Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steven Sinofsky: Bill Gates…

Bill Gates war der letzte sympathische CEO

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bill Gates war der letzte sympathische CEO

    Autor: natasha 14.11.12 - 12:44

    in der IT-Popkultur. Jobs, Ballmer, Ellison, Elop, ... alles Widerlinge oder peinlich (Zuckerberg).

  2. Re: Bill Gates war der letzte sympathische CEO

    Autor: F.A.M.C. 14.11.12 - 12:55

    Bill Gates und Steve Ballmer - das Dreamteam. =D

    http://www.youtube.com/watch?v=IY2j_GPIqRA

  3. Re: Bill Gates war der letzte sympathische CEO

    Autor: Rock_Bottom 14.11.12 - 13:33

    Seine Arbeit hin oder her. Gates mochte ich auch immer wahnsinnig gerne. Ballmer hatte immer etwas schmieriges und aggressives, dass ich mittlerweile einfach auch mit Windows verbinde.

    Dann doch lieber der lustige Linux Pinguin. :)

  4. Re: Bill Gates war der letzte sympathische CEO

    Autor: ssssssssssssssssssss 14.11.12 - 13:45

    Torvalds ist jetzt auch nicht unbedingt ein Charmbolzen :D

  5. Re: Bill Gates war der letzte sympathische CEO

    Autor: derKlaus 14.11.12 - 13:48

    Rock_Bottom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann doch lieber der lustige Linux Pinguin. :)
    Ich muss da derzeit immer an Linus Torvalds Foto mit ausgestrcktem Mittelfinger denken. Das finde ich nun weniger lustig.

  6. Re: Bill Gates war der letzte sympathische CEO

    Autor: Emulex 14.11.12 - 14:13

    http://www.youtube.com/watch?v=v5uw07iEkjU

    Einfach ein authentischer Mensch der sich selbst nicht zu ernst nimmt - eine seltene Eigenschaft bei Figuren wie Jobs, Ellison und von den Bankenfuzzis brauchen wir garnicht reden, die gehören sich alle im Meer versenkt.

  7. Re: Bill Gates war der letzte sympathische CEO

    Autor: a user 14.11.12 - 14:29

    natasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in der IT-Popkultur. Jobs, Ballmer, Ellison, Elop, ... alles Widerlinge
    > oder peinlich (Zuckerberg).

    Bill Gates sympathisch? OO
    Der code-klauende, trivial-patentierende und verlogene Schwindler?

  8. Re: Bill Gates war der letzte sympathische CEO

    Autor: a user 14.11.12 - 14:30

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rock_Bottom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann doch lieber der lustige Linux Pinguin. :)
    > Ich muss da derzeit immer an Linus Torvalds Foto mit ausgestrcktem
    > Mittelfinger denken. Das finde ich nun weniger lustig.

    kann ich verstehen, wenn man man auf so verlogene diebe wie bill gates steht.

  9. Re: Bill Gates war der letzte sympathische CEO

    Autor: schumischumi 14.11.12 - 14:45

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > natasha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > in der IT-Popkultur. Jobs, Ballmer, Ellison, Elop, ... alles Widerlinge
    > > oder peinlich (Zuckerberg).
    >
    > Bill Gates sympathisch? OO
    > Der code-klauende, trivial-patentierende und verlogene Schwindler?


    denke auch dass er weniger ein sympathischer CEO war allerdings halte ich ihn, soweit ich ihn durch die medienlandschaft kennenlernen durfte, für einen sympathischen menschen.
    Beruf != Persönlichkeit

  10. Re: Falsche Reihenfolge

    Autor: Muhaha 14.11.12 - 15:46

    Gates war während seiner CEO-Zeit genau das gleiche arrogante Arschloch wie all die anderen CEOs großer Firmen. Gates ist erst nach (!) seinem Rücktritt zu einem Menschen mutiert.

  11. Re: Bill Gates war der letzte sympathische CEO

    Autor: derKlaus 14.11.12 - 15:53

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kann ich verstehen, wenn man man auf so verlogene diebe wie bill gates
    > steht.

    Ging um was anderes, einfach mal die Suchmaschine hier benutzen.

  12. Re: Falsche Reihenfolge

    Autor: F.A.M.C. 14.11.12 - 15:54

    Ich finde es toll, dass du Bill Gates so gut kennst. Hast sicher mit ihm zusammengearbeitet.

    Beschaffst du mir bitte ein Autogramm von Bill Gates? =)

  13. Re: Bill Gates war der letzte sympathische CEO

    Autor: Hotohori 14.11.12 - 15:59

    Kannte ich noch gar nicht, nettes amüsantes und sympathisches Video. ^^

  14. Re: Falsche Reihenfolge

    Autor: bofhl 14.11.12 - 15:59

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gates war während seiner CEO-Zeit genau das gleiche arrogante Arschloch wie
    > all die anderen CEOs großer Firmen. Gates ist erst nach (!) seinem
    > Rücktritt zu einem Menschen mutiert.
    Tatsächlich? Wie lange sind Sie denn bereits mit ihm (persönlich) befreundet?

