1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stellenabbau: Vodafone sagt aus…

Der Rösler ist abgesagt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Rösler ist abgesagt

    Autor: baltasaronmeth 07.06.13 - 13:58

    Vodafone hat reagiert. Als volksnahes Unternehmen hat Vodafone Rösler abgesagt, bevor er weiteren Schaden anrichten konnte. Da Phillip Rösler jetzt abgesagt wurde, können alle aufatmen. Vodafone entschuldigt sich noch, Rösler nicht schon abgesagt zu haben, bevor er auf das Gesundheitswesen Einfluss nehmen konnte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Der Rösler ist abgesagt

    Autor: M.Kessel 07.06.13 - 14:06

    Quatsch, die haben einfach Angst das 500 entlassene Mitarbeiter Rösler mal ihre liberale Meinung sagen.

    Und ihn ggfls. dabei mit Buhrufen und Naturalien mit weit abgelaufenem Verfallsdatum bedenken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Der Rösler ist abgesagt

    Autor: caso 07.06.13 - 17:51

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quatsch, die haben einfach Angst das 500 entlassene Mitarbeiter Rösler mal
    > ihre liberale Meinung sagen.
    >
    > Und ihn ggfls. dabei mit Buhrufen und Naturalien mit weit abgelaufenem
    > Verfallsdatum bedenken.


    Also im Gegensatz zu Rot-Grün steht die FDP für den Arbeitsplatzerhalt in Deutschland. Die Arbeitsplätze werden ganz bestimmt nicht wegen der liberalen Politik von hier ins Ausland verlagert oder gestrichen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Der Rösler ist abgesagt

    Autor: commander1975 07.06.13 - 18:25

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.Kessel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    >
    > Also im Gegensatz zu Rot-Grün steht die FDP für den Arbeitsplatzerhalt in
    > Deutschland. Die Arbeitsplätze werden ganz bestimmt nicht wegen der
    > liberalen Politik von hier ins Ausland verlagert oder gestrichen.

    Herje, das ist nun schon dein drittes Anti-"Rot-Grün" Post, hast du denn keine anderen Feindbilder ?
    Ich gestehe, das Guido W früher mein liebstes Feindbild bei der FDP war, aber Rösler hat stark aufgeholt. Da wünscht man Frau Merkel ja schon fast ein langes Leben, bewahrt es uns doch vor Rösler als Kanzler.

    Ach und nur mal vorweg als Info, ich habe weder rot noch grün gewählt ;-)

    Kannst du deine Behauptungen bezüglich der Arbeitsplatz-sichernden Politik der FDP auch irgendwie belegen ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Der Rösler ist abgesagt

    Autor: caso 07.06.13 - 19:46

    commander1975 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > caso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > M.Kessel schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > Also im Gegensatz zu Rot-Grün steht die FDP für den Arbeitsplatzerhalt
    > in
    > > Deutschland. Die Arbeitsplätze werden ganz bestimmt nicht wegen der
    > > liberalen Politik von hier ins Ausland verlagert oder gestrichen.
    >
    > Herje, das ist nun schon dein drittes Anti-"Rot-Grün" Post, hast du denn
    > keine anderen Feindbilder ?
    > Ich gestehe, das Guido W früher mein liebstes Feindbild bei der FDP war,
    > aber Rösler hat stark aufgeholt. Da wünscht man Frau Merkel ja schon fast
    > ein langes Leben, bewahrt es uns doch vor Rösler als Kanzler.
    >
    > Ach und nur mal vorweg als Info, ich habe weder rot noch grün gewählt ;-)

    Die Piraten mit ihrem Grundeinkommen würde ich in die selbe Ecke schieben.

    > Kannst du deine Behauptungen bezüglich der Arbeitsplatz-sichernden Politik
    > der FDP auch irgendwie belegen ?

    Das sagt mir schon mein Verstand: Durch weitere Bürokratie, Steuererhöhungen, Stärkung der Arbeitnehmerrechte und unzählige Vorschriften kann man keine Arbeitsplätze schaffen (Beamtenstellen mal ausgenommen). Ich habe nichts gegen die aufgezählten Dinge, aber bitte nur in Maßen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Der Rösler ist abgesagt

    Autor: commander1975 07.06.13 - 21:50

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Piraten mit ihrem Grundeinkommen würde ich in die selbe Ecke schieben.

    Im Prinzip ist doch Hartz IV das Grundeinkommen, es heißt nur nicht so.

    > > Kannst du deine Behauptungen bezüglich der Arbeitsplatz-sichernden
    > Politik
    > > der FDP auch irgendwie belegen ?
    >
    > Das sagt mir schon mein Verstand: Durch weitere Bürokratie,
    > Steuererhöhungen, Stärkung der Arbeitnehmerrechte und unzählige
    > Vorschriften kann man keine Arbeitsplätze schaffen (Beamtenstellen mal
    > ausgenommen). Ich habe nichts gegen die aufgezählten Dinge, aber bitte nur
    > in Maßen.

