varius
    Pauline, die Geige aus dem 3D-Drucker

    Diese Geige sieht nicht nur unkonventionell aus, sie wurde auch auf unkonventionelle Weise hergestellt: Laurent Bernadac hat sie von einem 3D-Drucker aufbauen lassen. Vorbild war ein klassisches Instrument.

  3. Vectoring: Telekom zählt eigenes 50 MBit/s nicht als 50 MBit/s
    Vectoring
    Telekom zählt eigenes 50 MBit/s nicht als 50 MBit/s

    Die Telekom will um die Hauptverteiler Vectoring einsetzen, was technisch bedingt die Konkurrenz ausschließt. Bei der Zählung der Haushalte, die dann besser dastehen, weil sie noch keine Datenrate von 50 MBit/s erhalten, wurden die Telekom-50-MBit/s-Haushalte mitgezählt.


  1. 19:06

  2. 18:17

  3. 17:16

  4. 16:36

  5. 15:27

  6. 15:24

  7. 14:38

  8. 14:09