Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone-Markt: Abstand zwischen…

Smartphone-Markt: Abstand zwischen Samsung und Apple schrumpft

Im vierten Quartal 2012 bleibt Samsung Smartphone-Marktführer, aber Apple holt deutlich auf. Als Neueinsteiger kamen Huawei und Sony im vergangenen Jahr erstmals in die Weltrangliste der Smartphone-Hersteller. Dafür werden HTC und Research In Motion (RIM) ebenso wie Nokia nicht mehr geführt.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Wer kauft die alle? 20

    Thobar | 25.01.13 10:47 26.01.13 14:26

  2. Verteilung der iPhone-Verkäufe (Seiten: 1 2 3 ) 55

    johnny rainbow | 25.01.13 09:51 25.01.13 16:31

  3. @golem: Erklärung erforderlich! 10

    Anonymer Nutzer | 25.01.13 10:38 25.01.13 16:25

  4. warum Samsung? 2

    petergriffin | 25.01.13 15:24 25.01.13 16:21

  5. Gemäß den Daten wird Apple weiter abgehangen ... 1

    pica | 25.01.13 15:31 25.01.13 15:31

  6. Logisch

    nicbor87 | 25.01.13 11:52 Das Thema wurde verschoben.

  7. Zweimal die gleiche Quelle verwurschtelt? 1

    Lapje | 25.01.13 11:39 25.01.13 11:39

  8. Artikel genau lesen 10

    rabe | 25.01.13 10:02 25.01.13 11:28

  9. Verbesserungswürdig 2

    My2Cents | 25.01.13 09:55 25.01.13 11:25

  10. Re: Verteilung der iPhone-Verkäufe

    Netspy | 25.01.13 11:10 Das Thema wurde verschoben.

  11. @golem 2

    omnia | 25.01.13 11:01 25.01.13 11:06

  12. Re: Verteilung der iPhone-Verkäufe

    Whitey | 25.01.13 11:02 Das Thema wurde verschoben.

  13. Da ist wohl ein Autor verliebt? Oder wo is er mit seinem Kopf? 4

    tiom | 25.01.13 09:11 25.01.13 09:42

  14. @golem 3

    zonk | 25.01.13 09:10 25.01.13 09:29

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. Technische Mitarbeiterin / Technischer Mitarbeiter
    Virtueller Campus Rheinland-Pfalz (VCRP), Kaiserslautern
  2. IT-Spezialist (m/w)
    IDS GmbH, Ettlingen bei Karlsruhe
  3. Datenbankadministrator (m/w)
    Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf
  4. Product Manager / Product Owner (m/w) E-Business
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. NEU: Nvidia Shield Android TV kaufen und Shield-Remote gratis dazu
    55€ sparen!
  2. NEU: Lenovo YOGA 300 29,5 cm (11,6 Zoll HD LED) Convertible Notebook (Intel Celeron N2940, 2,2GHz, 2GB RAM, 32GB SSD, Intel H
    199,00€
  3. NEU: 100€ Rabatt auf Mifcom-AMD-PCs

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Escape Dynamics Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott
  2. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  3. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen

  1. AVM: Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen
    AVM
    Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen

    Auf den kommenden großen IT-Messen MWC und Cebit werden Fritzboxen mit neuester Technik gezeigt. Doch Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 müssen erst einmal in den Netzen zum Einsatz kommen.

  2. Einsteins Vorhersage bestätigt: Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach
    Einsteins Vorhersage bestätigt
    Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach

    Was Albert Einstein vor 100 Jahren theoretisch vorhersagte, wollen Forscher nun experimentell nachgewiesen haben. Ein Spezialobservatorium fing die Signatur zweier verschmelzender Schwarzer Löcher auf. Eine physikalische Sensation.

  3. Datenschmuggel: Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea
    Datenschmuggel
    Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea

    Aktivisten rufen dazu auf, USB-Sticks zu spenden, um sie an nordkoreanische Regimegegner weiterzuleiten. Die bespielen die Speicher mit westlichen Medien und schmuggeln sie nach Nordkorea. Die Aktion soll helfen, die Bevölkerung aufzuklären, die von der Außenwelt abgeschirmt wird.


  1. 19:17

  2. 17:03

  3. 16:25

  4. 15:55

  5. 15:49

  6. 15:38

  7. 15:28

  8. 14:59