1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinewerbung: Facebook statt…

Accept third party cookies in Browser ausschalten und fertig

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Accept third party cookies in Browser ausschalten und fertig

    Autor: anno1904 25.01.13 - 10:26

    Einfach "Accept third party cookies" im Browser (z.B. Firefox) ausschalten und Schluss is mit facebook tracking.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Accept third party cookies in Browser ausschalten und fertig

    Autor: DDMinovia 25.01.13 - 10:56

    Gerade dass geht dann ja nicht mehr. Cookies sind "unsicher" da sie blockiert werden können, mit facebooks system wird das umgangen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Accept third party cookies in Browser ausschalten und fertig

    Autor: Emulex 25.01.13 - 11:29

    DDMinovia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade dass geht dann ja nicht mehr. Cookies sind "unsicher" da sie
    > blockiert werden können, mit facebooks system wird das umgangen

    Aber dass ich das richtig verstehe: Wenn ich FB nutze, danach den Browser schließe (wobei per Addon die Langzeitcookies und per default-Einstellungen sämtliche anderen Cookies, Logindaten, ... gelöscht werden), wieder auf mache, dann kann mir doch auch die neue FB-Taktik nix, oder ?
    So mache ich es seit längerem und hoffte immer, damit bin ich möglichst wenig "trackbar" ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Accept third party cookies in Browser ausschalten und fertig

    Autor: strauch 25.01.13 - 11:29

    Da hilft vorallem Werbeblocker oder einfach für Facebook einen eigenen Browser oder Privatmodus nutzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Accept third party cookies in Browser ausschalten und fertig

    Autor: Hugo 25.01.13 - 12:52

    Und konsequent bei Facebook ausloggen.
    Ich weiß aber auch nicht wie das bei den mobilen Geräten klappen soll. Da werden die meisten doch über die App arbeiten.
    Ich für meinen Teil nutze FB wenn überhaupt nur in der App auf dem iphone und logge mich überhaupt nicht in irgendeinem Browser ein. Selbst wenn ich wollte, ich könnte im Moment gar nicht, weil ich mein Passwort vergessen habe.
    Wenn man dem Artikel also glauben kann, dann wäre ich ja auf einer recht sicheren Seite ... hoffe ich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Accept third party cookies in Browser ausschalten und fertig

    Autor: BerlinerMaxe 25.01.13 - 14:11

    strauch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hilft vorallem Werbeblocker oder einfach für Facebook einen eigenen
    > Browser oder Privatmodus nutzen.


    Jungs, es geht nicht nur um FB, sondern und vor allem um die lästigen Like-Buttons, die sich wie die Pest verbreitet haben. Genauso wie deren Tracking von FB genutzt wird, wird auch das Adtracking funktionieren. Prinzipiell ist das auch für Nicht-FB-User machbar. Der Like-Button 'scannt' alle vom User besuchten Seiten und liefert dann auf der Seite mit dem FB-Adsystem den thematisch wahrscheinlichsten Werbekunden aus. Also: Vorher auf Motocross-, Männermagazin- und Technikseiten mit Like-Button gesurft bekommt der User dann Rasierklingen anstelle Tamponwerbung angezeigt.

    Am einfachsten sperrt man sämtliche Social-Buttons (Twitter, G+, FB-Like tec.) komplett mit Adblock-Filterlisten, wie Antisocial:

    http://adversity.uk.to/

    Sehr effektiv!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  2. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle
  3. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  2. Torrent-Tracker Eztv-Macher geben wegen feindlicher Übernahme auf
  3. Arrows NX F-04G Neues Fujitsu-Smartphone scannt die Iris

  1. Freedom Act: US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
    Freedom Act
    US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab

    Noch bis Ende Mai 2015 darf die NSA die Telefondaten von Amerikanern erfassen, dann ist eigentlich ein neues Gesetz fällig. Allerdings hat der US-Senat nun mit knapper Mehrheit den Vorschlag zur Reform des Geheimdienstes blockiert.

  2. Die Woche im Video: Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test
    Die Woche im Video
    Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test

    Golem.de-Wochenrückblick Wir haben viel Spannendes zur BND-Affäre gehört, aber noch viele Fragen. Zur Aufheiterung haben wir uns Apps für Googles VR-Brille Cardboard angeguckt und eine der besten SSDs getestet. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. One Earth Message: Bilder und Töne für Außerirdische
    One Earth Message
    Bilder und Töne für Außerirdische

    Eine Nachricht an außerirdische Zivilisationen will die Initiative One Earth Message der Raumsonde New Horizons mitgeben. Jeder kann Bilder einsenden. Finanziert werden soll die Aktion per Crowdfunding.


  1. 11:46

  2. 09:01

  3. 18:43

  4. 15:32

  5. 15:26

  6. 15:09

  7. 14:21

  8. 14:08