    Mit anderen Worten du kannst es nicht.
    Außerdem widersprichst du dir selbst, einerseits wetterst du gegen Rot-Grün, dabei hat doch gerade die Agenda 2010 einiges arbeitgeberfreundliches.
    Die Praxis hat aber gezeigt, daß die Wirtschaft eben nicht so investiert wie sie es durch die Steuererleichterungen hätte tun sollen und andererseits sind durch die Lockerungen im Kündigungsschutz, wie du schon selbst geschrieben hast, Zeitarbeit und Leiharbeit gefördert worden.
    Wenn man also die Arbeitnehmerrechte noch weiter schwächt werden sich diese Misstände nicht verbessern, eher das Gegenteil wird eintreten.

    Ich will nicht behaupten, daß ich ein Patentrezept hätte, allerdings wäre ein notwendiger Schritt die EU-weite Angleichung von Löhnen und Lebensqualität, bzw der Lebenshaltungskosten (letztendlich muss man aber weltweit einen gewissen Standard etablieren).

    Ein Unternehmen muss Gewinn machen um existieren zu können, allerdings hat man bei der Hochfinanz den Eindruck das Gier an erster Stelle steht.
    Muss ein Manager, der kein unternehmerisches Risiko trägt, unbedingt 150 Millionen Euro im Jahr verdienen, wären nicht 50 oder gar 15 Millionen ausreichend ?
    Warum bezahlt man Managern fette Boni wenn Sie Verlust einfahren ?
    Warum bekommt der Arbeiter in einem Drittwelt-Land gerade mal ein Promill Lohn von dem Preis des Produktes das er gefertigt hat ?

    Deutschland ist zwar eine Exportnation, aber ohne Binnennachfrage kann der, von dir so viel zitierte, "Mittelstand" nicht überleben. Oder mit den Worten von Henry Ford ausgedrückt : "Autos kaufen keine Autos"

    Und diese Mechanismen kannst du nicht auf "Rot-Grün" schieben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Leistungsschutzrecht: Wie die VG Media der Google-Konkurrenz das Leben schwermacht
Leistungsschutzrecht
Wie die VG Media der Google-Konkurrenz das Leben schwermacht
  1. Google-Chef Eric Schmidt sieht schon wieder das Ende des Internets
  2. Europäisches Leistungsschutzrecht Oettinger droht wieder mit der Google-Steuer
  3. Leistungsschutzrecht Google News in Spanien wird dichtgemacht

Erneuerbare Energie: Gigantische Kraftwerke sollen Ebbe und Flut zu Strom machen
Erneuerbare Energie
Gigantische Kraftwerke sollen Ebbe und Flut zu Strom machen
  1. Abenteuer erneuerbare Energie Solar Impulse startet zum Weltflug mit Sonnenenergie
  2. Erneuerbare Energie Brennstoffzelle aus dem 3D-Drucker

Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on: Rund, schnell, teuer
Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on
Rund, schnell, teuer
  1. Galaxy S6 und Edge-Variante Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
  2. Exynos 7 Octa Schneller Prozessor des Galaxy S6 wird in 14 nm gefertigt
  3. Qualcomm-Prozessor LG widerspricht Hitzeproblemen beim Snapdragon 810

  1. EU-Datenschutzreform: Verbraucherschützer warnen vor "Ausverkauf" der Nutzerrechte
    EU-Datenschutzreform
    Verbraucherschützer warnen vor "Ausverkauf" der Nutzerrechte

    Die Verhandlungen zur EU-Datenschutzreform treten in die entscheidende Phase. Die Pläne der EU-Staaten stoßen bei Verbraucherschützern jedoch auf große Bedenken.

  2. DSL/Mobilfunk: O2 hält Watchever-Nutzung trotz Drosselung für möglich
    DSL/Mobilfunk
    O2 hält Watchever-Nutzung trotz Drosselung für möglich

    O2-DSL-Kunden können trotz Drosselung dreieinhalb Stunden aktives Streaming am Tag nutzen, rechnet der Netzbetreiber vor. Watchever werde unterwegs im Mobilfunk nicht aktiv genutzt, sondern mit seiner Offline-Funktion.

  3. Anhörung im Bundestag: Leistungsschutzrecht findet Unterstützer
    Anhörung im Bundestag
    Leistungsschutzrecht findet Unterstützer

    Eine Anhörung im Bundestag hat die Probleme mit dem Leistungsschutzrecht wieder deutlich gemacht. Bezeichnend ist, dass nur eine bestimmte Suchmaschine inzwischen eine Nutzungslizenz abgeschlossen hat.


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 17:08

  4. 16:52

  5. 16:14

  6. 15:37

  7. 15:32

  8. 13:56