Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stellenabbau: Vodafone sagt aus…

Der Rösler ist abgesagt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Rösler ist abgesagt

    Autor: baltasaronmeth 07.06.13 - 13:58

    Vodafone hat reagiert. Als volksnahes Unternehmen hat Vodafone Rösler abgesagt, bevor er weiteren Schaden anrichten konnte. Da Phillip Rösler jetzt abgesagt wurde, können alle aufatmen. Vodafone entschuldigt sich noch, Rösler nicht schon abgesagt zu haben, bevor er auf das Gesundheitswesen Einfluss nehmen konnte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Der Rösler ist abgesagt

    Autor: M.Kessel 07.06.13 - 14:06

    Quatsch, die haben einfach Angst das 500 entlassene Mitarbeiter Rösler mal ihre liberale Meinung sagen.

    Und ihn ggfls. dabei mit Buhrufen und Naturalien mit weit abgelaufenem Verfallsdatum bedenken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Der Rösler ist abgesagt

    Autor: caso 07.06.13 - 17:51

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quatsch, die haben einfach Angst das 500 entlassene Mitarbeiter Rösler mal
    > ihre liberale Meinung sagen.
    >
    > Und ihn ggfls. dabei mit Buhrufen und Naturalien mit weit abgelaufenem
    > Verfallsdatum bedenken.


    Also im Gegensatz zu Rot-Grün steht die FDP für den Arbeitsplatzerhalt in Deutschland. Die Arbeitsplätze werden ganz bestimmt nicht wegen der liberalen Politik von hier ins Ausland verlagert oder gestrichen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Der Rösler ist abgesagt

    Autor: commander1975 07.06.13 - 18:25

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.Kessel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    >
    > Also im Gegensatz zu Rot-Grün steht die FDP für den Arbeitsplatzerhalt in
    > Deutschland. Die Arbeitsplätze werden ganz bestimmt nicht wegen der
    > liberalen Politik von hier ins Ausland verlagert oder gestrichen.

    Herje, das ist nun schon dein drittes Anti-"Rot-Grün" Post, hast du denn keine anderen Feindbilder ?
    Ich gestehe, das Guido W früher mein liebstes Feindbild bei der FDP war, aber Rösler hat stark aufgeholt. Da wünscht man Frau Merkel ja schon fast ein langes Leben, bewahrt es uns doch vor Rösler als Kanzler.

    Ach und nur mal vorweg als Info, ich habe weder rot noch grün gewählt ;-)

    Kannst du deine Behauptungen bezüglich der Arbeitsplatz-sichernden Politik der FDP auch irgendwie belegen ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Der Rösler ist abgesagt

    Autor: caso 07.06.13 - 19:46

    commander1975 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > caso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > M.Kessel schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > Also im Gegensatz zu Rot-Grün steht die FDP für den Arbeitsplatzerhalt
    > in
    > > Deutschland. Die Arbeitsplätze werden ganz bestimmt nicht wegen der
    > > liberalen Politik von hier ins Ausland verlagert oder gestrichen.
    >
    > Herje, das ist nun schon dein drittes Anti-"Rot-Grün" Post, hast du denn
    > keine anderen Feindbilder ?
    > Ich gestehe, das Guido W früher mein liebstes Feindbild bei der FDP war,
    > aber Rösler hat stark aufgeholt. Da wünscht man Frau Merkel ja schon fast
    > ein langes Leben, bewahrt es uns doch vor Rösler als Kanzler.
    >
    > Ach und nur mal vorweg als Info, ich habe weder rot noch grün gewählt ;-)

    Die Piraten mit ihrem Grundeinkommen würde ich in die selbe Ecke schieben.

    > Kannst du deine Behauptungen bezüglich der Arbeitsplatz-sichernden Politik
    > der FDP auch irgendwie belegen ?

    Das sagt mir schon mein Verstand: Durch weitere Bürokratie, Steuererhöhungen, Stärkung der Arbeitnehmerrechte und unzählige Vorschriften kann man keine Arbeitsplätze schaffen (Beamtenstellen mal ausgenommen). Ich habe nichts gegen die aufgezählten Dinge, aber bitte nur in Maßen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Der Rösler ist abgesagt

    Autor: commander1975 07.06.13 - 21:50

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Piraten mit ihrem Grundeinkommen würde ich in die selbe Ecke schieben.

