1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prozessorgerüchte: AMD stoppt…

Grob fahrlässig

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grob fahrlässig

    Autor: ocm 19.11.12 - 21:45

    Ich finde es grob fahrlässig, wilde Spekulationen von Semiaccurate hier auf Golem als News zu vermarkten. Wie der Name schon sagt ist die Quelle nicht für Zuverlässigkeit bekannt. Tatsächlich wurde Kaveri verschoben, weil Richland in 28nm als Zwischenschritt kommt. Das ist schon länger aus mehreren Quellen bekannt. Für die Zeit danach gibt es erst im Februar eine neue Roadmap, aber eine komplette Einstellung der x84-CPUs halte ich für groben Unfug. Solche Gerüchte schaden AMD. Gerade jetzt haben sie mit Trinity ein sehr gutes Produkt draußen.

    Möchte nicht wissen, wie viel Zeit die deutschen PC-User inzwischen nur damit verbringen, irgendwelche Gerüchte zu lesen, die sich am Ende doch nicht bewahrheiten. Am schlimmsten im Mobil-Sektor.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.12 21:48 durch ocm.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Grob fahrlässig

    Autor: Lala Satalin Deviluke 19.11.12 - 21:53

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es grob fahrlässig, wilde Spekulationen von Semiaccurate hier auf
    > Golem als News zu vermarkten. Wie der Name schon sagt ist die Quelle nicht
    > für Zuverlässigkeit bekannt. Tatsächlich wurde Kaveri verschoben, weil
    > Richland in 28nm als Zwischenschritt kommt. Das ist schon länger aus
    > mehreren Quellen bekannt. Für die Zeit danach gibt es erst im Februar eine
    > neue Roadmap, aber eine komplette Einstellung der x84-CPUs halte ich für
    > groben Unfug. Solche Gerüchte schaden AMD.

    Wenn das wahr ist hast du echt Recht. Das kam mir eh zu dumm vor um wahr zu sein...

    > Gerade jetzt haben sie mit
    > Trinity ein sehr gutes Produkt draußen.

    Na ja... 4GHz und langsamer als ein 2,2 GHz i7 Quad Mobile...
    AMD hat im Moment echt nichts gescheites auf dem Markt, was nicht mal ansatzweise dann im Preis/Leistungsverhältnis von Intel ist, weil die Leistung einfach nur noch schlecht ist...

    > Möchte nicht wissen, wie viel Zeit die deutschen PC-User inzwischen nur
    > damit verbringen, irgendwelche Gerüchte zu lesen, die sich am Ende doch
    > nicht bewahrheiten. Am schlimmsten im Mobil-Sektor.

    PC-User werden ja eh immer weniger... Aber 2014 platzt die Tablet-Blase.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.12 21:55 durch Lala Satalin Deviluke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Grob fahrlässig

    Autor: ocm 19.11.12 - 21:58

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja... 4GHz und langsamer als ein xxx

    Für 95% der PC-Besitzer ist Trinity schneller als notwendig wäre. Das mag auf dich persönlich nicht zutreffen, auf die große Masse schon. Leistung vollkommen ausreichend, minimaler Stromverbrauch, sehr gute Grafik, viele Features.

    > PC-User werden ja eh immer weniger... Aber 2014 platzt die Tablet-Blase.

    Wollen wir's hoffen. Mal gucken, wann die ersten merken, dass man auf dem Tablet keine Steuererklärung machen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Grob fahrlässig

    Autor: Lala Satalin Deviluke 19.11.12 - 22:05

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na ja... 4GHz und langsamer als ein xxx
    >
    > Für 95% der PC-Besitzer ist Trinity schneller als notwendig wäre. Das mag
    > auf dich persönlich nicht zutreffen, auf die große Masse schon. Leistung
    > vollkommen ausreichend, minimaler Stromverbrauch, sehr gute Grafik, viele
    > Features.

    Von minimalen Stromverbrauch kann hier aber immer noch nicht die Rede sein. >.<

    Die 4GHz kann man nicht mit undervolting stabil halten.

