Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prozessorgerüchte: AMD stoppt…

Das wird lustig

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wird lustig

    Autor: Voyager 19.11.12 - 19:43

    wenn Intel dann alleiniger Hersteller von Desktop CPUs im oberen Performancebereich ist .
    Für eine Zerschlagung von Intel wird das noch nicht reichen solange AMD mit APUs ankommt und Intel wird sich auch nicht auf hohen Preisen einpendeln können weil die sich damit selbst Konkurenz machen wenn die Leute dann alle nurnoch billige IvyBridges kaufen und die hochpreisigen CPUs umgehen. Der Käufer hat sich an starke CPUs in dem Bereich max. 250 Euro gewöhnt , da kann Intel den Mainstream-Performance Bereich nicht auf 400-500Euro heben... oder doch ? ;)

    Vermutlich wird Intel dann die 250Euro CPUs künstlich beschneiden und Funktionen weglassen und vollfunktionielle CPUs für 400-500Euro verkaufen.
    Um was wetten wir ;)

  2. Re: Das wird lustig

    Autor: ploedman 19.11.12 - 20:04

    Wie war das noch mal wo Intel eine Idee hatte, wo man Leistung gegen Geld für eine bestimmte Zeit freischalten konnte?

    Ich werde weiterhin meinen Freunden AMD empfehlen und verbauen, schon allein aus Prinzip.

  3. Re: Das wird lustig

    Autor: Sharra 19.11.12 - 20:36

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie war das noch mal wo Intel eine Idee hatte, wo man Leistung gegen Geld
    > für eine bestimmte Zeit freischalten konnte?
    >
    > Ich werde weiterhin meinen Freunden AMD empfehlen und verbauen, schon
    > allein aus Prinzip.


    Wenn AMD aber einfach keine mehr baut, kannst du auch nichts empfehlen.

  4. Re: Das wird lustig

    Autor: Sander Cohen 19.11.12 - 20:41

    Zumal du damit "aus Prinzip" schlechtere Prozessoren an deine "Freunde" vermittelst! ;)

  5. Re: Das wird lustig

    Autor: theWhip 19.11.12 - 20:41

    abwarten, da derzeit die Leute sowieso kaum PCs kaufen, allein Deutschland minus 19% und intel ja bereits die ersten cpus in smartphones anbietet.... mal sehen vllt. kauft ja wer die AMD CPU sparte und vllt. hängen sich die chinesen da rein, die haben doch bereits eigene CPU für pc's entwickelt oder? die machen das genau wie mit Volvo



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.12 20:46 durch theWhip.

  6. Re: Das wird lustig

    Autor: 476f6c656d 19.11.12 - 21:51

    Und wenn schon AMD keine CPUs mehr baut.
    Die erste Zeit wird vielleicht kritisch werden, aber man muss auch an die Konkurrenz im ARM-Lager denken, die - wenn Intel nicht aufpasst - Intel ziemlich schnell obsolet machen wird. Und das wird um so schneller passieren, wenn Intel die Preisschraube hoch dreht und mit der Entwicklung stagniert.
    Intel steht weiterhin unter Druck, da sie gegen ARM quasi nichts entgegen zu setzen haben. Und ist erstmal die kritische Masse erreicht, kann ich mir auch vorstellen, das der Markt ruck zu Gunsten ARMs kippt.
    Für Videoschnitt und viele andere rechenintensiven Aufgaben sind GPUs deutlich besser geeignet als normale unoptimierte Prozessoren, und für den Rest wird es sicher Speziallösungen geben, wenn nicht bis dahin die ARMs ebenfalls schnell genug sind.

  7. Der schnellster ARM-Kern...

    Autor: Crass Spektakel 20.11.12 - 00:40

    Der schnellste ARM-Kern erreicht 55% der Geschwindikeit der langsamsten derzeit noch erhältlichen x86-CPU (ein Atom N230 mit 1600Mhz). Und das ist verdammt langsam.

    ARM-CPUs sind absolute Groschengräber, da muß man Milliarden verkaufen um Millionen zu verdienen.

  8. Re: Der schnellster ARM-Kern...

    Autor: Moe479 20.11.12 - 02:02

    (M)IPS und FLOPS pro Watt, das ist die in Zukunft wichtige Aussage ...

