1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Salesforce.com-Chef: Windows 8 ist…

Stimmt, wozu Windows?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stimmt, wozu Windows?

    Autor: sttn 22.10.12 - 14:48

    Widnwos hat in dewn letzten Jahren massiv an Bedeutung verloren. Waren es erst die Webserver mit Linux, danach die NAS, danach jeder bessere Router und jedes besseree Telefon und nun iPhone und Andriod auf den Smartphones und Tabled-PC's
    Windows verabschiedet sich in rasender Geschwindgkeit vom Markt, auch weil keiner so einen Moloch braucht. Und darin liegt auch das Problem für Microsoft. Windows ist zu groß und zu kompliziert, viel zu groß um mit allen Trends mithalten zu können.
    Der einzige grund warum Windwos noch stark ist, ist die installeirte Basis, sind die vielen PCs mit Windows und Office. Aber auch die werden immer wenige, werden immer seltener eingeschaltet, werden in den Familien udn den Firmen zum Dinosaurier und in ein paar Jahren wird es heißen ... hast Du früher auch mal mit Windows gearbeitet. Oder: Kannst Du dich noch erinnern wie es war mit einer Maus zu arbeiten.

    Dei ewiggestrigen werden länger brauchen um das zu akzeptieren. Das ist normal, das war auch so als die PCs den Siegeszug gegen den Mainframe angetreten sind.

    PS: ... wer mir nicht glaubt, soll einmal U-Bahn fahren und beobachten was die Leute so machen. Die Akzeptanz von Smartphones und Tablet-PCs ist nicht groß, sie ist gigantisch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: JohnDoes 22.10.12 - 15:05

    Naja, darum ja auch der Schritt zu W8 ;) Dies ist praktisch ein Tablett System, was auch am Desktop eingesetzt werden kann. Dumm sind die Leute von MS nicht ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.10.12 - 15:18

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > erst die Webserver mit Linux

    Als ob Webserver je eine Windows-Domäne gewesen wären.

    > danach die NAS

    Fällt mir jetzt nur WHS ein, aber die waren auch noch nie flächendeckend beliebt bei Durchschnittsusern.

    > danach jeder bessere Router

    Dein Router lief früher mit Windows?

    Den Rest spar' ich mir mal. Alles das, was du aufzählst, wäre mir im Traum nicht im Zusammenhang mit Windows eingefallen. Warum verliert Windows also an Bedeutung? Findest du, sie sind auch im Waschmaschinensektor schwächer geworden? Aus dem Toastermarkt sind sie ja schon vor ner ganzen Weile rausgeflogen...

    Das Kerngeschäft - der Desktop-Computer - wird MS auch mit Windows 8 nicht verlieren. Ob andere Zweige, gerade im mobilen Sektor, dazukommen, hängt vom Marketinggeschick Microsofts ab. Und das haben sie bisher immer irgendwie wieder gekittet bekommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: Neuro-Chef 22.10.12 - 21:15

    sttn schrieb:
    > Oder: Kannst Du dich noch erinnern
    > wie es war mit einer Maus zu arbeiten.
    Streichen wir das zusammen und hoffen auf den Tag:
    "Kannst Du dich noch erinnern, wie es war zu arbeiten[?]"
    Und ich meine nicht von Rente oder Arbeitslosigkeit im heutigen Sinn..

    > Dei ewiggestrigen [..bla..]
    Scheinargument um das andere Lager zu diskreditieren, es ist einfach Geschmackssache!

    > PS: ... wer mir nicht glaubt, soll einmal U-Bahn fahren und beobachten was
    > die Leute so machen. Die Akzeptanz von Smartphones und Tablet-PCs ist nicht
    > groß, sie ist gigantisch.
    Jo, nur saßen da früher auch keine mit Notebooks, insofern ist das noch Ergänzung, weniger Ersatz..

