Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Windows Phone wird…

Marktforscher und Analysten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Marktforscher und Analysten

    Autor: Lycos 05.12.12 - 12:53

    Marktforscher und Analysten wissen einen, pardon, Scheißdreck. An der Börse fährt man meist ganz gut damit wenn man genau das Gegenteil von dem macht, was Analysten empfehlen.

    Ich wage mal zu behaupten, dass Apple in 10 Jahre dort ist wo Nokia heute ist: In der Bedeutungslosigkeit.

    Hallo Notebook-Hersteller : Wir wollen eure Schminkspiegel nicht!

  2. Re: Marktforscher und Analysten

    Autor: Maxiklin 05.12.12 - 12:57

    Lycos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Marktforscher und Analysten wissen einen, pardon, Scheißdreck. An der Börse
    > fährt man meist ganz gut damit wenn man genau das Gegenteil von dem macht,
    > was Analysten empfehlen.
    >
    > Ich wage mal zu behaupten, dass Apple in 10 Jahre dort ist wo Nokia heute
    > ist: In der Bedeutungslosigkeit.

    Du hättest dir deinen ersten Absatz mal zu Herzen nehmen sollen, dann hättest du den zweiten nicht abgesondert :P Sowohl Androig/google als auch Apple schießen seit Jahren durch die Decke, Tendenz steigend. Ich sehe da nix am Horizont, warum gerade Apple in der Bedeutungslosigkeit verschwinden sollte :-)

  3. Re: Marktforscher und Analysten

    Autor: NukeOperator 05.12.12 - 13:19

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe da nix am Horizont, warum gerade Apple
    > in der Bedeutungslosigkeit verschwinden sollte :-)

    Kein Wunder... Du siehst in die falsche Richtung.
    Der Grund ist nicht am Horizont zu finden, er iegt bereits unter der Erde.

  4. Re: Marktforscher und Analysten

    Autor: Guardian 05.12.12 - 13:30

    NukeOperator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Maxiklin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sehe da nix am Horizont, warum gerade Apple
    > > in der Bedeutungslosigkeit verschwinden sollte :-)
    >
    > Kein Wunder... Du siehst in die falsche Richtung.
    > Der Grund ist nicht am Horizont zu finden, er iegt bereits unter der Erde.


    Genial!

  5. Re: Marktforscher und Analysten

    Autor: JanZmus 05.12.12 - 13:40

    Lycos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Marktforscher und Analysten wissen einen, pardon, Scheißdreck. An der Börse
    > fährt man meist ganz gut damit wenn man genau das Gegenteil von dem macht,
    > was Analysten empfehlen.
    >
    > Ich wage mal zu behaupten, dass Apple in 10 Jahre dort ist wo Nokia heute
    > ist: In der Bedeutungslosigkeit.

    Cool, Behauptung und Beweis in einem Post zusammengefasst!

  6. Re: Marktforscher und Analysten

    Autor: Nogger 05.12.12 - 13:44

    Apple hat seit Monaten bei Smartphones etwa den gleichen anteil, die Zuwächse von Android gehen auf Kosten von Nokia und co.

  7. Re: Marktforscher und Analysten

    Autor: Paykz0r 05.12.12 - 14:04

    Androids Wachstum geht auf kosten aller anderen.

    Aber zurück zum Thema:
    Die Prognosen finde ich auch sehr sinnlos.
    Wie kann man auf WP8 in der Prognose setzen,
    ohne ein FinalesGerät überhaupt in der Hand gehabt zu haben?

  8. Re: Marktforscher und Analysten

    Autor: LoopBack 05.12.12 - 19:25

    Paykz0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ohne ein FinalesGerät überhaupt in der Hand gehabt zu haben?

    Auch das hilft einem herzlich wenig: Wenn die Plattform vom Kunden nicht angenommen wird, ist es total irrelevant wie gut sie tatsaechlich ist (WP7.5 ist wirklich nicht schlecht und hat sogar ein paar interessante Features, die die Konkurrenz danach kopiert hat). Und das Android vom Kunden angenommen wird ist bekannt, bei iOS liegt es weniger am Betriebssystem als an der Bekanntheit, was durch fehlende Innovationen jetzt zum Problem werden koennte.

    PS: Wo wir gerade bei Prognosen fuer die naechsten 10 Jahre sind: Ich schaetze das Facebook in 10 Jahren keine wirkliche Bedeutung mehr hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Santander Consumer Bank AG, Mönchengladbach
  3. über Robert Half Technology, Hamburg (Home-Office möglich)
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. und bis zu 150€ zurück erhalten
  3. beim Kauf eines 6- oder 8-Core FX Prozessors


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

  1. Autonomes Fahren: Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus
    Autonomes Fahren
    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

    Noch ein Suchmaschinenbetreiber, der sich mit autonomem Fahren beschäftigt: Das russische Unternehmen Yandex entwickelt zusammen mit mehreren Partnern einen fahrerlosen Bus. Bei dem Projekt ist auch ein deutscher Konzern dabei.

  2. No Man's Sky: Steam wehrt sich gegen Erstattungen
    No Man's Sky
    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

    In Foren machen Berichte die Runde, wonach auch nach vielen Spielstunden eine Rückgabe von No Man's Sky auf Steam möglich sei. Nun macht Valve deutlich, dass die regulären Erstattungsrichtlinien gelten.

  3. Electronic Arts: Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus
    Electronic Arts
    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

    Derzeit startet die offene Beta von Battlefield 1 - mit unterschiedlichen Bedingungen für Nutzer der Playstation 4 und Xbox Live: Nur auf einem der beiden Systeme ist keine kostenpflichtige Mitgliedschaft nötig.


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59