Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NPD Group: Notebook-Markt geht nach…

Es kommt noch schlimmer! Noch hat der Handel Windows 7 Geräte...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es kommt noch schlimmer! Noch hat der Handel Windows 7 Geräte...

    Autor: motzerator 30.11.12 - 12:30

    Man muss sich nur mal die Bestsellerlisten von Amazon und Co. ansehen, was sich derzeit an Geräten am besten verkauft.

    Zeitweise liegen sogar Geräte mit Mac OSX, Linux oder DOS vor dem ersten Windows 8 Gerät, als ich vorhin guckte war der bestplatzierte Windows 8 Laptop, ein Sony Vaio, das achte Gerät in der Hitliste!

    Aber zumindest die Windows 7 Geräte werden früher oder später ausverkauft sein, selbst wenn der Händler so schlau war und im Oktober nochmal einiges an Windows 7 Neuware gebunkert hat.

    Dann wird das zu einem problem für den ganzen Markt: Wenn "Otto Normaluser", der keinen bock auf die Installation von Betriebssystemen hat, keinen preiswerten PC mehr findet, den er ohne massiven Lernaufwand bedienen kann, dann wird ihm nur eine von vier Lösungen bleiben:

    1. Den Kauf verschieben, bis es nicht mehr anders geht, sprich die alte Kiste kaputt ist.

    2. Die Nerd seines Vertrauens bequengeln bis der ihm das passend macht.

    3. Mehr Geld in die Hand nehmen und entweder einen Mäc kaufen oder in einem der kleineren Computershops sich den PC auf Windows 7 umstellen lassen.

    Ich wette, Windows 8 wird noch ein richtiger Umsatzverhinderer sein, ein echtes Kassengift.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Es kommt noch schlimmer! Noch hat der Handel Windows 7 Geräte...

    Autor: F.A.M.C. 30.11.12 - 12:36

    Das Problem liegt vermutlich an den Menschen die Windows 8 unbegründet runtermachen und das auch unbedingt jedem mitteilen müssen.

    Daher haben in meinen Augen die Miesmacher am meisten schuld an den geringen Umsätzen und den dadurch wegfallenden Arbeitsplätzen. =)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Es kommt noch schlimmer! Noch hat der Handel Windows 7 Geräte...

    Autor: jejo 30.11.12 - 12:40

    F.A.M.C. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daher haben in meinen Augen die Miesmacher am meisten schuld an den
    > geringen Umsätzen und den dadurch wegfallenden Arbeitsplätzen. =)

    Und vergiss nicht, dass der überbordende Denkmalschutz Schuld ist an der Erderwärmung. Jaha!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Es kommt noch schlimmer! Noch hat der Handel Windows 7 Geräte...

    Autor: ChMu 30.11.12 - 12:42

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3. Mehr Geld in die Hand nehmen und entweder einen Mäc kaufen
    Na ja, im Notebook bezw Ultrabook Bereich ist ein Mac nicht unbedingt teurer
    > oder in einem
    > der kleineren Computershops sich den PC auf Windows 7 umstellen lassen.
    Also ich habe im Bekanntenkreis jemanden, der zwei Ultrabooks fuer die Firma gekauft hat, beide mit Windows8. Aber es gab eine kostenlose Downgrade Berechtigung auf Win7 dabei, welche auch genutzt wurde. Noch ist Windows8 scheinbar nicht wirklich nutzbar, aber wie immer bei Microsoft, wird man aufs erste Servicepack warten muessen, vieleicht wirds ja dann.
    Bis dahin laeuft xp oder eben 7 weiter und das funktioniert ja auch hervorragend, fuer Microsoft Verhaeltnisse.
    >
    > Ich wette, Windows 8 wird noch ein richtiger Umsatzverhinderer sein, ein
    > echtes Kassengift.

    Das ist es jetzt schon. Deshalb die Downgrade Cupons die Du selbst im Media Markt bekommst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Es kommt noch schlimmer! Noch hat der Handel Windows 7 Geräte...

    Autor: harrycaine 30.11.12 - 13:03

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe im Bekanntenkreis jemanden, der zwei Ultrabooks fuer die
    > Firma gekauft hat, beide mit Windows8. Aber es gab eine kostenlose
    > Downgrade Berechtigung auf Win7 dabei, welche auch genutzt wurde.

    So würde ich es auch machen, wenn ich aktuell ein neues Notebook bräuchte. Eine Windows 8 Pro Lizenz berechtigt zum Downgrade auf Windows 7.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Es kommt noch schlimmer! Noch hat der Handel Windows 7 Geräte...

    Autor: wmayer 30.11.12 - 13:59

    Scheinbar ... sagt doch alles.
    Windows 8 ist genauso benutzbar wie es Windows 7 ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Es kommt noch schlimmer! Noch hat der Handel Windows 7 Geräte...