    Zentrale Frage: Wie verwaltet man (bei den üblichen lahmen Internetverbindungen und dazu bei Außerachtlassung aller Datenschutz-Themen) ohne PC/Notebook seine Daten? Die kleinen Dinger haben doch momentan höchstens 64 oder meinetwegen 128GB drin - Ich kann mir niemanden mit NAS vorstellen, der nicht auch noch einen PC hat, bzw. andersrum die keinen PC haben sind doch zu 99% für ein NAS zu blöde oder wissen nicht einmal was das ist oder dass es das gibt..

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.10.12 - 21:20

    Die Probleme von Linux und Android werden mal wieder vollkommen ausgeblendet:

    - Android ist ein extrem instabiles System, welches iOS leider nicht im Geringsten das Wasser reichen kann (und ich bin kein Apple-Fan!)
    - Linux funktioniert auf viel zu viel Hardware gar nicht, unzureichend oder nur mit viel zu viel Aufwand
    - Linux benötigt zum Einrichten viel zu viel Aufwand.

    Wenn dein Windows-Bashing stimmen würden, würde es Windows schon lange nicht mehr geben...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.10.12 - 21:23

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sttn schrieb:
    > > Oder: Kannst Du dich noch erinnern
    > > wie es war mit einer Maus zu arbeiten.
    > Streichen wir das zusammen und hoffen auf den Tag:
    > "Kannst Du dich noch erinnern, wie es war zu arbeiten[?]"
    > Und ich meine nicht von Rente oder Arbeitslosigkeit im heutigen Sinn..

    + 1000

    Bei Linux ist man ausschließlich am Frickeln, bis man irgendwann mal arbeiten kann sind schon Tausende von Euro Geld oder Wochen an Freizeit futsch...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: Neuro-Chef 22.10.12 - 21:31

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > + 1000
    Danke,

    > Bei Linux ist man ausschließlich am Frickeln, bis man irgendwann mal
    > arbeiten kann sind schon Tausende von Euro Geld oder Wochen an Freizeit
    > futsch...

    und wo ist nun die Verbindung zu Linux? Hier war Schlachtfeld Windows vorher vs. Windows 8 - falsch gelandet?^^

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: Neuro-Chef 22.10.12 - 21:34

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > - Android ist ein extrem instabiles System, welches iOS leider nicht im
    > Geringsten das Wasser reichen kann (und ich bin kein Apple-Fan!)
    Find' ich beides scheiße :D

    > - Linux funktioniert auf viel zu viel Hardware gar nicht, unzureichend oder
    > nur mit viel zu viel Aufwand
    Wir reden jetzt aber von deinem treiberlosen Notebook mit dem 120Hertz-Display, nicht der Linux-abgedeckten Bandbreite von Mikro-Controller bis hin zu Supercomputern, richtig? :D
    Du hast ja recht, aber die Formulierung ist irreführend :-)

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: non_sense 22.10.12 - 21:39

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zentrale Frage: Wie verwaltet man (bei den üblichen lahmen
    > Internetverbindungen und dazu bei Außerachtlassung aller
    > Datenschutz-Themen) ohne PC/Notebook seine Daten? Die kleinen Dinger haben
    > doch momentan höchstens 64 oder meinetwegen 128GB drin - Ich kann mir
    > niemanden mit NAS vorstellen, der nicht auch noch einen PC hat, bzw.
    > andersrum die keinen PC haben sind doch zu 99% für ein NAS zu blöde oder
    > wissen nicht einmal was das ist oder dass es das gibt..

