1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Wirtschaft
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » SAP: "Haltbarkeitsdauer von…

Ist das nicht ne Frage der Ausbildung?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das nicht ne Frage der Ausbildung?

    Autor ssssssssssssssssssss 20.11.12 - 11:27

    Also die Quereinsteiger haben im Durchschnitt so eine "Haltbarkeitsdauer", aber die Informatiker die ich kennen lernte Entwickeln einem alles. Also egal ob C++, Java, PHP, JavaScript etc.
    Klar es gibt immer n bisschen rumgemoser bzgl. klassischen und agilen Entwicklungsmodellen. Aber sonst kriegen die eigentlich alles auf die Reihe.

    Bei Quereinsteigern ist das meist schwieriger, weil da viele halt einfach angefangen haben was bekanntes zu Programmieren. Die sind dann meist in einer bestimmten Technologie super, aber durch den Mangel der theoretischen Ausbildung weniger flexibel. Aber da geht der Trend in den letzten Jahren auch eher in die Richtung, dass sie die Grundlagen versuchen nach zu holen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ist das nicht ne Frage der Ausbildung?

    Autor johnmcwho 20.11.12 - 11:48

    Da hab ich genau das Gegenteil mitgekriegt, die die Quereinsteigen sind meist sehr viel mehr hinterher was neues zu lernen. Rein schon aus interesse am Ball zu bleiben. Wo hingegen die Informatikstudenten von heute sich mehr auf ihren noch nicht verdienten Lorbeeren ausruhen. Weiterhin muss man bei den letzten Abschlussarbeiten so oder so sagen 80% sind abgekupferte Opensource Beschreibungen ohne wissenschaftliche Relevanz. Leider gehen erhalten von den Studenten zu viele Abschlüsse damit überhaupt Nachwuchs da ist. Bei den Indern ist es noch viel schlimmer hab einige Arbeiten gesehen da dachte ich nur warum kann ein Inder noch nicht mal richtig Englisch usw. .
    Es ist einfach nicht über einen Kamm zu scheren, aber fest steht dieses Thema ist sehr vorsichtig anzufassen und trifft eher auf indiche Entwickler zu .

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ist das nicht ne Frage der Ausbildung?

    Autor ssssssssssssssssssss 20.11.12 - 12:04

    > Da hab ich genau das Gegenteil mitgekriegt, die die Quereinsteigen sind
    > meist sehr viel mehr hinterher was neues zu lernen.

    Ja "was" ist halt die Frage. Ich hab noch keinen Quereinsteiger gesehen, der freiwillig AlgoDat oder TheoInf nachgeholt hat :D

    > Wo hingegen die Informatikstudenten von heute
    > sich mehr auf ihren noch nicht verdienten Lorbeeren ausruhen.

    Naja, es schaffen nur ~50% das Studium, also kann man davon ausgehen, dass die, die es erfolgreich hinter sich haben nicht vollkommen verblödet sind.

    > Weiterhin muss man bei den letzten Abschlussarbeiten so oder so sagen 80% sind
    > abgekupferte Opensource Beschreibungen ohne wissenschaftliche Relevanz.

    Joar, abkupfern würde ich jetzt nicht sagen, aber die Relevanz such ich da auch oft. Auf der anderen Seite sah ich, und auch viele andere, mein Studium als Privatvergnügen an, da hat man halt in der Abschlussarbeit gemacht was man interessant fand und nicht was jetzt wichtig für die Gesellschaft sein könnte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ist das nicht ne Frage der Ausbildung?

    Autor azeu 21.11.12 - 00:19

    > Naja, es schaffen nur ~50% das Studium, also kann man davon ausgehen, dass die, die es erfolgreich hinter sich haben nicht vollkommen verblödet sind.

    Na na na :) Gibt so Einige Studienabbrecher die es weiter geschaft haben als so mancher mit 1er-Abschluss.

    Was man in der Ausbildung/Studium definitiv NICHT lernen KANN ist Kreativität. Under gerade Kreativität ist in der IT nicht zu verachten. Was bringt mir ein Spitzenabsolvent der wie ein Roboter nur Dinge tun kann die man ihm als Aufgabe stellt, aber nicht in der Lage ist aus eigenem Antrieb etwas zu schaffen.

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ist das nicht ne Frage der Ausbildung?

    Autor johnmcwho 23.11.12 - 00:05

    Danke klingt genau nach dem was ich auch mal schreiben wollte. Ich habe nämlich immer dieses uniforme Denken vor Augen, wenn ich an die Abschlussarbeiten der Studenten denke. Nachdem diese nun aus dem Studium kommen kann man meist schon am Stil der Arbeit erkennen wo sie ihren Abschluss gemacht haben. Klingt nach Wetten Dass? Kandidat ist aber wirklich so. Die meisten denken nur Hauptsache ich mache meine 8 Std. rum und dann Feierabend, aber das es in dem Bereich auch Weiterbildung jederzeit nötig ist erkennen nur wenige.
    Da hilft ein Studium auch Ausbildung nur als gute Basis.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Lytro Illum Neue Lichtfeldkamera für Profis
  2. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
  3. Pentax 645Z Mittelformatkamera mit 51 Megapixeln und ISO 204.800

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. Flappy 48 Zahlen statt Vögel
  2. Deadcore Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux
  3. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman

  1. Vic Gundotra: Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen
    Vic Gundotra
    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

    Der Google-Manager Vic Gundotra hat bei Google gekündigt. Er hatte das soziale Netzwerk Google Plus mit aufgebaut. Gründe nannte der Gründer der Entwicklerkonferenz Google I/O nicht.

  2. Quartalsbericht: Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn
    Quartalsbericht
    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

    Amazon gab für Technologie und Inhalte 1,99 Milliarden US-Dollar aus. Damit blieb vom Gewinn erneut wenig übrig.

  3. Quartalsbericht: Microsofts Gewinn und Umsatz fallen
    Quartalsbericht
    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

    Microsofts Gewinn fällt um 6,5 Prozent und auch der Umsatz geht leicht zurück. Microsoft wolle schnell "mutige, innovative Produkte herausbringen, die die Nutzer lieben", so der neue Firmenchef Nadella.


  1. 00:08

  2. 23:42

  3. 22:56

  4. 21:14

  5. 17:49

  6. 17:43

  7. 15:52

  8. 15:49