1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Razzia: Onlinehändler werfen Media…

Dafür ne Hausdurchsuchung ?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dafür ne Hausdurchsuchung ?

    Autor: Darktrooper 25.01.13 - 20:59

    Aha...
    Für diese Erkenntnis brauchten die eine Hausdurchsuchung. War doch logisch ^^
    Die machen das immer so.
    So wie bei und der Telepoint. Der sagt wenn die das gleiche Gerät woanders billiger finden machen wir ihnen den selben Preis. Naja Problem macht dann die Modellbezeichnung, da ist dann einfach ein extra Buchstabe drin, den es woanders halt nicht gibt ^^. Obwohl es rein Technisch exakt das gleiche Gerät ist

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Dafür ne Hausdurchsuchung ?

    Autor: it5000 25.01.13 - 21:46

    Haha. Das ist was ganz anderes. Du hast den Artikel nicht verstanden. Lies es noch mal. Oder guck hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaftskartell

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Dafür ne Hausdurchsuchung ?

    Autor: hotzenklotz 25.01.13 - 22:57

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haha. Das ist was ganz anderes. Du hast den Artikel nicht verstanden. Lies
    > es noch mal. Oder guck hier:
    > de.wikipedia.org


    Damit hat ja gerade auch Philips historisch gesehen schon Erfahrung ;) Schließlich haben die das ja quasi (mit)erfunden ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.13 22:59 durch hotzenklotz.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Oder bei der Intelbestechung

    Autor: frischmilchpups 26.01.13 - 00:22

    wo man von Intel Geld bekam dafür, das man keine AMD Rechner anbietet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Dafür ne Hausdurchsuchung ?

    Autor: dabbes 26.01.13 - 13:47

    Sollen wir es etwa wie früher machen: jeder schnappt sich ne Heugabel und ohne Beweise oder Verurteilung stürmen wir die Gebäude ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Dafür ne Hausdurchsuchung ?

    Autor: Sharra 26.01.13 - 18:48

    Nein, man braucht für die Beweissicherung die Hausdurchsuchung. Der Verdacht ist da. Dann wird durchsucht und wenn genug Beweise zusammenkommen, wird Anklage erhoben. So funktioniert nunmal das Rechtssystem. Oder glaubst du die Firma würde dann nen roten Kopf kriegen, und freiwillig alles zugeben, und die Unterlagen der Staatsanwaltschaft zuschicken?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

Storytelling-Werkzeug: Linius und die Tücken von Open-Source
Storytelling-Werkzeug
Linius und die Tücken von Open-Source
  1. ARM-SoC Allwinner soll LGPL-Verletzungen verschleiern
  2. Linux Siri bekommt Open-Source-Konkurrenz
  3. Microsoft Windows Driver Frameworks werden Open Source

Die Woche im Video: Ein Zombie, Insekten und Lollipop
Die Woche im Video
Ein Zombie, Insekten und Lollipop
  1. Die Woche im Video Apple Watch, GTA 5 für PC und Akku mit Aluminium-Anode
  2. Die Woche im Video Win 10 für Smartphones, Facebook Tracking und Aprilscherze
  3. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  1. Jobcenter: Hardware verursachte IT-Ausfall bei Agentur für Arbeit
    Jobcenter
    Hardware verursachte IT-Ausfall bei Agentur für Arbeit

    Der gestrige Ausfall bei der Bundesagentur für Arbeit und allen Jobcentern ist kein Hackerangriff gewesen. Schuld sei ein Hardwareproblem gewesen, erklärt ein Sprecher.

  2. Piko H0 Smartcontrol: Pufferküsser fahren Modellbahnen bald mit Android
    Piko H0 Smartcontrol
    Pufferküsser fahren Modellbahnen bald mit Android

    Piko ändert sein System für digital angesteuerte Modellbahnen: In Zukunft übernimmt Android die Steuerung der Züge. Dazu vereinigt Piko mit Smartcontrol einen Android-gesteuerten Touchscreen mit einem motorisierten Drehregler für die Beschleunigung der kleinen Loks und Triebwagen im H0-Format.

  3. Maglev: Magnetschwebebahn bricht mit 603 km/h erneut Rekord
    Maglev
    Magnetschwebebahn bricht mit 603 km/h erneut Rekord

    Der eigene Rekord von 590 km/h hat nur kurz gewährt: Der Maglev-Zug von Central Japan Railway hat nun auf einer Teststrecke eine Geschwindigkeit von 603 km/h erreicht. Ein Serieneinsatz ist jedoch erst 2027 geplant.


  1. 13:04

  2. 12:54

  3. 12:46

  4. 12:36

  5. 12:28

  6. 12:22

  7. 12:08

  8. 12:07