    Bei Zeiten, in denen Energie endlich mal ihren Preis zu Kosten versucht (schönes Wortspiel), also recht auffwändig gerichtete und gespeicherte Energie (Energieerhaltungssatz, sie ist ansich nur chaotisch/natürlich vohanden), sich also dem realem nachaltigem Wert für die Gesellschaft annähert, und nicht mehr wie früher zu 100% zu Lasten der zukünftigen Generationen gehen soll(Achtung: Anspruch!), machen Entwicklungen wie Atom und ARM durchaus Sinn.
    Der ARM ist architekturtechnisch jünger und auch konsequenter, wesentlich modularer, kann somit besser an die eigentliche Anforderung skaliert werden.

    Ich hätte nichts dagegegen morgen Arbeitsstationen mit ARM-CPU, Nux und LO einsetzen zu dürfen, FF/Opera/Crome/IE10 zum Surfen geht schon jetzt auf ARM ganz gut, hier braucht es keines Atom oder einer höherwertigen x86er-CPU ... hier hat Intel afaik garkein passendes Angebot! Schwach oder Programm?

    Ich habe überhaupt nichts dagegen, dass es auch ARM-CPUs mit 4GHz geben sollte ... sofern es deren Anwendung wirklich erfordert ist auch deren erhöhter Energieverbrauch dabei legitim, genauso wie auch der von x86er-CPUs in diesem Bereich.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 02:22 durch Moe479.

  9. Re: Das wird lustig

    Autor: Eheran 20.11.12 - 05:38

    > Für Videoschnitt und viele andere rechenintensiven Aufgaben sind GPUs deutlich besser geeignet als normale unoptimierte Prozessoren
    Schonmal gemacht?
    Wenn ja: Wie, womit und was kam am Ende raus?
    Und wieviel schneller war es verglichen mit dem Prozess mit CPU?

    Meine Ergebnisse: Sehr unzufriedenstellend.
    Mache alles weiterhin nur mit CPU.


    > Intel steht weiterhin unter Druck, da sie gegen ARM quasi nichts entgegen zu setzen haben.
    Abgesehen von der 2 Potenzen höheren Rechenleistung...
    Selbst wenn Intel jetzt pause macht für 5 Jahre, ist ARM noch nicht da angekommen.

  10. Re: Der schnellster ARM-Kern...

    Autor: Crass Spektakel 20.11.12 - 06:21

    Selbst bei der Leistung pro Watt kommt ARM nicht ran. Allerdings sind sie da nicht "astronomisch" sondern nur "meilenweit" weg.

    z.B. bräuche man 300 der schnellsten ARM-CPUs um einen einzigen i7 einzuholen - und würde dafür die 10fache Energie brauchen.

    ARM ist momentan genau für eins gut: Die Lücke zwischen Z80 und Atom zu schliessen.

  11. Re: Der schnellster ARM-Kern...

    Autor: anwelti 20.11.12 - 08:43

    ABER wo braucht man den diese Rechenleistung im Alltag, das ist für mich die korrekte Frage.
    Was bringt mir in i7 wenn er dreiviertel des Tages im Idle oder unter 10% rum dümpelt. Heute zu Tage hat man im Büro Outlook, Browser, Excel, Word und noch ein oder zwei Business-Programme offen und das kann man auch akzeptabel an Low-Bugdet-PC ausführen und in ein paar Jahren auch flott auf einem ARM-CPU. Was dann letztendlich die Kisten wieder an Strom fressen, dass ist dann wieder eine andere Geschichte.

    Die Zukunft wird aber, so meine Meinung, klar auf eine Server-Client-Umgebung hingehen in der die Masse der Arbeitsplätze kleine, stromsparende CPU haben die evtl. nur über POL versorgt werden müssen und wenige starke Server die die eigentlich Rechenarbeiten erledigen und diese über 10000 Mbits/s Netzwerke wieder zum Client schießt.
    Dann würde auch mein Ansatz des Handys überall mit Dockingstation passen.

  12. "schlechter" ist relativ.

    Autor: fratze123 20.11.12 - 09:31

    in preis-leistung nehmen sich intel und amd nicht viel.

  13. Re: Der schnellster ARM-Kern...

    Autor: My2Cents 20.11.12 - 12:02

    anwelti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ABER wo braucht man den diese Rechenleistung im Alltag, das ist für mich
    > die korrekte Frage.
    > Was bringt mir in i7 wenn er dreiviertel des Tages im Idle oder unter 10%
    > rum dümpelt. Heute zu Tage hat man im Büro Outlook, Browser, Excel, Word
    > und noch ein oder zwei Business-Programme offen und das kann man auch
    > akzeptabel an Low-Bugdet-PC ausführen und in ein paar Jahren auch flott
    > auf einem ARM-CPU. Was dann letztendlich die Kisten wieder an Strom
    > fressen, dass ist dann wieder eine andere Geschichte.

