1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ProSiebenSat.1: "Google ist…

René Obermann ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. René Obermann ...

    Autor: nille02 24.10.12 - 18:51

    Ihr kassiert doch 2 mal ab. Einmal wird Google/Youtube Traffic berechnet und noch mal von den Kunden. Wenn ihr Traffic zu billig verkauft ist das euer Problem.

    Benötigt Video Streaming viel Bandbreite? Sicherlich aber ihr, die Netzbetreiber könnt doch entsprechend eine Rechnung für den Traffic ausstellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: René Obermann ...

    Autor: Sirus1985 25.10.12 - 13:29

    seit wann zahlt google für den Traffic ? Quellen ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: René Obermann ...

    Autor: nille02 25.10.12 - 13:33

    Sirus1985 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > seit wann zahlt google für den Traffic ? Quellen ?

    Google wird die Anbindung ihrer Rechenzentren bezahlen müssen wie alle anderen auch.
    Daher möchte ich von dir gerne mal eine Quelle das dies nicht der Fall ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: René Obermann ...

    Autor: Wary 28.10.12 - 17:00

    Sirus1985 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > seit wann zahlt google für den Traffic ? Quellen ?

    Tun sie natürlich nicht! René Obermann persönlich hat mit einem Minibagger und einer Spule Kupferdraht eine Leitung nach Mountain View gelegt, und die an den Google-Server geklemmt!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: René Obermann ...

    Autor: Sirus1985 29.01.13 - 21:24

    habe jetzt gedacht ihr seit im thema drin...so lohnt das diskutieren nicht, informiert euch vorher lieber worum es genau geht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

Jugendliche und soziale Netzwerke: Geh sterben, Facebook!
Jugendliche und soziale Netzwerke
Geh sterben, Facebook!
  1. Nuclide Facebook stellt quelloffene IDE vor
  2. 360-Grad-Videos und neuer Messenger Facebook zeigt seinen Nutzern Rundumvideos
  3. Urheberrecht Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

  1. Samsung 850 Evo: M.2- und mSATA-Kärtchen erhalten mehr Cache
    Samsung 850 Evo
    M.2- und mSATA-Kärtchen erhalten mehr Cache

    Samsungs mSATA- und M.2-Varianten der SSD 850 Evo kosten weniger als die 2,5-Zoll-Version. Zwar geizt Samsung bei der Anzahl der Flash-Chips, packt dafür aber teils mehr DRAM-Cache auf die Platinen.

  2. Mozilla: Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
    Mozilla
    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback

    Im aktuellen Firefox werden zentralisierte Zertifikatsperren, opportunistische Verschlüsselung für HTTP/2 und weitere TLS-Techniken umgesetzt. Zudem sollen Nutzer besser Feedback geben können sowie die MSE auf Youtube verwenden.

  3. Assassin's Creed Chronicles angespielt: Drei mörderische Zeitreisen
    Assassin's Creed Chronicles angespielt
    Drei mörderische Zeitreisen

    Erst China, dann Indien und zum Abschluss geht es nach Russland in das Haus, in dem die Bolschewisten den Zaren gefangen halten: Chronicles bietet drei Zeitreisen - und ein ganz anderes Spielprinzip als von Assassin's Creed gewohnt. Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay.


  1. 23:51

  2. 18:29

  3. 18:00

  4. 17:59

  5. 17:22

  6. 16:32

  7. 15:00

  8. 13:54