  15. Re: Falsche Reihenfolge

    Autor: Hotohori 14.11.12 - 16:01

    Der Punkt ist: als CEO bleibt einem eigentlich gar nichts anderes übrig als so zu sein bzw. so zu werden, wenn man erfolgreich sein will, ansonsten tanzen einem Andere zu sehr vor der Nase rum, weil sie einen nicht ernst genug nehmen. ^^

  16. Re: Bill Gates war der letzte sympathische CEO

    Autor: a user 14.11.12 - 16:03

    sympathisch ist eine persönliche eigenschaft. du magst ihn als einen guten/kompetenten ceo sehen, aber sympathisch ist eine persönliche eigenschaft.

    und bei dem was er so alles beruflich getan hat ist das zeichnend für seinen charakter.

    beruf =/= persönlichkeit halte ich so für im grunde falsch. es gibt unterschiede, ja sogar sehr große, aber es gibt auch dinge, die für die persönlichkeit sprechen, wenn man diese im berufsleben tut.

    das er in den medien schön grinst und weiß die klappe im richtigen moment zu halten macht ihn für mich nicht sympathisch. es zeigt bestennfalls, dass er weiß wie er sein image pfegen muss.

  17. Re: Falsche Reihenfolge

    Autor: a user 14.11.12 - 16:05

    ist das so? als ceo belibt einem nichts anderes übrig als andere auszubeuten, zu beklauen, deren arbeit als seine auszugeben, andere firmen zu ruinieren, gegener zu defarmieren, zu bestechen und zu lügen auf teufel komm raus?

    vieleicht. aber er ist sicherlich einer der besten auf diesem gebiet. sympathisch macht ihn das z.m. für mich nicht. mir schauderts den rücken sympathi in positiver verbindung mit bill gates zu lesen.

  18. Re: Bill Gates war der letzte sympathische CEO

    Autor: BLi8819 14.11.12 - 16:14

    > Der code-klauende, trivial-patentierende und verlogene Schwindler?

    Ist das nicht die Definition von CEO?

  19. Re: Falsche Reihenfolge

    Autor: Muhaha 14.11.12 - 16:47

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie lange sind Sie denn bereits mit ihm (persönlich)
    > befreundet?

    Seit ich Nachrichten aus der IT-Welt lese und den Werdegang Microsofts verfolge. Also seit mehr als zwanzig Jahren. Bill und ich haben ne Menge miteinander durchgemacht.

  20. Re: Falsche Reihenfolge

    Autor: Muhaha 14.11.12 - 16:49

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist das so? als ceo belibt einem nichts anderes übrig als andere
    > auszubeuten, zu beklauen, deren arbeit als seine auszugeben, andere firmen
    > zu ruinieren, gegener zu defarmieren, zu bestechen und zu lügen auf teufel
    > komm raus?

    Ja. Weil das System dieser Konzerne nur solche Leute an die Spitze lässt, weil unsere Gesellschaft auch Leute mit Anerkennung belohnt, die sich mit skrupellosen Methoden nach oben boxen.

    Schau Dir an, wie ein Steve Jobs als Heilsbringer und IT-Erlöser verehrt wird. Und zwar genau von den Menschen, die nicht mit ihm zusammenarbeiten mussten, den Jobs war ebenso ein skrupelloses, rücksichtloses Aas.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.12 16:50 durch Muhaha.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Düsseldorf
  2. Finanz Informatik GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Münster
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. über Robert Half Technology, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. 399,00€ (Lieferung am 10. November)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

  1. Smartphones und Tablets: Bundestrojaner soll mehr können können
    Smartphones und Tablets
    Bundestrojaner soll mehr können können

    Das BKA will künftig auch Smartphones und Tablets mit einem Trojaner infizieren können. Die aktuelle Version des Bundestrojaners kommt nur mit Windows zurecht.

  2. Internetsicherheit: Die CDU will Cybersouverän werden
    Internetsicherheit
    Die CDU will Cybersouverän werden

    Die Internetsicherheit ist ein hohes Gut - die CDU will diese mit einer Reihe von Maßnahmen verbessern. Wieso das Knacken von Verschlüsselung dazu gehört, bleibt ihr Geheimnis.

  3. 3D-Flash-Speicher: Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig
    3D-Flash-Speicher
    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

    Knapp 24.000 Quadratmeter mehr Reinraumfläche: In der Fab 10 in Singapur möchte Micron verstärkt 3D-Flash-Speicher produzieren. Das lässt sich der Hersteller einige Milliarden US-Dollar kosten.


  1. 19:24

  2. 19:05

  3. 18:25

  4. 17:29

  5. 14:07

  6. 13:45

  7. 13:18

  8. 12:42