1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steven Sinofsky: Möglicher…

die ratten ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. die ratten ...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.11.12 - 14:26

    verlassen das sinkende schiff.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: die ratten ...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.11.12 - 14:38

    Nein, die Ratten sitzen seit zig Jahren an der Reling und besingen den Untergang des Schiffes, der aber einfach nicht kommen will. Aber singt nur weiter, meine Mäuse, singt nur :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: die ratten ...

    Autor: Technikfreak 13.11.12 - 15:40

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > verlassen das sinkende schiff.
    Ich sehe nichts sinken und Geier schweben auch noch keine. So long.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: die ratten ...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.11.12 - 19:25

    Ich sehe ganz andere Organisationen sinken. ^^

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: die ratten ...

    Autor: Technikfreak 13.11.12 - 20:53

    Erzähl mal

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: die ratten ...

    Autor: violator 13.11.12 - 22:10

    Wieso, hat wieder ein Opensource-Projekt seine Mitarbeiter verloren, weil die lieber ihren eigenen Fork machen wollen, statt an einem Strang zu ziehen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: die ratten ...

    Autor: Technikfreak 14.11.12 - 00:12

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso, hat wieder ein Opensource-Projekt seine Mitarbeiter verloren, weil
    > die lieber ihren eigenen Fork machen wollen, statt an einem Strang zu
    > ziehen?

    Was hat das mit MS zu tun?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: die ratten ...

    Autor: Hu5eL 20.11.12 - 12:15

    MMD :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

  1. Big Brother Awards: Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook
    Big Brother Awards
    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

    In Österreich wurden die Gewinner der Big Brother Awards bekanntgegeben: Nelli Kroes und Siim Kallas von der EU Kommission erhalten ihn für Ecall in Autos, Facebook für seine psychologischen Experimente mit Nutzern.

  2. iFixit: Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt
    iFixit
    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

    Die Bastler von iFixit haben das iPad Mini 3 von Apple auseinander genommen. Die Befestigung des neuen Fingerabdrucksensor ist ungewöhnlich und dürfte beim Reparieren Schwierigkeiten verursachen.

  3. Illegales Streaming: Razzien gegen Betreiber von Kinox.to
    Illegales Streaming
    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

    Ermittler haben sechs Wohn- und Geschäftsräume in vier deutschen Bundesländern durchsucht, um Kinox.to stillzulegen. Doch die beiden Hauptbeschuldigten sind entkommen, gegen sie wird jetzt europaweit gefahndet. Die Plattform ist online geblieben.


  1. 21:30

  2. 20:43

  3. 19:59

  4. 15:19

  5. 13:47

  6. 13:08

  7. 12:11

  8. 01:52