    > > PC-User werden ja eh immer weniger... Aber 2014 platzt die Tablet-Blase.
    >
    > Wollen wir's hoffen. Mal gucken, wann die ersten merken, dass man auf dem
    > Tablet keine Steuererklärung machen kann.

    Eigentlich kann man dort nur eins: Rumspielen.

    Etwas positives sehe ich: Vielleicht wird der Mobulfunk endlich mal ausgebaut, dass es vielleicht endlich mal an die Pre-Alpha-Phase in der die immer noch nicht gelangt sind in die Alpha-Phase rutscht und auch bei 320 Km/h im ICE wenigstens 2 MBit/s stabil möglich sind...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Alternativlos

    Autor: rangnar 19.11.12 - 22:07

    Der Schritt ist alternativlos. Sieh den Tatsachen ins Auge. AMDs CPUs kommen um längen nicht an die absolute Performance der Intel-Teile heran. Und auch Performance / Watt ist verloren. Es ist offensichtlich, dass AMD den Rückstand nur dadurch aufholen könnte, wenn man über Jahre wesentlich mehr investiert als Intel. Also, vergiss es.

    Dabei liegt die Lösung auf der Hand und funktioniert. Einfache, sparsame ADM64 Kerne mit einer sparsamen ATI GPGPU verschmelzen und hoffen, das Linux Clang auf die Reihe bekommt. So kann man so sparsam wie Intel sein aber Intel trotzdem in der Performance abhängen. Und schließlich muss AMD vor allem gegen Xeon Phi punkten. Core iX sind der Schrott von morgen.

    Mittelfristig helfen eh nur asymetrische ARM-Kerne mit einer guten GPGPU auf dem Die. Da will AMD ja eh hin.

    Also, hoffen wir mal, das AMD auf gibt, Intel hinter her zu hecheln. Man konkurriert ja auch nicht mit nVidia um den größten GPGPU Chip.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Alternativlos

    Autor: Lala Satalin Deviluke 19.11.12 - 22:22

    Selten so ein Bullshit gelesen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Alternativlos

    Autor: ocm 19.11.12 - 22:35

    Ich spreche nicht von unrealistischen Tests mancher Internet-Seiten, sondern der Mehrheit der User, bei denen Trinity ca. 28 W verbraucht. Volllast ist ein Zustand, der bei den meisten Usern nicht vorkommt (allenfalls minimal kurz). Warum das immer so betont oder überhaupt noch gemessen wird, darfst du den Tester deiner Wahl fragen. Da wirst du ziemlich hilflose Antworten bekommen.

    Und noch mal: Ich spreche nicht von euch beiden, sondern von dem größten Teil des Marktes, für den heutige CPUs schon längst schnell genug sind. Volllast oder abstrakte Werte wie Performance pro Watt interessieren da keinen, schon gar nicht mit Cinebench gemessen (warum eigentlich immer Cinebench? Wie viele Leute rendern zu Hause 3D-Grafik mit der CPU?)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Grob fahrlässig

    Autor: TC 20.11.12 - 00:07

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wollen wir's hoffen. Mal gucken, wann die ersten merken, dass man auf dem
    > Tablet keine Steuererklärung machen kann.

    Die App wird sicherlich nocht irgendwann kommen ;P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Der schnellster ARM-Kern...

    Autor: Crass Spektakel 20.11.12 - 00:24

    Da hat wohl jemand den Heißluftföhn angelassen, weil da so viel warme Luft rumwirbelt...

    Der schnellste ARM-Kern erreicht 55% der Geschwindikeit der langsamsten derzeit noch erhältlichen x86-CPU (ein Atom N230 mit 1600Mhz). Und das ist verdammt langsam.