    Es fängt doch schon mit einem simplen Dateimanager an. Z.B. Android liefert sowas standardgemäß nicht mit. Da muss man dann wieder auf Lösungen von Drittanbietern zurückgreifen, sofern der Hersteller nicht selbst ein Dateimanager zur Verfügung stellt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: gollumm 22.10.12 - 21:49

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Widnwos hat in dewn letzten Jahren massiv an Bedeutung verloren. Waren es
    > erst die Webserver mit Linux, danach die NAS, danach jeder bessere Router
    > und jedes besseree Telefon und nun iPhone und Andriod auf den Smartphones
    > und Tabled-PC's

    Klar, und die ganzen SQL, Sharepoint, Exchange und weiss der Gott was für backoffice Server da noch rumkriechen lässt man einfach mal unter den Tisch fallen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.10.12 - 21:53

    Nicht ganz. Es ist nicht nur dieses Notebook, sondern auch ganz normale PCs, teilweise selber zusammen gestellt. Hier sind aber leider auch die Mainboardhersteller teilweise mitschuld.

    Wenn man aber sieht, wie Linux Torwalds auf nVidia reagiert, nur weil nVidia versucht ihre Chip-Spezifikationen vor Nachahmern geheim zu halten, zeigt er denen den Stinkefinger anstatt einfach mal zu kooperieren und einen Weg zu finden den Kram in Linux sauber zu integrieren...

    Mit ein Paar weiteren Tools um das Konfiguieren der Linux-Umgebung für Unternehmen und Consumern zu vereinfachen würde Linux sich wunderbar auch auf Desktops und Workstations etablieren können.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: jtsn 23.10.12 - 00:34

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Widnwos hat in dewn letzten Jahren massiv an Bedeutung verloren. Waren es
    > erst die Webserver mit Linux, danach die NAS, danach jeder bessere Router
    > und jedes besseree Telefon und nun iPhone und Andriod auf den Smartphones
    > und Tabled-PC's

    > PS: ... wer mir nicht glaubt, soll einmal U-Bahn fahren und beobachten was
    > die Leute so machen. Die Akzeptanz von Smartphones und Tablet-PCs ist nicht
    > groß, sie ist gigantisch.

    Wintel hat es ganz klar mit den Netbooks vergeigt. Die Leute haben den Herstellern die Dinger aus den Händen gerissen, weil sie handliche Rechner mit Windows (XP) wollten. Das hätte die Zukunft des PC sein können.

    Doch Intel hatte Angst, sich die i3-Subnotebooks zu kannibalisieren und Microsoft wollte weiterhin 100 $ pro Windows-Lizenz umsetzen können. Also wurden die Geräte kastriert - und damit extra unattraktiv gemacht.

    Jetzt machen die Leute dieselben Dinge (Surfen, YouTube gucken und Social Networks) mit einem Smartphone oder Tablet - und brauchen dafür weder Intel noch Microsoft. Dumm gelaufen, aber so richtig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: cortex83 23.10.12 - 01:11

    +1 was ein troll :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: motzerator 23.10.12 - 02:05

    jtsn schrieb:
    ------------------
    > Doch Intel hatte Angst, sich die i3-Subnotebooks zu kannibalisieren und
    > Microsoft wollte weiterhin 100 $ pro Windows-Lizenz umsetzen können. Also
    > wurden die Geräte kastriert - und damit extra unattraktiv gemacht.

    Das ist ja bis heute so, Intel und Microsoft haben den Netbook Markt
    so gegängelt, das man immer nur die gleichen langweiligen Geräte
    bekommt.

    Wenn die endlich mal begriffen haben, das Ultrabooks keine Massenware
    sind, merken sie vielleicht, das man Netbooks auch mit besserer Leistung
    ausstatten könnte, das Marktsegment würde aufleben. 1366x768, Touch,
    3G inclusive oder ein genormtes Fach mit USB zum INTERNEN Einsetzen
    eines UMTS Sticks. Mir fällt viel ein, was Netbooks geiler machen könnte
    als jedes Tablet.

    > Jetzt machen die Leute dieselben Dinge (Surfen, YouTube gucken und
    > Social Networks) mit einem Smartphone oder Tablet - und brauchen
    > dafür weder Intel noch Microsoft. Dumm gelaufen, aber so richtig.

