Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo DS: Europäischer…

Ich bin überrascht ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin überrascht ...

    Autor: Muhaha 07.02.13 - 14:29

    ... dass der Bundesgerichtshof die Sache weiterreicht. Offenbar ist die Sachlage so eindeutig nicht für die Richter gewesen. Was zeigt, dass man sich dort mit der Materie beschäftigt hat, denn so einfach und klar ist es tatsächlich nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich bin überrascht ...

    Autor: Nephtys 07.02.13 - 15:20

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... dass der Bundesgerichtshof die Sache weiterreicht. Offenbar ist die
    > Sachlage so eindeutig nicht für die Richter gewesen. Was zeigt, dass man
    > sich dort mit der Materie beschäftigt hat, denn so einfach und klar ist es
    > tatsächlich nicht.


    Das Problem ist die allgemeine Bedeutung.

    Hier geht es immerhin um einen Zulieferbetrieb für Raubkopierer, wenn es auch nciht deren Kerngeschäft ist. Eine Entscheidung pro SR-Tronic würde damit Raubkopierer stärken. Eine Entscheidung gegen sie würde zum einen eine deutsche Firma schädigen UND wohlgemerkt eine deutsche Firma schädigen, die Recht und Logik in diesem Fall auf ihrer Seite haben.
    Die Richter können in diesem Fall garnicht richtig entscheiden, weil beide Möglichkeiten katastrophal sind.
    Ergo hochreichen.
    Die Europarichter haben das jetzt an der Backe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT-Sicherheitsbeauftragter (m/w)
    MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  2. E/E-Testspezialist/in Automotive
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wolfsburg
  3. IT-Systemadministrator (m/w) User-Support
    genua mbh, Kirchheim bei München
  4. (Senior) Penetration Tester (m/w) für Cyber Security Beratung
    über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Home-Office

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. NEU: Bis zu 60 € Cashback von MSI
    (2 Produkte müssen gekauft werden - Mainboard + Grafikkarte)
  2. MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G, 4GB GDDR5
    354,69€
  3. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  2. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland
  3. Xbox One Frische Farben für die neue Nutzerführung

Honor 7 im Hands on: Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland
Honor 7 im Hands on
Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland

  1. Nextbit Robin angeschaut: Das Smartphone mit der intelligenten Cloud
    Nextbit Robin angeschaut
    Das Smartphone mit der intelligenten Cloud

    Das Smartphone neu denken: Das setzt sich das von Android-Veteranen gegründete Startup Nextbit zum Ziel, das einen ganz speziellen Cloud-Dienst mit dem Smartphone verknüpft. Golem.de hat sich das Konzept näher angeschaut und sieht Potenzial.

  2. Netzneutralität: Bund will Spezialdienste für autonome Autos - egal wozu
    Netzneutralität
    Bund will Spezialdienste für autonome Autos - egal wozu

    Wofür brauchen autonome Autos Spezialdienste mit höheren Bandbreiten? Das können Bundesregierung und EU-Kommission selbst nicht sagen - was sie aber nicht davon abhält, es weiter zu fordern.

  3. Streaming: Amazon-Prime-Inhalte jetzt für alle herunterladbar
    Streaming
    Amazon-Prime-Inhalte jetzt für alle herunterladbar

    Bisher konnten nur Besitzer eines Fire-Tablets Streaming-Inhalte von Amazon Prime auf ihr Gerät herunterladen. Amazon hat diese Beschränkung jetzt aufgehoben - ab sofort können auch Nutzer anderer Android-Geräte, iPhones oder iPads Inhalte offline anschauen.


  1. 16:00

  2. 15:57

  3. 15:40

  4. 15:25

  5. 13:28

  6. 13:15

  7. 13:13

  8. 12:54