Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Preisgerüchte um die nächste…

ohne gebrauchtspiele...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ohne gebrauchtspiele...

    Autor: FrankTzFL1977 07.02.13 - 13:59

    Ohne gebrauchtspiele und dauer online ohne mich!
    Ich kaufe gerne ein spiel was es auch wert ist, aber nur als special und oder Collectors edition. Vorab dann die normale als gebraucht antesten evtl auch auf leicht mal durch spielen.
    Das wird aber mit den neuen konsolen nicht mehr gehen, also nix für mich dann doch lieber PC wo man so einen zwang ohne größere probleme los werden kann!
    Sony macht sich durch diese gier und rendite politik selbst den markt kaputt!

    _________________________________________________________________
    Legasthenie ist eine Krankheit! also kein Kommentar!

  2. Re: ohne gebrauchtspiele...

    Autor: Rei 07.02.13 - 14:03

    Woher nimmst du diese Gewissheit?

    Klar, Sony hat Patente in diese Richtung beantragt. Aber Patente heißen nicht automatisch, dass man das auch Umsetzt.

    Ob sie so was machen, sehen wir erst, wenn mehr bekannt ist. Davor ist jedes Stunk machen reine Zeit- und Nervenverschwenung.

    Lern: Abwarten und Tee trinken. Und sich auf zu regen, wenn die Zeit und Situation passt.

  3. Re: ohne gebrauchtspiele...

    Autor: thecrew 07.02.13 - 16:08

    "Sony hat Patente in diese Richtung beantragt. Aber Patente heißen nicht automatisch, dass man das auch Umsetzt. "

    Stimmt, ich "patentiere" auch immer nur dummes Gedankengut wo ich keinen echten nutzen drinn sehe. Einsetzen tue ich es ja nicht....

    Hauptsache keiner klaut mir mein Patent auf eine "Gebrauchtspielsperre"

  4. Re: ohne gebrauchtspiele...

    Autor: tomek 07.02.13 - 16:16

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Sony hat Patente in diese Richtung beantragt. Aber Patente heißen nicht
    > automatisch, dass man das auch Umsetzt. "
    >
    > Stimmt, ich "patentiere" auch immer nur dummes Gedankengut wo ich keinen
    > echten nutzen drinn sehe. Einsetzen tue ich es ja nicht....
    >
    > Hauptsache keiner klaut mir mein Patent auf eine "Gebrauchtspielsperre"

    Nokia hatte vor Jahren mal tausende ungenutzter Patente freigegeben. Sony (und nicht nur die) wird auch genügend ungenutzter Patente auf Halde haben. Zudem existiert ein signifikanter Unterschied zwischen dem theoretischen Ausformulieren einer Erfindung und der praktischen (und wirtschaftlich tragbaren) Umsetzung.

  5. Re: ohne gebrauchtspiele...

    Autor: Rei 07.02.13 - 17:00

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thecrew schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Sony hat Patente in diese Richtung beantragt. Aber Patente heißen nicht
    > > automatisch, dass man das auch Umsetzt. "
    > >
    > > Stimmt, ich "patentiere" auch immer nur dummes Gedankengut wo ich keinen
    > > echten nutzen drinn sehe. Einsetzen tue ich es ja nicht....
    > >
    > > Hauptsache keiner klaut mir mein Patent auf eine "Gebrauchtspielsperre"
    >
    > Nokia hatte vor Jahren mal tausende ungenutzter Patente freigegeben. Sony
    > (und nicht nur die) wird auch genügend ungenutzter Patente auf Halde haben.
    > Zudem existiert ein signifikanter Unterschied zwischen dem theoretischen
    > Ausformulieren einer Erfindung und der praktischen (und wirtschaftlich
    > tragbaren) Umsetzung.


    Danke! Perfekt zusammengefasst. :)

  6. Re: ohne gebrauchtspiele...

    Autor: wmayer 07.02.13 - 17:05

    Steam , Origin, Ubisoft Game Launcher. Ja wird man alles ohne Probleme los ...