    Das stimmt auch wieder, naja vielleicht begreifen die ja, das klappbare
    mobile Geräte durchaus noch attraktiv sein können.

    Mein Traum: Ein 5"-7" Netbook mit 1280x800 und Touch, Guter und
    Daumenbedienbarer Tastatur und einem Windows drauf. Das währ
    mein mobiles Traum Device.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: The Ego 23.10.12 - 02:11

    > ...die keinen PC haben sind doch zu 99% für ein NAS zu blöde oder
    > wissen nicht einmal was das ist oder dass es das gibt..

    +1

    als wäre IOS oder Android auch nur annähernd eine Alternative für den Enterprise-Sektor^^ ROFL ROFL und nochmal ROFL
    Windows mag ja hinterherhinken, was den Consumer-Markt anbelangt, aber im Unternehmensumfeld gibt es bis dato kaum Alternativen und damit macht MS das meiste Geld. Ist halt nichts weiter, als eine weitere "kontroverse" Aussage von einem Spinner der das Ganze nicht wahrnimmt!!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: Technikfreak 23.10.12 - 05:21

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Widnwos hat in dewn letzten Jahren massiv an Bedeutung verloren. Waren es
    > erst die Webserver mit Linux, danach die NAS, danach jeder bessere Router
    ahaaa, deshalb der kleine Marktanteil von Microsoft-Produkten... ich verstehe.

    Aber zu zählst ja lauter Bereiche auf, wo Microsoft noch nie Marktanteile hatte.
    Weberserver waren seit jeher eher bei Unix.
    NAS war Proprietär
    Router war Cisco
    Smartphones waren Palm
    Telefonie war Proprietär

    Und jetzt erklär bitte, wo hat da Microsoft an Marktanteil verloren. Richtig gar nirgends. :-)
    Im Gegenteil überall hat Microsoft heute einen kleinen Fuss drinnen. Nix weltbewegendes und es mag auch richtig sein, dass Microsoft aufgrund von Marktänderungen auch Marktanteile verlieren wird. ABER dann wird das bei OSx, Linux auch der Fall sein. Vergiss nicht, IT besteht nicht nur aus Telefonen und Smartphones.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: frnkschwns 23.10.12 - 10:28

    also bevor ich hier beim großen geflame einsteige, möchte ich noch kurz was zum eigentlichen thema sagen:

    der typ will sich nur wichtig machen. genauso wird ja auch gerade posaunt dass google verschwindet und nur mehr apple überbleibt. meiner meinung nach schwachsinn.

    > Android ist ein extrem instabiles System, welches iOS leider nicht im Geringsten
    > das Wasser reichen kann (und ich bin kein Apple-Fan!)

    schön dass du kein apple-fan bist. dann gibst du wenigstens nicht viel geld für unnötige statussymbole aus und hast deine hardware länger als 2 jahre. was die instabilität von android angeht: du hast scheinbar keinen plan. lern mal ein bisschen programmieren damit du weißt was sache ist und komm wieder wenn du mitreden kannst.

    edit: okay, vielleicht ein bisschen zu hart sorry... android ist nicht instabil. die leute die apps schreiben haben nur oft keine ahnung und es gibt keine qualitätskontrollen wie bei apple bevor ein entwickler etwas in den markt stellen kann. man muss halt hirn haben und darf nicht jeden schwachsinn installieren. also wenn du gefragt wirst ob du wirklich den nacktscanner installieren willst.... drück auf ablehnen! :)

    > Linux funktioniert auf viel zu viel Hardware gar nicht, unzureichend oder nur mit viel > zu viel Aufwand

    dazu... LOOOOOL! :) danke für diesen herzhaften lacher gleich am morgen. :)

    > Linux benötigt zum Einrichten viel zu viel Aufwand.

