Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online zahlen: Weg von Paypal…

Neteller

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neteller

    Autor: Chillerchilene 03.08.11 - 13:18

    Wieso wurde Neteller nicht als Alternative genannt?
    Ist doch auch unkompliziert und schnell.

  2. Re: Neteller

    Autor: samy 04.08.11 - 06:36

    Chillerchilene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso wurde Neteller nicht als Alternative genannt?
    > Ist doch auch unkompliziert und schnell.

    Das Problem der ganzen "Alternativen". Sie werden irgends angeboten. Und die Käufer suchen sich ihrer Shops nicht danach ob da eine Alternative zu Paypal angeboten wird... Ich kenne keinen Shop der Neteller anbietet....

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  3. Re: Neteller

    Autor: nicoledos 04.08.11 - 23:44

    der Vorteil bei Neteller ist die virtuelle Mastercard und auf Wunsch auch plaste PrepaidMastercard. Als Kunde kannst du überall die Mastercard nutzen, in jedem Onlineshop der KK akzeptiert und mit der physischen Karte kann man sogar in normalen Läden zb. beim Tanken über das Geld ohne Gebühren verfügen. Aufpassen muss man anfangs mit der Wahl der Währung. Auch ist die Anmeldung etwas ungewohnt kompliziert für deutsche Verhältnisse. Aber es ist wirklich von Kundenseite sehr praktisch. Nur Gaming-Seiten (Lotto, Poker, ...) können mit der Mastercard nicht genutzt werden, die ist gelockt. Machen aber auch manche normale Banken.

    Wie es auf der Händlerseite aussieht kann ich nicht beurteilen. Aber dank Mastercard, brauch der Händler nichtmal neteller zu kennen.

  4. Re: Neteller

    Autor: Marty 16.02.12 - 10:00

    Nach meiner Erfahrung gibt es zwei Shops mit Neteller- Akzeptanz, ein ist aus UK
    http://www.littlewoodseurope.com/
    und ein in D:
    http://www.spielkartenwelt.de/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  2. Stadtwerke Solingen GmbH, Solingen
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. T-Systems International GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur noch bis 31.1. für 49€ statt 69€)
  2. 127,00€
  3. 179,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. 5G: Verizon soll versuchen, Comcast oder Charter zu kaufen
    5G
    Verizon soll versuchen, Comcast oder Charter zu kaufen

    Um ein 5G-Netz aufzubauen, braucht Verizon ein starkes Festnetz. Der Firmenchef hätte gerne die TV-Kabelnetzbetreiber Comcast oder Charter Communications.

  2. DRAM und Flash: Toshiba könnte sein Speichergeschäft an WD verkaufen
    DRAM und Flash
    Toshiba könnte sein Speichergeschäft an WD verkaufen

    Massive Verluste im der Atomkraftwerkssparte zwingen Toshiba zum Handeln: Zu den interessierten Käufern der DRAM-/Flash-Sparte zählt Western Digital. Mit den US-Amerikanern betreibt Toshiba gemeinsame Halbleiterwerke in Japan.

  3. Satellitennavigation: Galileo gehen die Uhren aus
    Satellitennavigation
    Galileo gehen die Uhren aus

    In den Satelliten des europäischen Navigationssystems Galileo fallen unerwartet viele Atomuhren aus. Noch ist kein Satellit dadurch defekt. Die Esa hofft, zumindest einige der Uhren wieder in Betrieb nehmen zu können.


  1. 13:01

  2. 12:46

  3. 12:31

  4. 12:10

  5. 11:54

  6. 11:36

  7. 11:26

  8. 11:11