1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online zahlen: Weg von Paypal…

Wieso überhaupt PayPal, Monebookers und Co.?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso überhaupt PayPal, Monebookers und Co.?

    Autor Ent0x 23.08.11 - 20:18

    Wieso nutzen eigentlich so viel Menschen überhaupt solche Payment Anbieter wie PayPal? Ich sehe kein Vorteil zu anderen Zahlungsmethoden. Eigentlich eher nur Nachteile. Die Zahlung gehen kein bisschen schneller als andere. Wenn man öfters Transaktionen hintereinander getätigt hat, muss man sich verifizieren. PayPal ist kein Stückchen Sicher. Wenn ein Account-Dieb mithilfe eines Keyloggers an das Passwort eines PayPal Kontos gelangt, kann er schön Einkaufen gehen. Vom Käuferschutz kann ich nichts sagen. Hab den damals nie benötigt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wieso überhaupt PayPal, Monebookers und Co.?

    Autor PayPal-Webhilfe 25.08.11 - 12:10

    Hallo Ent0x,
    Es gibt viele gute Gründe mit PayPal zu bezahlen, denn PayPal steht für sicheres, schnelles und einfaches Bezahlen im Internet. Wir ermöglichen das weltweite Senden von Geld in fast allen Währungen und alles was der PayPal-Nutzer preisgeben muss, ist eine E-Mail Adresse. Die Bankverbindung wird lediglich einmal bei PayPal angegeben, wird aber niemals an einen Dritten weitergeleitet. Nach jeder mit PayPal getätigten Transaktion wird der Nutzer in Form einer E-Mail noch einmal über den Vorgang informiert. Als weitere Sicherheitsmaßnahme bietet PayPal den SMS-Sicherheitsschlüssel an. Mehr über diesen Service kannst du hier erfahren: http://www.youtube.com/watch?v=9TocbkRhQ1g
    Sollte eine Ware einmal nicht bei dir ankommen oder stark von der Beschreibung des Händlers abweichen, hast du als Käufer die Möglichkeit, den PayPal-Käuferschutz in Anspruch zu nehmen und dein Geld zurückzubekommen. Solltest du als Händler Geld via PayPal empfangen und Probleme dabei auftreten, wenn z.B. eine Zahlung einmal nicht gedeckt sein sollte, bist du durch den PayPal-Verkäuferschutz abgesichert.
    Für weitere Fragen rund um PayPal kannst du dich gerne jederzeit an uns wenden (webhilfe@paypal.com).

    Viele Grüße,

    dein Team von der PayPal-Webhilfe



    --

    Dieser Account wird von einem Mitarbeiter von PayPal verwaltet. Die

    angegebene E-Mail-Adresse ist von PayPal autorisiert, dies erkennen

    Sie an der Endung „@paypal.com“.

    PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., Société en Commandite par

    Actions. Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449

    Luxembourg, RCS Luxembourg B 118 349.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

  1. Ridesharing: Taxidienst Uber in 200 Städten verfügbar
    Ridesharing
    Taxidienst Uber in 200 Städten verfügbar

    Das Ridesharing-Netzwerk Uber ist in 205 Städten weltweit verfügbar. Deutschland sei "einer der am schnellsten wachsenden Märkte in Europa".

  2. Telefónica und E-Plus: "Haben endgültige Freigabe von EU-Kommission bekommen"
    Telefónica und E-Plus
    "Haben endgültige Freigabe von EU-Kommission bekommen"

    Nach einem Bericht über eine neue wettbewerbsrechtliche Untersuchung erklären Telefónica und E-Plus heute, dass mit der EU alles geklärt sei. United Internet soll zuvor eine Beschwerde gestartet haben.

  3. Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
    Intel Core i7-5960X im Test
    Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4

    Intels neues Topmodell für Desktop-PCs, kleine Workstations und Übertakter startet früher als erwartet - und ist mit alter Software manchmal langsamer als der Vorgänger. Für Profis kann sich der Prozessor Core i7-5960X dennoch lohnen.


  1. 19:04

  2. 18:14

  3. 18:00

  4. 16:22

  5. 16:08

  6. 15:18

  7. 15:05

  8. 14:40