Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NPD Group: Notebook-Markt geht nach…

kein Wunder ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kein Wunder ...

    Autor: nmSteven 07.12.12 - 23:32

    Geht mal in einen Saturn und guckt euch an wie die Produkte da platziert sind, das wird in den USA nicht anders sein.

    Unmotivierte Verkäufer, die sich selbst nicht auskennen, nicht installierte Treiber (grade bei Laptops wichtig --> Gesten Steuerung per Touchpad), keine installierten Apps, teils gesperrte Rechner.

    Die leute möchten das neue Windows 8 ausprobieren immerhin ist es an vielen Stellen schon anders so geht es aber nicht.

    Fakt ist Windows 8 ist nicht schlecht ich nutze es ja selbst schon seid 2 Monaten Produktiv (ja ich war mutig und hab über Dreamspark nen Monat vor Veröffentlichung die Version runtergeladen).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: kein Wunder ...

    Autor: matbhm 15.12.12 - 14:28

    Der Post geht ein wenig am Thema vorbei, weil es nicht vorrangig um Windows 8, sondern um den Rückgang insbesondere der Verkaufszahlen von Notebooks geht (nur mittelbar geht es um Windows 8, weil man ursprünglich die Rückgänge beim Verkauf von Hardware damit erklärt hatte, dass die Leute abwarten, bis Windows 8 auf dem Markt sei).

    Dass die Hardware-Verkäufe rückläufig sind, dürfte m. E. einen ganz einfachen Grund haben: Die große Masse der User (oder potentiellen User - es gibt ja immer noch viele Menschen, die ganz ohne Computer, gleich welcher Art, auskommen) ist mit Computern (Desktop oder Laptop) versorgt. Und für die Aufgaben, die die meisten mit dem Computer erledigen, genügen auch Altmodelle. Ich habe bei Bekannten Rechner stehen sehen, die über zehn Jahre alt sind - und selbst meiner ist inzwischen in der aktuellen Konfiguration fast sieben Jahre alt - und genügt sämtlichen Anforderungen. Dasselbe gilt im Grunde für den Laptop. Mein erster Laptop, erworben 1993, hatte sechs Jahre gehalten, obwohl ständig auf Reisen und diverse Male runtergefallen. Mein zweiter Laptop, ein Gericom, hatte erst nach sieben Jahren den Geist aufgegeben - und das auch nur, weil ich selbst den Stromanschluss versehentlich herausgebrochen hatte. Beim Gericom allerdings gab es zum Schluss durchaus Verwendungsprobleme: Wegen der schwachen Grafikkarte ließen sich Flash-Filme auf Webseiten nur noch mit Rucklern ansehen. Mein aktueller Laptop ist auch schon knapp drei Jahre alt.

    Die Industrie verschätzt sich offensichtlich bei der Vorstellung, wie Computer von der Masse der User genutzt werden. Aber wenn man allein Mal den immer noch vorhandenen Marktanteil von Windows-XP sich ansieht, weiß man, dass die Leute die Rechner sehr viel länger nutzen als möglicherweise Mal von der Industrie eingeplant. Einer großen Zahl von Usern scheint das Smartphone für die Erledigung computerbezogener Arbeit zu genügen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT Projektmanager (m/w)
    TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Manager (m/w) Licensing Adminis­tration
    ICE INTERNATIONAL COPYRIGHT ENTERPRISE, Berlin
  3. Berater/in Product Information Management (PIM) Plattform
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Sachgebietsleiter (m/w) Unix / Linux
    Brandenburgischer IT-Dienstleister, Potsdam

 

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Filmfestival-Filme zum Sonderpreis
  2. NEU: Crime-Serien und Filme zum Sonderpreis
    (u. a. Der Pate 29,97€, Die City Cobra 8,99€, Basic Instinct 9,97€)
  3. Blu-ray-Steelbooks bis zu 40% reduziert
    Lautlos im Weltraum 8,97€, District 9 8,99€, E.T. 10,49€, Devil 7,99€, Fast and the Furious...

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus 2 im Hands On: Das Flagship-Killerchen
Oneplus 2 im Hands On
Das Flagship-Killerchen
  1. Oneplus-One-Nachfolger Neues Oneplus Two wird ab 340 Euro kosten
  2. Two-Smartphone Oneplus verspricht vereinfachtes Einladungssystem
  3. Smartphone Oneplus Two soll unter 450 US-Dollar kosten

Microsoft: Die Neuerungen von Windows 10
Microsoft
Die Neuerungen von Windows 10
  1. Windows 10 Microsoft gibt Enterprise-Version frei
  2. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt
  3. Neuer Windows Store Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

  1. #Landesverrat: Justizminister Maas schmeißt Generalbundesanwalt raus
    #Landesverrat
    Justizminister Maas schmeißt Generalbundesanwalt raus

    Diesen Affront hat sich Justizminister Maas nicht gefallen lassen können. Nach der heftigen Schelte an der Regierung in Sachen Netzpolitik.org wird der Generalbundesanwalt sofort in den Ruhestand versetzt.

  2. Piranha Bytes' Elex: Der Held hat einen Namen
    Piranha Bytes' Elex
    Der Held hat einen Namen

    Gamescom 2015 Kein Gothic, kein Risen: Piranha Bytes wagt mit Elex den lange gewünschten Neuanfang. Statt eines mittelalterlichen Settings gibt es postapokalyptische Science-Fantasy mit Jetpack, Schwertern und Plasmawaffen. Golem.de hat einen ersten Blick auf Elex geworfen.

  3. Stratolaunch Carrier: Größtes Flugzeug der Welt soll 2016 erstmals starten
    Stratolaunch Carrier
    Größtes Flugzeug der Welt soll 2016 erstmals starten

    Geht es nach Microsoft-Gründer Paul Allen, werden Raketen künftig nicht mehr vom Boden aus starten, sondern in der Luft: Er lässt den Stratolaunch Carrier bauen, ein Flugzeug, das Raketen in 9 Kilometern Höhe aussetzen soll. Der Erstflug ist für 2016 geplant.


  1. 18:59

  2. 18:03

  3. 17:14

  4. 17:06

  5. 15:13

  6. 14:45

  7. 14:00

  8. 13:51