1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Wirtschaft
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Smartphones: Windows Phone wird…

RIM 4,1%? Egal, ich kaufe BlackBerry 10!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. RIM 4,1%? Egal, ich kaufe BlackBerry 10!

    Autor MistelMistel 06.12.12 - 09:38

    Mir ist egal was diese Analysten sagen. Ich werd mir anfang nächsten Jahres ein BlackBerry 10 Gerät kaufen. Ich brauche einen Nachfolgen für mein Nokia N9, und da Nokia keine gescheiten Smartphones mehr baut brauch ich eine gut funktionierende alternative.

    BB10 scheint zwar noch nicht so perfekt zu sein wie das Nokia N9 was das Multitasking angeht (max 8 Apps), aber aktuell hat es bei mir die besten Karten. Und vielleicht wird diese einschränkung dann ja in der nächsten (leistungsfähigeren) Gerätegeneration abgeschafft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: RIM 4,1%? Egal, ich kaufe BlackBerry 10!

    Autor noquarter 06.12.12 - 11:14

    Das iPhone 4 von Apple ist auch nicht schlecht..

    Habe das BlackBarry Bold aktuell und bin überhaupt nicht zufrieden. Wenn man telefoniert und versehentlich mit dem Ohr auf das Touchscreen kommt, geht der Lautsprecher an und alle hören mit.. Es gibt auch keine Option den Touchscreen bei dem Blackbarry auszuschalten. Im übrigen ist der Touchscreen völlig Sinnlos bei Blackberry.. Das zweite was mich sehr nervt ist, sobald man das BB aus der Tasche zieht wird der Anruf angenommen ohne das man sehen kann wer anruft und beim ziehen man versehentlich auf die seitlichen Tasten kommt, wird der Anruf beendet.. Nervig aber die Option lässt sich ändern. Das nächste was unheimlich nervt, ist die Mail APP. Man findet keine gesendeten Nachrichten. (Black Barry ist mit dem Exchange Server verbunden) und wenn man eine Mail auf dem Desktop liest wird sie bei Black Barry trotzdem als ungelesen angezeigt. (Vielleicht falsche Einstellung, man weiß es nicht). Positiv ist jedoch die Akkulaufzeit und Verarbeitung der Tastatur.

    Wenn ich mir nun das iPhone 4 meiner Frau anschaue, gibt es einfach diese Probleme nicht.. Alle Funktionen funktionieren wie sie sollen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: RIM 4,1%? Egal, ich kaufe BlackBerry 10!

    Autor MistelMistel 06.12.12 - 12:43

    noquarter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das iPhone 4 von Apple ist auch nicht schlecht..

    Naja, man will sich ja immer verbessern und keine großen Schritte zurück gehen. Ich hab aktuell das Nokia N9 und soweit ich weiss bietet das iPhone immer noch kein prämentives Multitasking. Somit ist aktuell einzig BB10 oder gegen später JollaMobile ein möglicher Schritt nach vorne.

    Die Fehler die Du beschreibst hören sich alle höchst ärgerlich an. Aber da das Bold ein Gerät ist deren Anwendungen sowieso nicht auf QNX laufen fürchte ich das man von ihm nicht auf eine neue Gerätegeneration rückschlüsse ziehen kann. Die jetzige Mail app wird es auf den neuen Geräten sowieso nicht geben. Wenn man das neue System eventuell mit etwas vergleichen kann, dann wohl mit dem Playbook. Allerdings bekommt das ganze system eine neue Oberfläche und angepasste Anwendungen.

    Wir werden sehen was 2013 bringt. Ich würde es begrüßen wenn sich neben Android und iPhone eine alternative etablieren würde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: RIM 4,1%? Egal, ich kaufe BlackBerry 10!

    Autor noquarter 06.12.12 - 12:53

    IOS verwendet aber präemptives Multitasking. Sehe bei iOS keinen Rückschritt zu Nokia oder Rim.

    http://remote.hb9czv.ch/technik/multitasking/index.php

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: RIM 4,1%? Egal, ich kaufe BlackBerry 10!

    Autor MistelMistel 06.12.12 - 13:48

    Ich meinte auch auf Userebene. Das das darunterliegende Betriebssystem es könnte ist ja nochmal was anderes.

    Wo könnte ich denn bei einem aktuellen iPhone sehen welche Programme ich aktuell geöffnet habe und vorallem was diese gerade machen? (z.B. ob die Webseite inzwischen fertig geladen hat oder ich getrost noch ne Twitter nachricht lesen kann)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: RIM 4,1%? Egal, ich kaufe BlackBerry 10!

    Autor noquarter 06.12.12 - 13:56

    Klar geht das unter iOS und das ganz einfach:

    Zwei Mal den Home Button drücken, du erhälst dann eine Liste mit bereits geöffneten Apps. (Multitasking auf Userebene)

    Du kannst eine Twitter Nachricht schreiben, kurzzeitig zum Safari schalten und gleich wieder zurück zu deiner Twitter Nachricht ohne Probleme.

    http://support.apple.com/kb/HT4211?viewlocale=de_DE

    ps: alle iPhones, iPod und iPad mit iOS 4 beherrschen diese Funktion. Muss also nicht mal aktuell sein (iOS6).

