1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwache Nachfrage: Apple halbiert…

nix genaues weiß man nicht ..,

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nix genaues weiß man nicht ..,

    Autor: cicero 14.01.13 - 13:10

    Ein Hinweis .... mehr nicht.
    Die Gründe können vielfältig sein.

    Der kommende Quartalsbericht wird zeigen was Masse ist (oder eben auch nicht ...)

    Hier am Ort drängeln sich Leute nach wie vor in den Apple Store rein.
    Und die Schlange an der Kasse ist beachtenswert.

    Dabei stehen die neuen Geräte schon bald an ...
    Vielleicht sollte man Smartphones gar nicht mehr kaufen sondern nur noch abonnieren ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: nix genaues weiß man nicht ..,

    Autor: sav 14.01.13 - 13:17

    Ich kann's langsam auch nicht mehr nachvollziehen. Golem, Winfuture und Co. verkommen zu Klatsch-Zeitschriften die schlimmer sind als alle Frauenzeitschriften zusammen. Es wird über jedes Gerücht berichtet, egal woher es kommt, ob es überhaupt Sinn macht oder es einfach nur einen Normalen Prozess beschreibt, der auch ohne das Gerücht jedem klar war. Da muss man sich doch als Journalist selbst verarscht vorkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: nix genaues weiß man nicht ..,

    Autor: Error404 14.01.13 - 13:36

    >Es wird über jedes Gerücht berichtet, egal woher es kommt, ob es überhaupt Sinn macht

    Wenn die Informationen von den Produktionsbetrieben selbst kommen wird es wohl kaum ein Gerücht sein.

    >oder es einfach nur einen Normalen Prozess beschreibt, der auch ohne das Gerücht jedem klar war.

    Apple hat erst vor kurzem Berichte die in die andere Richtung gingen veröffentlicht (siehe Artikel), also war es auf keinen Fall absehbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.13 13:37 durch Error404.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: nix genaues weiß man nicht ..,

    Autor: sav 14.01.13 - 13:42

    Was hat Apple in die andere Richtung berichtet? Das Apple vorhat im 1. Quartal 2013 deutlich mehr iPhones zu verkaufen als 2011 und 2012 jeweils wichtigsten und Umsatzstärksten Quartal des Jahres (4. Quartal, Weihnachten)?! Das glaub ich nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: nix genaues weiß man nicht ..,

    Autor: virtual 15.01.13 - 02:57

    Am interesanntesten in der Originalquelle WSJ...

    http://online.wsj.com/article/SB10001424127887323596204578240440691304344.html?mod=WSJ_Tech_LEFTTopNews#articleTabs%3Dvideo

    finde ich, dass die betroffenen Fabriken das bereits im Laufe des Weihnachtsgeschäftes mitgeteilt bekamen, was den BounceBack des Kurses vom Novembertiefstand offenbar wieder sehr schnell umdrehte.
    Da haben sich wohl schon einige mit Insiderwissen gesund geshortet.

    Jetzt erst ist offenbar die Tatsache erst bis zur Öffentlichkeit durchgesickert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Spieleklassiker: Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)
Spieleklassiker
Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

Stuxnet lässt grüßen: Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
Stuxnet lässt grüßen
Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
  1. Kaspersky Lab Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an
  2. Sicherheitslücke BND will Zero Day Exploits einkaufen
  3. Malware Europol will Backdoors gegen Cyberkriminelle nutzen

  1. Bundesregierung: Klimaziele wegen mangelnder Elektroauto-Förderung in Gefahr
    Bundesregierung
    Klimaziele wegen mangelnder Elektroauto-Förderung in Gefahr

    In Deutschland fahren zu wenig Elektroautos - und das gefährdet die Pläne der Bundesregierung, die Schadstoffemissionen zu senken. Gleichzeitig fehlen Anreize für den Umstieg. Das Ziel der Kanzlerin, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straße zu bekommen, ist kaum noch haltbar.

  2. Flugsicherheitsbehörde: Lieferdrohnen benötigen Piloten mit Fluglizenz
    Flugsicherheitsbehörde
    Lieferdrohnen benötigen Piloten mit Fluglizenz

    Die Flugsicherheitsbehörde der USA erlaubt derzeit keine kommerziellen Drohnenflüge, will aber in Zukunft Lieferdrohnen gestatten. An die Piloten am Boden werden dann jedoch hohe Anforderungen gestellt. Ohne einen Pilotenschein sollen sie die Drohnen nicht steuern dürfen.

  3. Gift Trading: Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele
    Gift Trading
    Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele

    Mit dem System Steam Trade können nicht nur Gegenstände aus Spielen gehandelt werden, sondern auch ganze Titel. Da Steam-Betreiber Valve dabei wohl oft betrogen wurde, gibt es nun neue Vorschriften: Nur ein Spiel, das eine bestimmte Zeit beim Käufer blieb, kann weitergetauscht werden.


  1. 23:08

  2. 22:52

  3. 19:17

  4. 18:38

  5. 17:54

  6. 17:33

  7. 16:56

  8. 16:47