1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SAP: "Haltbarkeitsdauer von…

man verlernt nie ... !

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. man verlernt nie ... !

    Autor: Anonymer Nutzer 19.11.12 - 18:24

    man verlernt das Programmieren nie, und kommt dann eine neue
    Programmiersprache (objektorientiert und plattformunabhaengig wie C oder Java oder Assembler), dann kann man das Vorwissen immer noch uebertragen bzw. anpassen an die neue Programmiersprache. Insofern ist die Behauptung ueber die "Haltbarkeitsdauer von Entwicklern" un-logisch !

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: man verlernt nie ... !

    Autor: morob65 20.11.12 - 12:25

    +1

    das ist auch meine meinung, ich bin auch schon eine weile in dem geschäft.

    ich habe mit einem großrechner (asm) angefangen und programmiere jetzt in meiner freizeit microcontroller (c).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: man verlernt nie ... !

    Autor: King Lui* 20.11.12 - 12:39

    sehe ich ganz genauso, ich glaube sogar das in manchen bereichen die ältere Generation die Nase vorn hat. Mir würde da z.B. Hardwarenahe programmierung einfallen, da gibts echt viele Junge leute die Auf sowas kein Bock mehr haben und nurnoch C# oder Java programmieren, weils so schön einfach ist.

    Fakt ist doch, dass Programmieren immer mehr Klickibunti wird, man braucht heutzutage weniger Detailwissen um sagen wir mal Tetris zu programmieren. Damals war das noch ne echte Herausforderung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: man verlernt nie ... !

    Autor: blubbsi_refoamed 20.11.12 - 12:56

    Ist es manchmal nicht gerade das Problem, dass man nicht verlernt?
    Z.B. eine Gewohnheit an ein überholtes Pattern. Im Idealfall für den Manager hätte man das blinde Vertrauen in neueste Vorgehensweisen, neueste APIs und Frameworks, und man würde nur im Bedarfsfall auf (älteres bzw. grundlegendes) Wissen zurückgreifen.

    Ganz konkret, man würde 2 Zeilen ausdruckstarkes Python (sozusagen "gewusst wo's steht") statt 10 Zeilen C schreiben. Man hätte 15 statt 30 Minuten gebraucht. Steht altes Wissen nicht manchmal im Weg?

    Das Lernen verlernt man in der Tat nie. Aber ich wundere mich schon, warum seitens SAP 35-Jährige fast für nutzlos erklärt werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: man verlernt nie ... !

    Autor: -DuffyDuck- 20.11.12 - 13:33

    King Lui* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sehe ich ganz genauso, ich glaube sogar das in manchen bereichen die ältere
    > Generation die Nase vorn hat. Mir würde da z.B. Hardwarenahe programmierung
    > ...
    Ohne mich selber zu älteren Generation sondern eher zur Mittelschicht zu zählen, würde mir spontan hier SAP einfallen: Je mehr Jahre man dabei ist, umso besser und begehrter ist man! Auch liegt oft das Min. bei ca. 8-10 Jahren Berufserfahrung im SAP-Umfeld.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: man verlernt nie ... !

    Autor: a user 20.11.12 - 14:45

    das liegt aber nicht an den fähigkeiten, sondern an dem schlechten SAP.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: man verlernt nie ... !

    Autor: ghj 20.11.12 - 15:45

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das liegt aber nicht an den fähigkeiten, sondern an dem schlechten SAP.

    SAP ist eine Firma und keine Software oder Programmiersprache. Wenn du eine Meinung hast, sollte die auf etwas mehr Wissen beruhen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Vorratsdatenspeicherung: Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
Vorratsdatenspeicherung
Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
  1. Überwachung Telekom begrüßt Speicherdauer der Vorratsdatenspeicherung
  2. Vorratsdatenspeicherung Regierung will Verkehrsdaten zehn Wochen lang speichern
  3. Asyl für Snowden Bundesregierung bestreitet Drohungen der USA

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

  1. GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
    GTA 5 im Technik-Test
    So sieht eine famose PC-Umsetzung aus

    Rockstar hat bei der PC-Version von GTA 5 alles richtig gemacht: Das Spiel läuft dank überarbeiteter Technik auf langsamen Rechnern rund, reizt aber auch High-End-Systeme aus. Wir haben Grafikkarten- sowie CPU-Benchmarks erstellt und die Engine durchleuchtet.

  2. 3D-Drucker: Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter
    3D-Drucker
    Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter

    Der 3D-Drucker-Hersteller Makerbot entlässt etwa 100 seiner 500 Mitarbeiter. Außerdem schließt das Unternehmen seine drei Geschäfte in den USA.

  3. Negativauszeichnung: Lauschende Barbie erhält Big Brother Award
    Negativauszeichnung
    Lauschende Barbie erhält Big Brother Award

    Mattels sprechende Barbie, der Bundesnachrichtendienst und Amazon gleich zweimal: Sie alle erhalten den Big Brother Award 2015 für einen allzu laxen Umgang mit persönlichen Daten. Den Publikumspreis bekamen Thomas de Maizière und Hans-Peter Friedrich.


  1. 12:00

  2. 11:05

  3. 22:59

  4. 15:13

  5. 14:40

  6. 13:28

  7. 09:01

  8. 20:53