    Wie gesagt besitze ich kein iPhone sonder meine Frau, ich selbst verwende das neuste Android, dennoch bin ich von iOS mehr als begeistert. Alles was implementiert ist funktioniert reibungslos.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.12 14:01 durch noquarter.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: RIM 4,1%? Egal, ich kaufe BlackBerry 10!

    Autor stechender kopfschmerz 06.12.12 - 15:44

    Guten Tag,

    selten soviel Unsinn gelesen....

    noquarter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das iPhone 4 von Apple ist auch nicht schlecht..
    >
    > Habe das BlackBarry Bold aktuell und bin überhaupt nicht zufrieden. Wenn
    > man telefoniert und versehentlich mit dem Ohr auf das Touchscreen kommt,
    > geht der Lautsprecher an und alle hören mit.. Es gibt auch keine Option den
    > Touchscreen bei dem Blackbarry auszuschalten. Im übrigen ist der
    > Touchscreen völlig Sinnlos bei Blackberry..

    Nun, das war bei den ersten Softwareversionen der Fall. Bei mir passiert das mit dem BB OS 7.1 nicht mehr. Vielleicht solltest Du mal aktualisieren.

    > Das zweite was mich sehr nervt
    > ist, sobald man das BB aus der Tasche zieht wird der Anruf angenommen ohne
    > das man sehen kann wer anruft und beim ziehen man versehentlich auf die
    > seitlichen Tasten kommt, wird der Anruf beendet.. Nervig aber die Option
    > lässt sich ändern.

    Wurstfinger?

    > Das nächste was unheimlich nervt, ist die Mail APP.

    Bei BB ist das keine APP! Wenn DU schon Frohsinn postest, dann soltest Du es etwas besser wissen.

    > Man findet keine gesendeten Nachrichten. (Black Barry ist mit dem Exchange
    > Server verbunden)

    Von wo aus gesendete Nachrichten? Vom BB? Wird in der Liste der Nachrichten angezeigt. Von Outlook / Notes? Hier auch. Wenn Du es "dediziert" haben möchtest. Imm BB Posteingang die BB Taste drücken -> Ordner anzeigen -> Gesendete Objekte (oder je nach Server Typ). Zurück geht das Ganze mit BB Taste drücken -> Ordner anzeigen -> Posteingang.

    > und wenn man eine Mail auf dem Desktop liest wird sie bei
    > Black Barry trotzdem als ungelesen angezeigt. (Vielleicht falsche
    > Einstellung, man weiß es nicht).

    Doch, man(n) weiß es. Falsche Berechtigungen im Exchange / BES Setup. Das kann an den MAPI Einstellungen liegen, daran dass Ihr Outlook im "Cached" Modus betreibt.. usw. Es hat einen Grund, der nicht am Bold auszumachen ist.

    > Positiv ist jedoch die Akkulaufzeit und Verarbeitung der Tastatur.
    >
    > Wenn ich mir nun das iPhone 4 meiner Frau anschaue, gibt es einfach diese
    > Probleme nicht.. Alle Funktionen funktionieren wie sie sollen.

    Ich habe beides. Und ich nutze Sie getrennt - den BB geschäftlich und das iPhone privat. Wer einmal weiß wie es läuft, wird ein iPhone Spielzeug auch nur dann nutzen. In seiner Freizeit, wo APPs ganz "dolle lustisch" sein können/dürfen. Geschäftlich ist das Ding Käse und hält bei mir, mit dem Akku, noch nichtmal den Vormittag durch.

    Gruß,
    Alexander

    - - -

    A person who won't read has no advantage over one who can't read.

    (Mark Twain)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.12 15:46 durch stechender kopfschmerz.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: RIM 4,1%? Egal, ich kaufe BlackBerry 10!

    Autor noquarter 06.12.12 - 16:43

    Ich würde es dir ja gern zeigen live das es kein Unsinn ist.. Es könnte aber auch an der BB Version liegen. Da es ein Firmentelefon ist und wir keine Rechte haben eine neue Software Version aufzuspielen, entfällt leider diese Option...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


  1. IBM Power8: Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht
    IBM Power8
    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

    IBM hat seine ersten Power8-Systeme vorgestellt. Mit vierstelligen US-Dollar-Preisen will das Unternehmen eine Alternative zu Intel-Rechnern anbieten. Zunächst kommen die sogenannten Scale-Out-Systeme auf den Markt, und über Openpower werden auch andere Hersteller Systeme anbieten.

  2. Printoo: Arduino kannste jetzt knicken
    Printoo
    Arduino kannste jetzt knicken

    Das auf Kickstarter erfolgreich finanzierte Projekt Printoo kombiniert verschiedene Techniken, um flache, biegsame Schaltungen auf Arduino-Basis zu ermöglichen.

  3. Cloud-Dienste: Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz
    Cloud-Dienste
    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

    Ein neuer Cloud-Anbieter wirbt mit einem "magischen Laufwerk", das niemals voll wird. Das Angebot lohnt sich im Vergleich zur Konkurrenz bereits ab einem Speicherbedarf von ein bis zwei Terabyte.


  1. 19:11

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:42

  5. 17:29

  6. 17:19

  7. 16:29

  8. 15:21