    ARM-CPUs sind absolute Groschengräber, da muß man Milliarden verkaufen um Millionen zu verdienen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Grob fahrlässig

    Autor: DY 20.11.12 - 09:47

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es grob fahrlässig, wilde Spekulationen von Semiaccurate hier auf
    > Golem als News zu vermarkten. Wie der Name schon sagt ist die Quelle nicht
    > für Zuverlässigkeit bekannt. Tatsächlich wurde Kaveri verschoben, weil
    > Richland in 28nm als Zwischenschritt kommt. Das ist schon länger aus
    > mehreren Quellen bekannt. Für die Zeit danach gibt es erst im Februar eine
    > neue Roadmap,

    Da lanciert wohl eine Gruppe Gerüchte um den Aktienkurs nach unten zu prügeln.
    Ich denke, dass bald eine Übernahme folgen wird. Das wird dann billiger.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Der schnellster ARM-Kern...

    Autor: DerMartin71 20.11.12 - 09:55

    Der aktuelle Cortex A15 lässt den Atom (n570) mittlerweile hinter sich und das mit Abstand.

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat wohl jemand den Heißluftföhn angelassen, weil da so viel warme Luft
    > rumwirbelt...
    >
    > Der schnellste ARM-Kern erreicht 55% der Geschwindikeit der langsamsten
    > derzeit noch erhältlichen x86-CPU (ein Atom N230 mit 1600Mhz). Und das ist
    > verdammt langsam.
    >
    > ARM-CPUs sind absolute Groschengräber, da muß man Milliarden verkaufen um
    > Millionen zu verdienen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Der schnellster ARM-Kern...

    Autor: QDOS 20.11.12 - 12:00

    Wow, einen uralten N-Atom schlägt er? Da muss sich Intel ja schon massiv in die Hose p****n...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Der schnellster ARM-Kern...

    Autor: DerMartin71 20.11.12 - 14:29

    Es ging nur um den Vergleich

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow, einen uralten N-Atom schlägt er? Da muss sich Intel ja schon massiv in
    > die Hose p****n...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Der schnellster ARM-Kern...

    Autor: Crass Spektakel 20.11.12 - 18:56

    Nö.

    Der langsamste Atom ist eine Single-Core-CPU und der schnellste ARM ist ein Quadcore. Der Quadcore übertrifft den Atom um 80%. Allerdings nur in einem Benchmark in native ARM-Code den der Atom in Software emulieren muß. In beiderseitig native Code ist der Atom sogar doppelt so schnell.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Keurig 2.0 gehackt: Die DRM-geschützte Kaffeemaschine
Keurig 2.0 gehackt
Die DRM-geschützte Kaffeemaschine
  1. BSI-Sicherheitsbericht Hacker beschädigen Hochofen in deutschem Stahlwerk
  2. Soaksoak Malware-Welle infiziert Wordpress-Seiten
  3. Mobile Sicherheit Nokia Security Center in Berlin soll Mobilfunknetze sichern

  1. Story Mode: Telltale arbeiten an Minecraft-Episodenabenteuer
    Story Mode
    Telltale arbeiten an Minecraft-Episodenabenteuer

    Keine Klötzchen, sondern eine Handlung steht im Mittelpunkt von Minecraft: Story Mode. Das Adventure entsteht bei Telltale und Mojang - und auch die Community soll beteiligt werden.

  2. Deutscher Entwicklerpreis 2014: Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples
    Deutscher Entwicklerpreis 2014
    Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples

    Der Actiontitel Lords of the Fallen galt im Vorfeld als Favorit beim Deutschen Entwicklerpreis 2014. Bei der Preisverleihung in Köln konnte er dann drei Awards gewinnen - genauso wie auch zwei andere Spiele.

  3. General vor dem NSA-Ausschuss: Der Feuerwehrmann des BND
    General vor dem NSA-Ausschuss
    Der Feuerwehrmann des BND

    Er war die treibende Kraft hinter der Operation Eikonal: Um dem BND zeitgemäßes Know-how und Technik zu besorgen, bot ein Abteilungsleiter der NSA den Zugriff auf den Frankfurter Internetknoten an. Mit einigen Tricks.


  1. 23:19

  2. 22:31

  3. 19:22

  4. 16:44

  5. 16:34

  6. 15:41

  7. 15:34

  8. 15:22