    Autor: irata 30.11.12 - 15:21

    F.A.M.C. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem liegt vermutlich an den Menschen die Windows 8 unbegründet
    > runtermachen und das auch unbedingt jedem mitteilen müssen.

    Und was ist mit den Menschen, die Windows 8 unbegründet lobhudeln und das jedem unbedingt mitteilen müssen?

    > Daher haben in meinen Augen die Miesmacher am meisten schuld an den
    > geringen Umsätzen und den dadurch wegfallenden Arbeitsplätzen. =)

    Schuld sind doch eindeutig die Fans, die haben sich einfach nicht genug Mühe gegeben ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Es kommt noch schlimmer! Noch hat der Handel Windows 7 Geräte...

    Autor: mikehak 30.11.12 - 15:46

    Naja, ich denke ein Grund ist, dass viele auf ein Tablett warten. Leider ist ja von den vielen angekündigten noch nicht viel zu haben.
    Wer braucht denn schon ein Notebook, wenn er ein Tablett haben kann, wo er alles machen kann, wie an einem Notebook? Ich nicht.

    ich kenne Mittlerweile viele Firmen, die sind in einem W8 Projekt für Tabletts. So schlecht kann es nicht sein ;)

    Was man auch lesen konnte, Emirates hat 1000 W8 Tabletts, welche sie im Januar ausliefern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. ... noch wesentlich schlimmer ....

    Autor: cicero 30.11.12 - 17:13

    ... ist, dass Windows 8 auf Geräten läuft, mit denen Vista sich schon händeringend abgemüht hat.

    Man kann sein altes Geraffel tatsächlich noch weiter verwenden wenn man das möchte
    und bekommt Windows 8 derzeit noch zu einem Preis der wirklich attraktiv ist.

    Ich habe Windows 8 auf aktueller und auf alter Hardware installiert:
    Es läuft gut.

    Windows 8 ist mittlerweile das OS meiner Wahl.
    Meine Pläne komplett auf Apple umzustellen sind ad acta gelegt.

    Windows 8 ist gut, besser als Windows 7.
    Diesmal muss ich Microsoft mal loben, obwohl mir das einigermaßen schwerfällt
    (Noch vorhandener Groll wg. Vista).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: ... noch wesentlich schlimmer ....

    Autor: Ekelpack 30.11.12 - 17:47

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 8 ist gut, besser als Windows 7.
    > Diesmal muss ich Microsoft mal loben, obwohl mir das einigermaßen
    > schwerfällt
    > (Noch vorhandener Groll wg. Vista).

    Naja, bis auf dieses Metro geraffel... und die Apps und die Inkonsistenz in der Systemsteuerung und dem Popup Menüs in dem Bildschirmecken und uns und...


    Hmmm... Nööö soo dolle ist W8 eigentlich dich nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Es kommt noch schlimmer! Noch hat der Handel Windows 7 Geräte...

    Autor: ruamzuzler 03.12.12 - 10:32

    mikehak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer braucht denn schon ein Notebook, wenn er ein Tablett haben kann, wo er
    > alles machen kann, wie an einem Notebook? Ich nicht.

    Da kenne ich jede Menge, mir fällt nur nicht wirklich was ein, was ein Tablet kann, was ein Notebook nicht eher oder viel besser könnte.
    Das Display verschmieren kann man aber vortrefflich bei Tablets, toll.
    Der einzige Vorteil ist, dass man Tablets im Stehen bedienen kann - aber wer braucht das schon?
    Und die 7"-Geräte taugen auch als eBook-Reader, weil sie leicht genug sind im Gegensatz zu den 10"-Geräten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  3. über Robert Half Technology, Berlin
  4. LucaNet AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Palit Geforce GTX 1070 für 434,90€, Zotac Geforce GTX 1080 nur 689,00€, Samsung M.2 256...
  2. 199,00€
  3. 0,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Pikachu versus Bundeswehr
  2. Nintendo Gewinn steigt durch Pokémon Go kaum an
  3. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland

  1. Ausfall: Störung im Netz von Netcologne
    Ausfall
    Störung im Netz von Netcologne

    2016 entwickelt sich zum Jahr der Störungen im Festnetz und Mobilfunk: Diesmal hat es Netcologne getroffen. Störungsursache ist ein Defekt an einem Übertragungsknoten.

  2. Cinema 3D: Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille
    Cinema 3D
    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

    Wer Filme schaut, kennt das Problem: Bedingt durch unterschiedliche Sitzplätze sind Bild und 3D-Darstellung für jeden Zuschauer etwas anders. Ein neues Display des MIT ändert das; obendrein sind keine 3D-Brillen notwendig, womit die Idee für Kinos interessant ist.

  3. AVM: Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel
    AVM
    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

    Routerhersteller wie AVM, Devolo und Lancom wollen auch Zugang zu den bislang weitestgehend abgeschotteten Kabel- und Glasfasernetzen. Ihr Herstellerverbund fordert die Veröffentlichung von Schnittstellenspezifikationen.


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28