    Im Prinzip ist doch Hartz IV das Grundeinkommen, es heißt nur nicht so.

    > > Kannst du deine Behauptungen bezüglich der Arbeitsplatz-sichernden
    > Politik
    > > der FDP auch irgendwie belegen ?
    >
    > Das sagt mir schon mein Verstand: Durch weitere Bürokratie,
    > Steuererhöhungen, Stärkung der Arbeitnehmerrechte und unzählige
    > Vorschriften kann man keine Arbeitsplätze schaffen (Beamtenstellen mal
    > ausgenommen). Ich habe nichts gegen die aufgezählten Dinge, aber bitte nur
    > in Maßen.

    Mit anderen Worten du kannst es nicht.
    Außerdem widersprichst du dir selbst, einerseits wetterst du gegen Rot-Grün, dabei hat doch gerade die Agenda 2010 einiges arbeitgeberfreundliches.
    Die Praxis hat aber gezeigt, daß die Wirtschaft eben nicht so investiert wie sie es durch die Steuererleichterungen hätte tun sollen und andererseits sind durch die Lockerungen im Kündigungsschutz, wie du schon selbst geschrieben hast, Zeitarbeit und Leiharbeit gefördert worden.
    Wenn man also die Arbeitnehmerrechte noch weiter schwächt werden sich diese Misstände nicht verbessern, eher das Gegenteil wird eintreten.

    Ich will nicht behaupten, daß ich ein Patentrezept hätte, allerdings wäre ein notwendiger Schritt die EU-weite Angleichung von Löhnen und Lebensqualität, bzw der Lebenshaltungskosten (letztendlich muss man aber weltweit einen gewissen Standard etablieren).

    Ein Unternehmen muss Gewinn machen um existieren zu können, allerdings hat man bei der Hochfinanz den Eindruck das Gier an erster Stelle steht.
    Muss ein Manager, der kein unternehmerisches Risiko trägt, unbedingt 150 Millionen Euro im Jahr verdienen, wären nicht 50 oder gar 15 Millionen ausreichend ?
    Warum bezahlt man Managern fette Boni wenn Sie Verlust einfahren ?
    Warum bekommt der Arbeiter in einem Drittwelt-Land gerade mal ein Promill Lohn von dem Preis des Produktes das er gefertigt hat ?

    Deutschland ist zwar eine Exportnation, aber ohne Binnennachfrage kann der, von dir so viel zitierte, "Mittelstand" nicht überleben. Oder mit den Worten von Henry Ford ausgedrückt : "Autos kaufen keine Autos"

    Und diese Mechanismen kannst du nicht auf "Rot-Grün" schieben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH, Berlin
  2. Weber Maschinenbau GmbH, Neubrandenburg, Groß Nemerow
  3. Joseph Vögele AG, Ludwigshafen
  4. Daimler AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen
Jetzt Abo abschließen >

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Palit Geforce GTX 1070 für 434,90€, Zotac Geforce GTX 1080 nur 689,00€, Samsung M.2 256...
  2. 199,00€
  3. 0,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Pikachu versus Bundeswehr
  2. Nintendo Gewinn steigt durch Pokémon Go kaum an
  3. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland

  1. Spionage im Wahlkampf: Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken
    Spionage im Wahlkampf
    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

    Die US-Demokraten mit Präsidentschaftskandidatin Clinton sind offenbar ein weiteres Mal gehackt worden. Aber auch Russland will Opfer eines Cyberangriffs geworden sein.

  2. Comodo: Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst
    Comodo
    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

    Eine Sicherheitslücke der TLS-Zertifizierungsstelle Comodo hat es unter Umständen erlaubt, Zertifikate für fremde Domains auszustellen. Angriffspunkt waren dabei die Verifikationsmails, die an den Domaininhaber gesendet werden.

  3. Autonomes Fahren: Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
    Autonomes Fahren
    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

    Die neue E-Klasse von Mercedes-Benz ist noch lange kein autonomes Auto. Ein Werbespot in den USA ging Verbraucherschützern daher viel zu weit.


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05