    da hast du sogar recht. allerdings meinst du weniger linux... ubuntu setzt ein dessierter affe in ca. 10 minuten auf. installieren von manchen applikationen abseits des mainstreams kann aber schon mal nerven kosten

    so das war mein uppercut... zeig was du drauf hast :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.12 10:39 durch frnkschwns.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: Neuro-Chef 23.10.12 - 22:04

    motzerator schrieb:
    > 1366x768
    Was denn, es gibt Netbooks mit noch weniger? Die Auflösung ist so eines der Dinge, die mich bei Notebooks allgemeine am meisten stören.
    Ich sage es wirklich nicht gern, aber dank Apples Auflösungssprung bei den neuen Macbooks wird es nächstes Jahr viel mehr gut aufgelöste Notebooks geben. Nachmacher halt :D

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: Neuro-Chef 23.10.12 - 22:15

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht ganz. Es ist nicht nur dieses Notebook, sondern auch ganz normale
    > PCs, teilweise selber zusammen gestellt. Hier sind aber leider auch die
    > Mainboardhersteller teilweise mitschuld.
    Also das ist mir wirklich noch nicht passiert, selbst wenn die Performance besser sein könnte, laufen tut es doch seit ein paar Jahren erstmal auf fast allem, lustig wird es bei spezieller Peripherie oder nicht im Repo vorhandener Software^^

    > Wenn man aber sieht, wie Linux Torwalds auf nVidia reagiert, nur weil
    > nVidia versucht ihre Chip-Spezifikationen vor Nachahmern geheim zu halten,
    > zeigt er denen den Stinkefinger anstatt einfach mal zu kooperieren und
    > einen Weg zu finden den Kram in Linux sauber zu integrieren...
    Das ist ein juristisches Problem, kein praktisches :D

    > Mit ein Paar weiteren Tools um das Konfiguieren der Linux-Umgebung für
    > Unternehmen und Consumern zu vereinfachen würde Linux sich wunderbar auch
    > auf Desktops und Workstations etablieren können.
    Naja, es wird langsam aber sicher besser.

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Stimmt, wozu Windows?

    Autor: XHess 23.10.12 - 23:57

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: ... wer mir nicht glaubt, soll einmal U-Bahn fahren und beobachten was
    > die Leute so machen. Die Akzeptanz von Smartphones und Tablet-PCs ist nicht
    > groß, sie ist gigantisch.

    Weil es dämlich aussieht wenn ich mit meinen iMac inner UBahn stehe! Deswegen heissen die kleinen Dinger auch Mobile Device. Nur zu Hause setze ich mich nicht mit sonem Kikki hin und mache meinen Job.

    Unterscheide zwischen einen Privatuser und einen Firmenuser, dann wirst du schnell feststellen das es Unsinn ist was du schreibst!

    X.

    --
    Always look on the bright side of life!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

  1. Nocomentator: Filterkiste blendet Sportkommentare aus
    Nocomentator
    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

    Das Crowdfunding-Projekt Nocommentator will eine kleine Box finanzieren, die bei Sportübertragungen im Fernsehen den Sprecher ausblendet. Dem Prinzip liegt ein recht alter Trick der Tontechnik zugrunde.

  2. Gameworks: Nvidia rollt den Rasen aus
    Gameworks
    Nvidia rollt den Rasen aus

    Nvidias Turf Effects soll künftig für die Grasdarstellung in PC-Spielen sorgen. Die einzelnen Büschel bestehen aus echter Geometrie, interagieren mit Objekten und verschatten sich gegenseitig.

  3. Rolling-Release: Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt
    Rolling-Release
    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

    Die Entwicklungsversion Opensuse Factory ist seit wenigen Monaten ein Rolling-Release. Anfang November soll es mit dem Tumbleweed-Projekt vereinigt werden. Dessen Gründer Greg Kroah-Hartman zeigt sich darüber erfreut.


  1. 17:43

  2. 17:36

  3. 17:03

  4. 16:58

  5. 15:56

  6. 15:39

  7. 15:12

  8. 14:48