Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwache Nachfrage: Apple halbiert…

Jedes Jahr...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jedes Jahr...

    Autor: r84 14.01.13 - 12:48

    ...gibt es eine News wo drin steht dass Apple ein paar Monate nachdem der erste Ansturm vorbei ist seine Bestellungen reduziert.

    Also kein Drama.

    Vermutlich ist das einfach Geschäftspolitik. Ein Grund könnte sein dass sie die Einkaufspreise mit hohen Stückzahlen senken wollen. Vielleicht hat es auch andere Gründe, wer weiß das schon.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Jedes Jahr...

    Autor: Pablo 14.01.13 - 15:26

    Das ist keine Geschäftspolitik, sondern ganz normal, dass man im Weihnachtsquartal mehr Geräte herstellt als im Quartal danach. Hauptsächlich ist das aber eine PR-Kampagne von irgendeinem "Analysten" im Hintergrund, der sich damit heute 4% niedrigere Einstiegskurse zurechtmanipuliert hat. Nächste Woche gibt es Quartalszahlen von Apple und die US-Carrier hatten schon von sehr guter Nachfrage nach iPhones berichtet.

    Natürlich ist die gesamte Presse wieder reingefallen und die "Anleger" sind in heller Aufruhr. Das ist immer ein sicheres Zeichen, dass sie von den eigentlichen Lage keine Ahnung haben und sich auf bei ihren Entscheidungen auf Gerüchte oder Analysten stützen. Tja selbst schuld. Apple ist das natürlich wie immer egal.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.13 15:27 durch Pablo.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Jedes Jahr...

    Autor: virtual 15.01.13 - 02:42

    Sicher ist es normal, dass im Weihnachtsquartal mehr Geräte in den Verkauf müssen. Aber sie haben ja nicht neue Lieferverträge mit geringeren Stückzahlen abgeschlossen, sondern bestehende Lieferverträge für das erste Quartal teilstorniert. Das ist dann doch eher ein sicheres Zeichen, dass wohl noch etliche Geräte auf Lager sind und/oder ( eher und als oder ) sie ihre Absatzschätzungen für das neue Jahr deutlich nach unten korrigieren mussten.

    Nun, am 23. Januar werden wir wohl mehr erfahren. Geschäftsberichte sind nun mal härtere Fakten als Wall Street Journal - Meldungen, auch wenn diese hier sehr detailliert ( z.T. mit Namen der einzelnen betroffenen Fabriken ) waren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart, Neu-Ulm, Ulm
  2. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg
  4. STRENGER Bauen und Wohnen GmbH, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Interstellar 8,99€, Django Unchained 8,99€, Das Leben des Brian 7,99€)
  2. 5,49€
  3. (u. a. Homefront 7,97€, The Wave 6,97€, Lone Survivor 6,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Linux: Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
    Linux
    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

    Um den Linux-Kernel besser vor Angriffen zu schützen, wird dieser seit einem Jahr von einer Arbeitsgruppe aktiv erweitert. Die Initiative hat inzwischen eine gute Unternehmensunterstützung und bereits einige Erfolge aufzuweisen, aber weiterhin Probleme mit der Kultur der Linux-Community.

  2. VR-Handschuh: Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing
    VR-Handschuh
    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

    Das chinesische Startup Dexta Robotics stellt mit dem Dexmo einen Motion-Capturing-Handschuh für VR-Anwendungen vor. Momentan sucht der Exoskelett-Prototyp nach Entwicklern und Industriepartnern.

  3. Dragonfly 44: Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie
    Dragonfly 44
    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

    Sie ist so groß und massereich wie unsere Milchstraße und doch kaum zu sehen: Die Galaxie Dragonfly 44 besteht fast ausschließlich aus dunkler Materie. Die Entdecker rätseln über die Entstehung.


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40