    Nicht zu sehr verallgemeinern. Es gibt auch auf Office-PCs noch genügend Anwendungen für mittelschnelle CPUs und höher (Bildbetrachtung / -bearbeitung, Virenscanner, Videoschnitt, Livekonferenzen, Dokumentenkonvertierung, Javaapplikationen,...). Und so lange die Kiste bei "rumideln" nur ein paar Watt schluckt sind die Reserven nicht zu teuer bezahlt.

    > Die Zukunft wird aber, so meine Meinung, klar auf eine
    > Server-Client-Umgebung hingehen in der die Masse der Arbeitsplätze kleine,
    > stromsparende CPU haben die evtl. nur über POL versorgt werden müssen und
    > wenige starke Server die die eigentlich Rechenarbeiten erledigen und diese
    > über 10000 Mbits/s Netzwerke wieder zum Client schießt.
    > Dann würde auch mein Ansatz des Handys überall mit Dockingstation passen.

    Ja, den Mist mache ich jetzt seit 15 Jahren mit - erst Zentral mit dummen Alpha-Terminals, dann dezentral mit PCs, jetzt wieder wieder mal Zentral... ab und zu müssen da neue Säue durch die Dörfer getrieben werden, im Moment sind wieder dicke Server und Infrastrukturen dran. Bis zum nächsten Dezentralisierungs-Hype in 3 Jahren...

  14. Re: Der schnellster ARM-Kern...

    Autor: QDOS 20.11.12 - 12:03

    Server-Client die Zukunft? Server-Client (aka Cloud) sind ein massiver Schritt zurück in die Computer-Urzeit... (Es gibt schon einen Grund, warum wir vom Terminal weg gegangen sind...)

  15. Re: Der schnellster ARM-Kern...

    Autor: Crass Spektakel 20.11.12 - 18:54

    anwelti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ABER wo braucht man den diese Rechenleistung im Alltag, das ist für mich
    > die korrekte Frage.

    Die schnellste ARM-CPU hat etwa die Leistung eines 300Mhz Pentium II.

    Das ist weit weg von "wo braucht man denn diese Rechenleistung", das ist eher "Ich hätte gerne so viel Rechenleistung".

    > Die Zukunft wird aber, so meine Meinung, klar auf eine
    > Server-Client-Umgebung hingehen in der die Masse der Arbeitsplätze kleine,
    > stromsparende CPU haben die evtl. nur über POL versorgt werden müssen und
    > wenige starke Server die die eigentlich Rechenarbeiten erledigen und diese
    > über 10000 Mbits/s Netzwerke wieder zum Client schießt.
    > Dann würde auch mein Ansatz des Handys überall mit Dockingstation passen.

    Und sobald man lokale Sprachsteuerung oder automatische Bilderkennung nutzt kommt man damit exakt garnirgends hin. Und das sind ja nur Ansätze die mir auf die Schnelle einfallen.

    Ich finds zum Beisiel total schnicke daß ich meinem Windows7-Notebook beim Autofahren Befehle zurufen kann wie "lies mir die Golem News vor" oder "spiel mir das Lied vom Brot".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. Road Deutschland GmbH, Bretten bei Bruchsal
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. X-Men Apocalypse, The Huntsman & The Ice Queen, Asterix erobert Rom, The Purge, Shutter...
  2. (-40%) 17,99€
  3. 15€ sparen mit Gutscheincode GTX15 (Bestpreis laut Preisvergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. DNS NET: Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s
    DNS NET
    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

    Das neue Netz ist fertig und wird geschaltet. Auch die Preise von DNS:NET und Zweckverband Breitband Altmark sind jetzt bekannt. Die Telekom warnt vor solchen Modellen und will Angst verbreiten.

  2. Netzwerk: EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload
    Netzwerk
    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

    Wie das geht, einen Glasfaseranschluss zu drosseln, wollten wir von Ewe Tel wissen, und bekamen es heraus: " Glas kann natürlich mehr", hieß es.

  3. Rahmenvertrag: VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden
    Rahmenvertrag
    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

    Die Proteste und Weigerung der Hochschulen, dem Unirahmenvertrag der VG Wort zuzustimmen, zeigen Wirkung. Die VG Wort will noch in diesem Jahr eine Übergangslösung für 2017 erarbeiten. An der heftig kritisierten Einzelmeldung von Seminartexten will die VG Wort offenbar festhalten.


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48