1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SAP: "Haltbarkeitsdauer von…

Ich finde es bedenklich, dass Mitarbeiter als „Verschleißteile“ gesehen werden. (k. T.)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich finde es bedenklich, dass Mitarbeiter als „Verschleißteile“ gesehen werden. (k. T.)

    Autor: Spaghetticode 19.11.12 - 18:56

    (k. T.)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich finde es bedenklich, dass Mitarbeiter als „Verschleißteile“ gesehen werden. (k. T.)

    Autor: divStar 20.11.12 - 01:04

    Menschen sind in einer monetären Gesellschaft Verschleismaterial - im Gegensatz zu Geld, was quasi das allerheiligste ist. Ich schäme mich immer wieder aufs Neue Mensch zu sein - aber was will man machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich finde es bedenklich, dass Mitarbeiter als „Verschleißteile“ gesehen werden. (k. T.)

    Autor: Moe479 20.11.12 - 01:28

    sollange nicht überall eine gleichwertige und hohe soziale absicherung existiert kann man alles verlangen und irgendjeman wird bereitwillig anehmen, da ihm gerade das wasser oberkante unterlippe steht ... genau das ist das perfiede kalkühl, es ist ein irrglaube, dass sich auch nur die meisten aussuchen können unterwelchen bedingungen und wofür sie arbeiten ... und der makt nutzt das natürlich schamlos aus.

    korrektur: ja, man kann es sich immer und überlall aussuchen, eben auch auf der strasse zu leben und seine kinder verhungern zu lassen ... schönen dank auch für die wahl!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich finde es bedenklich, dass Mitarbeiter als „Verschleißteile“ gesehen werden. (k. T.)

    Autor: ruamzuzler 20.11.12 - 08:21

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menschen sind in einer monetären Gesellschaft Verschleismaterial - im
    > Gegensatz zu Geld, was quasi das allerheiligste ist. Ich schäme mich immer
    > wieder aufs Neue Mensch zu sein - aber was will man machen.


    Ein trauriges +1.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

  1. Volker Kauder: Mehr deutsche Teststrecken für selbstfahrende Autos gefordert
    Volker Kauder
    Mehr deutsche Teststrecken für selbstfahrende Autos gefordert

    In Deutschland soll auf der A9 eine Teststrecke für selbstfahrende Autos gebaut werden. Das reicht dem Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, nicht. Er sieht für die deutsche Automobilindustrie große Chancen durch autonome Fahrzeuge. Auch andere Bundesländer wollen Versuchsstrecken.

  2. Wearable: Smartwatch Olio soll vor Benachrichtigungsflut schützen
    Wearable
    Smartwatch Olio soll vor Benachrichtigungsflut schützen

    Die Smartwatch Olio bietet keine Fitnesssensoren und kein auswechselbares Zifferblatt, doch Entwickler Steve Jacobs meint, dass solche Funktionen überbewertet sind. Stattdessen soll Olio nicht einfach jede Benachrichtigung anzeigen, sondern lernen, was für den Träger wichtig ist.

  3. Macbook Pro 13 Retina im Test: Force Touch funktioniert!
    Macbook Pro 13 Retina im Test
    Force Touch funktioniert!

    Hier klickt nicht die Mechanik, sondern ein Motor: Das Force-Touch-Trackpad macht die neue Generation des Macbook Pro 13 mit Retina-Display und neuem Broadwell-Prozessor besonders interessant. Wir haben uns den Schummelklick genauer angesehen, der erstaunlich wenig auffällt.


  1. 12:43

  2. 12:12

  3. 12:03

  4. 12:02

  5. 11:50

  6. 11:10

  7. 10:42

  8. 10:11