  7. Re: ohne gebrauchtspiele...

    Autor: Huetti 07.02.13 - 19:21

    Na ja... sowohl Sony, als auch Microsoft arbeiten an einer Lösung um den Gebrauchtmarkt zu unterbinden oder zumindest stark einzuschränken. Das geschieht wahrscheinlich in Einklang oder Zusammenarbeit mit den Spielepublishern.

    Der erste Schritt waren Online-Pässe oder DLC-Codes. Der nächste Schritt wird eine zwanghafte Online-Aktivierung auch bei Konsolen sein. Das ist über kurz oder lang leider wohl so sicher wie das Amen in der Kirche.

    Ob bereits in den kommenden Konsolen hardwaretechnische Maßnahmen zur Einschränkung des Gebraucht-Marktes verbaut werden bleibt abzuwarten. Noch gibt es keine echten, bestätigten Aussagen zu irgend einer der kommenden Konsolen...

  8. Re: ohne gebrauchtspiele...

    Autor: Hösch 07.02.13 - 21:58

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, ich "patentiere" auch immer nur dummes Gedankengut wo ich keinen
    > echten nutzen drinn sehe. Einsetzen tue ich es ja nicht....

    Was denkst du wieviele Patente Technologiefirmen ungenutzt in der Schublade liegen haben?

  9. Re: ohne gebrauchtspiele...

    Autor: FrankTzFL1977 07.02.13 - 22:36

    Ohne große Probleme ;-) wenn man weiß wie :-)

    _________________________________________________________________
    Legasthenie ist eine Krankheit! also kein Kommentar!

  10. Re: ohne gebrauchtspiele...

    Autor: wmayer 08.02.13 - 09:32

    Und das natürlich vollkommen legal und man hat nie die Gefahr sich seinen NoCD-Crack irgendwas einzufangen. Genau. Mag das System natürlich nicht stören, da Windows sowieso nur in einer VM läuft und die dann nur neu gestartet werden muss - das Spiel läuft dann trotzdem toll und zwar gar nicht. Wenn man sich die sowieso nur saugt ist auch das kein Problem aber dann ist das doch sowieso alles egal.

    Also der Vorwurf ist der, dass auf der Konsole nur das passiert, was auf dem PC passiert -> Kontenbindung der Software , aber auf der Konsole ist das böse, weil man es da (zumindest zu beginn) nicht so leicht umgehen kann. Ist klar.

  11. Re: ohne gebrauchtspiele...

    Autor: Sharra 09.02.13 - 08:29

    Klar arbeiten sie alle an "One Person one buy" Systemen. Aber derzeit läuft ja z.B. auch eine Klage des Bundesverbandes der Verbraucherschützer gegen Valve, weil man dort (wie bei so vielen Portalen) keine Spiele mehr herauslösen und weitergeben darf. Sollte Valve vor Gericht verlieren (und das wird wohl schon fast zwangsläufig bis vor den BGH gehen) gilt das analog auch für alle anderen Systeme.
    Man kann nur hoffen, dass unsere Richter da nicht wieder ein riesiges Brett vorm Kopf haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. admeritia GmbH, Langenfeld
  2. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg und Tamm
  3. sonnen GmbH, Berlin oder Wildpoldsried
  4. e.solutions GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 54,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Altiscale: SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar
    Altiscale
    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

    SAP hat Altiscale gekauft, um bei Big Data mehr Möglichkeiten zu haben. Das Startup könnte in dem deutschen Konzern auch eine neue Strategie in dem Bereich schaffen.

  2. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.

  3. Ausrüster: Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz
    Ausrüster
    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

    Die Ausrüster sehen ein gutes Glasfasernetz als Grundvoraussetzung, damit Deutschland das Ziel erreichen kann, als erstes Land ein 5G-Netz aufzuspannen. Das ist noch nicht ausreichend ausgebaut.


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38