1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinehandel: Zalando soll…

Ja klar wegen Zalando...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja klar wegen Zalando...

    Autor dabbes 29.01.13 - 16:50

    "Der stationäre Handel ist laut Lebensmittel Zeitung höchst alarmiert"

    Nee is klar!

    Warten wir mal ab wann die endlich mal schwarze Zahlen schreiben, dann reden wir weiter.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ja klar wegen Zalando...

    Autor borg 29.01.13 - 17:37

    Da Zalando ganz extrem und ohne Rücksicht auf eigene Verluste die Mitbewerber preislich unterbietet und extrem "gute" Rückgabekonditionen bietet, ist "Abwarten und Teetrinken" keine gute Lösung. Denn irgendwann werden welche auf der Strecke bleiben. Wenn dann die Konkurrenz ausgeschaltet ist, dürften sich die Konditionen und Preise bei Zalando schnell so ändern, dass schwarze Zahlen geschrieben werden.
    Damals, als die Kaufhäuser und Supermärkte die Tante Emmaläden unwirtschaftlich machten, geschah dies zwar auch durch unterbieten von Preisen und grössere Sortimente, allerdings hatten die Supermärkte auch aufgrund besserer Einkaufskonditionen eine wirtschafliche Möglichkeit Preise der Tante Emmaläden zu unterbieten. Das selbe galt für die Versandhäuser, welche durch begrenzte Sortimente (das was im Katalog angeboten wurde) spezielle Konditionen mit Liferanten und Herstellern aushandeln konnte. Auch hier war es ein gutes Geschäftskonzept welches wirtschaftlich tragfähig war.
    Bei Zalando wird jedoch gezielt nur auf Basis von Verlusten die klassischen Mitbewerber preislich und bezüglich des Services Unterboten. Ein Konzept welches nicht ewig haltbar sein wird - aber vor dem Kollaps einige andere ebenfalls in den Ruin treiben kann.
    Mit den üblichen Abreibungsverlusten die ein neu gegründetes Unternehmen meist hat (welches auch fiskalpolitisch durchaus gewollt bzw. gebilligt wird) kann man dies nicht mehr vergleichen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ja klar wegen Zalando...

    Autor dadampa 30.01.13 - 09:48

    borg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da Zalando ganz extrem und ohne Rücksicht auf eigene Verluste die
    > Mitbewerber preislich unterbietet und extrem "gute" Rückgabekonditionen
    > bietet, ist "Abwarten und Teetrinken" keine gute Lösung. Denn irgendwann
    > werden welche auf der Strecke bleiben. Wenn dann die Konkurrenz
    > ausgeschaltet ist, dürften sich die Konditionen und Preise bei Zalando
    > schnell so ändern, dass schwarze Zahlen geschrieben werden.
    > Damals, als die Kaufhäuser und Supermärkte die Tante Emmaläden
    > unwirtschaftlich machten, geschah dies zwar auch durch unterbieten von
    > Preisen und grössere Sortimente, allerdings hatten die Supermärkte auch
    > aufgrund besserer Einkaufskonditionen eine wirtschafliche Möglichkeit
    > Preise der Tante Emmaläden zu unterbieten. Das selbe galt für die
    > Versandhäuser, welche durch begrenzte Sortimente (das was im Katalog
    > angeboten wurde) spezielle Konditionen mit Liferanten und Herstellern
    > aushandeln konnte. Auch hier war es ein gutes Geschäftskonzept welches
    > wirtschaftlich tragfähig war.
    > Bei Zalando wird jedoch gezielt nur auf Basis von Verlusten die klassischen
    > Mitbewerber preislich und bezüglich des Services Unterboten. Ein Konzept
    > welches nicht ewig haltbar sein wird - aber vor dem Kollaps einige andere
    > ebenfalls in den Ruin treiben kann.
    > Mit den üblichen Abreibungsverlusten die ein neu gegründetes Unternehmen
    > meist hat (welches auch fiskalpolitisch durchaus gewollt bzw. gebilligt
    > wird) kann man dies nicht mehr vergleichen.

    das ist schlicht falsch. Bei Zalando ist nichts billiger als bei Amazon oder im Fachhandel. Zalando wird auch sicher nicht Spielsachen billiger verkaufen als Amazon.

    Mir tun eh alle Leute leid, die bei Zalando einkaufen. Ich kauf fast jeden Monat ein paar Schuhe und jedes mal hätte ich für das selbe Paar bei Zalando mehr bezahlt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ja klar wegen Zalando...

    Autor dabbes 30.01.13 - 11:22

    Schönes Beispiel wie gut Werbung funktioniert.

    Hatte 1x bei zalando bestellt, die Schuhe waren aber nicht billiger, sondern einfach nur Lieferbar (bei anderen 14 tage).

    Danach hatte ich öfter mal reingeschaut aber nichts gesehen was billiger wäre.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

  1. Apples iOS 8 im Test: Das mittelmäßigste Release aller Zeiten
    Apples iOS 8 im Test
    Das mittelmäßigste Release aller Zeiten

    Apple hat iOS 8 veröffentlicht. Auf den ersten Blick sind erstaunlich wenige Änderungen zu sehen. Die Integration von Mobilbetriebssystem und Rechnersystem sieht vielversprechend aus, allerdings befinden sich viele iOS-zu-OS-X-Verbindungen noch im Betastatus.

  2. Online-Handel: Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen
    Online-Handel
    Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

    Das Online-Shoppen soll einfacher werden: Erste Online-Händler haben Amazons neue Zahlungsmöglichkeit in ihre Shops integriert. Kunden zahlen damit über ihr Amazon-Konto und müssen kein weiteres anlegen.

  3. Digitale Verwaltung 2020: E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
    Digitale Verwaltung 2020
    E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen

    Die Bundesregierung hat das Programm Digitale Verwaltung 2020 und einen Aktionsplan zu Open Data beschlossen. Geplant sind unter anderem der flächendeckende Ausbau von De-Mail, der Online-Antrag für ein Führungszeugnis und die elektronische An- und Abmeldung von Autos.


  1. 19:24

  2. 18:28

  3. 18:24

  4. 16:11

  5. 15:56

  6. 15:06

  7. 14:29

  8. 14:19